Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 05.07.2011, 10:00 - 12:45

Teilnehmer/innen

Uwe Bettig, Hedwig Rosa Griesehop , Ruth Großmaß (Stellv.), Bettina Hünersdorf, Peter Hensen, Johanna Kaiser, Hartmut Wedekind, Herwig Grote, Urs Bauerochse, Birte Kapinos ab TOP 11, Amanda Steinborn (Stellv.)ab TOP 11, Verena Herold, Sieglinde Machocki, Nadine Csonka, Andreas Flegl (Kanzler), Lehrbetriebsamt zu TOP 11, Verena Meister (FB), Susanne Viernickel

Tagesordnung

5:Genehmigung der Tagesordnung
6:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 21.06.2011
7:Bericht des Rektorats/ des Kanzlers
8:Anfragen an das Rektorat/ den Kanzler
9 041:Neubesetzung des Praxisbeirats für den Studiengang Soziale Arbeit (B.A.)
10 042:Neuwahl/Wiederwahl der Auswahlkommission für den Masterstudiengang Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik
11 043:Lehrplanung WiSe 2011/12
12:Erstattung von Reisekosten von Lehrkräften im Rahmen von Studienfahrten
13:Wahl von Mitgliedern in Gremien und Kommission und Gremientermine im SoSe 2011
14:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 07.06.2011
2:Wahl der Mitglieder in die Berufungskommission für die ausgeschriebene Professur für elementare ästhetische Bildung
3:Wahl der Mitglieder in die Berufungskommission für die ausgeschriebene Professur Handlungsmethoden und geschlechterbezogene Ansätze in der Sozialen Arbeit
4:Nachwahl von Mitgliedern für die Berufungskommission für die ausgeschriebene Professur für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Beratung

TOP 5: Genehmigung der Tagesordnung

Herr Grote möchte einen ergänzenden TOP zum Thema Reisekostenerstattung nachreichen, der noch nicht in die Tagesordnung aufgenommen wurde. Der Punkt wird als neuer TOP 12 aufgenommen, die weiteren TOP verschieben sich entsprechend.

Mit dieser Ergänzung wird die Tagesordnung einstimmig (11:0:0) angenommen.

TOP 6: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 21.06.2011

Das Protokoll wird mit einigen Änderungen und Ergänzungen mit einer Enthaltung (10:0:1) verabschiedet.

TOP 7: Bericht des Rektorats/ des Kanzlers

Der ASH-Antrag im Wettbewerb "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschule" zur Entwicklung eines Onlinestudiengangs im Gesundheits- und Pflegemanagement wurde leider nicht zur Förderung empfohlen. Nach Möglichkeit werden alternative Fördermöglichkeiten für das Vorhaben gefunden.

Das Projekt "alice gesund" erhält den 1. Preis in der Kategorie "Organisationsentwicklung" des bundesweiten „Wettbewerbs guter Praxis: Gesunde Hochschule“. Nach Beendigung der Projekts "alice gesund" werden die erfolgreichen Maßnahmen über die neue "Vereinbarung über das Gesundheitsmanagement" in die Regelstrukturen der ASH überführt.

Im Rahmen des Projekts ASH IQ findet derzeit die Abstimmung zwischen den Studiengangsleitungen und der Hochschulleitung über die Ausrichtung der drei zusätzlichen Professuren statt, die Ausschreibungen gehen dann in die EPK und können hoffentlich in der letzten AS-Sitzung des Sommersemesters abgestimmt werden. Zum offiziellen Projektbeginn im Oktober werden die Stellen zunächst mit Gastprofessuren besetzt, um die Fördermittel in vollem Umfang ausschöpfen zu können.

Am 21. Juni fand ein erster Ideen-Workshop zur Entwicklung studiengangsübergreifender Module unter Beteiligung von Professor(inn)en und Lehrbeauftragten aus den verschiedenen Studiengängen, der Prorektorin, der Mitarbeiterin der Evaluation sowie einer Studierender statt. Die Gesundheitsberufe waren zunächst nicht vertreten. Der erste Workshop war als Auftakt eines offenen Prozesses angelegt, so dass Vertreter/innen der Gesundheitsstudiengänge und Studierende sich nach wie vor beteiligen können. In einer offenen Brainstorming-Runde mit anschließender gemeinsamer Strukturierung der Ergebnisse wurden vier Themenbereiche für mögliche erste studiengangsübergreifende Module herausgearbeitet:
1. Professionalisierung
2. Wissen, Erkennen, Verstehen, Denken
3. Gestaltungs- und Rezeptionsformen
4. Gesellschaftliche Herausforderungen

Ein erstes Pilotmodul wird möglichst ab Sommersemester 2012 starten. Die Einbettung in Studiengänge soll möglichst niedrigschwellig über eine Anrechnung in den jeweiligen Bachelor-Studiengängen evtl. im Wahl-/(Pflicht-)Bereich erfolgen, so dass keine Änderungen der jeweiligen Studienordnungen notwendig sind. Ein zweiter Workshop zum Thema Problembasiertes Lernen findet am 6. Juli statt.

Am 22. Juni fand der Aktionstag "alice bewegt" im Goldsteinpark statt. Studierende, Lehrende und Mitarbeiter/innen der ASH nutzten Angebote wie z.B. Lachyoga, Fitnesstests und Geschicklichkeitsspiele. Großen Anklang fand auch das Völkerballturnier, bei dem 12 Mannschaften antraten. Den ersten Preis gewann das studentische Team „Ballattack“ von Herrn Zifonun, den zweiten das Team „Gute Miene“, in dem v.a. Mitarbeiter/innen aus dem ComZ vertreten waren. Großer Dank für die Organisation und Durchführung des Aktionstages gebührt Annett Eckloff aus der Weiterbildung und dem Mitarbeiter für die Alumni-Betreuung Michael Janowitz.

Im Anschluss an den Aktionstag fand das traditionelle ASH-Sommerfest statt, das von den Kolleginnen und Kollegen des Personalrats hervorragend vorbereitet und organisiert wurde. Frau Viernickel dankt Herrn Goedel, Frau Sievers, Herrn Gliege und allen Beteiligten hierfür sehr herzlich.

Am 24. Juni kamen knapp 80 Interessierte zur Vorlesung des diesjährigen Alice Salomon Poetik Preisträgers Eugen Gomringer, anhand zahlreicher Bilder und Fotografien vermittelte er dem Publikum einen sehr anschaulichen Einblick in die Welt der konkreten Poesie.

Am kommenden Freitag, den 8. Juli findet unter dem Titel WD DON’T NEED NO INTEGRATION eine von der AG In_Between organisierte Tagung zur kritischen Analyse der vorherrschenden Diskussion um Integration statt, zu der alle Hochschulangehörigen eingeladen sind.

Die Prorektorin berichtet über ein Gespräch mit dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Herrn Lehmann-Franßen zur Umsetzung einer Rahmenstudien- und -prüfungsordnung, die infolge des novellierten Berliner Hochschulgesetzes verabschiedet werden muss. Die konkrete Umsetzung wird mit dem StudierendenCenter und zu gegebenem Zeitpunkt mit den Studiengangsleitungen und den zuständigen Gremien abgestimmt.

Die Prorektorin bittet Frau Großmaß über die Tagung des Alice-Salomon-Stipendienprogramms am 1. Juli zu berichten: An der Tagung nahmen alle bisherigen und aktuellen Stipendiatinnen, beteiligte Lehrende und Interessierte - insgesamt ca. 70 Personen - teil. Mit drei Vorträgen zu abgeschlossenen Promotionsvorhaben und einer Posterpräsentation zu aktuellen Promotionsvorhaben der Stipendiatinnen sowie Gesprächen und Diskussionen bis in den späten Abend war es eine sehr gelungene Veranstaltung.

Der Kanzler berichtet, dass die Senatsverwaltung nach wie vor kein abgeschlossenes Indikatorensystem für die Finanzplanung 2012 vorgelegt hat und weiterhin Unsicherheit über die Zukunft der Sonderprogramme wie Masterplan nach 2011 besteht. Aufgrund der anstehenden Wahlen des Abgeordnetenhauses ist mit verbindlichen Zusagen nicht vor Herbst 2011 zu rechnen. Ende Juni wurden die Abschlussberichte zu den einzelnen Förderlinien des Masterplans bei der Senatsverwaltung eingereicht, der Kanzler dankt der Referentin für Planung und Forschung für die Erarbeitung der Berichterstattung. Die Mitglieder des Akademischen Senats bitten darum, die Abschlussbericht zur Kenntnisnahme zu erhalten, dies wird für die nächste Sitzung zugesichert.

TOP 8: Anfragen an das Rektorat/ den Kanzler

Herr Grote fragt, ob bei entsprechender Haushaltslage eine Erhöhung der Honorare für Lehrbeauftragte möglich sei. Herr Flegl weist entsprechend seiner Erläuterungen darauf hin, dass Gespräche hierüber ab Herbst möglich sind, wenn der Haushalt 2012 solide berechnet werden kann.

Frau Großmaß fragt nach der zukünftigen Besetzung des Gremiensekretariats. Der Kanzler bestätigt, dass die Stelle wieder vakant ist, wobei Frau Morgenstern eine halbe Stelle für die Gremienarbeit innehat.

Frau Griesehop bittet die Mensa-Öffnungszeiten über 16 Uhr hinaus zu verlängern, da zahlreiche Lehrveranstaltung auch noch nach 18 Uhr stattfinden. Der Kanzler nimmt den Hinweis dankend entgegen und wird diesbezüglich das Gespräch mit der Mensaleitung und dem Studentenwerk suchen.

Frau Hünersdorf wünscht sich mehr Raum für Informationen und Diskussionen über grundsätzliche Entwicklungen der Hochschule im AS. Es ist zu überlegen, wie diesem Wunsch zukünftig nachgekommen werden kann. Das Rektorat wird als erste Maßnahme in diese Richtung zu Beginn des Wintersemesters über die Entwicklungen im Hinblick auf neue Masterstudiengänge berichten.

Herr Bauerochse fragt nach dem aktuellen Stand zum Thema Plagiatssoftware. Der Kanzler berichtet, dass es erste Gespräche mit einem Software-Anbieter gab, über eine Anschaffung jedoch nicht entschieden wurde. Die Studierendenvertreter/innen bitten die Hochschulleitung über die weiteren Entwicklungen diesbezüglich im AS zu berichten.

Darüber hinaus bitten die Studierenden die Hochschulleitung den AS über die Einführung der elektronischen Büchersicherung in der Bibliothek zu informieren. Der Kanzler sichert dies zu.

TOP 9 041: Neubesetzung des Praxisbeirats für den Studiengang Soziale Arbeit (B.A.)

Frau Gerull erläutert den Antrag zur Neubesetzung des Praxisbeirats für den Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit.

Der Antrag wird mit 9:0:3 Stimmen verabschiedet.

Frau Viernickel bedankt sich bei Frau Gerull und allen Mitgliedern für ihr Engagement im Praxisbeirat.

TOP 10 042: Neuwahl/Wiederwahl der Auswahlkommission für den Masterstudiengang Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik

Der Antrag wird einstimmig (11:0:0) angenommen und die Auswahlkommission entsprechend der Vorlage neu besetzt.

TOP 11 043: Lehrplanung WiSe 2011/12

Frau Castro Varela leitet in die Lehrplanung ein und erläutert insbesondere das Auswahlverfahren der Projektseminare und die studentische Kritik daran. In der Lehrbetriebskommission (LBK) wird eine Stellungnahme zum Offenen Brief der Studierenden verfasst. Darüber hinaus zeigen sich immer wieder Koordinierungsprobleme zwischen den Modulbeauftragten und den einzelnen Lehrenden eines Moduls. Die LBK wird daher eine Handlungsempfehlung erarbeiten, die v.a. neue Hochschullehrer/innen mit den Aufgaben der Modulleitung vertraut machen soll.

Die Mitglieder des AS verabschieden die Lehrplanung mit 9:1:2 Stimmen.

Frau Viernickel dankt der LBK und insbesondere den Kolleginnen des Lehrbetriebsamtes für die Erstellung der Lehrplanung.

Der AS beauftragt Frau Castro Varela, Vorsitzende der LBK, in Rücksprache mit dem Modulbeauftragten zu klären, ob der langjährige Lehrbeauftragte Herr Grote im Wintersemester 2011/12 für einen Lehrauftrag berücksichtigt werden kann.

TOP 12: Erstattung von Reisekosten von Lehrkräften im Rahmen von Studienfahrten

Herr Grote erläutert die Tischvorlage zu diesem TOP. Nach kurzer Diskussion stellen die Mitglieder des AS klar, dass lediglich über Punkt 1 der Vorlage eine Entscheidung des AS getroffen werden kann. Der Kanzler erläutert, dass es zu Punkt 2 bereits Gespräche geführt und eine Entscheidung getroffen wurde.

Der AS bittet die Kommission für Internationale Angelegenheiten (KIA) die „Richtlinien für Studienfahrten“ der ASH hinsichtlich der Verständlichkeit zu überprüfen und ggf. Änderungsvorschläge zu erarbeiten. (8:0:4)

In Bezug auf Punkt 2 der Vorlage bitten die Mitglieder des AS mit 6:0:6 Stimmen darum zu überprüfen, ob im vorliegenden Einzelfall Spielräume bestehen um die entstandenen Härten zu überbrücken.

TOP 13: Wahl von Mitgliedern in Gremien und Kommission und Gremientermine im SoSe 2011

Einige Änderungen werden in der Gremienliste vermerkt.

TOP 14: Verschiedenes

Herr Wedekind berichtet über den Ersten Spatenstich zum Kinderforschungszentrum HELLEUM, der am 1. September 2011 stattfinden wird und zu dem alle Hochschulangehörigen herzlich eingeladen sind. Für die zukünftige Nutzung des Kinderforschungszentrums bittet er die Hochschullehrenden zu überprüfen, in welchen Bereichen die dortigen Angebote mit Studierenden genutzt werden können.

Herr Bauerochse teilt mit, dass er aufgrund seines Studienabschlusses voraussichtlich zum Wintersemester aus dem AS ausscheiden wird.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen