WiBAG

Wissenschaftliche Begleitforschung zum Aktionsprogramm Gesundheit des Landes Berlin


Projektlaufzeit: 19.10.2021 bis 31.05.2022

Projektleitung: Prof. Dr. Raimund Geene

Projektmitarbeiter_innen: Laurette Rasch (MSc Public Health), Katharina Lietz (MSc Public Health)

Zusammenfassung:
Im Jahr 2014 hat das Land Berlin das "Aktionsprogramm Gesundheit" (APG) aufgelegt. Mit diesem Programm werden Ansätze der Gesundheitsförderung und Prävention entwickelt und gestärkt sowie Vernetzungsstrukturen aufgebaut. Mit dem vielfältigen Ansatz hat das Land Berlin über das APG ein Förderinstrument geschaffen, durch das die Senatsver-waltung beispielsweise in Fragen der Kooperationen zur Landesrahmenvereinbarung gemäß § 20f SGB V in besonderer Weise handlungsfähig ist. Zudem können Maßnahmen auf Grundlage von Diskussionen und Beschlüsse der Landesgesundheitskonferenz unterstützt und umgesetzt werden.
Das Projekt „Wissenschaftliche Begleitung des Aktionsprogramms Gesundheit –  WiBAG“  soll dazu beitragen, Stärken und Limitationen des APG zu identifizieren und die interne Ausgestaltung als Managementwerkzeug weiter zu optimieren.
Ein wichtiges Ziel der wissenschaftlichen Begleitforschung in WiBAG ist es, die verschiedenen Elemente des APG konzeptionell zu verdichten und insbesondere die Kooperationspotenziale mit den Partner_innen der Gesundheitsförderung und Prävention zu kommunizieren. Damit soll das APG auch als Steuerungs- und Umsetzungsinstrument für Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention im Land Berlin entwickelt werden.

Mittelgeber_in: Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

Schlagworte:  Gesundheitsförderung, Prävention, Landesprogramme

Kontakt:

Prof. Dr. Raimund Geene

Professor für Gesundheitsförderung und Prävention mit dem Schwerpunkt auf kommunale Ansätze

nach Vereinbarung