Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 27.01.2009, 10:00 - 12:00

Teilnehmer/innen

Theda Borde, Heinz Cornel, Ruth Großmaß, Elke Kruse (Stellv.), Iris Nentwig-Gesemann, Jutta Räbiger, Heike Meves, Tanja Abou, Horst Goedel, Sieglinde Machocki, Andreas Flegl (Kanzler), Leah Carola Czollek (Stellv. FB), Astrid Theiler (zu TOP 7)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 13.01.2009
3:Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
7 042:Belegverfahren 2009 im BA Soziale Arbeit
4:Anfragen an das Rektorat/den Kanzler
5:Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse
6 041:Besetzung von Berufungskommissionen
8 043:Zulassungsausschuss für den BA Physio-/Ergotherapie
9:Verschiedenes
Nicht öffentlich:

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Auf Antrag wird beschlossen, den TOP 7 vorzuziehen und nach TOP 3 zu behandeln. Mit dieser Änderung wird die Tagesordnung genehmigt.

TOP 2: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 13.01.2009

Um folgende Änderungen und Ergänzungen wird gebeten:
Frau Abou merkt an, dass bei der Aufzählung der Teilnehmer/innen Tobias Berger und Tanja Abou fehlen. Sie waren beide beim AS am 13.01.09 anwesend und sind nachzutragen.

TOP 13, Abs. 2, 3.Satz
Frau Borde plädiert daher für eine Flexibilisierung der Einreichungsfrist. Der Rest des Satzes ist zu streichen.

TOP 14, letzer Absatz, 3. Satz
Frau Borde macht auf den Schwerpunkt der Sicherung der Qualität der Lehre und Gesundheitsförderung im Leitbild der ASFH aufmerksam.

Mit diesen Änderungen und Ergänzungen wird das Protokoll angenommen.

TOP 3: Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Herr Cornel berichtet, dass aufgrund des AS-Beschlusses vomn 13.01.09 noch weitere 13 Studierende über die Projekte abgestimmt haben. Dadurch änderte sich die Reihenfolge der Projekte, nicht aber das Ergebnis der ersten Abstimmung hinsichtlich der Einrichtung der Projekte.

Hochschuldidaktische Fortbildung für Hochschullehrer und Lehrbeauftragte
Herr Cornel berichtet, dass das hochschuldidaktische Programm für Neuberufene für das Sommersemester genehmigt wurde. Es kann so durchgeführt werden, wie es geplant wurde.

Herr Flegl berichtet über die Hochschulvertragsverhandlungen 2010. Die Verhandlungen mit der Senatsverwaltung laufen zur Zeit und sollen bis März abgeschlossen werden.

Durch das Studentenwerk findet die 19. Sozialerhebung des Studentenwerkes statt.

TOP 7 042: Belegverfahren 2009 im BA Soziale Arbeit

Zu diesem Tagesordnungspunkt sind viele Studierende anwesend. Den AS-Mitgliedern liegt eine Vorlage mit ausführlicher Begründung vor. Herr Cornel erläutert den Antrag. Anschließend berichtet Frau Abou über das Ergebnis der Vollversammlung der Studierenden zum Belegverfahren mit dem Ergebnis, dass die Studierenden wünschen, dass die Belegung in studentischer Selbstverantwortung bleibt. Für das gemeinsame Belegen haben sich mit 1 Stimmenthaltung und 1 ungültigen Stimme alle Teilnehmer/innen der Vollversammlung ausgesprochen. Es wurde eine studentische AG zum Belegverfahren gebildet. Frau Abou beantragt für die nachfolgende Diskussion Rederecht für die anwesenden Studierenden.
Herr Cornel zieht in seinem einleitenden Beitrag seinen Antrag zurück. Es soll aber weiterhin versucht werden, das Belegverfahren früher abzuschließen. Es werden folgende Anträge gestellt:

Antrag Ruth Großmaß:
Der AS nimmt den Beschluss der Vollversammlung der Studierenden wohlwollend zur Kenntnis. Das Anliegen, das (Hand-) Belegen in studentischer Selbstverantwortung und Eigenorganisation zu belassen, wird vom AS mitgetragen. Zur nächsten AS-Sitzung wird über die zeitnah zu entscheidenden Punkte des Prozedere entschieden; die eingerichtete studentische Arbeitsgruppe legt hierfür in Kooperation mit der Studiengangskoordinatorin einen Vorschlag vor. Der Vorschlag von Frau Großmaß wird einstimmig angenommen.
Zum AS am 17.02.09 bringt die studentische Arbeitsgruppe eine Vorlage ein.
Antrag Herr Goedel:
In diesem Semester sollte diese Einschreibphase durch Handbelegen durchgeführt und anschließend evaluiert werden, um daraus eine Vorlage zu erarbeiten, wie weiter verfahren wird. Jetzt schon festzuschreiben, dass die Handbelegung gilt, wird für zu früh gehalten.

Antrag Frau Kruse:
Das Belegverfahren, das in den nächsten 3 Wochen fixiert wird, wird erprobt, im Laufe des Sommersemesters evaluiert und am Ende des Sommersemesters verbindlich festgeschrieben.
Dieser Vorschlag wird mit 5:0:4 angenommen.

TOP 4: Anfragen an das Rektorat/den Kanzler

Es liegen keine Anfragen an das Rektorat/den Kanzler vor.

TOP 5: Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse

Zur Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüsse liegen keine weiteren Meldungen vor. Der AS ist sich einig, damit bis nach den Gremienwahlen, die am 28. und 29.01.2009 stattfinden, zu warten.

TOP 6 041: Besetzung von Berufungskommissionen

Bis zum nächsten AS sollte eine Einladungsliste für die Professur für Sozialpolitik vorbereitet werden. Frau Borde informiert, dass noch das externe Mitglied fehlt, das beim nächsten AS vorgeschlagen werden sollte.

TOP 8 043: Zulassungsausschuss für den BA Physio-/Ergotherapie

Nach einer kurzen Erläuterung durch Frau Räbiger werden Frau Kraus, Frau Räbiger und Herr Rottenecker sowie als Stellvertreter/innen Frau Baeumer, Frau Latza und Herr Fürhoff mit 7:0:1 als Zulassungsausschuss für den Bachelor-Studiengang Physio-/Ergotherapie benannt.

TOP 9: Verschiedenes

Frau Räbiger merkt an, dass der AS nicht das richtige Gremium für derartige Diskussionen wie zum Belegverfahren wäre.
Nach einer kurzen Diskussion wird festgestellt, dass der AS als Gremium der gesamten Hochschule der richtige Ort für alle Themen ist und in diesem Fall das Verfahren so in Ordnung war. Darüber hinaus verdient der Einsatz der Studierenden alle Achtung. Herr Goedel schlägt vor, im neu gebildeten AS noch einmal die Zuständigkeit des Akademischen Senats zu besprechen.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen