Care und Case Management in humandienstlichen Arbeitsfeldern

Nr H 12.19
Kursformat: Zertifikatkurs
Kursbeginn: 01.11.2019
Informationsveranstaltung: 23.08.2019: 13.00-15.00 Uhr
Seminarort: Alice Salomon Hochschule
Bewerbungsfrist: 06.09.2019
Teilnahmegebühr: 2.684,00 €, zahlbar in 10 Raten à 268,40 €
vom 01.12.2019 bis 01.09.2020

Kursbeschreibung

Das Care und Case Management (CCM) wird für die individuelle humandienstliche Versorgung sowie für die Vernetzung von Hilfeleistungen eingesetzt. Zunehmend ist das Handlungskonzept des Care und Case Managements das Verfahren der Wahl, wenn es in sozialen, gesundheitlichen und pflegerischen Bereichen um die Optimierung der Versorgung von Ratsuchenden geht. In der Fallbearbeitung steht bei allen Aktivitäten eine konsequente Orientierung an den Interessen der Klient_innen im Vordergrund und es wird mit informellen, insbesondere freiwilligen Helfer_innen zusammengearbeitet. Es werden Netzwerke aufgebaut, die einen leichten Zugang zu Hilfen für Klient_innen ermöglichen.
Die Weiterbildung ist geeignet für Studierende in höheren Semestern, ehemalige Student_innen sowie Kolleg_innen aus der Praxis. Der Zertifikatskurs ist von der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) anerkannt, wird von zertifizierten Trainer_innen durchgeführt und bietet die vorgeschriebenen Grundlagen- und Vertiefungsmodule an. Zusätzlich gibt es Lerneinheiten zu Interkultureller und Diversity-Kompetenz im CCM, da wir die Öffnung sozialer und gesundheitlicher Dienste für Menschen mit Migrationshintergrund unterstützen und Bewerber_innen mit einem solchen Hintergrund ausdrücklich begrüßen.

- verfügen über vertieftes Wissen über Care und Case Management und können es in der Praxis autonom verwenden.
- verfügen über ein breites und kritisches Verständnis auf dem aktuellsten Stand des Wissens im Bereich Beratung von Menschen mit Pflegebedarf,
- können ihr Wissen und Können eigenständig in der Informationsvermittlung, in der Einzelberatung und in der Koordination von Versorgungsleistungen fundieren und erweitern,
- sind in der Lage, komplexe Fallberatungen durchzuführen und die Versorgungsstrukturen zu nutzen.
- können eigenständig Netzwerke aufbauen und steuern.
- können interdisziplinär arbeiten, kommen mit neuen oder untypischen Praxissituationen zurecht, verfügen über soziale und multikulturelle Kompetenz.

Insgesamt 300 Stunden:
- 177 Stunden Präsenzzeit
- 18 Stunden Praxiscoaching
- 105 Stunden Selbstlernzeit (kollegiale Beratung, Arbeits- und Lerngruppe, Abschlussarbeit)

H 12.19.01 - Einführung

Termin:01.11.-02.11.2019
Beschreibung:- Ablauf und Arbeitsweisen
- Verfahren von Care und Case Management (CCM)
- Ethische Dimensionen von CCM, Nutzer_innen- und Anbieter_innenorientierung, Consumer- vs. Systemorientierung
- Einführung in die Kollegiale Beratung

H 12.19.02 - Grundlagen I

Termin:22.11.-23.11.2019
Beschreibung:Case Management Regelkreis:
- Gesetzliche Grundlagen des CCM
- Geschichte, Definitionen und Funktionen von CCM
- Konzepte von CCM

H 12.19.03 - Grundlagen II

Termin:06.12.-07.12.2019
Beschreibung:- Fortsetzung des 2. Moduls

H 12.19.04 - Fallmanagement und Fallsteuerung I

Termin:10.01.-11.01.2020
Beschreibung:CCM Phasen:
- Intake
- Assessment

H 12.19.05 - Fallmanagement und Fallsteuerung II

Termin:14.02.-15.02.2020
Beschreibung:CCM Phasen:
- Ziel- und Hilfeplanung
- Umsetzung und Monitoring
- Evaluation

H 12.19.06 - Systemmanagement und Systemsteuerung I

Termin:06.03.-07.03.2020
Beschreibung:- CCM auf der Systemebene
- Vernetzung als Strategie des Strukturaufbaus
- Netzwerk- und Ressourcenanalyse
- Gestaltung von intersektoralen und interdisziplinären Netzwerken/Schnittstellenmanagement

H 12.19.07 - Systemmanagement und Systemsteuerung II

Termin:27.03.-28.03.2020
Beschreibung:- Koordination und Steuerung von Angeboten
- Konfliktmanagement in Netzwerken
- Verhandlungsführung, Moderation
- Voraussetzungen zur Implementation von CCM
- Aufbau von informellen Netzwerken

H 12.19.08 - Evaluation

Termin:24.04.-25.04.2020
Beschreibung:- Qualitätsmanagement
- Abschluss von CCM- Prozessen
- Rechenschaftslegung und Leistungsdokumentation
- Dokumentations- und Evaluationsverfahren
- Zwischenevaluation des Kurses

H 12.19.09 - Interkulturelle und Diversity-Kompetenz im Care und Case Management

Termin:15.05.-16.05.2020
Beschreibung:- ganzheitlicher Charakter des Diversity-Ansatzes und seine Unterstützung des CCM (Geschlecht, sozialer Status, Alter, ethnische Zugehörigkeit, Hautfarbe, sexuelle Lebensweise, Weltanschauung, Behinderung und ihre Bedeutung für die soziale Teilhabe)

H 12.19.10 - Interkulturelle und Diversity-Kompetenz im Care und Case Management

Termin:12.06.-13.06.2020
Beschreibung:- Fortsetzung des 9. Moduls

H 12.19.11 - Institutionelle Rahmenbedingungen

Termin:14.08.-15.08.2020
Beschreibung:- Handlungsfeldspezifische Theorien und Anwendungen
- Qualitätssicherung im CCM

H 12.19.12 - Zielgruppenspezifische Handlungsstrategien

Termin:04.09.-05.09.2020
Beschreibung:- Umsetzung von CCM
- Organisationale Strukturen von CCM

H 12.19.13 - Interprofessionelle und intersektorale Zusammenarbeit

Termin:25.09.-26.09.2020
Beschreibung:- Zugang zum CCM und das Umfeld des Case Managers/der Case Managerin
- Aktuelle gesetzliche Entwicklungen zum CCM

H 12.19.14 - Abschlusskolloquium

Termin:10.10.2020
Beschreibung:- Präsentation der Abschlussarbeiten
- Gesamtevaluation des Kurses
Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. phil. Ingrid Kollak Hochschullehrerin ASH Berlin, zertifizierte Case Management-Ausbilderin (DGCC), Pflegewissenschaftlerin
Kursleitung Prof. Dr. Stefan Schmidt Hochschullehrer HS Neubrandenburg, Dipl. Pflegewirt, Gesundheits- und Pflegewissenschaftler (M. Sc.), zertifizierter Case-Management-Ausbilder (DGCC)
Weitere Dozent_innen u.a. Denise Lehmann ( CM-Ausbilderin (DGCC), Dipl. Sozialpädagogin/ -arbeiterin); Frank Schuster (Care & Case Management Institut Berlin, CM-Ausbilderin (DGCC), Dipl. Sozialpädagoge)
Kooperationspartner Berliner Institut für interkulturelle Arbeit (BIKA) UPD Beratungsstelle Berlin Demenzfreundliche Kommune Lichtenberg e. V. Medicus GmbH, interkulturelles ambulantes Pflegeteam Unionhilfswerk
Lehr- und Lernmethoden Vortrag, Diskussion, Übungen, Arbeits- und Lerngruppen, Präsentationen, Praxisbesuche, Selbststudium
Seminarzeiten Fr: 15.00-20.00 Uhr, Sa: 10.00-18.00 Uhr
Zielgruppe 1. Hochschulabschluss, insbesondere in den Bereichen Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung, Gesundheit
2. In der Regel Praxiserfahrung in sozialen, gesundheitlichen und/oder Bildungsbereichen (über differenzierte zusätzlich geforderte Qualifikationen informieren Sie sich bitte unter http://www.dgcc.de/wp-content/uploads/2013/02/zulassungsregelungen_07_2011.pdf)
3. Darüber hinaus Zulassungen nach Einzelfallprüfungen möglich
Abschluss Die ASH vergibt das von der DGCC anerkannte Hochschulzertifikat „Case Manager_in in humandienstlichen Arbeitsfeldern“, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:
- Teilnahme an allen Terminen
- Abschlussarbeit
ECTS-Credits Der erfolgreiche Abschluss dieses Zertifikatskurses entspricht 10 ECTS-Credits. Deren mögliche Anrechenbarkeit auf einen postgradualen Studiengang ist an den Nachweis eines Hochschulabschlusses gebunden.
Bewerbung Bitte bewerben Sie sich schriftlich mit dem Bewerbungsformular
Ansprechpartner_in Annett Eckloff
eckloff@ash-berlin.eu
Tel.: 030/99 245 - 319

Zum Seitenanfang