Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 18.12.2007, 10:00 - 12:00

Teilnehmer/innen

Heinz Cornel, Hedwig Rosa Griesehop (Stellv.), Elke Josties (Stellv.), Elke Kruse (Stellv.), Christine Labonté-Roset, Iris Nentwig-Gesemann, Heike Meves, Julia Forgber, Marcus Worm, Kathrin Reichel (Stellv.), Sieglinde Machocki, Berthe Khayat, Dieter Kohlase (Kanzler) Uwe Bettig (zu TOP 8 ), Uwe Flick (zu TOP 16), Julia Mägdefrau (zu TOP 4), Jürgen Nowak (zu TOP 11, 12), Brigitte Geißler-Piltz (zu TOP 1 a), 13) entschuldigt: Frau Großmaß, Herr Kramer

Tagesordnung

2:Genehmigung der Tagesordnung
3:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 4.12.07
4:Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
5 041:Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse
6 042:Besetzung der Auswahlkommission für den Tiburtius Preis
7 043:Besetzung von Berufungskommissionen
8 044:Kooperationsvertrag mit dem Krankenhaus Stendal
9 045:Offizielle Bekanntmachung der Antidiskriminierungskommission
10 046:Prüfungstermine und Antragsfristen für die grundständigen Studiengänge
11 047:Prüfungs-, Studien-, Zulassungsordnung für den Russisch-Deutschen Doppelmaster in Interkultureller Sozialarbeit
12 048:Anpassung der Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Intercultural Conflict Management
13 049:Anpassung akademischer Ordnungen im Masterstudiengang Klinische Sozialarbeit
14 050:Aktuelle Ausschreibungen und Stellenbesetzungen
15 037:Stellungnahme und Antrag des Studiengangs EBK hinsichtlich der studentischen Beschäftigten
16 051:Stundenweise Entlastung von der Lehre im SoSe 2008 und WS 2008/09 und Freisemester für das WS 2008/09 und SoSe 2009
17:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 4.12.07 1a) Anhörungsliste für die Professur Soziale Gerontologie, Kennziffer 13/07

TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird genehmigt.

TOP 3: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 4.12.07

Das Protokoll vom 4.12.07 wird einstimmig verabschiedet.

TOP 4: Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Frau Labonté-Roset informiert, dass Frau Gerull einen Ruf an die ASFH erhalten und angenommen hat.

In dieser Woche hat die Rektorin einen Termin bei Herrn Senator Zöllner, um den Masterplan zu unterschreiben.

Die Rektorin erinnert die Hochschullehrenden daran, dass es zu ihren Dienstverpflichtungen gehört, Arbeiten der Studierenden rechtzeitig im Prüfungsamt abzuholen.
Weiterhin informiert sie, dass Frau Räbiger ein neues Drittmittel-Projekt, "EU in motion", bewilligt wurde. Frau Räbiger wird zu einem anderen Zeitpunkt genauer über dieses Projekt berichten.

Frau Treder wird zukünftig nicht mehr Besuchsgruppen und interne Arbeitsgruppen betreuen, da dies ihre Zeitkapazitäten nicht zulassen.

Es hat ein erstes Treffen zur Ausrichtung einer Tagung mit den internationalen Partnerhochschulen gegeben. Die Tagung soll am 20./21. Oktober stattfinden. Unter anderem soll sie dazu beitragen, die Curricula zu vergleichen und Äquivalenzen festzulegen sowie gemeinsame Curricularbausteine zu entwickeln. Studierende sollen die Möglichkeit erhalten, sich umfassend über die Studienangebote zu informieren.

Bis zum 11. Januar 2008 sollen die Alice-Salomon-Gedenktafeln fertig gestellt sein. Der Termin für die offizielle Enthüllung steht noch nicht fest.

Frau Labonté-Roset wurde als Vertreterin der Hochschulrektorenkonferenz in das Kuratorium des DAAD berufen.

Herr Cornel informiert, dass die überarbeitete Grundordnung der Senatsverwaltung vorliegt. Es hat einige wenige redaktionelle Änderungen gegeben. Diese Fassung der Grundordnung soll dann in den nächsten AS gehen, sobald eine Rückmeldung von der Senatsverwaltung erfolgt.

Die Wahl des Kanzlers/der Kanzlerin wird sich, so Herr Cornel, verzögern, da die vorgeschlagene Findungskommission - bestehend aus dem Rektorat und der Frauenbeauftragten - von der Senatsverwaltung abgelehnt wurde. Die Kuratoriumssitzung wird daher voraussichtlich erst im Februar stattfinden. Die neue Findungskommission soll sich aus dem Rektorat, einem Vertreter/einer Vertreterin der Senatsverwaltung sowie einem externen Mitglied des Kuratoriums zusammensetzen.

Auf dem Markt vor der ASFH wurden rechtsextreme Güter vertrieben. Nach Protest des Runden Tisches in Hellersdorf wurde einem Marktbetreiber deshalb die Konzession entzogen. Die anderen Standinhaber haben sich über das Protestplakat der Studierenden beschwert und die Polizei informiert. Nachdem sich - nach Aussagen der Polizei - auch das Landeskriminalamt einschaltete, wurde das Plakat abgehängt.
Das Rektorat fordert daher die Studierenden auf, Plakate vorher mit ihnen abzusprechen.
Die anwesende Studentin vom StuPa/Asta, Julia Mägdefrau, erklärt, dass die Studierenden mit dem Plakat ein Zeichen setzen wollen. Die zum Verkauf angebotenen rechtesextremen Waren seien nicht verboten, daher könne man rechtlich nichts unternehmen.

Frau Labonté-Roset kündigt an, sich Aktionen gegen den Verkauf dieser Waren zu überlegen.

Herr Kohlase kündigt ein Rundschreiben zum Nichtraucherschutzgesetz an.

TOP 5 041: Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse

Frau Kruse merkt an, dass in der Evaluierungskommission zwei Hochschullehrende mit W-Besoldung vertreten sein sollen. In der Gremienliste muss daher für die noch zu wählende Stellvertreterin von Frau Großmaß ein Feld mit "N.N." geschaffen werden.

TOP 6 042: Besetzung der Auswahlkommission für den Tiburtius Preis

Regina Rätz-Heinisch wird einstimmig zur Nachfolgerin von Herrn Wolff in die Auswahlkommission für den Tiburtius-Preis gewählt.

TOP 7 043: Besetzung von Berufungskommissionen

Die zu besetzenden Berufungskommissionen sollen als TOP noch mal in den nächsten AS. Bis dahin sollen sich alle Statusgruppen überlegen, wen sie vorschlagen möchten.
Frau Räbiger wird gebeten, im nächsten AS über die von ihr für die Professur für Betriebswirtschaft und Gesundheitsmanagement vorgeschlagenen externen Gutachter, Herr Prof. Hildebrandt oder Herr Prof. Hellberger, zu informieren.

TOP 8 044: Kooperationsvertrag mit dem Krankenhaus Stendal

Herr Bettig kommt zu diesem TOP hinzu und informiert über den vorliegenden Kooperationsvertrag. Der AS beschließt folgende Änderungen:

1.Die Präambel enthält im letzten Satz eine Wiederholung, daher soll hier eine redaktionelle Änderung erfolgen.

2. Paragraph 1, Absatz 3: Hier soll die Formulierung "an denen das Krankenhaus ein besonderes Interesse hat", durch die Einfügung "und die ASFH" ergänzt werden.

3. Paragraph 3: Der Satz "Sie legen ihren Einrichtungen in regelmäßigen Abständen Berichte über die gemeinsamen Aktivitäten vor." ist zu unpräzise. Hier soll stehen, dass die Berichte jährlich vorgelegt werden.

4. Paragraph 8, Salvatorische Klausel: Es soll im zweiten Satz das Wort "wirtschaftlich" gestrichen werden.

Mit diesen Änderungen wird der Kooperationsvertrag mit 7:1:1 Stimmen angenommen.

TOP 9 045: Offizielle Bekanntmachung der Antidiskriminierungskommission

Die Bekanntmachung wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

TOP 10 046: Prüfungstermine und Antragsfristen für die grundständigen Studiengänge

Die Prüfungstermine und Antragsfristen werden zur Kenntnis genommen.

TOP 11 047: Prüfungs-, Studien-, Zulassungsordnung für den Russisch-Deutschen Doppelmaster in Interkultureller Sozialarbeit

Herr Nowak erläutert die vorliegenden Unterlagen. Herr Cornel macht darauf aufmerksam, dass auf Seite vier, Paragraph 3 Dauer und Gliederung des Studiums, Absatz 3, noch die Stundenanzahl für einen Credit angegeben werden muss, und weiterhin, dass die Vergabe von relativen Noten vorgesehen ist, obwohl dies zuletzt im AS strittig war.

Es wird die Frage gestellt, wer die Verwaltungstätigkeiten in diesem Studiengang ausführt. Herr Nowak verweist auf einen studentischen Beschäftigten, der durch die DAAD-Mittel finanziert wird. Von 18 Bewerbungen wurden elf ausgewählt, davon haben, so die Information von Herrn Nowak, acht angenommen und werden an der ASFH immatrikuliert. Die Immatrikulation soll durch das Immatrikulationsamt und den studentischen Beschäftigten erfolgen.
Auf Nachfrage erklärt Herr Nowak, dass noch nicht geklärt ist, wie zukünftig die Verwaltungskosten und die Kosten der Akkreditierung getragen werden. Die zukünftigen Studiengebühren sollen auf zehn Teilnehmende mit dem Ziel der Kostendeckung berechnet werden

Frau Machocki hat mehrere inhaltliche Anmerkungen:
1. In der Prüfungsordnung, Paragraph 18 Mängel im Prüfungsverfahren, bleibt unklar, wer, was, wann macht und es soll daher eine Präzisierung erfolgen.

2.Auf Seite 29, Paragraph 3 Auswahlverfahren, Absatz 2, muss es 210 und nicht 180 ECTS Credits heißen.
Im gleichen Absatz unter b) ist die Formulierung "Ergebnis von studienrelevanten Zertifikaten, Arbeitszeugnisse und Beurteilungen." zu ungenau und soll konkretisiert werden. Zu ungenau ist auch im Absatz 1 (f), die Formulierung "Als Nachweis gilt ein mit mindestens gutem Erfolg absolvierter Sprachtest", da es sich hierbei z.B auch um einen einwöchigen Anfängerkurs handeln könnte. Es muss das Niveau nach dem Europäischen Referenzrahmen für Fremdsprachen angegeben werden.

3. Im Vertrag zwischen der ASFH und der Moskauer Humanistischen Universität wird unter dem dritten Punkt angegeben, dass die Master-Thesis als binational-komparative Arbeit von einem russischen und einem deutschen Studierenden thematisch gemeinsam erarbeitet wird. Dies findet sich aber in der Prüfungsordnung gar nicht wieder.

Die Prüfungs-, Studien- und Zulassungsordnung des Russisch-Deutschen Doppelmasters werden mit den von Frau Machocki und Herrn Cornel vorgeschlagenen Korrekturen bzw. Prüf- und Präzisierungsaufträgen einstimmig angenommen.
Es wird beschlossen, dass bei weiteren Durchgängen die oben genannten Verwaltungskosten einzuplanen sind.

TOP 12 048: Anpassung der Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Intercultural Conflict Management

Die Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Intercultural Conflict Management wird einstimmig bei zwei Enthaltungen angenommen.

TOP 13 049: Anpassung akademischer Ordnungen im Masterstudiengang Klinische Sozialarbeit

Die Gründe für die aktuelle Anpassung der akademischen Ordnungen werden von Frau Geissler-Piltz erläutert. Der Titel des Masterstudiengangs wurde in "Beratung und Soziotherapie - Klinische Sozialarbeit" geändert. Für eine bessere Studierbarkeit erfordert das 6. Semester nunmehr keine Präsenz. Die Module wurden vergrößert und zusammengelegt, so dass weniger Prüfungsleistungen erbracht werden müssen.
Die Änderungen werden mit 8:0:1 Stimmen angenommen.

TOP 14 050: Aktuelle Ausschreibungen und Stellenbesetzungen

Frau Nentwig-Gesemann erläutert die geplanten, neuen Stellenausschreibungen für Professuren im Studiengang EBK.

Nach kurzer Diskussion im AS werden die Ausschreibungen mit einer Änderung einstimmig angenommen. In der Ausschreibung für die Professur "Bewegungspädagogik/-therapie, Gesundheitsförderung und Tanz" soll es unter dem Punkt "Aufgabengebiet" heißen: Er/sie soll eine einschlägige Qualifikation (statt vorher Ausbildung) in diesen Gebieten aufweisen...

TOP 15 037: Stellungnahme und Antrag des Studiengangs EBK hinsichtlich der studentischen Beschäftigten

Dieser TOP wird auf die nächste AS Sitzung vertagt, weil dann auch der Antrag der Tutorenkommission vorliegen wird.

TOP 16 051: Stundenweise Entlastung von der Lehre im SoSe 2008 und WS 2008/09 und Freisemester für das WS 2008/09 und SoSe 2009

Es liegt eine Tischvorlage der FNK vor, in der über die Entscheidung der FNK hinsichtlich der Entlastungsstunden und Freisemester informiert wird und eine Begründung erfolgt. Der Anhang der Tischvorlage enthält die Kurzgutachten zu den Forschungsvorhaben.

Die Beschlüsse der FNK werden vom AS einstimmig angenommen.

TOP 17: Verschiedenes

Frau Josties erinnert daran, dass der ASFH-Chor um 13:00 Uhr im Mensabereich auftritt und dass von 15:00-17:00 Uhr das neue ASFH- Lernlabor im Raum 330 zu einer Einweihungsfeier einlädt.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen