manDAAD

Manuelle Fertigkeiten: Digitalisiertes Assessment, Analyse und Dokumentation

Projektlaufzeit: 01.04.2018 bis 31.03.2020

Projektleitung: Prof. Dr. Elke Kraus (ASH Berlin), Prof. Dr. Peter Hufnagl (HTW Berlin)

Projektteam: Cornelia Schübl (ASH Berlin), Sebastian Lohmann (HTW Berlin)

Kooperationspartner_innen: 

Zusammenfassung:
Eine evidenzbasierte Praxis einschließlich des Effizienznachweises mit validen und zuverlässigen Testinstrumenten ist von größter Bedeutung in vielen Gesundheitsberufen. Assessments die verlässliche Daten generieren sind das Fundament einer gezielten Intervention. Einschätzungen der manuellen Fertigkeiten sind vor allem im Vorschul- und Grundschulalter von großer Bedeutung um den Entwicklungsstand festzustellen. Im IFAF-Projekt dig-TEMA wurde am Beispiel eines standardisierten motorischen Assessments, das Händigkeitsprofil - eine Software zur Dokumentation und Auswertung mittels Bildanalyse entwickelt. Die bisher nicht objektiv erfassbare Bewegungsqualität mit Aspekten wie Druck oder Beschleunigung, wird nun im Projekt manDAAD durch den Digipen von Stabilo ebenfalls digital erfasst, und verbessert die Zuverlässigkeit und Anwendungsbreite und -tiefe des Ansatzes wesentlich. Die Software soll als einfach zu verwendende App bereitgestellt werden. Die motorischen Subtests des Händigkeitsprofils sollen modularisiert werden, um sie auch beispielsweise im Kontext der Neurologie und Psychiatrie einsetzten zu können. Die mit dem Digipen gewonnenen Daten sollen für Vergleichszwecke sowohl in einer elektronischen Akte als auch mit Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) analysiert werden.

Mittelgeber_in: Institut für angewandte Forschung Berlin (IFAF Berlin) 

Tagungen/Konferenzen:

Schlagworte: Digitalisiertes Assessment, DeepLearning, Best Practice Beispiel

 Kontakt:

Prof. Dr. Elke Kraus

Professorin für Ergotherapie

Raum 427

Sprechzeiten Di 14-15 Uhr nach Absprache

T +49 30 99245-420