Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022 (reguläre Stitzung & Nachwahl Prorektor_innen)
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 08.01.2002, 10:00 - 11:30

Teilnehmer/innen

Heinz Cornel, Prof. Dr. Brigitte Geißler-Piltz (ab 10.40 Uhr), Britta Haye, (Bernd Kolleck), Prof. Dr. Christine Labonté-Roset, Jürgen Nowak (ab 10.15 Uhr), Prof. Dr. Birgit Rommelspacher, Jutta Räbiger, Wolfgang Schneider, Marianne Fuchs-Lenk, (Christian Zippel), Jana Uhlemann, Monika Austermühle, Horst Goedel, Dieter Kohlase (Kanzler), Heike Weinbach (FB - ab 10.30 Uhr), Maren Grabe und Heike Stute (bis 10.25 Uhr), Olaf Kaden

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2:Genehmigung des Protokolls vom 18.12.2001
3:Bericht der Rektorin/der Prorektorinnen
4 024:Neuwahl von Mitgliedern in Kommission und Ausschüsse: LSK (1 HSL), BIK (2 HSL), EHK (2 and. Mitarb.), Prüfungsausschüsse (je 1 Stud. gem. PrüfO 1994 und 1998 und Stellv.), Berufungskommission I (1 Stellv. andere Mitarbeiter), Berufungskommission III (1 Stellv. and. Mitarb.)
5:FNK - Zusammensetzung und weitere Arbeit
6:Weiteres Berufspraktikantenseminar im laufenden Semester - Erläuterung erfolgt mündlich
7:LSK - Zusammensetzung und weitere Arbeit (Praktikumsneuregelung)
8:Zur Kenntnisnahme: Rechenschaftsbericht Einnahmen von MEATUS
9:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
10 030:Beschluß über die Berufungsliste für die Professur Sozialarbeit 9/01

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Frau Rommelspacher begrüßt die AS-Mitglieder und wünscht allen Anwesenden noch nachträglich ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.
Von Frau Schultz liegt der Antrag für den berufsbegleitenden Studiengang Master in interkultureller Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen "Master in Intercultural Work for Social and Health Professions" als Tischvorlage vor. Um den AS-Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Antrag vertraut zu machen, wird beschlossen, dies auf den nächsten AS zu vertagen, da bei der heutigen Sitzung Frau Schultz auch nicht anwesend ist, um den Antrag zu vertreten. Damit ist die Tagesordnung genehmigt.

TOP 2: Genehmigung des Protokolls vom 18.12.2001

Es wird informiert, daß das Protokoll vom 18.12.01 noch nicht fertig gestellt werden konnte, so daß es erst zur nächsten Sitzung vorliegen wird.

TOP 3: Bericht der Rektorin/der Prorektorinnen

Frau Labonté informiert, daß die Lehrbeauftragte Frau Bode nach kurzer schwerer Krankheit gestorben ist und einige Kollegen/innen an ihrer Beerdigung teilnahmen. Zum Gedenken wurde eine Anzeige in der Zeitung seitens unserer Fachhochschule veröffentlicht.

Am 14.12.01 fand eine Besprechung von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur und Gesundheitswesen statt, an der Frau Geißler-Piltz, Frau Garms-Homolovà, Frau Kollak und Frau Räbiger teilgenommen haben. Dabei ging es um Gesundheitsberufe, Sozialberufe sowie die Lage der Bewerbungen. Es wurde der Vorschlag unterbreitet, einen Bachelor-Studiengang für einen berufsübergreifenden Studiengang für Physiotherapeuten aufzunehmen, was sehr positiv aufgenommen wurde. Unsere Fachhochschule wird einen Modellversuch bei der Bund-Länder-Kommission beantragen.

Erweiterung des Bewerberpotentials für Pflege/Pflegemanagement
Im Vergleich zum Vorjahr gab es viele Nachfragen um Informationen für diesen Studiengang. Beim nächsten AS wird als Tagesordnungspunkt der Studiengang Pflege/Pflegemanagement behandelt, so daß dann ausführlicher über diese Thematik gesprochen werden kann.

Frau Labonté informiert, daß die Forderung des Berliner Senates, daß die Studienbewerber jeweils eine Meldebescheinigung, daß sie in Berlin wohnhaft sind, vorlegen müssen, auf Kritik seitens der Landesrektorenkonferenz gestoßen ist. Von der Landesrektorenkonferenz ist ein Schreiben an den Senat verfaßt worden, in dem dazu Stellung genommen wird.

Bei der evangelischen Fachhochschule wurde als neuer Rektor Herr Tack und als neuer Prorektor Herr Hildebrand berufen. Frau Meinhold und Herr Holewa haben sich nicht wieder zur Wahl gestellt. Herr Tack kommt aus dem Fachbereich Pflegemanagement und Herr Hildebrand aus dem Fachbereich Sozialpädagogik.

Der DAAD hat Mittel zur Verfügung gestellt, für die Erstellung und Durchführung eines Programmes für Initiativen bei ausländerfeindlichen Tendenzen. Anträge können bis zum 31. März gestellt werden.

TOP 4 024: Neuwahl von Mitgliedern in Kommission und Ausschüsse: LSK (1 HSL), BIK (2 HSL), EHK (2 and. Mitarb.), Prüfungsausschüsse (je 1 Stud. gem. PrüfO 1994 und 1998 und Stellv.), Berufungskommission I (1 Stellv. andere Mitarbeiter), Berufungskommission III (1 Stellv. and. Mitarb.)

Für die Mitarbeit in der LSK hat sich Herr Schneider, W. bereit erklärt, er wird von den Hochschullehrern mit 5:0:1 gewählt.

Frau Labonté fragt die Studentinnen, ob sie inzwischen einen Vertreter für den Verwaltungsrat des Studentenwerks gewählt haben. Frau Höppner sagt zu, beim nächsten AS einen Vertreter zu benennen.

TOP 5: FNK - Zusammensetzung und weitere Arbeit

Dieser Tagesordnungspunkt wird auf den nächsten AS vertagt, da das Rektorat die Mitglieder der Forschungskommission zu einer Besprechung am 10.01.02, 18.00 Uhr ins Rektorat eingeladen hat, um die anstehenden Probleme zu klären. Frau Labonté gibt bekannt, daß auch die AS-Mitglieder eingeladen sind, daran teilzunehmen.

TOP 6: Weiteres Berufspraktikantenseminar im laufenden Semester - Erläuterung erfolgt mündlich

Frau Labonté informiert, daß für das Seminar von Frau Haye bisher rund 40 Anmeldungen vorliegen. Frau Haye führt aus, daß sie nicht mehr als 30 Teilnehmer aufnehmen kann, da das Seminar so konzipiert ist, daß nur diese begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Sie informiert, daß Herr Wendtland bereit wäre, die verbleibenden Teilnehmer in einem eigenen Seminar aufzunehmen unter Anrechnung von 2 Semesterwochenstunden. Es wird mit 9:0:1 beschlossen, als Ausnahmeregelung dem Antrag stattzugeben

TOP 7: LSK - Zusammensetzung und weitere Arbeit (Praktikumsneuregelung)

Es wird nochmals darauf hingewiesen, daß die LSK durch die Wahl von Herrn W. Schneider jetzt voll besetzt ist.
Aufgrund von Umfragen gab es Anstöße zu einer Neuorganisation der Praktika. Die Verantwortlichen müssen jetzt beraten, um zu entscheiden, was praktikabel ist. Herr Cornel schlägt vor, die Semester 3 und 6 zu Praxissemestern zu machen und macht Ausführungen, wie das ablaufen könnte. Ein anderer Vorschlag 4. und 7. Semester ist auch überlegenswert. Es wird zu dieser Thematik nochmals eine Sitzung der LSK einberufen. Zudem werden Kurzcurricula erstellt, die ins Vorlesungsverzeichnis aufgenommen werden.

TOP 8: Zur Kenntnisnahme: Rechenschaftsbericht Einnahmen von MEATUS

Der Rechenschaftbericht wird durch den AS angenommen, kritisiert wird aber, daß weiterhin im Briefkopf fehlt, daß diese Organisation zur ASFH gehört, was im letzten AS wurde beschlossen wurde. Die Organisation wird aufgefordert, diesen Beschluß zu realisieren.

TOP 9: Verschiedenes

Es liegen keine Beiträge vor.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen