Kompetenzzentrum Integration und Gesundheit

Auf Initative der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung wurde im September 2009 das Institut für angewandte Forschung (IFAF Berlin) gegründet. Es wird jährlich mit zwei Millionen Euro aus dem Berliner Landeshaushalt gefördert. 

Ziel des IFAF Berlin ist es, einen leichteren Zugang zu Hochschulwissen zu schaffen sowie die Forschungsergebnisse der Fachhochschulen zu bündeln, zu mobilisieren und noch sichtbarer zu machen. Dabei fungiert das IFAF Berlin als zentrale Anlaufstelle für die Wissensnachfrage von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Non-Profit-Organisationen aus der Region Berlin-Brandenburg.

Zu diesem Zweck haben sich die vier staatlichen Berliner Fachhochschulen, die Alice Salomon Hochschule Berlin, die Beuth Hochschule für Technik Berlin, die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin im IFAF Berlin zusammengeschlossen. 

An der ASH Berlin ist das Kompetenzzentrum Integration und Gesundheit des IFAF Berlin angesiedelt, das die Vernetzung der Forschung der Partnerhochschulen zu diesem Profil und die Einbindung regionaler Partner fördert. Insbesondere Projekte, die sich mit der Handlungspraxis in den Feldern Integration und Gesundheit beschäftigen, haben eine Chance auf Förderung durch das IFAF Berlin.

Zum Seitenanfang

Förderlinien

Folgende Förderlinien werden durch das IFAF Berlin gefördert:  

  • Verbundprojekte eines Kompetenzzentrums (Förderlinie 1)
  • Lehrdeputatsreduktionen (Förderlinie 4)
  • Hochschulübergreifende ‘freie Forschungsprojekte‘ (Förderlinie 6) 

Näheres zur Förderpraxis des Instituts und zum konkreten Antragsverfahren ist im Förderstatut geregelt. Antragsberechtigt sind Hochschullehrer_innen der vier Mitgliedshochschulen. Förderanträge an das Institut sind über das jeweilige fachlich zuständige Kompetenzzentrum einzureichen.

Zum Seitenanfang

Kompetenzzentren

Neben dem Kompetenzzentrum Integration und Gesundheit an der ASH Berlin gibt es folgende weitere Kompetenzzentren:

Innerhalb des IFAF Berlin koordinieren und bündeln die vier Kompetenzzentren der beteiligten Hochschulen die Forschungsaktivitäten in den einzelnen Bereichen. Die Kompetenzzentren unterstützen die Antragsteller_innen bei der Vorbereitung von Projektanträgen, die beim IFAF Berlin eingereicht werden sollen, bei der Suche nach Partnern an anderen beteiligten Hochschulen und regionalen Einrichtungen sowie der Durchführung der bewilligten Projekte. 

Darüber hinaus leisten die Kompetenzzentren einen Beitrag für die Vernetzung der angewandten Hochschulforschung und sollen die Drittmittelfähigkeit der Hochschulen stärken.

Zum Seitenanfang

IFAF-Projekte mit Beteiligung der ASH Berlin

Zum Seitenanfang

Kontakt

Juliane Jurewicz

Forschungskoordinatorin des Kompetenzzentrums Integration und Gesundheit des Instituts für angewandte Forschung (IFAF Berlin)

Forschungsreferentin

Raum 307

Informationen, Beratung und Unterstützung bei Förderanträgen, insbesondere im Bereich der Bildungsforschung, EU-Programme und IFAF Berlin, Redaktion der Homepage für Forschung

Mo, Mi an der ASH Berlin
Di home office
Do im IFAF Berlin
Termine nach Vereinbarung

T +49 30 99 245-342

www.ifaf-berlin.de

Leiterin

Prof. Dr. Bettina Völter

Prorektorin für Forschung und Kooperation

Professorin für Theorie und Methoden Sozialer Arbeit

Raum 407

Termine nach Vereinbarung

T +49 30 99 245 407