Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022 (reguläre Stitzung & Nachwahl Prorektor_innen)
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 10.04.2012, 10:00 - 13:30

Teilnehmer/innen

Uwe Bettig, Hedwig Rosa Griesehop , Ruth Großmaß (Stellv.), Bettina Hünersdorf, Peter Hensen, Heinz Stapf-Finé (Stellv.), Hartmut Wedekind, Darius Zifonun (Stellv.), Imke Bremer , Sieglinde Machocki, Birgit Scherzer, Leah Carola Czollek (Stellv. FB), Theda Borde, Susanne Viernickel, Nadine Csonka (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
9:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 07.02.2012
10:Bericht des Rektorats/ des Kanzlers
11:Anfragen an das Rektorat/ den Kanzler
12 007:Antrag von Prof. Dr. Nentwig-Gesemann und Prof. Dr. Rahel Dreyer
13 008:Kostenübernahme eines Colloquiums zum The "Welche Familie braucht die(se) Gesellschaft?" des Alice Salomon Archivs
14 009:Aussetzung der „besondere Prüfungsberatung“ für Langzeitstudierende
15 010:Änderung der Satzung der ASH Berlin zur Gewährung besonderer Leistungsbezüge
16:Hochschultag im Sommersemester 2012
17:Nachwahl von Mitgliedern und Kommissionen und Germientermine im SoSe 2012
18:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 07.02.2012
3 005:Berufungsliste der BK 16/11 "Handlungsmethoden und gechlechterbezogene Ansätze in der Sozialen Arbeit"
4 001:Anhörungsliste für die Professur "Sozialökonomie und Sozialmanagement" (05/12)
5 002:Anhörungsliste für die Professur "Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt diversitätsbewusste Ansätze in Theroie und Praxis" (24/11)
6 003:Anhörungsliste für die Professur "Inklusive Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kindheitspädagogik und Familienbildung" (25/12)
7 004:Berufungsliste der BK 15/11 "Beratung in der Sozialen Arbeit"
8 006:Wahl von Mitgliedern in Berufungskommissionen

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Genehmigung der Tagesordnung
Die TOP „Bericht des Rektorats“ und „Anfragen an das Rektorat/ den Kanzler“ werden ergänzt. Frau Hünersdorf beantragt einen zusätzlichen TOP „Hochschultag im Sommersemester 2012“. Auf Antrag von Herrn Cornel wird der TOP „Berufungsliste der BK 16/11 Handlungsmethoden und gechlechterbezogene Ansätze in der Sozialen Arbeit“ vorgezogen.
Mit diesen Änderungen wird die Tagesordnung einstimmig verabschiedet.

TOP 9: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 07.02.2012

Mit dem Hinweis Änderungen der Protokolle grundsätzlich auch unter dem TOP „Genehmigung des Protokolls“ darzustellen, wird über die Verabschiedung des Protokolls vom 07.02.2012 mit den entsprechenden Ergänzungen erst in der nächsten Sitzung abgestimmt.
Folgende Änderungen werden im Protokoll vom 07.02.2012 vorgenommen:
TOP 5: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 24.01.2012
Das Protokoll wird mit folgenden Änderungen und Ergänzungen einstimmig verabschiedet:
TOP 6 wird ergänzt: Die Mitglieder des AS begrüßen die Anfrage. Die Hochschulleitung kümmert sich um die Klärung der Frage in Abstimmung mit dem Studentenwerk Berlin.
TOP 7 wird geändert: Im Anschluss entwickelt sich eine grundsätzliche Debatte zur Einführung neuer (Master-) Studiengänge an der ASH, deren (vermeintliche) Auswirkungen auf die Studienbetrieb Studien- und Arbeitsbedingungen, insbesondere im Bachelor Soziale Arbeit und ihre Finanzierungsgrundlage.
Frau Großmaß schlägt folgenden Antragsentwurf vor:
Der AS begrüßt die Initiative und die umfängliche Vorbereitung zur Einführung des Masterstudiengangs MAPS mit dem Schwerpunkt Migration und Gesellschaft.
Voraussetzung für die Einrichtung ist die Klärung und Offenlegung der finanziellen, kapazitären und personellen Berechnungsgrundlage in der nächsten Sitzung des AS.
TOP 9 wird ergänzt: Frau Griesehop weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass zwei Lehrveranstaltungen „Methoden, Selbstreflexion und Beratung“ bislang nicht besetzt werden konnte und schlägt vor in solchen Fällen Lehraufträge - ggf. als Sammelausschreibung - auszuschreiben.
TOP 10 wird geändert und ergänzt: Frau Griesehop verweist außerdem auf die Änderung der Denomination, die ursprünglich „Theorie und Geschichte der Sozialen Arbeit“ hieß. … Frau Viernickel weist darauf hin, dass die Denomination der Stelle zwischen Hochschulleitung und dem Studiengangsleiter Soziale Arbeit abgestimmt ist und in der vorliegenden Fassung einheitlich von der EPK verabschiedet wurde. … Die Studiengangsleitung wird gebeten Ausschreibungen besser im Studiengang zu kommunizieren, da hier kein struktureller Austausch zwischen den Hochschullehrer/-innen stattfindet.

TOP 8: Einführung des Masterstudienganges Master of Advanced Professional Studies (MAPS) mit dem Schwerpunkt 'Migration und Gesellschaft' (MUG) - VORLAGE VOM 24.01.2012 BEACHTEN
Jenseits inhaltlicher Fragen erläutert der Kanzler anhand einer Tischvorlage das Finanzierungskonzept für den Masterstudiengang Master of Advanced Professional Studies (MAPS) mit dem Schwerpunkt Migration und Gesellschaft. Er stellt dar, dass aus seiner Perspektive der Studiengang in 2012/13 finanziert und personell sichergestellt werden kann. In Kürze wird die ASH Hochschulverträge mit der Senatsverwaltung verhandeln, Ziel dieser Verhandlung wird die Verankerung von MAPS sein. …
Anschließend entwickelt sich eine - teilweise vom Masterstudiengang MAPS unabhängige - kontroverse Diskussion zu folgenden Aspekten: …
Bei der Diskussion sollte nach Ansicht einiger Mitglieder die Frage geklärt werden, ob die dargestellte Finanzierung ausreichend sei. Es wird argumentiert, dass die potenziell nicht ausreichende Finanzierung anhand folgender Punkte deutlich wird:
- Bereits jetzt werden die Planungsgrößen für die bestehenden Studiengänge überschritten.
- Daraus ergibt sich die Frage, ob es sinnvoller sei die bestehenden Studiengänge zu konsolidieren, anstatt aus vorhandenen Kapazitäten neue Studiengänge zu entwickeln.
- Die Verwaltung leidet auch jetzt schon unter einer Überlast und würde durch neue Studiengänge weiter belastet werden.

Über den Antrag wird mit 3:3:6 Stimmen abgestimmt. Damit wird der Masterstudiengang zunächst nicht eingeführt. …
Mehrere Mitglieder des Akademischen Senats weisen auf strukturelle Probleme und die Konsolidierungsbedürfnisse von Lehrenden, Studierenden und Verwaltungsmitarbeiter/-innen hin, die sich entlang der Diskussion zu MAPS gezeigt hätten. Es wird vereinbart zu Beginn des Sommersemesters eine außerordentliche AS-Sitzung einzuberufen, um grundlegende Fragen zur Entwicklung der ASH und zum Selbstverständnis des Akademischen Senats zu klären und die Kommunikationsformen im AS zu thematisieren. Die außerordentliche Sitzung soll außerhalb der ASH stattfinden und von einer externen Person moderiert werden. Eingeladen werden alle Haupt- und Stellvertreter/-innen des AS.

TOP 10: Stundenweise Reduktion der Lehre im SoSe 2012 und WS 2012/13 zu Forschungszwecken
Die Rektorin plädiert empfiehlt eine prinzipielle Ausrichtung der internen Forschungsförderung an der Forschungsstrategie der ASH und hinterfragt das bisherige Verteilungsprocedere.

TOP 10: Bericht des Rektorats/ des Kanzlers

Am 2. April wurde zum ersten Mal eine gemeinsame Erstsemesterbegrüßung für alle Bachelor- und Masterstudiengänge der ASH im CineStar Kino zum Auftakt der Orientierungstage organisiert. Das Format soll in Zukunft beibehalten werden.
Die Rektorin bittet die Mitglieder des AS um Nominierung von potenziellen Preisträgerinnen für den 2012 zu vergebenden Alice Salomon Award bis zum 15. April 2012.
Die Prorektorin verweist auf die Befürwortung des geplanten Kita-Neubaus durch das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf. Die Verhandlungen um das Baugrundstück laufen weiter.
Frau Viernickel dankt Frau Khayat und ihrem Team für die Vorbereitung und Durchführung der Lehrevaluation im Wintersemester 2011/12. Sie bietet an in der nächsten Sitzung des AS einen TOP „Aussprache zur Lehrevaluation“ vorzubereiten. Die AS-Mitglieder verweisen in diesem Zusammenhang auf den AS-Beschluss des letzten Jahres auf die namentliche Nennung der zehn besten Bewertungen zu verzichten.

TOP 11: Anfragen an das Rektorat/ den Kanzler

Die Hochschulleitung wird zur außerordentlichen AS-Sitzung am 16.04.2012 befragt und teilt mit, dass die Sitzung von zwei externen Moderatorinnen geleitet wird, die als Arbeitstitel "Zusammenarbeit im AS konstruktiv gestalten" vorgeschlagen haben. Die konkreten Themen und Anliegen können die AS-Mitglieder unabhängig vom Arbeitstitel an dem Tag benennen.
Herr Hensen bittet die Hochschulleitung darum zu überprüfen ob es einen AS-Beschluss zum Wechsel des Turnus der Lehrevaluation (alle drei Semester) gibt.

TOP 12 007: Antrag von Prof. Dr. Nentwig-Gesemann und Prof. Dr. Rahel Dreyer

Frau Dreyer stellt den Antrag vor. Anschließend werden Fragen zur Dokumentation der Tagung und den damit verbundenen Kosten geklärt. Frau Borde weist darauf hin Mittel für Druckkosten einzuplanen.
Der Antrag wird einstimmig befürwortet.

TOP 13 008: Kostenübernahme eines Colloquiums zum The "Welche Familie braucht die(se) Gesellschaft?" des Alice Salomon Archivs

Frau Hünersdorf stellt den Antrag stellvertretend für Frau Toppe vor.
Der AS befürwortet die Durchführung des Colloquiums und regt an einen Teilnahmebeitrag in Höhe von 10 Euro zu erheben, um einen Teil der anfallenden Kosten zu kofinanzieren. Frau Viernickel bittet die Organisatorinnen den Titel zu überdenken und schlägt vor: „Welche Gesellschaft brauchen Familien?“
Der Antrag wird mit diesen Ergänzungen einstimmig beschlossen.

TOP 14 009: Aussetzung der „besondere Prüfungsberatung“ für Langzeitstudierende

Herr Bettig und Herr Lehmann-Franßen erläutern als Vorsitzende des Prüfungsausschusses den Antrag. Es folgt eine kurze Aussprache über die Frage der fehlenden rechtlichen Grundlage für die - und die aktuelle Situation mit der Zwangsberatung.
Die Mitglieder des AS stimmen dem Antrag einstimmig zu.

TOP 15 010: Änderung der Satzung der ASH Berlin zur Gewährung besonderer Leistungsbezüge

Frau Borde erläutert den Hintergrund der Satzungsänderung. In der anschließenden Aussprache verständigt sich der AS darauf, die Kommission mit einer bzw. einem pensionierten Professor/-in zu besetzen. § 5 der Satzung lautet dann wie folgt: Die Feststellung der fachlichen Leistungen trifft eine Kommission, die sich aus fünf Professorinnen und Professoren zusammensetzt. Davon sollte eine Professorin oder ein Professor aus dem Kreis der pensionierten Professorinnen und Professoren stammen.
Die weiteren Änderungen der §§ 2 und 4 werden entsprechend der Vorlage geändert und die Satzung mit diesen Änderungen einstimmig verabschiedet.

TOP 16: Hochschultag im Sommersemester 2012

Frau Czollek informiert darüber, dass Frau Meister den Hochschultag zum Thema Gender gerne selbst vorbereiten möchte und daher um Verschiebung des Hochschultags auf das Wintersemester 2012/13 bittet.
Frau Hünersdorf schlägt vor, den Termin für das Thema Grundordnung zu nutzen und bietet an hierfür eine AG gemeinsam mit EPK-Mitgliedern und anderen für die Vorbereitung und Durchführung des Hochschultages zu mobilisieren.
Das Rektorat dankt Frau Hünersdorf für diese Initiative und wird die Hochschulangehörigen über den Termin und das neue Thema des Hochschultags informieren.

TOP 17: Nachwahl von Mitgliedern und Kommissionen und Germientermine im SoSe 2012

siehe Gremienliste

TOP 18: Verschiedenes

2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen