Vita

Abschlüsse

  • Promotion zur Doktorin der Philosophie (Dr. phil.) an der Universität Bremen im Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften; Thema: „Multiple Sklerose: Prozesse biographischer Aneignung und Lebensgestaltung im Kontext einer chronischen Erkrankung” (2002)
  • Studium: Psychologie (Diplom), Universität Bremen, Fachbereich Psychologie; Abschluss als Diplom-Psychologin  (1992- 1996)
  • Abschluss als staatlich anerkannte Diplom-Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin (1989)
  • Abschluss als Diplom-Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin (1987)
  • Studium: Sozialarbeit/Sozialpädagogik (Diplom), Hochschule Bremen, Fachbereich Sozialwesen (1983- 1987)
  • Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin (1982)
  • Ausbildung als Erzieherin, Fachschule für Sozialpädagogik, Vechta (1979- 1981)

Methodische Zusatzqualifikation

  • Ausbildung zur Verkehrspsychologin im Institut für Schulungsmaßnahmen (IfS) Hamburg (1997- 1998)
  • Postgraduale wissenschaftliche Weiterbildung „Integrative Gestaltarbeit für soziale Berufe”, Universität Oldenburg (1996- 1998)

Auszeichnungen

  • Forschungspreis der Berliner Stiftung „Lebensnerv“ zur Förderung der psychosomatischen MS-Forschung für „Leben mit Multipler Sklerose. Lebensgestaltung aus biographischer Sicht“ (Dissertation) (2005)
  • „Best Teacher“, Alice Salomon Hochschule, Berlin (2004)
  • Forschungspreis der Berliner Stiftung ”Lebensnerv” zur Förderung der psychosomatischen MS-Forschung für die Diplomarbeit „Multiple Sklerose – Multiple Bewältigungsformen” (Gruppenarbeit) (1997)

Kurzvita

seit 2010 Studiengangsleiterin des berufsbegleitenden internetbasierten Fernstudiengangs Bachelor of Arts Soziale Arbeit (BASA-online)
2005 – 2010 Supervisionsbeauftragte der ASH Berlin
2003 – 2008 Leitung (zusammen mit Prof. Dr. Birgit Rommelsbacher) des Promotionscolloquium (Alice-Salomon-Stipendienprogramm zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft)
seit Oktober 2003 Professur für Sozialarbeit mit dem Schwerpunkt Theorie und Praxis der Methoden Sozialer Arbeit an der Alice Salomon Hochschule Berlin
10/98 – 09/2003 Lehrbeauftragte an der Universität Bremen (Studiengänge Sozialarbeitswissenschaften / Sozialpädagogik / LSIIbF Pflegewissenschaften / öffentliche Gesundheit/Gesundheitswissenschaften)

Download Vita

Zum Seitenanfang

Interessen

  • Theorien für die Praxis und ihre Bedeutung für die Methoden Sozialer Arbeit 
  • Methodische Grundlagen professionellen Handelns
  • Angewandte Biographie- und Lebensweltorientierung in der Sozialen Arbeit
  • Methoden der Biographiearbeit in psycho-sozialen Arbeitsfeldern
  • KlientInnen in Multiproblemsituationen und deren Ich- und Weltkonstruktionen
  • Theoriebasierte (Weiter-)Entwicklungen einer sozialpädagogischen Fallarbeit und Diagnostik
  • Fallverstehen und Intervention / Krisenintervention
  • Veränderung der Lehr- und Lernkultur: Online-Lehre (Berufsbegleitend studieren: BASA-online (Bachelor of Arts: Soziale Arbeit)
  • Planung und Leitung/Durchführung von Fortbildungen bzw. Weiterbildungsangeboten

Zum Seitenanfang

Mitgliedschaften

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Schriftenreihe der ASH: Praxis-Theorie-Innovation. Berliner Beiträge zu Bildung, Gesundheit und Soziale Arbeitseit
  • Mitglied in der Weiterbildungskommission der ASH
  • Mitglied der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs

Zum Seitenanfang

Lehre

Schwerpunkte

  • Handlungsmethoden und Selbstreflexion in der Sozialen Arbeit 
  • Biographieorientierte Beratungsansätze
  • Rekonstruktives Fallverstehen
  • Praxisforschungswerkstätten / Schnittstellen: Praxis – Forschung – professionelle Hilfen
  • Struktur und Organisation der Sozialen Arbeit

Aktuelle Lehrveranstaltungen 

    Zum Seitenanfang

    Weiterbildung

    Schwerpunkte

    • Berufsbegleitender Zertifikatskurs »Empowermentorientierte Krisenintervention«
    • Berufsbegleitender Zertifikatskurs »Suchtberatung«
    • Berufsbegleitender Zertifikatskurs »Family Group Conference Coordinator / Koordinatorin/Koordinator im Familienrat« in Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam
    • Berufsbegleitender Zertifikatskurs »Psychosen verstehen – psychosoziale Hilfe gestalten – interdisziplinäre Zusammenarbeit fördern«
    • Biographiearbeit – Praxisseminar für Interessierte aus allen Bereichen
    • Im Beruf stehen und studieren? Selbstvergewisserung: Was kann ich leisten? Was muss ich können?
    • „Work-life-Balance“: Strategien und Inspirationen zum besseren Selbstmanagement

    Zum Seitenanfang

    Forschung

    Interessen und Schwerpunkte

    • Angewandte Biographie- und Lebensweltforschung
    • Biographische Fallrekonstruktion / Biographiebasierte Ressourcenanalysen
    • Theorie-Praxis-Transfer: Biographietheoretische und – analytische Perspektiven und deren Bedeutung für das professionelle Handeln in der Sozialen Arbeit
    • Chronische Erkrankungen und deren Bewältigung

    Publikationen (Auswahl)

    Griesehop, Hedwig Rosa/Betting, Anne: Online-Lehre: Veränderung der Lehr- und Lernkultur, in: alice. Magazin der Alice Salomon Hochschule Berlin 23/2012, S. 41-42.

    Griesehop, Hedwig Rosa: Kooperation zwischen der FH Potsdam – Zentrale Einrichtung für Weiterbildung – und dem Zentrum für Weiterbildung der ASH Berlin, in: alice. Magazin der Alice Salomon Hochschule Berlin 20/2010, S. 14.

    Griesehop, Hedwig Rosa/Betting, Anne/Wuttke, Michael: Berufsbegleitend studieren: BASA-online (Bachelor of Arts: Soziale Arbeit), in: alice. Magazinder Alice Salomon Hochschule Berlin 20/2010, S. 12-13.

    Griesehop, Hedwig Rosa/Rätz, Regina/Völter, Bettina: Biografische Einzelfallhilfe. Methoden und Arbeitstechniken, unter Mitarbeit von Heinz Cornel, Susanne Gerul, Birgit Griese, Heino Stöver und Dorothea Zimmermann. Weinheim und Basel: Beltz Juventa Verlag 2012.

    Griese, Birgit/Griesehop, Hedwig Rosa (Hrsg.): Zur Bedeutung lebensgeschichtlicher Erzählungen in der Sozialen Arbeit. Schibri-Verlag 2011.

    Griese, Birgit und Griesehop, Hedwig Rosa: Biographische Fallarbeit. Theorie, Methode und Praxisrelevanz, Lehrbuch, Wiesbaden 2007.

    Griesehop, Hedwig Rosa/Rätz, Regina/Völter, Bettina (unter Mitarbeit von Birgit Griese): Biografische Kommunikation und Fallrekonstruktionen. Grundlagen, Arbeitsschritte und Praxisrelevanz, in: Griesehop, Hedwig Rosa/Rätz, Regina/Völter, Bettina: Biografische Einzelfallhilfe. Methoden und Arbeitstechniken. Weinheim und Basel: Beltz Juventa Verlag 2012, S. 46-82.

    Griese, Birgit/Griesehop, Hedwig Rosa: Lehr-/Lernfall Drogenabhängigkeit: Einführung, in: Griesehop, Hedwig Rosa/Rätz, Regina/Völter, Bettina: Biografische Einzelfallhilfe. Methoden und Arbeitstechniken. Weinheim und Basel: Beltz Juventa Verlag 2012, S. 142-144.

    Griese, Birgit/Griesehop, Hedwig Rosa: Biografische Zugänge zum Fallverstehen: Hans Schmidt, in: Griesehop, Hedwig Rosa/Rätz, Regina/Völter, Bettina: Biografische Einzelfallhilfe. Methoden und Arbeitstechniken. Weinheim und Basel: Beltz Juventa Verlag 2012, S. 167-175.