Selbstfürsorge in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Nr 78.24
Kursformat: Einzelseminar
Kursbeginn: 11.11.2024
Seminarzeiten: Mo: 11.11.2024 (10.00–17.00 Uhr)
Seminarort: ASH Berlin
Anmeldefrist: 21.10.2024
Teilnahmegebühr: 125,00 €

Kursbeschreibung

Leitidee
Die Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen birgt in hohem Maß die Gefahr einer sekundären Traumatisierung. Es ist die natürliche Reaktion auf eine herausfordernde Arbeit.
Wird die Arbeit schwer und niederdrückend, frisst sie Energie und kann krank machen. Hier setzt die Traumapädagogik an: Das Wissen über Folgen von Traumata und eine konsequente Selbstfürsorge mindert das Risiko einer sekundären Traumatisierung. Wir analysieren und reflektieren die persönlichen Arbeitsbedingungen, beachten endliche und unendliche Ressourcen und wenden die Haltungsansätze der Traumapädagogik auf uns selbst an: der gute Grund, der möglichst sichere Ort, Wertschätzung, Partizipation, Transparenz, Spaß und Freude.

Eine konsequente Selbstfürsorge dient der Gesunderhaltung und dem Wohlbefinden; sie bewirkt zudem ein realistisches Bild, wie das berufliche Handeln mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen möglich ist: Nur wer selbst gut für sich sorgt, kann langfristig stabil, gesund und hilfreich für andere sein!

Themen
- Traumata/Sekundäre Traumatisierung
- Traumapädagogik
- Selbstfürsorge
- Mitarbeiter_innenfürsorge

Methoden
Impulsvorträge, Gruppenübung, Einzelübung, Selbstreflexion

6 Stunden

Dozent_innen Heike Betat Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT und Fachverband Traumapädagogik), Systemische Familientherapeutin (DGSF) (Leitung)
Seminarzeiten Mo: 11.11.2024 (10.00–17.00 Uhr)
Ansprechpartner_in Magda Malyga
malyga@ash-berlin.eu
Tel.: 030/99 245 - 331

Zum Seitenanfang

Anmeldung

* sind Pflichtfelder





















Eine Ermäßigung der Gebühr um 50% erhalten ausschließlich Leistungsbezieher_innen nach SGB II und XII und Studierende. Dies gilt nur bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung, die mit der Anmeldung eingereicht werden muss. Wird die Bescheinigung erst danach eingereicht, kann sie leider nicht mehr berücksichtigt werden. Leider können wir keine Ermäßigung für die Einzelseminare einer Weiterbildungsreihe anbieten.

2 + 8 =

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Magda Malyga
malyga@ash-berlin.eu
Tel.: 030/99 245 - 331