Gemeinsam mit der Praxis forschen

Seit 2009 fördert das Institut für angewandte Forschung Berlin angewandte Forschung zu den gegenwärtigen Herausforderungen der Gesellschaft. Im Fokus steht die fächer- und hochschulübergreifende Zusammenarbeit sowie die Stärkung des Wissenschafts- und Technologietransfers in die Hauptstadtregion.

Zum Seitenanfang

Förderung

Was wird gefördert?

Hauptsächlich fördert das IFAF Berlin drei Förderlinien, die teilweise aufeinander aufbauen. 

In der Förderlinie IFAF EXPLORATIV wird die Entwicklung von ersten Forschungsansätzen, die Bildung von Netzwerken hin zur Antragstellung bei komplexen Forschungsvorhaben unterstützt.

Die Förderlinie IFAF VERBUND bringt Partner aus Gesellschaft und Wirtschaft mit mindestens zwei der IFAF-Hochschulen zusammen, um gemeinsam eine konkrete Fragestellung wissenschaftlich zu untersuchen.

Die Ergebnisse dieser VERBUND-Forschung werden dann in der Förderlinie IFAF TRANSFER auf ihre konkrete Umsetzung geprüft und erste Anwendungsbeispiele entwickelt.

Wer kann Anträge stellen?

Antragsberechtigt sind hauptamtliche Professor_innen der vier Mitgliedshochschulen - ASH Berlin, BHT, HTW Berlin und HWR Berlin.

Wann kann man Anträge stellen?

Projektanträge sind ausschließlich im Rahmen von Ausschreibungen über das jeweilige fachlich zuständige Kompetenzzentrum einzureichen. Die Ausschreibungen werden auf der Website des IFAF Berlin veröffentlicht und über die Hochschulverteiler bekannt gemacht.

Zum Seitenanfang

Kompetenzzentrum Integration und Gesundheit

Innerhalb des IFAF Berlin koordinieren und bündeln die vier Kompetenzzentren der beteiligten Hochschulen die Forschungsaktivitäten in den einzelnen Bereichen. Die Kompetenzzentren unterstützen die Antragsteller_innen bei der Vorbereitung von Projektanträgen, die beim IFAF Berlin eingereicht werden sollen, bei der Suche nach Partner_innen an anderen beteiligten Hochschulen und regionalen Einrichtungen sowie der Durchführung der bewilligten Projekte. 

An der ASH Berlin ist das Kompetenzzentrum Integration und Gesundheit des IFAF Berlin angesiedelt, das die Einbindung regionaler Partner_innen und die Vernetzung der Forschung mit sozialwissenschaftlichen Schwerpunkten fördert.

Einen Überblick über das bisher geförderte Themenspektrum finden Sie auf der Liste aller vom IFAF Berlin geförderten Projekte mit Beteiligung der ASH Berlin.

Unterstützung & Service

Bei Interesse an einem Antrag für ein Forschungsvorhaben wenden Sie sich bitte direkt an die Forschungkoordinatorin Juliane Jurewicz, jurewicz@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu.

Hier erhalten Sie:

  • Unterstützung bei der Anbahnung von Forschungsprojekten
  • Individuelle Antragsberatung von Wissenschaftler_innen
  • Antragsprüfung hinsichtlich der IFAF-Förderkriterien
  • Vermittlung von sachkompetenten Projektpartner_innen
  • Begleitung und Monitoring der laufenden Forschungsprojekte
  • Kontakt und Schnittstelle zu den anderen IFAF-Kompetenzzentren und zum IFAF-Vorstand

Zum Seitenanfang

Kontakt

Juliane Jurewicz

Kompetenzzentrums Integration und Gesundheit des Instituts für angewandte Forschung (IFAF Berlin)

Forschungskoordinatorin des

Raum 350A

Information, Beratung und Unterstützung bei Förderanträgen beim IFAF Berlin

 

Termine montags bis donnerstags nach Vereinbarung

T +49 30 99 245-246

www.ifaf-berlin.de

Juliane Jurewicz

Zum Seitenanfang