Vita

Abschlüsse & Bezeichnungen

  • Approbation als Arzt
  • Promotion (Dr. med.) Philipps-Universität Marburg
  • Habilitation (Priv.-Doz.) Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Arzt für Medizinische Informatik (Ärztekammer Westfalen-Lippe)
  • Arzt für Ärztliches Qualitätsmanagement (Ärztekammer Berlin)
  • M.A. (Personalentwicklung) Technische Universität Kaiserslautern
  • M.A. (Gesundheits- und Sozialeinrichtungsmanagement) Technische Universität Kaiserslautern
  • MBA (Hochschul- und Wissenschaftsmanagement) Hochschule Osnabrück

Kurzvita

2011-2020 Studiengangsleitung Master (M.Sc.) "Management und Qualitätsentwicklung im Gesundheitswesen"
seit 2010 Professor für Qualitätsentwicklung und -management im Gesundheits- und Sozialwesen an der Alice Salomon Hochschule Berlin
2009 Professor für Gesundheitsmanagement an der Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld
2006 Habilitation (Priv.-Doz.) an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2002-2008 Arzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Medizincontrolling und Qualitätsmanagement am Universitätsklinikum Münster
2000-2002 Arzt i.P. und Assistenzarzt am Universitätsklinikum Münster
2000 Forschungsaufenthalt am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
1993-1999 Studium der Medizin an den Universitäten Essen, Marburg und Münster

Zum Seitenanfang

Mitgliedschaften

  • Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. (GQMG)
  • Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS
  • Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG)
  • Institut für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen e.V. (FoBeG)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)
  • Hochschullehrerbund e.V. (HLB)
  • Ärztekammer Berlin (AeKB)

Zum Seitenanfang

Publikationen

Hensen P. Die Rolle der Kontrolle in Organisationen: Konzeptionen und Nutzenaspekte eines facettenreichen Begriffs. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie (GIO) 2020; 51(2): 223-234.

Hensen P. Prinzipien professionsbezogener Qualitätsentwicklung. Public Health Forum 2019; 27(3): 232-235.

Hensen P.  Management als Qualifizierungsziel für Gesundheitsberufe. Public Health Forum 2018; 26(1): 54-57.

Hensen P. Gesundheitskompetenz und Wahlentscheidungen bei öffentlichen Qualitätsvergleichen. Public Health Forum 2017; 25(1): 77-80.

Fürstenberg T, Gierling P, Irps S, Gollnick H, Kaufmann R, Stadler R, Rompel R, Hensen P. DRG-Benchmarking: Analyse von Leistungsstrukturen und -unterschieden in dermatologischen Kliniken. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2014; 12(7): 594-605.

Hensen P. Qualitätsberichte und Qualitätsberichterstattung im Gesundheitswesen. Public Health Forum 2014; 22(83): 21-23. 

Neugebauer F, Schiller M, Luger TA, Hensen P. Evaluation einrichtungsinterner Effekte nach Durchführung eines Zertifizierungsverfahrens im Krankenhaus. Gesundheitswesen 2013; 75: e108-e112.

Hüsken AC, Tsianakas A, Hensen P, Nashan D, Loquai C, Beissert S, Luger TA, Sunderkötter C, Schiller M. Comparison of pegylated interferon a-2b plus psoralen PUVA versus standard interferon a-2a plus PUVA in patients with cutaneous T-cell lymphoma. Journal of the European Acadamy of Dermatology and Venereology (JEADV) 2012; 26(1): 71-78.

Koitka C, Roeder N, Hensen P. Ergebnismessung von Klinischen Behandlungspfaden in internationalen Studien: eine systematische Literaturanalyse. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 2012; 17(1): 33-40.

Hensen P. Gesundheitsbezogene Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen. Public Health Forum 2012; 20(77): 27-29.

Hensen P, Hensen G. System- und subjektbezogene Perspektiven von Zertifizierungsverfahren in Gesundheitseinrichtungen. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 2010; 15(3): 132-140.

Hensen P. Situation und Perspektiven gesundheitswirtschaftlich ausgerichteter Studienprogramme an deutschen Hochschulen. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 2010; 15(2): 83-90.

Hensen P. The Bologna‐Process in European Higher Education: Impact of bachelor's and master's degrees on German medical education. Teaching and Learning in Medicine 2010; 22(2): 142-147.

Hensen P, Stadler R, Luger TA. The role and duties of scientific medical societies: The German Society of Dermatology from the member's perspective. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2010; 8(1): 20-31.

Hensen P, Wollert S, Luger T. Prozess- und Wartezeitenanalyse in einer Hochschulambulanz. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 2009; 14(4): 184-190.

Hensen G, Schiller M, Luger TA, Hensen P. Psychosoziale Versorgungssituation in der ambulanten Akne-Behandlung. Das Gesundheitswesen 2009; 71: 405-413.

Wenke A, Müller ML, Babapirali J, Rompel R, Hensen P. Development of lengths of stay and DRG cost weights in dermatology from 2003 to 2006. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2009; 7(8): 680-687.

Hensen P, Müller ML, Has­­chemi R, Ständer H, Luger TA, Sunderkötter C, Schiller M. Predisposing factors of actinic keratosis in a North‐West German population. European Journal of Dermatology 2009; 19(4): 345-354.­

Müller ML, Forschner A, Wenke A, Luger TA, Rompel R, Roeder N, Hensen P. G-DRG Version 2009: new developments. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2009; 7(4): 318-327.

Hensen P, Beissert S, Bruckner‐Tuderman L, Luger TA, Roeder N, Müller ML. Introduction of Diagnosis‐Related Groups in Germany: Evaluation of impact on inpatient care in a dermatological setting. European Journal of Public Health 2008; 18(1): 85-91.

Hensen P, Schiller M, Metze D, Luger TA. Evaluating hospital service quality from a physician viewpoint. International Journal of Health Care Quality Assurance 2008; 21(1): 75-86.

Hensen P, Müller ML, Stadler R, Luger T. Dermatologic subspecialties in German inpatient dermatology: a national survey. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2008; 6(9): 735-740.

Müller ML, Forschner A, Wenke A, Luger TA, Rompel R, Hensen P. G-DRG Version 2008: Fakten und Analysen. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2008; 6(6): 483-491.

Loquai C, Nashan D, Hensen P, Luger TA, Grabbe S, Sunderkötter C, Schiller M. Safety of pegylated interferon-alpha-2a in adjuvant therapy of intermediate and high-risk melanomas. European Journal of Dermatology 2008; 18(1): 29-35.

Hensen P, Neugebauer F, Wollert S, Luger T. Umsetzung und Akzeptanz von Verbesserungsmaßnahmen im Krankenhaus aus der Mitarbeiterperspektive. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 2007; 12: 352-359.

Siebers L, Hensen P, Roeder N. Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege im Medizinstudium. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 2007; 12: 229-234.

Hensen P. Die Bedeutung von Patientenbefragungen für das Qualitätsmanagement. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2007; 5(7): 549-554.

Sommer F, Hensen P, Böckenholt B, Metze D, Luger TA, Ständer S. Underlying Diseases and Co-factors in Patients with Severe Chronic Pruritus: A Three-year Retrospective Study. Acta Dermato-Venereologica 2007; 87(6): 510-516.

Müller ML, Forschner A, Luger TA, Rompel R, Roeder N, Hensen P. G-DRG Version 2007: Ein kurzer Überblick. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2007; 5: 778-787.

Hensen P, Müller ML, Petres J, Luger TA, Gollnick H. Current situation of dermatologic surgery in Germany. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2006; 4: 477-485.

Hensen P, Müller ML, Luger TA, Rompel R, Roeder N. G-DRG Version 2006: Fakten und Neuigkeiten. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2006; 4: 772-783.

Hensen P, Wollert S, Juhra C, Luger TA, Roeder N. Nutzerorientierung im Krankenhaus: Integrativer Ansatz zur Erfassung der Patientenperspektive für Qualitätsverbesserungen. Aktuelle Dermatologie 2006; 32: 99-107.

Schiller M, Böhm M, Hensen P, Riemann H, Luger TA, Nashan D. Dermatomyositis associated with malignant melanoma - a marker of poor prognosis? Journal of the American Academy of Dermatology (JAAD) 2006; 54: 221-226.

Hensen P, Bunzemeier H, Rompel R, Luger TA, Sterry W, Roeder N. Aktualisierte Vereinbarung zum ambulanten Operieren: AOP und Dermatologie. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2005; 3: 1016-1024.

Juhra C, Hensen P, Pühse G, Wollert S, Roeder N. Internes Qualitätsmanagement: Patientenbefragung in einer urologischen Universitätsklinik. Ergebnisse eines Pilotprojektes. Urologe 2005; 44: 1463-1468.

Hensen P, Juhra C, Rausch A, Wollert S, Luger TA, Roeder N. Einstieg ins Qualitätsmanagement mit der EFQM-Selbstbewertung. Zeitschrift für Ärztliche Fortbildung und Qualitätssicherung (ZaeFQ) 2005; 99: 531-536.

Hensen P, Bunzemeier H, Rompel R, Luger TA, Sterry W, Roeder N. Stationäre Dermatologie: Medizinische Aufnahmenotwendigkeit und G-AEP. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2005; 3: 927-936.

Hensen P, Fürstenberg T, Luger TA, Steinhoff M, Roeder N. Case mix measures and diagnosis related groups: Opportunities and threats for inpatient dermatology. Journal of the European Acadamy of Dermatology and Venereology (JEADV) 2005; 19: 582-588.

Hensen P, Ma HL, Luger TA, Roeder N, Steinhoff M. Pathway management in ambulatory wound care: defining local standards for quality improvement and interprofessional care. International Wound Journal 2005; 2: 104-111.

Hensen P, Fürstenberg T, Schiller M, Luger TA, Rompel R, Roeder N. G-DRG Version 2005: Relevante Aspekte für die Dermatologie. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2005; 3: 169-180.

Fürstenberg T, Hensen P, Rompel R, Roeder N. Abbildungsqualität der Dermatologie im G-DRG-System 2004. Hautarzt 2004; 55: 1039-1046.

Roeder N, Bunzemeier H, Rochell B, Hensen P. Ambulante Operationen und stationsersetzende Eingriffe nach § 115 b SGB V. Zeitschrift für Gastroenterologie 2004; 42: 775-784.

Hensen P, Bunzemeier H, Fürstenberg T, Luger TA, Rochell B, Roeder N. Ambulante Operationen und stationsersetzende Maßnahmen: Hintergrund und Anwendung. Hautarzt 2004; 55: 667-675.

Nashan D, Kirschner F, Strittmatter G, Hirche F, Hensen P, Loquai C, Mauch C. Die Wertigkeit der Melanomnachsorge aus der Patientenperspektive. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2004; 2: 105-110.

Hensen P, Fürstenberg T, Irps S, Grabbe S, Schwarz T, Luger TA, Rompel R, Roeder N. G-DRG Version 2004: Veränderungen aus Sicht der Dermatologie. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2004; 2: 15-23.

Fürstenberg T, Rompel R, Gollnick H, Sterry W, Luger TA, Hensen P, Roeder N. DRGs in der Dermatologie: Ergebnisse des Evaluationsprojektes der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2004; 2: 24-30.

Roeder N, Hensen P, Hindle D, Loskamp N, Lakomek HJ. Instrumente zur Behandlungsoptimierung - Klinische Behandlungspfade. Chirurg 2003; 74: 1149-1155.

Hensen P, Windemuth C, Hüffmeier U, Rüschendorf F, Stadelmann A, Hoppe V, Fenneker D, Ständer M, Schmitt-Egenolf M, Wienker TA, Traupe H, Reis A. Association scan of the novel psoriasis susceptibility region on chromosome 19: evidence for both susceptible and protective loci. Experimental Dermatology 2003; 12: 490-496.

Hensen P, Asadullah K, Windemuth C, Rüschendorf F, Hüffmeier U, Ständer M, Schmitt-Egenolf M, Wienker TF, Reis A, Traupe H. Interleukin-10 promoter polymorphism IL-10.G and familial early onset psoriasis. British Journal of Dermatology 2003; 149: 381-385.

Hensen P, Wollert S, Schwarz T, Luger T, Roeder N. Stärken- und Schwächenanalyse: Grundlage der Leistungsausrichtung im wettbewerbsorientierten Umfeld. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2003; 1: 346-351.

Hensen P, Fiori W, Juhra C, Irps S, Bunzemeier H, Schwarz T, Luger T, Roeder N. DRGs in der Dermatologie: Erlösoptimierung durch Sicherung der Kodierqualität. Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (JDDG) 2003; 1: 36-45.

Konrad M, Leonhardt A, Hensen P, Seyberth HW, Kockerling A. Prenatal and postnatal management of hyperprostaglandin E syndrome after genetic diagnosis from amniocytes. Pediatrics 1999; 103: 663-664.

Derst C, Wischmeyer E, Preisig-Muller R, Spauschus A, Konrad M, Hensen P, Jeck N, Seyberth HW, Daut J, Karschin A. A hyperprostaglandin E syndrome mutation in Kir1.1 (renal outer medullary potassium) channels reveals a crucial residue for channel function in Kir1.3 channels. Journal of Biological Chemistry 1998; 273: 23884-23891.

Hensen P. Qualität messen. Verfahren und Methoden differenziert betrachten. pflegen: palliativ 2020; 46(2): 8-11.

Hensen P. Mehr Agilität für das Qualitätsmanagement. So gelingt lebendiges Handeln. KTM - Krankenhaus Technik + Management 2020; 47(4): 12-14.

Hensen P. Nomen est Omen – Der Name ist ein wichtiger Baustein bei der Markenbildung. KU Gesundheitsmanagement 2010; 79(1): 47-49.

Hensen P. Relationship Marketing im Krankenhaus - Strategische und Operative Ansätze für das Management der Kundenbeziehungen. Das Krankenhaus 2009; 101(9): 849-856.

Fiori W, Bunzemeier H, Franz D, Hensen P, Irps S, Loskamp N, Siebers L, Wenke A, Roeder N. G-DRG-Version 2006. Komplexer, aber gerechter? Arzt und Krankenhaus 2005; 78(11): 322-328, 346-349.

Roeder N, Hensen P. Externe und krankenhausindividuelle Standards: Konstruktiver Umgang mit der Fallpauschalierung. Das Krankenhaus 2005; 97(9): 748-756.

Hensen P, Roeder N. Teilstationäre Krankenhausbehandlung im DRG-Zeitalter. Medizinische Notwendigkeit trotz unklar definierter Schnittstellen. Das Krankenhaus 2005; 97(3): 196-202.

Hensen P, Roeder N, Rau F. Start in die Konvergenzphase 2005. Vom Ausgangsbudget 2004 zum Zielbudget 2005. Das Krankenhaus 2005; 97(2): 95-105.

Roeder N, Fiori W, Bunzemeier H, Hensen P, Loskamp N, Franz D, Fürstenberg T, Wenke A, Irps S, Rochell B. G-DRG-System 2005: Was hat sich geändert? (III): Problembereiche und zusammenfassende Bewertung. Das Krankenhaus 2005; 97(1): 23-37.

Hensen P, Roeder N. G-DRG 2005. Ein wichtiger Schritt nach vorne. Das neue Fallpauschalensystem und seine Bestimmungen. Arzt und Krankenhaus 2004; 77(12): 353-364 & 377-379.

Roeder N, Fiori W, Bunzemeier H, Fürstenberg T, Hensen P, Loskamp N, Franz D, Glocker S, Wenke A, Reinecke H, Irps S, Rochell B, Borchelt M. G-DRG-System 2005. Was hat sich geändert? (II): Spezifische Änderungen in medizinischen Leistungsbereichen. Das Krankenhaus 2004; 96(12): 1022-1039.

Roeder N, Hensen P, Fiori W, Bunzemeier H, Franz D, Rochell B. Zusatzentgelte im DRG-System 2005. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 2004; 21(6): 566-574.

Roeder N, Fiori W, Bunzemeier H, Fürstenberg T, Hensen P, Loskamp N, Franz D, Glocker S, Wenke A, Reinecke H, Irps S, Rochell B. G-DRG-System 2005. Was hat sich geändert? (I) Das Krankenhaus 2004; 96(11): 908-921.

Roeder N, Hensen P, Fiori W, Loskamp N, Irps S, Bunzemeier H, Franz D, Fürstenberg T, Siess M. Arzt oder Koder – Wer kodiert Diagnosen und Prozeduren im Krankenhaus? Das Krankenhaus 2004; 96(10): 802-810.

Roeder N, Hensen P, Fiori W, Bunzemeier H, Loskamp N. DRGs, Wettbewerb und Strategie. Das Krankenhaus 2004; 96(9): 703-711.

Hensen P, Roeder N. Nutzwertanalyse als strategische Entscheidungshilfe. Krankenhaus umschau 2004; 73 (Suppl. 24): 41-45.

Hensen P, Schwarz T, Luger TA, Roeder N. Veränderungsmanagement im DRG-Zeitalter: Anpassungsprozesse müssen integrativ bewältigt werden. Das Krankenhaus 2004; 96(2): 88-92.

Hensen P, Bunzemeier H, Fürstenberg T, Roeder N. Gut vorbereitet ins erste Anwenderjahr: Ambulantes Operieren und stationsersetzende Eingriffe nach § 115b SGB V. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 2004; 21(1): 93-97.

Hensen P, Schwarz T, Luger TA, Roeder N. DRG-Kompetenz als Schlüsselqualifikation. Deutsches Ärzteblatt 2004; 101(9): A557-558.

Roeder N, Fiori W, Loskamp N, Bunzemeier H, Juhra C, Hensen P, Rochell B. Strategische Kodierung. Schlüssel zum DRG-Erfolg? Das Krankenhaus 2003; 95(10): 780-788.

Hensen P, Schwarz T, Luger TA, Roeder N. Sachgerechte Leistungsdokumentation durch optimierte Kodierabläufe. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 2003; 20(4): 369-372.

Hensen P, Wollert S, Bunzemeier H, Fürstenberg T, Schwarz T, Luger T, Roeder N. Handlungsbedarf durch die DRG-Einführung: Vorbereitung auf den Wettbewerb. Das Krankenhaus 2003; 95(5): 381-386.

Roeder N, Hindle D, Loskamp N, Juhra C, Hensen P, Rochell B. Frischer Wind mit klinischen Behandlungspfaden (II). Instrumente zur Verbesserung der Organisation klinischer Prozesse. Das Krankenhaus 2003; 95(2): 124-130.

Roeder N, Hindle D, Loskamp N, Juhra C, Hensen P, Bunzemeier H, Rochell B. Frischer Wind mit klinischen Behandlungspfaden (I). Instrumente zur Verbesserung der Organisation klinischer Prozesse. Das Krankenhaus 2003; 95(1): 20-27.

Hensen P, Luger TA. Dermatologische Kliniken machen sich fit für den Wettbewerb. Dermaforum 2003; 7(9): 4.

Traupe H, Windemuth C, Stadelmann A, Hensen P, Wienker TF. Vererbung der Psoriasis. Befragung von Neumitgliedern des Deutschen Psoriasis Bundes. PSO 2003; 29(1): 19-22.

Hensen P, Luger TA, Roeder N. Optionaler OPS-301: Nur eine Seifenblase. Deutsches Ärzteblatt 2003; 100(49): B2710.

Roeder N, Rochell B, Juhra C, Irps S, Glocker S, Fiori W, Hensen P. Die DRG-Abrechnung muss MDK-sicher sein. Führen und Wirtschaften im Krankenhaus (f&w) 2002; 19(1): 14-17.

Hensen P, Fiori W, Irps S, Juhra C, Bunzemeier H, Schwarz T, Luger T, Roeder N. Operatives Medizincontrolling als strategische Antwort auf die DRG-Einführung. Das Krankenhaus 2002; 94(11): 890-896.

Hensen P. Qualität und Qualitätsmessung in der Pflege – Theoretische Grundlagen und methodische Zugänge. In: Jacobs K, Kuhlmey A, Greß S, Klauber J, Schwinger A (Hrsg.) Pflege-Report 2018: Qualität in der Pflege. Berlin: Springer, 2018, S. 3-14 [ISBN: 978-3-662-56821-7]

Hensen P. Qualitätsentwicklung zwischen Institution und Interaktion – Eine Standortbestimmung aus professionstheoretischer Sicht. In: Hensen P, Stamer M (Hrsg.) Professionsbezogene Qualitätsentwicklung im interdisziplinären Gesundheitswesen. Gestaltungsansätze, Handlungsfelder und Querschnittsbereiche. Wiesbaden: Springer VS, 2018, S. 3-67 [ISBN: 978-3-658-17852-9]

Hensen P. Der Beitrag des Qualitätsmanagements zu einer nachhaltigen Unternehmensführung. In: Brodowski M (Hrsg.) Bildung für Nachhaltige Entwicklung - Interdisziplinäre Perspektiven. Berlin: Logos Verlag, 2017, S. 77-103 [ISBN: 978-3-8325-4530-7]

Hensen P, Hensen G. Sozial- und gesundheitswirtschaftliches Lernen an der Hochschule. In: Wendt WR (Hrsg.) Soziale Bewirtschaftung von Gesundheit. Gesundheitswirtschaft im Rahmen sozialer Versorgungsgestaltung. Wiesbaden: Springer VS, 2017, S. 201-237 [ISBN 978-3-658-15032-7]

Hensen P, Hensen G. Ansätze kooperativer Selbsthilfeförderung. In: Luthe EW (Hrsg.) Kommunale Gesundheitslandschaften. Wiesbaden: Springer VS, 2013, S. 193-210 [ISBN 978-3-658-02430-7]

Hensen G, Hensen P. Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen als kommunale Aufgabe. In: Luthe EW (Hrsg.) Kommunale Gesundheitslandschaften. Wiesbaden: Springer VS, 2013; S. 225-242 [ISBN 978-3-658-02430-7]

Hensen P. Qualitätsmanagement. In: Hensen G, Hensen P (Hrsg.) Gesundheits- und Sozialmanagement: Leitbegriffe und Grundlagen modernen Managements. Stuttgart: Kohlhammer, 2012, S. 103-116 [ISBN 978-3-17-021347-0]

Hensen P. Die gesunde Gesellschaft und ihre Ökonomie. Vom Gesundheitswesen zur Gesundheitswirtschaft. In: Hensen P, Kölzer C (Hrsg.) Die gesunde Gesellschaft. Sozioökonomische Perspektiven und sozialethische Herausforderungen. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2011, S. 11-50 [ISBN 978-3-531-17258-3]

Rau F, Roeder N, Hensen P. Zum Stand der deutschen DRG-Einführung: Erkenntnisse, Erfahrungen und Meinungen. In: Rau F, Roeder N, Hensen P (Hrsg.) Auswirkungen der deutschen DRG-Einführung. Standortbestimmung und Perspektive. Stuttgart: Kohlhammer, 2009; S. 9-22 [ISBN 978-3-17-020349-5]

Hensen P. Grundlagen des Qualitätsmanagements. In: Roeder N, Hensen P (Hrsg.) Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege. Ein praxisorientiertes Kurzlehrbuch. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2009; S. 55-72 [ISBN 978-3-7691-3409-4]

Hensen P. Leistungssteuerung. In: Roeder N, Hensen P (Hrsg.) Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege. Ein praxisorientiertes Kurzlehrbuch. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2009; S. 208-220 [ISBN 978-3-7691-3409-4].

Hensen P. Besondere Vergütungsformen. In: Roeder N, Hensen P (Hrsg.) Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege. Ein praxisorientiertes Kurzlehrbuch. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2009, S. 43-51 [ISBN 978-3-7691-3409-4]

Hensen P, Roeder N. Das deutsche Gesundheitssystem im Wandel. In: Roeder N, Hensen P (Hrsg.) Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege. Ein praxisorientiertes Kurzlehrbuch. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2009, S. 3-18 [ISBN 978-3-7691-3409-4]

Hensen P. Qualitäts- und Leistungsberichte. In: Roeder N, Hensen P (Hrsg.). Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege. Ein praxisorientiertes Kurzlehrbuch. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2009, S. 84-91 [ISBN 978-3-7691-3409-4]

Hensen P. Qualitätsberichterstattung im Gesundheitswesen – Der lange Weg zur Leistungstransparenz und Nutzerkompetenz. In: Hensen G, Hensen P (Hrsg.) Gesundheitswesen und Sozialstaat. Gesundheitsförderung zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2008, S. 165-193 [ISBN 978-3-531-15286-8]

Hensen G, Hensen P. Das Gesundheitswesen im Wandel sozialstaatlicher Wirklichkeiten. In: Hensen G, Hensen P (Hrsg.) Gesundheitswesen und Sozialstaat. Gesundheitsförderung zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2008, S. 13-38 [ISBN 978-3-531-15286-8]

Hensen P, Roeder N. Wahlleistungen. In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2008, S. 7.3.1-7.2.16 [ISBN 3-7691-3162-2]

Hensen P, Roeder N. Belegärztliche Leistungen. In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2007, S. 7.2.1-7.2.8 [ISBN 3-7691-3162-2]

Hensen P. Pfadmanagement in der ambulanten Krankenhausbehandlung. In: Roeder N, Küttner T (Hrsg.) Klinische Behandlungspfade. Mit Standards erfolgreicher arbeiten. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2007, S. 109-124 [ISBN 978-3-7691-3286-1]

Roeder N, Hensen P. Konsequenzen aus der Einführung eines fallpauschalierten Vergütungssystems. In: Roeder N, Küttner T (Hrsg.) Klinische Behandlungspfade. Mit Standards erfolgreicher arbeiten. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, Köln, 2007, S. 3-15 [ISBN 978-3-7691-3286-1]

Hensen P, Roeder N. Strukturierter Qualitätsbericht. In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2007, S. 15.2.1-15.2.23 [ISBN 3-7691-3162-2]

Hensen P. Was gehört in den DRG-Bereich? In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2006, S. 9.1.1-9.1.27 [ISBN 3-7691-3162-2]

Müller M, Hensen P, Fiori W, Roeder N. Dokumentations-Tools und Kodierhilfen. In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2005, S. 10.3.1-10.3.14 [ISBN 3-7691-3162-2]

Roeder N, Hensen P. Kommentar DRG-Katalog: G-DRG Version 2006. In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2005, S. 19.2.1-19.2.19 [ISBN 3-7691-3162-2]

Roeder N, Hensen P. DRGs und Leitlinien. In: Hart D (Hrsg.) Klinische Leitlinien und Recht. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 2005, S. 173-185 [ISBN 3-8329-1157-x]

Roeder N, Hensen P. Kommentar DRG-Katalog: G-DRG Version 2005. In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2005, S. 19.1.1-19.1.14 [ISBN 3-7691-3162-2]

Hensen P, Roeder N. Strategische Planung im Krankenhaus. In: Roeder N, Rochell B (Hrsg.) Case-Mix in der Praxis: Handbuch für die DRG-Umsetzung. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2004, S. 16.1.1-16.1.32 [ISBN 3-7691-3162-2]

Hensen P. Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Grundlagen für Studium und Praxis. 2. überarbeitete und erweiterte Auflage. Wiesbaden: Springer Gabler, 2019, 554 S. [ISBN 978‐3‐658‐ 25912‐9]

Hensen P, Stamer M (Hrsg.) Professionsbezogene Qualitätsentwicklung im interdisziplinären Gesundheitswesen. Gestaltungsansätze, Handlungsfelder und Querschnittsbereiche. Wiesbaden: Springer VS, 2018, 340 S. [ISBN 978-3-658-17852-9]

Hensen P, Rompel R, Roeder N. Kodierleitfaden Dermatologie. –Ein Leitfaden für die klinische Praxis, Version 2016. Deutsche Dermatologische Gesellschaft DDG und DRG Research Group (Hrsg.), 13. erweiterte Auflage der „Kodierrichtlinien Dermatologie“. Münster: Schüling, 2015, 184 S. [ISBN 978-3-86523-264-9]

Roeder, N, Hensen P, Franz D (Hrsg.) Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und öffentliche Gesundheitspflege – Ein praxisorientiertes Kurzlehrbuch. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2. aktualisierte Auflage, 2013. [ISBN 978-3-7691-3514-5]

Hensen G, Hensen P (Hrsg.) Gesundheits- und Sozialmanagement: Leitbegriffe und Grundlagen modernen Managements. Stuttgart: Kohlhammer, 2012. [ISBN 978-3-17-021347-0]

Hensen P, Kölzer C (Hrsg.) Die gesunde Gesellschaft. Sozioökonomische Perspektiven und sozialethische Herausforderungen. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2011. [ISBN 978-3-531-17258-3]

Rau F, Roeder N, Hensen P (Hrsg.) Auswirkungen der deutschen DRG-Einführung. Standortbestimmung und Perspektive. Stuttgart: Kohlhammer, 2009. [ISBN­­ 978-3-17-020349-5]

Hensen G, Hensen P (Hrsg.) Gesundheitswesen und Sozialstaat. Gesundheitsförderung zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften, 2008. [ISBN 978-3-531-15286-8]