Bewerbung für das Sommersemester 2021

Hier finden Sie allgemeine Informationen zur Bewerbung für den Bachelorstudiengang Pflege:

www.ash-berlin.eu/fileadmin/Daten/Einrichtungen/StudierendenCenter/ImmaAmt/Bewerber_mit_Zulassung/Bewerbungsinformation_zum_Zulassungsantrag__Pflege_SoSe_2021.pdf

Hier finden Sie den Zulassungsantrag für den Bachelorstudiengang Pflege:

www.ash-berlin.eu/fileadmin/Daten/Einrichtungen/StudierendenCenter/ImmaAmt/Bewerber_mit_Zulassung/Zulassungsantrag_BAP_Pflege_SoSe_2021.pdf

Diesen senden Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben mit Ihren Unterlagen postalisch ein:

Alice Salomon Hochschule

StudierendenCenter - Immatrikulationsamt

Alice-Salomon-Platz 5

12627 Berlin

Weiterqualifizierung

Die Weiterqualifizierung richtet sich an staatlich anerkannte Pflegefachkräfte aus den Bereichen der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Altenpflege.

Durch wissenschaftliche Reflexion der bisherigen Arbeit, erweitern die Studierenden ihr Fachwissen und ihre Methodenkompetenz und erhalten so mehr Handlungskompetenz im Gesundheitssystem. Im interdisziplinären Austausch und in enger fachlicher Begleitung durch Dozierende werden neue Handlungsoptionen für die berufliche Praxis entwickelt.

Die weiterqualifizierende Studienform ist ebenfalls als blended learning Studium konzipiert, das heißt, Präsenzphasen und Online-Veranstaltungen wechseln sich ab. Da die Studierenden auf Antrag 50 % ihrer vorherigen Ausbildung angerechnet bekommen können, werden sie weniger Module absolvieren. Es ist mit einem Workload von drei Tagen in der Woche zu rechnen.

Wer mit dem Bachelor of Science abschließen möchte, absolviert im zweiten Semester einmalig einen achtwöchigen Praxiseinsatz.

Aufbauend auf dem bisherigen Abschluss als Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger_in oder Altenpfleger_in ist es ebenfalls möglich die Berufszulassung als Pflegefachfrau_mann zu erhalten. Dafür werden die berufszulassenden Prüfungen absolviert, das Praktikum verschiebt sich in das 6. Semester und ist 12 Wochen lang. 

In beiden Fällen schließt das Studium im 7. Semester mit einer fachspezifischen Bachelorarbeit ab.

  • wissenschaftliche Kenntnisse erwerben, anwenden und kritisch reflektieren
  • hochkomplexe pflegerische Bedürfnisse und Bedarfe ergründen
  • gesundheitsfördernd, präventiv und palliativ denken und handeln
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Qualitative und quantitative Forschungsmethode
  • Versorgung von Menschen mit Beratungs-, Unterstützungs- und Pflegebedarf in häuslichen, ambulanten, teilstationären und stationären Settings
  • verhaltens- und verhältnisorientierte Gesundheitsförderung und -prävention
  • Mitgestaltung integrierter Versorgungssysteme
  • interprofessionelle Zusammenarbeit mit Vertreter_innen anderer Gesundheitsberufe
  • Bachelor of Science
  • Im 6. Semester kann mit der berufszulassenden Prüfung die Berufsbezeichnung Pflegefachfrau_mann erlangt werden
  • Zertifikat über die Qualifizierung als Praxisanleiter_in
  • Anerkennung als Pflegeberater_in

Die Absolvierenden können nach dem Studium in vielfältigen Bereichen des Gesundheitssektors arbeiten: in der Klinik, im Pflegeheim, in der ambulanten Pflege, in Beratungsstellen sowie im Rahmen neuer Versorgungsformen.

Zusätzlich werden die erforderlichen Kompetenzen für eine Tätigkeit in den Bereichen Wissenschaft und Beratung im Gesundheitswesen erlangt. Weiterhin sind die Absolvierenden befähigt, sich berufspolitisch zu engagieren und an der wissenschaftlichen Fundierung ihres Berufs mitzuwirken.

Der Bachelor-Abschluss bildet die Basis für weitere Karriereschritte im Bereich der Pflege, Wissenschaft und Forschung. Die Voraussetzungen für ein Masterstudium werden geschaffen. Vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten können fachlich erweitert und vertieft werden. 

Es fallen keine Studiengebühren an. Lediglich der übliche Semesterbeitrag ist zu entrichten. Hier ist das Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr in Berlin enthalten. Hinweise zur Finanzierung des Studiums erhalten Sie bei der allgemeinen Studienberatung.

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (HZB)

Hierbei handelt es sich um die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder eine aufgrund einer durch Rechtsvorschriften oder von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung.

Fall Sie keinen der aufgelisteten Abschlüsse haben, können Sie sich nach § 11 des Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) sich bewerben. (www.berlin.de/sen/wissenschaft/service/recht/)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzung

Allgemeine Zugangs-und Zulassungvoraussetzung

1. Frist- und formgerechte Bewerbung
2. der Nachweis der allgemeinen Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine sonstige gesetzliche vorgesehene Studienberechtigung
3. Ggf. weitere Nachweise gemäß der Satzung über die Ausgestaltung des hochschuleigenen Auswahlverfahrens der ASH Berlin

Zum Seitenanfang

Gesundheitszeugnis und Impfnachweis