Qualifizierung der Teilhabefachdienste Soziales im Land Berlin - Fortführung 2022

Sehr geehrte Mitarbeiter_innen der bezirklichen Teilhabefachdienste Soziales des Landes Berlin,

sehr geehrte Mitarbeiter_innen des LaGeSo,

im Jahr 2022 führen wir das Qualifizierungsprogramm im Bereich Eingliederungshilfe (SGB IX) fort. Das diesjährige Programm mit allen neuen Terminen und Referent_innen können Sie hier einsehen.

In enger Kooperation mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales hat das Zentrum für Weiterbildung der Alice Salomon Hochschule ein speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Weiterbildungsangebot (das Qualifizierungsprogramm im Bereich Eingliederungshilfe SGB IX), bestehend aus 12 einzeln belegbaren Modulen, entwickelt, um Sie im Bereich der Eingliederungshilfe (SGB IX) zu schulen.

 

Module

Inhalte:

In diesem Modul werden die Grundlagen für die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) gelegt. Auf Basis der Entstehungsgeschichte des BTHG wird die Schlüsselrolle von Behördenmitarbeitenden bei der Teilhabeförderung betrachtet.

Das soziale Modell von Behinderungen und die menschenrechtliche Perspektive der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK) werden als historische Paradigmenwechsel betrachtet. Ziel des Moduls ist es, diese zu vermitteln und die Teilnehmenden in ihrer Schlüsselrolle auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft zu stärken. Behördliches Handeln bestimmt wesentlich, ob die Rechte auf Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen realisiert werden.

Die Teilnehmenden lernen die Schritte dieser Paradigmenwechsel kennen. Ausgehend von einer historischen Betrachtung von Behinderungen wird der Blick für die zentrale Rolle von Menschen mit Beeinträchtigungen bei den Paradigmenwechseln gelenkt. Selbstorganisationen von Menschen mit Beeinträchtigungen stellten das defizit- und fürsorgeorientierte Denken in Frage und forderten Selbstbestimmung, Gleichberechtigung und die Realisierung der allgemeinen Menschenrechte. Die Teilnehmenden vollziehen den Sprung bezüglich der Konzeption von Behinderungen nach und betrachten Behinderungen nicht mehr als persönliches Defizit. So wird deutlich, dass Behinderung reduziert und Teilhabe realisiert werden können, indem Barrieren abgebaut und/oder angemessene Vorkehrungen getroffen werden.

Die Forderungen der Behindertenrechtsbewegung „Nichts über uns ohne uns!“ wird selbstverständlich auch in diesem Modul realisiert. Menschen mit Beeinträchtigungen berichten von ihren Lebenssituationen und Erfahrungen. So wird deutlich, welche Barrieren Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen an der Teilhabe hindern sowie welche Leistungen und Maßnahmen ihre Teilhabe fördern.  Die Teilnehmenden befassen sich hierbei zudem mit Machtstrukturen (auch im Verhältnis zwischen Antragstellenden und Behördenmitarbeitenden) und reflektieren die Vorteile geteilter Entscheidungsmacht.

Termine:

Mo/Di: 28.02./01.03.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Azize Kasberg (M.Sc. Public Health, B. Sc. Ergotherapie) & Peter Sühwold (Betriebswirt /VWA, EX-IN-Trainer, Genesungsbegleiter)

Anmeldefrist: 07.02.2022

Di/Mi: 28./29.03.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Azize Kasberg & Peter Sühwold

Anmeldefrist: 07.03.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Leistungskoordination & Teilhabeplanung

 

Inhalte:

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über den Ablauf des Gesamtplanverfahrens gem. Kap. 7 SGB IX in Berlin. Sie lernen Kontextfaktoren zur Teilhabeplanung zu identifizieren, ihre Zuständigkeit zu bewerten und die Zusammenarbeit und Übergaben der Teilhabeplanung und Leistungskoordination zu steuern.

Das dazugehörige Formular „Berliner Gesamtplanverfahren“ ist ein unterstützendes Instrument zur Planung der Leistungen der Eingliederungshilfe. Es soll die Entscheidungen des Trägers der Eingliederungshilfe transparent machen und dient der Steuerung, Wirkungskontrolle und Dokumentation des Teilhabeprozesses.

Unter anderem werden im Berliner Gesamtplan dokumentiert:

• Informationen zum Leistungsberechtigten und beteiligten Personen und Institutionen
• Überleitungen an andere Leistungsträger
• eingesetzte Verfahren/ Instrumente der Bedarfsermittlung
• der tatsächliche Bedarf und die daraus resultierenden Leistungen
• die Evaluation der Leistungen

Auf der Grundlage des Berliner Gesamtplans wird der Verwaltungsakt erlassen.
In der Qualifizierung wir das Formular „Berliner Gesamtplanverfahren“ vorgestellt und bearbeitet.

Termine:

Mo: 28.02.2022 (online), 9:00- 16:30 Uhr, Kai Beier (Dipl. Heilpädagoge, selbstständiger Berater und Coach für die Bereiche Autismus, Inklusion /Diversität & Teilhabe/ Eingliederung, Lehrbeauftragter EHB im Bereich Inklusion)

Anmeldefrist: 07.02.2022

Mo: 23.05.2022, 9:00- 16:30 Uhr, Kai Beier

Anmeldefrist: Mo: 02.05.2022

Dauer: 1 Tag

Zielgruppe: Leistungskoordination & Teilhabeplanung

Inhalte:

• ICF und SGB IX n.F. + Anforderungen des § 118 IX n.F.
• Wünsche der Leistungsberechtigten Unterscheidung Leitziele und Teilhabeziele
• Entwicklung von Leit- und Teilhabezielen (konkret + messbar)
• Grundlagen und Komponenten der ICF
• Praktische Anwendung der ICF im Rahmen der Bedarfsermittlung
• Unterscheidung einfach - qualifizierte Assistenz
• Schritte vom TIB zur Bedarfsdeckung
• Reflexion eigener Fallbeispiele aus der Praxis, bitte bringen Sie diese mit!

 

Termine:

Do/Fr: 24./25.03.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Sabine Michalek (KHSB, Fach- und Arbeitsgebiet Heilpädagogik in der Sozialen Arbeit) & Lars Hemme (Teilhabeinformant & Peer Counselor (ISL) & Lehrbeauftragter für Soziale Arbeit)

Anmeldefrist: 03.03.2022

Mo/Di: 02./03.05.2022 (KHSB), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Sabine Michalek (KHSB, Fach- und Arbeitsgebiet Heilpädagogik in der Sozialen Arbeit) & Lars Hemme (Teilhabeinformant & Peer Counselor (ISL) & Lehrbeauftragter für Soziale Arbeit)

Anmeldefrist: 11.04.2022

Mi/Do: 15./16.06.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Anja Jàdi (Dipl. Psychologin, Sozialpsychiatrischer Dienst Tempelhof-Schöneberg) & Beatrix Babenschneider (erfahrene Werkstatträtin, Beschäftigte der Lichtenberger Werkstätten gGmbH)

Anmeldefrist: 25.05.2022

Do/Fr: 08./09.09.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Stefanie Oelker (Transfer) & Aleksander Knauerhase (freiberuflicher Referent)

Anmeldefrist: 18.08.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Teilhabeplanung & Leistungskoordination

Inhalte:

• SGB IX n.F.: Information und Beratung, Verfahren, Leistungen
• Sozialraumorientierung: Konzept und Praxis
• Personenzentrierung und Empowerment
• Bedarfsermittlung: Vor- und Nachbereitung und Vorgehen anhand von Lebensvorstellungen und Zielen der    leistungsberechtigten Personen
• Persönliches Budget

Termine:

Mo/Di: 14./15.03.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Lars Hemme (Teilhabeinformant & Peer Counselor (ISL) & Lehr-beauftragter für Soziale Arbeit) & Prof. Dr. Ute Volkmann (Professorin für Soziale Arbeit IU Internationale Hochschule)

Bezirke FK, TK, Nk

Anmeldefrist: 21.02.2022

Do/Fr: 19./20.05.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Lars Hemme, Christa Majewski & Prof. Dr. Ute Volkmann

Bezirke CW, SZ, TS

Anmeldefrist: 28.04.2022

Do/Fr: 09./10.06.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Stefanie Oelker (Transfer) & Aleksander Knauerhase (freiberuflicher Referent)

Bezirke Pa, Li, MH

Anmeldefrist: 19.05.2022

Do/Fr: 22/ 23.09.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Lars Hemme & Christa Majewski (Coaching & Supervision)

Bezirke Mi, Rei, Sp,

Anmeldefrist: 01.09.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Leistungskoordination, Teilhabeplanung & Leistungserbringer

Teilnahmegebühr für Leistungserbringer: 270,00 € pro Teilnehmer_in

Inhalte:

• Methoden, Handlungsprinzipien und Ressourcenorientierung in der Beratung
• Alternative Kommunikationsformen
• Ideen Aufbau Unterstützersysteme
• Personenzentrierung in der Beratung
• Simulationsgespräche/ Übungsgespräche
• Unterscheidung Leit- und Teilhabeziele
• Zielbildung (nach SMART-Prinzipien)

Termine:

Mi/Do: 04./05.05.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Katrin Blankenburg (M.A. Klinische Sozialarbeit, EUTB Teilhabeberaterin) & Birgit Stenger (Sozialarbeiterin Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen e.V. im Bereich: Beratung von Menschen mit Behinderungen, Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit; systemische Familienberaterin, Peer-Counselorin (ISL), Hospizhelferin)

Anmeldefrist: 13.04.2022

Mi/Do: 08./09.06.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Katrin Blankenburg & Birgit Stenger

Anmeldefrist: 18.05.2022

Mo/Di: 26./27.09.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Ute Volkmann (Professorin für Soziale Arbeit IU Internationale Hochschule) & Lars Hemme (Teilhabeinformant & Peer Counselor (ISL) & Lehrbeauftragter für Soziale Arbeit)

Anmeldefrist: 05.09.2022

Mo/Di: 07./08.11.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Kai Beier (Dipl. Heilpädagoge, selbstständiger Berater & Coach für die Bereiche Autismus, Inklusion /Diversität & Teilhabe/ Eingliederung, Lehrbeauftragter EHB) & N.N.

Anmeldefrist: 17.10.2022

Mi/Do: 30.11./01.12.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Katrin Blankenburg & Birgit Stenger

Anmeldefrist: 09.11.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Leistungskoordination & Teilhabeplanung

Voraussetzung: TN an Seminar zu TIB-ICF

 

Inhalte:

• UN-Behindertenrechtskonvention
• Berliner Teilhabegesetz (BerlinTG)
• Einordnung der Eingliederungshilfe in die neue Systematik
• Grundlagen Teil I- Regelungen für Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen
• Grundlagen Teil II- Eingliederungshilferecht:

  • Trennung Fachleistungen – existenzsichernde Leistungen,
  • Leistungsgruppen zur Teilhabe, u.a.)
  • Einsatz von Einkommen und Vermögen
  • Unterscheidung einfache- qualifizierte Assistenz

• Angrenzende SGB, Leistungen anderer Reha-/Sozialleistungsträger,

  • insbes. XI + XII
  • Persönliches Budget
  • Abgrenzung EH zu HzP

Termine:

Do/Fr: 17./18.02.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Arne von Boetticher (Professor für Sozialrecht am Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften, Beauftragter für die Belange von Hochschulangehörigen mit Behinderungen der FH Potsdam)

Anmeldefrist: 03.02.2022

Do/Fr: 10/11.03.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Dörte Busch (HWR, Zivil- und Sozialrecht)

Anmeldefrist: 17.02.2022

Do/Fr: 22./23.09.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Dörte Busch

Anmeldefrist: 01.09.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Leistungskoordination & Teilhabeplanung

Inhalte:

• Verfahrensrecht (inkl. Bescheiderteilung) (SGB IX, SGB X)
• Einkommen und Vermögensprüfung (SGB IX)
• Leistungerbringungsrecht, inkl.  

  • Berliner Rahmenvertrag
  • Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG)
  • Berliner Wohnteilhabegesetz (WTG)

Termine:

Do/Fr: 28./29.04.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Dörte Busch (HWR, Zivil- und Sozialrecht)

Anmeldefrist: 07.04.2022

Do/Fr: 20./21.10.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Arne von Boetticher (Professor für Sozialrecht am Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften, Beauftragter für die Belange von Hochschulangehörigen mit Behinderungen der FH Potsdam)

Anmeldefrist: 29.09.2022

 

Inhalte:

• Systematik der normativen Rechtsgrundlagen  
• Die wichtigsten Verfahrensgrundlagen im Sozialverwaltungsrecht, insbesondere SGB I und SGB X (Akteneinsicht, Amtsermittlungsgrundsatz, Ermessen und unbestimmte Rechtsbegriffe, Mitwirkung, Bevollmächtigte und Beistände etc.)
• Sozialdatenschutz (SGB X)
• Einführung in die Berliner Verwaltungsstruktur und Anforderungen an die Aktenführung (Vermerk und Verfügung), insbes. GGO I+II

Termine:

Mi/Fr: 16. & 18.02.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Marion Hundt (Öffentliches Recht, Ev. Hochschule Berlin EHB)

Anmeldefrist: 22.11.2021

Mi/Do: 02./03.03.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Marion Hundt (EHB, Öffentliches Recht)

Anmeldefrist: 09.02.2022

Mo/Di: 05./06.09.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Prof. Dr. Marion Hundt

Anmeldefrist: 15.08.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Leistungskoordination & Teilhabeplanung

Inhalte:

• Zielübertragung aus dem TIB
• Bildung von Indikatoren
• Unterscheidung einfache- qualifizierte Assistenz

Termine:

Di/Mi: 22./23.02.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Kai Beier (Dipl. Heilpädagoge, selbst-ständiger Berater und Coach für die Bereiche Autismus, Inklusion /Diversität & Teilhabe/ Eingliederung, Lehrbeauftragter EHB im Bereich Inklusion) & Anja Lauf (Dipolm-Rehabilitationspädagogin)

Anmeldefrist: 01.02.2022

Mo/Di: 21./22.03.2022 (online),  9:00 – 16:30 Uhr, Kai Beier & Birgit Stenger (Sozialarbeiterin bei der Arbeitsgemeinschaft für selbst-bestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen e.V. im Bereich: Beratung von Menschen mit Behinderungen, Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit; systemische Familienberaterin, Peer-Counselorin (ISL), Hospizhelferin)

Anmeldefrist: 28.02.2022

Mo/Di: 04./05.04.2022 (online), 9:00 – 16:30 Uhr, Kai Beier & Birgit Stenger

Anmeldefrist: 14.03.2022

Mo/Di: 16./17.05.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Kai Beier & Birgit Stenger

Anmeldefrist: 25.04.2022

Mo/Di: 19./20.09.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Kai Beier & Birgit Stenger

Anmeldefrist: 29.08.2022

Mo/Di: 17./18.10.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Kai Beier & Birgit Stenger

Anmeldefrist: 26.09.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Leistungskoordination, Teilhabeplanung & Leistungserbringer

Teilnahmegebühr für Leistungserbringer: 270,00 € pro Teilnehmer_in

Inhalte:

• Leistungsangebote in den Bereichen Wohnen, Beschäftigung und Tagesstrukturierung für Menschen mit einer wesentlich geistigen und/ oder körperlichen Behinderung und für Menschen mit einer seelischen Behinderung
• Sondierung und Auswahl möglicher Anbieter_innen

Termine:

Mo: 25.04.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Lars Hemme (Teilhabeinformant & Peer Counselor (ISL) & Lehrbeauftragter für Soziale Arbeit)

Anmeldefrist: 04.04.2022

Fr: 10.06.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Lars Hemme

Anmeldefrist: 20.05.2022

Mi: 07.09.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Lars Hemme

Anmeldefrist: 17.08.2022

Fr: 07.10.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Lars Hemme

Anmeldefrist: 16.09.2022

Dauer: 1 Tag

Zielgruppe: Teilhabeplanung (Basis) & Leistungskoordination (Basis)

Inhalte:

• Medizinische Grundlagen, Bedeutung von Diagnosen & sog. „Doppeldiagnosen“
• Erscheinungsformen, Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit „psychischen Erkrankungen“, „wesentlich geistigen und/oder körperlichen Behinderungen“ oder „seelischer Behinderung“

Termine:

Mi/Do: 27./28.04.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Katrin Blankenburg (M.A. Klinische Sozialarbeit, EUTB Teilhabeberaterin) & Peter Sühwold (Betriebswirt (VWA), EX-IN Trainer und EX-IN Genesungsbegleiter)

Anmeldefrist: 06.04.2022

Mi/Do: 01./02.06.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Katrin Blankenburg & Peter Sühwold

Anmeldefrist: 11.05.2022

Mi/Do: 14./15.09.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Katrin Blankenburg & Beatrix Babenschneider (erfahrene Werkstatträtin, Beschäftigte der Lichtenberger Werkstätten gGmbH)

Anmeldefrist: 24.08.2022

Mi/Do: 16./17.11.2022, 9:00 – 16:30 Uhr, Katrin Blankenburg & Beatrix Babenschneider

Anmeldefrist: 26.10.2022

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe: Teilhabeplanung & Leistungskoordination

Anmeldung

Bis zum 22. April 2022 finden alle Seminare der Qualifizierung online statt.

Fortbildungsbeauftragte können mehrere Teilnehmer_innen per Mail anmelden unter:

Bthg-qualifizierungsprogramm@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Anmeldeformular

Qualifizierung Teilhabefachdienste Soziales - Anmeldung

Teilhabefachdienste Soziales - anmelden

Daten der Teilnehmer_in
*) Daten zur Corona-Nachverfolgung benötigt

Ansprechperson für die Anmeldung (z.B. Fortbildungsbeauftragte)

Bitte lesen sie die Datenschutzerklärung

Kenntnis*

Zustimmung*


Reservierung/Interessent_innenliste

Hier können Sie sich auf die Warteliste für die Seminare setzen lassen. Wir informieren Sie, wenn Plätze verfügbar werden, sollten Seminare ausgebucht sein, oder die Plätze für Ihren Bezirk bereits belegt sind.

Hier geht es zum Formular.

Informationen

Referent_innen: Die Module werden von fachlich hochqualifizierten Referent_innen verschiedener Hochschulen, Organisationen und Vereine vermittelt. Dazu zählen unter anderem der Berliner Teilhaberat von Menschen mit Behinderung, der Kellerkinder e.V., der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., die LIGA und die Lebenshilfe Berlin.

Teilnehmer_innen: Die Gruppe der Teilnehmenden einer Veranstaltung setzt sich aus jeweils 1 bis 2 Mitarbeiter_innen desselben Bezirkes zusammen, damit alle Bezirke die Möglichkeit haben, Ihre Mitarbeitenden im jeweiligen Modul zu schulen. Sollten die Module ausgebucht sein, ist die Aufnahme in eine Warteliste möglich.

Veranstaltungsformat: Die Veranstaltungen sind planmäßig als Präsenzveranstaltungen konzipiert und finden vorwiegend in den Räumlichkeiten der ASH statt. Alle Veranstaltungstage dauern von 9.00 bis 16.30 Uhr.

Anmeldung: Sie können sich über das folgende elektronische Anmeldeformular in der Regel bis zu drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn für die einzelnen Module verbindlich einschreiben.

Stornierung: Die Stornierung Ihrer Teilnahme ist innerhalb des Anmeldezeitraumes möglich. Die Anmeldefristen der einzelnen Modul-Termine können Sie der obenstehenden Übersicht entnehmen.

Marlen Lober

Qualifizierungsprogramm BTHG

Zentrum für Weiterbildung

T 030 99 245 -331

"Im Auftrag der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales"