InterTUT

kooperativ lernen, lehren

Projektlaufzeit:  01.01.2016 bis 31.08.2017 

Projektleiterin an der ASH Berlin: Prof. Dr. Silke Dennhardt

Projektmitarbeiterin: Kathrin Reichel (Charité - Unversitätsmedizin Berlin)

Kooperationspartner: Charité - Universitätsmedizin BerlinEvangelische Hochschule Berlin

Zusammenfassung:
In der ersten InterTUT-Projektphase wurden interprofessionelle Lerneinheiten für Studierende der Medizin, der Ergo- und Physiotherapie sowie für Krankenpflege in Form extracurricularer studentischer Tutorien (kurz: interTUTs) partizipativ entwickelt, erprobt, evaluiert und erfolgreich implementiert. In der laufenden zweiten Projektphase sollen

a) die Tutorien verstetigt und weiterentwickelt werden,

b) die Tutorien mit bestehenden Angeboten verschränkt werden und

c) die Effekte des interprofessionellen Lehrens und  Lernens reflektiert werden.

Für interprofessionelles Lernen und Lehren in den Gesundheitsstudiengängen arbeitet das InterTUT-Projekt eng mit dem Projekt INTER-M-E-P-P zusammen.

MittelgeberRobert Bosch Stiftung

Kontakt: 
Prof. Dr. Silke Dennhardt, dennhardt@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu  
Kathrin Reichel, kathrin.reichel@ avoid-unrequested-mailscharite.de 

Schlagworte: Interprofessionelles Lernen und Lehren, Peer-Assisted Learning, interprofessionelle Zusammenarbeit im Gesundheitswesen