Prof. Dr. Esther Lehnert

Professorin für Theorie, Geschichte und Praxis Sozialer Arbeit

Raum 414

Sprechzeiten: Dienstag 14-16 Uhr

Bitte per E-Mail einen Termin ausmachen.

T +49 30 99245-447

Esther Lehnert

Vita

Abschlüsse & Auszeichnungen

  • Dipl. Pädagogin

Vorstandstätigkeiten und andere Funktionen

 

  • ISM - Institut Solidarische Moderne
  • Vertrauensdozentin der Hans-Böckler-Stiftung

Netzwerke und Kooperationen

 

  • Beraterin der Fachstelle Gender und Rechtsextremismus der Amadeu Antonio Stiftung
  • Kooperation mit ufuq e.V.

Zum Seitenanfang

Interessen

  • Soziale Ungerechtigkeit
  • Rechtsextremismus und Gender
  • Rassismus (im Kontext NSU)
  • Mädchen*- und Jungen*arbeit
  • Der Begriff der "Asozialität" / "Verwahrlosung" in der Jugendhilfe in der BRD und in der DDR

Zum Seitenanfang

Lehre

Schwerpunkte

  • Heimerziehung in der DDR und BRD
  • Ideologien der Ungleichwertigkeit
  • Beratung
  • Geschichte, Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Rechtsextremismus

Aktuelle Lehrveranstaltungen 

    Zum Seitenanfang

    Forschung

    Interessen und Schwerpunkte

    • Gender und Rechtsextremismus
    • Sozialpädagogische Strategien im Umgang mit Rechtsextremismus
    • Geschichte der Sozialen Arbeit
    • Geschichte der Heimerziehung

    Aktuelles Forschungsprojekt

    • Jupore − Jugendarbeit, Polizei und rechte Jugendliche in den 1990er Jahren

     

    Publikationen (Auswahl)

    • Lehnert, Esther; Mayer, Marion (2021): Fassadendebatte – überraschende Interdependenzen von rechtem Kulturkampf und Hochschulöffentlichkeit. In: Bettina Völter, Anna Lavinia Bessler, Silke Birgitta Gahleitner, Gudrun Piechotta-Henze und Anja Voss (Hg.): #systemrelevant. 50 Jahre SAGE-Wissenschaften an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Berlin: Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) (Soziale Arbeit Spezial), S. 84–86.
    • Lehnert, Esther; Radvan, Heike (2021): Über die Notwendigkeit einer historischen und geschlechterreflektierenden Perspektive in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus in der Sozialen Arbeit. In: Christoph Gille, Birgit Jagusch und Yasmine Chehata (Hg.): Die extreme Rechte in der Sozialen Arbeit. Grundlagen – Arbeitsfelder – Handlungsmöglichkeiten. 1. Auflage. Weinheim, Basel: Beltz Juventa (Diversität in der Sozialen Arbeit), S. 292–303.
    • Lehnert, Esther (2020): Friedfertige Frauen und unpolitische Soziale Arbeit? : die Fürsorgefunktionärin Agnes Neuhaus und die Juristin Käthe Petersen. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für Öffentliche und Private Fürsorge (100), S. 473–480.
    • Lehnert, Esther (2019): Braune Mädels. Von Rechtsextremistinnen, in: Schüler 2019: Mädchen, Friedrich Verlag, Hannover, S. 118-120
    • Lehnert, Esther/ Mayer, Marion (2019): Rechte Frauen als Herausforderung für Soziale Arbeit und Beratung, in: DGSA (Hg.): Soziale Arbeit und Demokratie, Berlin, Toronto, S. 206-215
    • Lehnert, Esther (2018): Der Begriff des Völkischen grenzt aus. Interview mit Esther Lehnert, in: Fach- und Netzwerkstelle Lichtblicke et al (Hg.): Nachgrefagt! gestärkt für ein solidarsiches Miteinander. Berlin, S. 14 - 18
    • Lehnert, Esther/ Meiering, David/ Dziri, Aziz/ Foroutan, Naika/ Teune, Simon/ Abou Taam, Marwan (2018): Brückennarrative - Verbindende Elemente für die Radikalisierung von Gruppen, PRIF Report 7/2018, Frankfurt/M.
    • Lehnert, Esther (2018): Kulturkampf von Rechts. Herausforderungen für die Soziale Arbeit, in: Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF) Sachsen e.V.: Mut. Interventionen. Zwischenbericht, Chemnitz, S. 58-59
    • Lehnert, Esther/ Radvan, Heike (2018): Fallanalysen und Handlungsmöglichkeiten in der Praxis, in: Fachstelle Gender, GMF und Rechtsextremismus (Hg.): Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik, Berlin, S. 10 - 27, www.gender-und-rechtsextremismus.de/w/files/pdfs/fachstelle/kita_internet_2018.pdf
    • Lehnert, Esther (2017): Mädchen* und Frauen* im modernen Rechtsextremismus, in: Schriftenreihe zur Mädchenarbeit und Mädchenpolitik 16/2017: Rassismuskritische Mädchen*arbeit in der Migrationsgesellschaft, S. 20 - 31
    • Lehnert, Esther (2017): Die Relevanz der Geschlechterrollen im modernen Rechtsextremismus. Gender matters!?, in: Kopke, Christoph/ Kühnel, Wolfgang: Demokratie, Freiheit und Sicherheit, Berlin, S. 201-220
    • Lehnert, Esther/ Büttner, Frauke/ Lang, Juliane (2016): Frauen im Rechtsextremismus. Ein immer noch unterschätztes Phänomen, in: Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern e.V. (Hg.): Rechts Oben II, Neubrandenburg, S. 42-50
    • Lehnert, Esther/ Glaser, Enrico (2016): Verstellter Blick. Eine Absage an „Deradikalisierung“ im Zusammenhang mit Jugend- und Präventionsarbeit, in: Burschel, Friedrich (Hg.): Durchmarsch von rechts. Völkischer Aufbruch: Rassismus, Rechtspopulismus, Rechter Terror, Berlin, S. 125-130
    • Lehnert, Esther/ Radvan, Heike (2016): Rechtsextremismus als Herausforderung für frühkindliche Pädagogik, in: Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Ideologien der Ungleichwertigkeit. Schriften zur Demokratie. Band 42, S. 126-138
    • Lehnert, Esther (2015): Geschlechterrollen im modernen Rechtsextremismus: „Richtige Kerle“ und „wahre Frauen“ und was das mit Sozialer Arbeit zu tun haben kann, in: Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband (Hg.): Demokratie gewinnt!, Berlin, S. 40-42
    • Lehnert, Esther (2015): Kita und Rechtsextremismus – (k)ein Thema für uns?, in: Projekt Eltern stärken (Hg.): Eine Broschüre über Rechtsextremismus als Thema in der Kita, Berlin, S. 8-11

      Lehnert, Esther/ Radvan, Heike (2014): Geschlechterreflektierende Arbeit mit rechtsextrem Orientierten, in: Silke Baer/ Kurt Möller/ Peer Wiechmann (Hg.): verantwortlich Handeln: Praxis der Sozialen Arbeit mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen, Verlag Barbara Budrich, Opladen, Berlin, Toronto, S. 89 - 101

    • Lehnert, Esther (2014): Warum einerseits die Arbeit an dem Thema Gender nie aufhört und andererseits das Projekt „Mut vor Ort“ sehr erfolgreich gewesen ist, in: Mut vor Ort (Hg.): Bedingungen und Erfahrungen geschlechterreflektierender Neonazismusprävention, Chemnitz, S. 34 -40
    • Lehnert, Esther (2013): Parteiliche Mädchenarbeit und Rechtsextremismus-Prävention, in: Amadeu Antonio Stiftung; Radvan, Heike (Hg.): Gender und Rechtsextremismus-Prävention, Metropol-Verlag, Berlin, S. 197 - 21
    • Lehnert, Esther; Radvan, Heike: Gender und Rechtsextremismusprävention: https://www.biknetz.de/fileadmin/Dokumente/Oeffentlichkeit_herstellen/Themen/Aufsaetze/Gender_und_Rechtsextremismus.pdf
    • Lehnert, Esther (2012): Warum Gender wesentlicher Bestandteil von Rechtsextremismus-Prävention sein sollte, in: Bundschuh, Stephan/ Drücker, Ansgar/ Scholle, Thilo (Hg.): Wegweiser Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus, Wochenschau-Verlag, Schwalbach, S. 61 – 73
    • Lehnert, Esther: Gender und Rechtsextremismusprävention (2011), in: Friedrich-Ebert-Stiftung , Forum Berlin (Hg.): Expertisen für Demokratie, Berlin
    • Lehnert, Esther (2011): Männlichkeiten im Rechtsextremismus, in: Bündnis90/Die Grünen (Hg.): Nicht nur der soziale Kitt – Frauen in der Nazi-Szene, Dokumentation des Fachgesprächs im Bundestag am 20.06.2011 in Berlin, S. 9 - 24
    • Lehnert, Esther (2010): Angriff auf Gender Mainstreaming und die Homo-Lobby. Der moderne Rechtsextremismus und seine nationalsozialistischen Bezüge am Beispiel der Geschlechterordnung. In: Claus, Robert; Lehnert, Esther; Müller, Yves (Hg.): Männlichkeiten und Rechtsextremismus, Berlin , S. 89-99
    • Lehnert, Esther (2010): Fürsorge im Nationalsozialismus. In: Engelfried, Constanze; Voigt-Kehlenbeck, Corinna (Hg.): Gendered Profession. Soziale Arbeit vor neuen Herausforderungen in der zweiten Moderne, S. 77 – 90
    • Lehnert, Esther (2008): Geschlechterreflektierende Ansätze in der pädagogischen Arbeit mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen,  http://www.fes-gegen-rechtsextremismus.de/pdf/080123_lehnert.pdf
    • Lehnert, Esther (2006): Auf der der Suche nach Männlichkeiten in der sozialpädagogischen Arbeit mit Fans. In: Kreisky, Eva; Spitaler, Georg (Hg.): Arena der Männlichkeit. Über das Verhältnis von Fußball und Geschlecht, Frankfurt a.M.; New York, S. 83 - 96
    • Lehnert, Esther (2006): Migrantinnen und Fußball - Fußballerinnen zwischen ethnisierenden Vorurteilen, realen Diskriminierungen und dem Spaß am Sport, http://www.migration-boell.de/web/integration/47_640.as
    • Lehnert, Esther (2006): Plädoyer für eine geschlechterreflektierende sozialpädagogische Arbeit mit männlichen Fans, Blick von außen, DJI Thema 2006 / 06,  http://www.dji.de/cgi-bin/projekte/output.php?projekt=605&Jump1=LINKS&Jump2=36&noNav=1
    • Lehnert, Esther (2000): Pflegeamtsfürsorgerinnen und die Betreuung `gefährdeter` Mädchen und Frauen. In: Limbächer, Katja; Mertens, Maike (Hrgs.): Das Mädchenkonzentrationslager Uckermark, Münster
    • Lehnert, Esther/ Bock, Vero (2021): Frauen*, Mütter, Querdenken und Soziale Arbeit. In: BdW 168 (2), S. 55–58.
    • Lehnert, Esther (2021): Präventionsarbeit mit jungen Menschen im Kontext rechtsextremer Orientierungen – die Relevanz der Kategorie Geschlecht. In: CJD Hamburg (Hg.): Prisma. (Un)sichtbare Frauen. Fragestellungen und Analysen zur Kategorie Geschlecht in Präventions- und Ausstiegsarbeit, S. 7–26.
    • ZRex – Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung, Verlag Barbara Budrich (Mitherausgeber*innenschaft)

    • Lehnert, Esther; Radvan, Heike (2021): Die Notwendigkeit geschlechterreflektierender und historischer Perspektiven in Sozialer Arbeit und Rechtsextremismusprävention. In: Migration und Soziale Arbeit 43 (2), S. 161–168.
    • Lehnert, Esther/ Glaser, Enrico (2019): Diskriminieren Mädchen* und Jungen* anders? Pädagogischer Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Berlin: Amadeu Antonio Stiftung
    • Lehnert, Esther/ Radvan, Heike (2014): Rechtsextremismusprävention und geschlechterreflektierende Ansätze, in: Forum Sozial, 1/2014, S. 24 - 28
    • Lehnert, Esther (2013): Öffentliche Fürsorge im Nationalsozialismus – die Beteiligung von Fürsorgerinnen, in: Forum Sozial, Die berufliche Soziale Arbeit, Heft 4/2013, S. 14 - 18
    • Lehnert, Esther; Radvan, Heike (2012): Gender als wesentlicher Bestandteil des modernen Rechtsextremismus, Konsequenzen und Herausforderungen für die pädagogische Praxis, in: Offene Jugendarbeit: „Rechtsradikalismus – Prävention und Gender, 04/2012, S. 34 - 50
    • Büttner, Frauke/ Lang, Juliane/ Lehnert, Esther (2012): Weder harmlos noch friedfertig. Mädchen und Frauen im Rechtsextremismus, in: Vorgänge, Zeitschrift für Bürgerrechte und Politik Nr. 197, S. 77 - 85
    • Lang, Juliane/ Lehnert, Esther (2011): „…wir sind trotzdem aktiv und wir stehen trotzdem unsere Frau, stehen mit bei der Demo oder beim Infostand und sind deswegen noch lange keine Heimchen am Herd…“ Mädchen und Frauen im Rechtsextremismus, in: Außerschulische Bildung, 42. Jg., Heft 1, S. 40 – 45
    • Lehnert, Esther (2009): Pluralisierung von Weiblichkeitskonstruktionen im modernen Rechtsextremismus und sich hieraus ergebende Herausforderungen für die pädagogische Praxis. In: Überblick 4/2009, Vierteljahreszeitschrift von IDA-NRW
    • Klose, Bianca; Lehnert, Esther (2009): Geschlechterreflektierende sozialpädagogische Ansätze als Bestandteil integrierter Handlungsstrategien. In: Betrifft Mädchen, 22.Jg. Heft
    • Lehnert, Esther; Müller, Matthias (2009): Was bleibt? Rudow nach den rassistischen Brandanschlägen. In: Apabiz; MBR (Hrgs.): Berliner Zustände 2008. Ein Schattenbericht über Rechtsextremismus, Rassismus und Homophobie, S. 40 - 44
    • Lehnert, Esther (2008): Migrantinnen und Fußball. Zwischen Vorurteilen, Diskriminierung und Spaß am Sport. In: terra cognita, Schweizer Zeitschrift zur Integration und Migration, 12/2008, S. 76 - 77
    • Bitzan, Renate; Lehnert, Esther (2008): Nationalistischer Nachwuchs. Erziehungsvorstellungen von Frauen in der extremen Rechten. In: Der Rechte Rand Nr. 113
    • Lehnert, Esther; Siebert, Ingo (2005): Der Lokale Aktionsplan Potsdam - eine effektive kommunale Strategie gegen Rechtsextremismus?: Erfahrungen aus der Umsetzung des Lokalen Aktionsplanes für Toleranz und Demokratie Potsdam, in: Neue Praxis : Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik, Jg. 35/2005, H. 4, S. 405-418

     

    • Lehnert, Esther; Misbach, Elène (Hg.) (2022): Soziale Arbeit und Politische Bildung in Zeiten des Rechtsrucks. Perspektiven auf extreme Rechte und Mehrheitsgesellschaft. Berlin, MIlow, Strasburg: Schibri-Verlag (Berliner Beiträge zu Bildung, Gesundheit und sozialer Arbeit, 15).

    • Lehnert, Esther (im Erscheinen): Kulturkampf von rechts – und die ASH mittendrin, Berlin

    • Lehnert, Esther/ Radvan, Heike (2016): Rechtsextreme Frauen – Analysen und Handlungsempfehlungen für Soziale Arbeit und Pädagogik, Berlin, Toronto
    • Lehnert, Esther; Radvan, Heike (2013): Instrumentalisierung des Themas sexueller Missbrauch durch Neonazis, Berlin
    • Claus, Robert; Lehnert, Esther; Müller, Yves (Hg.)(2010): Männlichkeiten und Rechtsextremismus, Berlin
    • Bahr, Uli; Eckel, Annika, Lehnert, Esther u.a. (2007): Heinersdorf Analyse
    • Lehnert, Esther (2006): Wann ist der Mann ein Mann? Ein modulares Bildungskonzept zum Thema „Männer privat“ und „Männlichkeit und Arbeitswelt“, Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt (Hg.)
    • Lehnert, Esther; Siebert, Ingo (2004): Auf den Weg gebracht: für Demokratie und Toleranz   Erfahrungen aus der Umsetzung des Lokalen Aktionsplanes für Toleranz und Demokratie Potsdam 2002 – 2004, Berlin
    • Lehnert, Esther (2003): Die Beteiligung von Fürsorgerinnen an der Bildung und Umsetzung der Kategorie `minderwertig` im Nationalsozialismus, Frankfurt a. M.

       

    • Tagung des interdisziplinären Forschungsprojektes JUPORE (Jugendarbeit, Polizei und rechte Jugendliche in den 1990er Jahren) mit Vorstellung der zentralen Forschungsergebnisse 2022
    • ENT | GRENZ | UNGEN | 28. DGfE-Kongress 2022, Universität Bremen. Panel: „Zum Scheitern verurteilt?!“ Grenzüberschreitungen und Grenzziehungen in der Jugendarbeit mit rechten Jugendlichen; Beitrag von Esther Lehnert und Lucia Bruns: "Grenzziehungen und Grenzüberschreitungen in der Jugendarbeit mit rechten Jugendlichen - Geschlechterreflektierende und rassismuskritische Perspektiven"
    • Universität Leipzig, Institut für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich - Frühpädagogischer Abend DIGITAL am 10.02.2022, Vortrag: Die extreme Rechte und völkische Mobilisierungen: (K)ein Thema für die Kita?!

    • Ungewöhnliche Allianzen -Fachtagung des Kompetenznetzwerks Rechtsextremismusprävention KompRex 2021, Vortrag: Misogyne Allianzen innerhalb der extremen Rechten

    • Fachhochschule Kiel: „Die rechte Mitte. Rechtsextremismus: nur ein ‚Randphänomen?‘" 2021, Vortrag: „Rechtsextremismus und Geschlecht“