2G-Regelung in der Weiterbildung ab dem 01.01.2022
Gesundheitlicher Schutz und bessere didaktische und räumliche Rahmenbedingungen!
Hier finden Sie dazu mehr Informationen.

Der Ethikkodex in der Sozialen Arbeit mit Zuwander_innen: menschenrechtsorientiert und diskriminierungskritisch

Nr 115.21
Kursformat: Einzelseminar
Kursbeginn: 26.01.2022
Seminarzeiten: Mi/Do: 26.01. bis 27.01.2022 (10.00-17.00 Uhr)
Seminarort: ASH
Anmeldefrist: 06.01.2022
Teilnahmegebühr: 240,00 €

Kursbeschreibung

Leitidee
Soziale Arbeit mit Migrant_innen und geflüchteten Menschen stellt Sozialarbeiter_innen vor besondere Herausforderungen. Menschenrechtsverletzungen, restriktive Gesetze, fehlende Ressourcen u. v. m. bringen sie häufig an ihre Grenzen. Dies erfordert eine reflektierte Haltung bezüglich der eigenen Profession und eine kritische Auseinandersetzung mit Privilegien und verschiedenen Diskriminierungsformen, insbesondere mit Rassismus. Ziel des Seminars ist es, sich mit den Herausforderungen und Spannungsfeldern der Sozialen Arbeit im Kontext von Flucht und Migration auseinanderzusetzen, Handlungsstrategien zu diskutieren sowie das professionelle Selbstverständnis zu stärken und eigene Selbstwirksamkeitserfahrungen sichtbar zu machen. Die Berufsethik der Sozialen Arbeit dient dabei als Grundlage professionellen Handelns.

Themen
- Reflexionskompetenz: Reflexion der eigenen Rolle
- Klärung und Stärkung der beruflichen Rolle
- Handlungskompetenz: Herausforderungen und Spannungsfelder erkennen und Handlungskompetenzen entwickeln können

Methoden
(Klein-)Gruppenarbeit, Fallarbeit, Diskussion, Einsatz verschiedener Medien

12 Stunden

Dozent_innen Hanna Diederich Dipl. Sozialpädagogin, Social Justice und Diversity Trainerin (Leitung)
Seminarzeiten Mi/Do: 26.01. bis 27.01.2022 (10.00-17.00 Uhr)
Ansprechpartner_in Adrian Werner
einzelseminare@ash-berlin.eu
Tel.: 030/99 245 - 391

Zum Seitenanfang

Anmeldung

Für diesen Kurs ist keine Anmeldung mehr möglich!