Wir bitten den Hinweis zur Ausbreitung des Coronavirus/COVID-19 verlinkt in den Bereichen Studium und Praktikum im Ausland sowie Lehre und Fortbildung im Ausland aufmerksam zu lesen und zu beachten. Im Bereich Incomings gibt es Informationen für internationale Austauschstudierende von unseren Partnerhochschulen.

Wir bitten alle Studierenden, die sich derzeit im Ausland aufhalten, sich auf die Krisenvorsorgeliste (Elefand) des Auswärtigen Amtes einzutragen. 

FAQ zur Coronavirus-Pandemie für Outgoing-Studierende und Praktikant_innen

Der Antritt eines Auslandssemesters kann unter den momentan herrschenden Bedingungen nicht garantiert werden. Für Studierende, die an den Partnerhochschulen der ASH Berlin bereits nominiert wurden, gilt die Nominierung jedoch weiterhin unter Vorbehalt...

  • der Durchführbarkeit, d.h. der Möglichkeit zur Annahme von Gaststudierenden seitens der Partnerhochschule
  • hinsichtlich der allgemeinen Reisemöglichkeit zum Zeitpunkt der geplanten Ausreise und
  • im Einklang mit den Richtlinien zuständiger Stellen wie dem Aufenthaltsland (hinsichtlich Einreise- und Aufenthaltsmöglichkeiten/Quarantänemaßnahmen für dt. Staatsangehörige bzw. in Deutschland dauerhaft lebende Personen), dem Auswärtigen Amt, Robert-Koch-Institut, sowie weiterer Quellen (u.a. European Centre for Disease Prevention and Control)

Wenn Sie Ihr Pflichtpraktikum im Ausland aufgrund der Coronavirus-Pandemie abbrechen mussten, kontaktieren Sie bitte umgehend sowohl das International Office (auslandspraktikum@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu) als auch in jedem Fall das Praxisamt (praxisamt@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu). Bitte lassen Sie sich (wenn nicht bereits geschehen) die bereits absolvierte Zeit offiziell von der Praktikumsstelle bestätigen. Die Fortführung des Praktikums in einer anderen Praktikumsstelle (Ausland oder ggf. Inland) ist dann für die noch verbleibende Zeit der Praktikumsdauer evtl. möglich. Auch hierzu kontaktieren Sie bitte das Praxisamt.

 

Praktikumsvorhaben im Ausland sind nur nach Unterzeichnung einer Sicherheitsbelehrung möglich. Das entsprechende Dokument erhalten Sie von den Mitarbeiter*innen des International Office (studyabroad@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu; auslandspraktikum@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu).

Von Aufenthalten in vom RKI als Hochinzidenz- und/oder Virusvariantengebieten deklarierten Ländern raten wir weiterhin ab.

Ja, das ist möglich. Wenn Ihre Gasthochschule Ihre Leistungen und somit den Kompetenzerwerb am Ende durch ein Transcript of Records bestätigt, können die Leistungen für ASH-Module anerkannt werden.

Ja, die Anerkennung der an der Gasthochschule im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen ist möglich, wenn für den Auslandsaufenthalt ein Urlaubssemester gewährt wurde und Sie weiterhin an der Gasthochschule im Ausland registriert sind.

Ja, wenn Sie an beiden Hochschulen immatrikuliert sind und kein Urlaubssemester vorliegt. Bitte geben Sie dem International Office der ASH Berlin umgehend Bescheid, falls Sie ein Urlaubssemester für das Sommersemester 2021 beantragt hatten.

Denken Sie bitte daran, dass Ihre Sicherheit und Gesundheit im Vordergrund stehen. Das International Office der ASH Berlin steht in engem Kontakt mit dem Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD). Der DAAD informiert auf seiner Website über die aktuellen Corona-Regelungen zum Erasmus+ Programm.

Wenn Sie sich im Ausland befinden und Covid19-bedingt Ihren Aufenthalt abbrechen müssen, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit dem International Office der ASH Berlin auf.

Bitte dokumentieren Sie alles gut und bewahren Sie sämtliche Belege, die direkt mit Ihrem Aufenthalt im Gastland verbunden sind auf, dazu zählen

 

Bei Studienaufenthalten im Ausland:

-       Ihre Anmeldung und der fortbestehende Besuch von online angebotenen Seminaren/Transcript of records (am Ende Ihres Aufenthaltes/des Studiensemesters durch die Gasteinrichtung bestätigt)

-       Confirmation of arrival/departure (falls vorhanden) bzw. E-Mail-Korrespondenzen mit Ihrer Gasthochschule/-einrichtung bzgl. Ihrer Aufenthaltszeit und (Online-)Studiums an der Gasteinrichtung

-       Quittungen, Zahlungsbelege für Unterkunft bzw. Mietverträge, Nachweise für Zahlungen von Strom/Zeitkarten ÖPNV etc., bitte möglichst im Original, falls vorhanden.

 

Bei Praktika im Ausland:

-       Quittungen, Zahlungsbelege für Unterkunft bzw. Mietverträge, Nachweise für Zahlungen von Strom/Zeitkarten ÖPNV etc., bitte möglichst im Original, falls vorhanden.

-       Ein Bestätigungsschreiben der Praktikumsstelle der bereits abgeleisteten Praktikumszeit

Die genannten Dokumente dienen als Nachweis Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen und entstandenen Kosten und bilden später die Grundlage für die Berechnung einer möglichen (Teil-)Erstattung.

Das International Office der ASH Berlin bietet keine direkte Beratung hinsichtlich Bafög/Auslandsbafög an. Das Bafög-Amt informiert derzeit auf einer gesonderten Website zu allen Anliegen bzgl. Bafög und Covid-19.

Die Seite wurde zuletzt aktualisiert am 03.02.2021

Studium und Praktikum im Ausland

Die ASH Berlin bietet ihren Studierenden vielfältige Möglichkeiten, während des Studiums einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Sie können an unseren zahlreichen Partnerhochschulen weltweit ein Austauschsemester verbringen oder für einen Praxisaufenthalt ins Ausland gehen. Lassen Sie sich von den Erfahrungsberichten inspirieren und direkt im International Office persönlich beraten!