Die Idee des BTHG - Geschichte und Implikationen des Bundesteilhabegesetzes

Nr QB 01.23
Kursformat: Einzelseminar
Kursbeginn: 09.03.2023
Seminarzeiten: Do/Fr: 09.03. bis 10.03.2023 (09.00 – 16.30 Uhr)
Seminarort: ASH
Anmeldefrist: 16.02.2023
Teilnahmegebühr:

Kursbeschreibung

In diesem Modul werden die Grundlagen für die Umsetzung des BTHG gelegt und die Schlüsselrolle von Behördenmitarbeitenden bei der Teilhabeförderung betrachtet.

Ziele und Inhalt:
• Vermittlung historischer Paradigmenwechsel: das soziale Modell von Behinderung & die menschenrechtliche Perspektive der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK)
• Ziel: Stärkung der Teilnehmenden in ihrer Schlüsselrolle auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft
• Die Teilnehmenden vollziehen den Sprung bezüglich der Konzeption von Behinderungen nach und betrachten Behinderungen nicht mehr als persönliches Defizit. So können Teilhabe realisiert, Barrieren abgebaut und/oder angemessene Vorkehrungen getroffen werden.
• Menschen mit Beeinträchtigung berichten von ihren Lebenssituationen und Erfahrungen
• Reflektion von Machtstrukturen

15 Stunden

Dozent_innen Azize Kasberg Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der ASH Berlin, Projekt „Lebenswelten und Gesundheit: partizipative Methoden“ (Leitung) Peter Sühwold Betriebswirt (VWA), EX-IN Trainer & EX-IN Genesungsbegleitung (Leitung)
Seminarzeiten Do/Fr: 09.03. bis 10.03.2023 (09.00 – 16.30 Uhr)
Ansprechpartner_in Marlen Lober
lober@ash-berlin.eu
Tel.: 030/99 245 - 331

Zum Seitenanfang

Anmeldung

* sind Pflichtfelder























Eine Ermäßigung der Gebühr um 50% erhalten ausschließlich Leistungsbezieher_innen nach SGB II und XII und Studierende. Dies gilt nur bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung, die mit der Anmeldung eingereicht werden muss. Wird die Bescheinigung erst danach eingereicht, kann sie leider nicht mehr berücksichtigt werden. Leider können wir keine Ermäßigung für die Einzelseminare einer Weiterbildungsreihe anbieten.

8 + 7 =

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Marlen Lober
lober@ash-berlin.eu
Tel.: 030/99 245 - 331