Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 12.04.2016, 9:30 - 13:00

Teilnehmer/innen

Susanne Gerull (Hauptv.), Hedwig Rosa Griesehop (Hauptv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Ulrike Hemberger (Stellv.), Elke Kraus (Hauptv.), Heinz Stapf-Finé (Stellv.), Johannes Verch (Stellv.), Hartmut Wedekind (Hauptv.), Christian Widdascheck (stellv.), Imke Bremer (Hauptv.), Barbara Hubig (Hauptv.), Anna Eva Cremer (Stellv.), Amina El Bajati (Hauptv.), Hannes Vierus (Hauptv.), Rosa Felicitas Wellenbrink (Stellv.), Sieglinde Machocki (Hauptv.), Birgit Scherzer (Stellv.), Uwe Bettig (Rektor), Andreas Flegl (Kanzler), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Kerstin Miersch (Personalrat) , Bettina Völter (Prorektorin)

Tagesordnung

1:Arbeitsweise des Akademischen Senats im kommenden Semester
2:Genehmigung der Tagesordnung
7:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 26. Januar 2016 und 9. Februar 2016
8:Bericht der Hochschulleitung
9:Anfragen an die Hochschulleitung
10 003:Hochschultage im Sommersemester 2016 und Wintersemester 2016/2017
11:Einführung eines Gremientages (Vorlage vom 26.01.2016 beachten!)
12 005:Hochschulentwicklungsplan 2016-2020
13 004:Bericht der AG Wissenschaftliches Personal
14:Zusammensetzung der Evaluationskommission (Vorlage vom 27.10.215 beachten!)
15:Auflösung der Gender Mainstreaming Kommission (Vorlage vom 27.10.2015 beachten!)
16:Musterausschreibungen für Professuren (Vorlage vom 12.01.2016 beachten!)
17:Grundsätze der Haushaltskommission (Vorlage vom 26.01.2016 beachten!)
18:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im Sommersemester 2016
19:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
3:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 26. Januar 2016 und 9. Februar 2016
4 001:Listenvorschlag für die zu besetzende Professur für Theorie Sozialer Arbeit
5 002:Bestätigung des Vorschlages des Frauenrates von Jana Knoop als stellvertretende Frauenbeauftragte
6:Wahl/Nachwahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 1: Arbeitsweise des Akademischen Senats im kommenden Semester

Die neuen studentischen Vertreter/-innen werden begrüßt, es erfolgt eine kurze, gegenseitige Vorstellung.

Herr Bettig zieht eine positive Bilanz über das vergangene Wintersemester. Trotz der Fülle der Themen konnten viele von ihnen abgearbeitet werden, einige mussten jedoch immer wieder verschoben bzw. konnten nicht behandelt werden. Daraus resultierend werden eine Reduzierung der Tagesordnung, eine Straffung der sehr ausführlichen Tagesordnungspunkte sowie die Einführung eines Sondertermins zur Abarbeitung der offenen Themen vorgeschlagen. Die Hochschulleitung wird diese Vorschläge prüfen und informieren.

TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird einstimmig genehmigt.

TOP 7: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 26. Januar 2016 und 9. Februar 2016

Protokoll vom 26.01.2016
TOP 7: Anfragen an die Hochschulleitung: Leitlinien Berufungskommission: Wird beim kommenden AS auf die TO gesetzt. Es wird um Wiederaufnahme auf die Tagesordnung gebeten.

TOP 10: Lehrplanung Sommersemester 2016: Bei Projekt 3 „Klinische Sozialarbeit“ ist noch zu klären, wer Projektmodulbeauftragter hauptamtlich Lehrender ist. Der letzte Satz ist zu ändern: Die Vierzügigkeit der quantitativen Forschungsmethoden muss sichergestellt werden wird wohlwollend geprüft.

TOP 11: Reform des Studienkonzeptes des konsekutiven Masterstudiengangs Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik: Folgender Satz wird ergänzt: Frau Rätz sichert zu, dass auf Nachfrage die technische Durchführbarkeit des Studienkonzeptes rechtzeitig mit dem Konzept abgestimmt wird.

Mit den Änderungen wird das Protokoll vom 26. Januar 2016 mit 8 : 5 : 0 genehmigt.

Protokoll vom 9. Februar 2016
TOP 2: Einführung des konsekutiven Masterstudiengangs Public Health im Rahmen der Berlin School of Public Health (BSPH): Fabian Enders beantragt eine geheime Abstimmung. Zu diesem Antrag erfolgt keine Gegenrede.

Mit den Änderungen wird das Protokoll vom 09. Februar 2016 mit 8 : 5 : 0 genehmigt.

TOP 8: Bericht der Hochschulleitung

Am 2. April 2016 fanden direkt vor der Hochschule eine Demonstration von Rechtsextremisten und Gegendemonstrationen vor dem gegenüberliegenden Rathaus statt. Studierende der Hochschule hatten Plakate an den Fenstern der ASH befestigt, die durch die Polizei in unangemessener Weise entfernt wurden. In einem offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister Müller (der dem AS vorliegt und auf der Homepage der ASH zu finden ist) legt die Hochschulleitung Beschwerde gegen diese Vorgehensweise ein. Die Hochschule wird weiter verfolgen, wie diese Thematik im Abgeordnetenhaus und in den Ausschüssen diskutiert wird. Unter anderem haben Frau Schillhaneck (Die Grünen) und Frau Kittler (Die Linke) zugesagt, diese Thematik in ihre Gremien einzubringen.

Die Hochschulleitung wird dem AS entsprechend weiter Bericht erstatten.
BSPH: Die Mitglieder der gemeinsamen Kommission sowie des Studien- und Prüfungsausschusses wurden gewählt und die konstituierenden Sitzungen haben stattgefunden. Derzeit werden in der Charité das Einschreibungsprocedere und das studiengangsübergreifende Blockseminar vorbereitet.
Im Sekretariat des Kanzlers der ASH wird ein Ordner, in dem die Aktivitäten der o.g. Gremien dokumentiert werden, zur Einsichtnahme für die AS-Mittglieder bereitgestellt.

Für die Aufnahme von Geflüchteten ins Studium wurden der Hochschule insgesamt 54.100 Euro durch die Senatsverwaltung zur Verfügung gestellt. Diese Mittel sollen u. a. für die Einrichtung von Tutorien für u. a. sog. Tandems verwandt werden, um Geflüchtete im Studium zu begleiten. Für die Mitarbeit im Steuerkreis werden noch Studierende gesucht. Bisher sind hier Vertreter/-innen des Studierendencenters, der Studiengangsleitungen sowie der Hochschulleitung vertreten. Der Steuerkreis soll u.a. prüfen, inwieweit Geflüchtete über die Gasthörerschaft hinaus als Studierende an der ASH aufgenommen werden können. Die bestehende Interfixgruppe wird gebeten, sich mit dem Steuerkreis zu vernetzen, damit gemeinsam gearbeitet werden kann.

Die Spazierblicke, die sich besonders an Studierende im 1. Semester richten, wurden im vergangenen Semester sehr gut angenommen. Es gab vier Touren durch Marzahn-Hellersdorf sowie ein Grillfest.

Am 11. Juni 2016 findet die nächste ‚Lange Nacht der Wissenschaften‘ statt. In diesem Jahr wird sich das Alice-Salomon-Archiv u. a. zum Thema „Flucht- und Asylgeschichten damals und heute“ beteiligen.

Es liegen zahlreiche Beschwerden von Bewohner/-innen und Mitarbeiter/-innen über den Leiter der Flüchtlingsunterkunft in der Maxi-Wander-Straße vor. Es besteht dringender Handlungsbedarf und ein Trägerwechsel wird von der Hochschulleitung angeregt werden.

TOP 9: Anfragen an die Hochschulleitung

Zur Unterstützung beim Schreiben von Texten werden ab 1.10.2016 für Studierende mit Migrationshintergrund bzw. die Deutsch als zweite Sprache sprechen entsprechende Mittel zur Verfügung gestellt. Als Übergangslösung kann das ASH-Schreibcoaching in Anspruch genommen werden.

Der Berufungsleitfaden wird redaktionell überarbeitet und soll auf der nächsten Sitzung des Akademischen Senats behandelt werden.

Zur Nachqualifizierung von Sozialarbeiter/-innen, Erzieher/-innen und Personen, die schon im Bereich der Flüchtlingsarbeit tätig sind, hat die ASH einen umfangreichen Antrag zur Finanzierung gestellt. Der Antrag beinhaltet u. a. die Durchführung von Zertifikatskursen im Bereich der Weiterbildung.

TOP 10 003: Hochschultage im Sommersemester 2016 und Wintersemester 2016/2017

Bettina Völter stellt die Vorlage vor und geht ausführlich auf die Auswahl der Themen ein.

In der Aussprache wird deutlich, dass Hochschultage terminlich vorausschauend geplant werden sollten. Dies erleichtert die Arbeit des Lehrbetriebsamtes (Lehrplanung).

Es wird beantragt, einen Hochschultag am 22. Juni 2016 zum Thema „alice solidarisch“ und einen Hochschultag am 30. November 2016 stattfinden zu lassen. Das Thema für das Wintersemester wird überarbeitet und zu einem späteren Zeitpunkt zur Abstimmung gestellt.

Der Antrag wird einstimmig beschlossen.

TOP 11: Einführung eines Gremientages (Vorlage vom 26.01.2016 beachten!)

Nach kurzer Aussprache wird beantragt, Dienstag als Gremientag, in der Zeit von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr, festzulegen.

Der Antrag wird mit 10 : 0 : 3 beschlossen.

TOP 12 005: Hochschulentwicklungsplan 2016-2020

Nach ausführlicher Diskussion wird angeregt, den Hochschulentwicklungsplan noch einmal in die einzelnen Gremien zur Überarbeitung zurückzugeben, bevor der AS auf seiner nächsten Sitzung darüber abstimmt.

Es wird angeregt, die Stellenausschreibungen für Hochschullehrer/-innen konkreter zu fassen, die Zukunftsperspektive neu zu überarbeiten und an die Bedürfnisse der ASH anzupassen. Hier ist auf eine stärkere Trennung von Bericht und Perspektive zu beachten. Außerdem sollen die strukturellen Grundfragen der Hochschule thematisiert und die Entwicklung des Personals konkreter aufgezeigt werden.

TOP 13 004: Bericht der AG Wissenschaftliches Personal

Es wird der vorgelegte Bericht erörtert. So wurde über die Gründung der Arbeitsgruppe, Zusammensetzung und Aufgabenstellung/Ziele ausführlich berichtet. Als langfristiges und globales Ziel wird eine Strukturveränderung angestrebt. Als kurz- und mittelfristig werden konkrete Veränderungsmöglichkeiten unter den gegebenen Bedingungen genannt. So geht es u.a. um die Erarbeitung von Ideen zur Verbesserung der Arbeits-, Förder- und Vernetzungsbedingungen, die Wertschätzung des wissenschaftlichen Personals an der ASH bis hin zur Veränderung der (hochschul-)politischen Rahmenbedingungen.

Die Arbeitsgruppe arbeitete u.a. bei der Erstellung und Evaluierung der Richtlinie für die Besetzung von Gastdozenturen/Gastprofessuren mit und hat zusammen mit dem Lehrbetriebsamt an der Überarbeitung der Bedingungen zum Lehrauftrag mitgewirkt. Zum Erfahrungsaustausch mit anderen (angewandten) Hochschulen plant die Arbeitsgruppe eine bundesweite Tagung.

Dem Bericht folgt eine Diskussion über die Arbeit der Arbeitsgruppe.

TOP 14: Zusammensetzung der Evaluationskommission (Vorlage vom 27.10.215 beachten!)

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 15: Auflösung der Gender Mainstreaming Kommission (Vorlage vom 27.10.2015 beachten!)

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 16: Musterausschreibungen für Professuren (Vorlage vom 12.01.2016 beachten!)

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 17: Grundsätze der Haushaltskommission (Vorlage vom 26.01.2016 beachten!)

Dieser TOP wird auf die kommende Sitzung des AS vertagt.

TOP 18: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Gremien im Sommersemester 2016

Kommission für Barrierefreiheit: Ruth Würtenberger (SV)

Hinweis:
Die EPK hat zurzeit keinen Vorsitz, es wird vorgeschlagen, den Vorsitz abwechselnd zu besetzen.

Berthe Khayat ist aus der Kommission für Lehre und Studium zurückgetreten. Hier muss eine neue Stellvertretung gewählt werden.

Die Besetzung der Haushaltskommission wird zurzeit durch die Hochschulleitung geprüft.

TOP 19: Verschiedenes

Tagesordnungspunkte für Folgesitzungen:

- Weiterführende, nicht-konsekutive Masterstudiengänge

- Gründung einer Diversity Kommission

- Satzung über den Zugang und die Zulassung für Studienberechtigte gem. § 11 BerlHG für die grundständigen Bachelorstudiengänge

- 4. Änderung der Ordnung für die Ausbildungssupervision in den Bachelorstudiengängen Soziale Arbeit, Gesundheits- und Pflegemanagement und Erziehung und Bildung im Kindesalter

- 1. Änderung der Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Soziale Arbeit

- Festsetzung der Zulassungszahlen für das WiSe 2016/17 und SoSe 2017
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen