Selbstwertstärkende konfrontierende Pädagogik und Neue Autorität in Schule und Jugendhilfe

Nr 52.19
Kursformat: Einzelseminar
Kursbeginn: 08.05.2019
Seminarzeiten: Mi/Do: 08.05. bis 09.05.2019 (10.00-17.00 Uhr)
Seminarort: ASH
Anmeldefrist: 17.04.2019
Teilnahmegebühr: 156,00 €

Kursbeschreibung

Leitidee
Immer wieder werden Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Lehrer_innen mit „auffällig“ und auch gewalttätig erlebten Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen konfrontiert. Sie sind mitunter ratlos, wie sie auf diese Verhaltensweisen kompetent reagieren sollen. Der Ansatz der „selbstwertstärkenden konfrontierenden Pädagogik“ und der „Neuen Autorität“ beschreibt die Notwendigkeit, den verantwortlichen Erziehungspersonen Mittel an die Hand zu geben, um Regeln aufzustellen und deren Einhaltung wertschätzend anwenden zu können. Die Anwendung der „selbstwertstärkenden konfrontierenden Pädagogik“ und „Neuen Autorität“ kann den Betroffenen wichtige Anregungen bieten, wie in schwierigen Situationen die eigene Handlungsfähigkeit (wieder-)hergestellt werden kann. Die Erziehungsverantwortlichen lernen über die Haltung der Präsenz und durch die Interventionsmöglichkeiten der „konfrontierenden Methodik“ und der „Neuen Autorität“, aus den „Machtkämpfen“ auszusteigen, Unterstützungssysteme zu nutzen und den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen mit Wertschätzung und Achtsamkeit zu begegnen.

Themen
- Begriffsklärung: „selbstwertstärkende konfrontierende Pädagogik“ und „Neue Autorität“
- Professionelle Präsenz als Quelle der Autorität (Autorität durch Beziehung)
- Haltungs- und Handlungsaspekte der „konfrontierenden“ Pädagogik und „Neuen Autorität“
- Anwendung der konfrontativen Gesprächsführung im pädagogischen Alltag

Methoden
Theorievermittlung, Diskussion, Übungen, Einzel-/Gruppenarbeit und Feedbackverfahren

12 Stunden

Dozent_innen Roland Büchner Dipl. Politologe, Dipl. Sozialarbeiter/-pädagoge, Ausbilder Konfrontatives Sozial-Kompetenz-Training, Antiaggressivitätstrainer, Schulmediator (Leitung)
Seminarzeiten Mi/Do: 08.05. bis 09.05.2019 (10.00-17.00 Uhr)
Ansprechpartner_in Adrian Werner
einzelseminare@ash-berlin.eu
Tel: 030/99 245 - 391

Zum Seitenanfang

Anmeldung

* sind Pflichtfelder

Anrede
























Eine Ermäßigung der Gebühr um 50% erhalten ausschließlich Leistungsbezieher_innen nach SGB II und XII und Studierende. Dies gilt nur bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung, die mit der Anmeldung eingereicht werden muss. Wird die Bescheinigung erst danach eingereicht, kann sie leider nicht mehr berücksichtigt werden. Leider können wir keine Ermäßigung für die Einzelseminare einer Weiterbildungsreihe anbieten.

6 + 7 =

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Adrian Werner
einzelseminare@ash-berlin.eu
Tel: 030/99 245 - 391