ASH Berlin / Weiterbildung / Einzelseminare
´╗┐

Einzelseminare

zur Übersicht Februar 2016

Rassismuskritische Migrationsp├Ądagogik

Nr.:14.16
Seminarzeiten:Fr/Sa/So: 26.02. bis 28.02.2016 (10.00-17.00 Uhr)
Dozent_Innen: Fallon Tiffany Cabral, Dipl. Politikwissenschaftlerin, Rassismusforscherin, Trainerin f├╝r Diversity, Empowerment und Gender (Kursleitung)
Emine Demir, Dipl. Sozialarbeiterin, M.A. Friedens- und Konfliktforschung, Trainerin f├╝r Diversity, Empowerment und Gender (Kursleitung)
Zielgruppe:Sozialabeiter_innen, P├Ądagog_innen und Fachkr├Ąfte aus dem Bildungsbereich
Teilnehmerzahl:8 - 14
Unterrichtsstunden:18
Seminarort:ASH
Anmeldeschluss:05.02.2016
Teilnahmegebühr: 333 € / ermäßigt 166 €

Beschreibung:

Leitidee
Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und sich mit dem Thema Rassismus in p├Ądagogischen Berufen auseinandersetzen wollen. In dieser Weiterbildung geht es um Selbsterfahrung und -reflexion sowie das Erkennen von Machtverh├Ąltnissen, Formen von Diskriminierung und die eigenen Verstrickungen darin. Ein Wechsel aus theoretischen Inputs und praktischen ├ťbungen soll Reflexionsprozesse in Bezug auf institutionellen Rassismus in Deutschland ansto├čen. Eingeladen sind Menschen mit und ohne Rassismuserfahrung.
Uns ist es wichtig, einen gesch├╝tzten Raum f├╝r Austausch zu bieten. Deshalb legen wir Wert darauf, dass die Definitionsmacht bei den von Rassismus betroffenen Menschen liegt.

Themen
- Institutioneller Rassismus
- Migrationsp├Ądagogische Entwicklungen und politische Selbstbezeichnungen
- Umgang mit eigenen Rassismen, Privilegien und Machtverh├Ąltnissen
- Empowerment
- Handlungsm├Âglichkeiten im Umgang mit Rassismus

Methoden
Gruppenarbeit, theoretischer Input, Film, ├ťbungen aus der Biografie- und Theaterarbeit, Reflexion
Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten oder in der Erwachsenenbildung t├Ątig sind und sich zu den Themen Rassismus, Flucht und Diskriminierung weiterbilden wollen. In diesem Wochenendseminar geht es um Selbsterfahrung und -reflexion, sowie das Erkennen von Machtverh├Ąltnissen, Formen von Diskriminierung und die eigenen Verstrickungen darin. Ein Wechsel aus theoretischen Inputs und praktischen ├ťbungen soll Reflexionsprozesse in Bezug auf strukturellen Rassismus in Deutschland ansto├čen. F├╝r diese Weiterbildung sind keine Vorkenntnisse erforderlich.


Der Anmeldeschluss für dieses Seminar ist leider abgelaufen! Möglicherweise wird das Seminar aber im nächsten Jahr wieder angeboten.