Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 06.12.2016, 10:00 - 13:10

Teilnehmer/innen

Susanne Gerull (Hauptv.), Hedwig Rosa Griesehop (Hauptv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Johanna Kaiser (Hauptv.), Elke Kraus (Hauptv.), Heinz Stapf-Finé (Stellv.), Hartmut Wedekind (Hauptv.), Imke Bremer (Hauptv.), Amina El Bajati (Hauptv.), Rosa Felicitas Wellenbrink (Hauptv.), Berthe Khayat (Stellv.), Sieglinde Machocki (Hauptv.), Birgit Scherzer (Stellv.), Andreas Flegl (Kanzler), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Birgit Sievers (Personalrat) , Lucia Mirjam Vachek (Referentin), Bettina Völter (Prorektorin), Dagmar Wilde (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2 024:Bericht Innovative Hochschule
9:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 08.11.2016
10:Bericht der Hochschulleitung
11:Anfragen an die Hochschulleitung
12 021:Haushalt 2017 - Stellungnahme des Akademischen Senats
13 019:Vergabe der Forschungs- und Praxissemester im Wintersemester 17/18 und im Sommersemester 2018
14 016:Verabschiedung der Studien- und Prüfungsordnung sowie Zulassungsordnung des weiterbildenden kooperativen Masterstudiengangs Klinische Sozialarbeit der ASH Berlin und der Hochschule Coburg
15 017:Bericht zur Lehrveranstaltungsevaluation im Sommersemester 2016
16 018:Weiterbildungsmaster an der ASH Berlin, Wirtschaftliche Konzeption der Hochschulleitung
17 012:Kooperation der ASH, Studiengang BASA-Online mit Kiron (Bitte Vorlage vom 08.11.2016 beachten!)
18:Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen
19:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
3:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 08.11.2016
4 015:Berufungsangelegenheit Professur für Handlungstheorien und Methoden der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Sucht, BK 22/16 (vormals BK 5/2016)
5 020:Berufungsliste für die Professur für Interprofessionelle Handlungsansätze mit dem Schwerpunkt auf qualitative Forschungsmethoden in Public Health, BK 13/2016
6 022:Berufungsliste für die Professur Frühpädagogik und -didaktik mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften, Mathematik und Technik, BK 7/2016
7 023:Berufungsliste für die Professur Gesundheitsförderung und Prävention mit dem Schwerpunkt auf kommunale Ansätze, BK 14/2016
8:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird wie folgt geändert:

TOP 17 wird wegen fehlender übersetzter Unterlagen zurückgezogen und auf eine der AS Sitzungen im Januar vertagt. Die übersetzten Unterlagen werden zeitnah an das Gremiensekretariat übersandt, damit diese den AS Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden können. Es erfolgt kein neuer Antrag.

Der TOP 13: Vergabe von Forschungs- und Praxissemestern im Wintersemester 2017/18 und im Sommersemester 2018 muss im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung thematisiert werden. Wird dann neuer TOP 8.

Die geänderte Tagesordnung wird vom AS mit 12 : 0 : 0 angenommen.

TOP 2 024: Bericht Innovative Hochschule

Für diesen Tagesordnungspunkt wird eine Unterlage Entwurf der „Transferstrategie der Alice Salomon Hochschule Berlin“ verteilt und dem Protokoll als Anlage beigefügt.

Es folgt ein Bericht über den Stand der Innovativen Hochschule sowie den Antrag im Verbund mit den anderen 6 Hochschulen. Es wird darauf verwiesen, dass der Antrag am 31.01.2017 abgegeben werden muss. Daher erfolgt der Hinweis, dass der AS eine Beschlussvorlage nach dem Bericht vorgelegt wird, um darüber abzustimmen. Dieser Beschluss dient als Grundlage für weitere Arbeitsschritte.

Eine Referentin wurde an der ASH Berlin zur Bewältigung der Arbeit eingestellt. Studentische Mitarbeiter/-innen können durchaus zur Unterstützung eingestellt werden.

Der Arbeitstitel lautet „Zusammen. Leben. Stadt.“ Es gibt drei Unterthemenfelder, die nochmals unterteilt wurden in mehrere Themen. Die drei Unterthemenfelder sind:

1. Gesundes Leben
2. Soziale Teilhabe und Integration
3. urbane Technologien und urbane Produktion

Diese Unterfelder wurden in Unterthemen untergliedert, die nochmals untergliedert wurden. Die Themen sind nicht fix und können sich nochmals ändern. Zu diesen Themen werden Modelle erarbeitet, die unter Einbeziehung der anderen Hochschulen abgestimmt werden.

Es werden weitere Workshops und Treffen zum Thema stattfinden. Der nächste Workshop wird am 16.12.2016 stattfinden, in dem die bis dahin erarbeiteten Texte vorgestellt werden. Als oberstes Ziel wird die Entwicklung und Förderung einer Gesamtstrategie gesehen.

Die vorliegende umfangreiche Transferstrategie soll auf 5 Seiten gekürzt werden, um die formalen Anforderungen zu erfüllen.

Von den AS Mitgliedern wird eine regelmäßige Berichterstattung zum Thema Innovative Hochschule gewünscht. Es findet eine Würdigung statt, doch wird skeptisch gesehen, dass man den Bereich Bildung aus der Hand gibt, der ein wichtiger Punkt für die ASH Berlin ist.

Es findet eine Diskussion über die Inhalte der Transferstrategie statt. Die gestellten Fragen werden beantwortet.

Es werden zwei Beschlussvorlagen den AS Mitgliedern vorgestellt. Diese Beschlussvorlagen werden dem Protokoll als Anlage beigefügt
Es findet eine Diskussion über die vorliegenden Beschlussfassungen statt.

Die gekürzte Version der Transferstrategie soll nach Fertigstellung den AS Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden.

Die Beschlussvorlage 1 wird vom AS mit 12 : 0 : 0 angenommen.

Die Beschlussvorlage 2 wird vom AS mit 9 : 0 : 3 angenommen.

TOP 9: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 08.11.2016

Vertagt auf die kommende Sitzung des Akademischen Senats.

TOP 10: Bericht der Hochschulleitung

Vertagt auf die kommende Sitzung des Akademischen Senats.

TOP 11: Anfragen an die Hochschulleitung

Vertagt auf die kommende Sitzung des Akademischen Senats.

TOP 12 021: Haushalt 2017 - Stellungnahme des Akademischen Senats

Der Tagesordnungspunkt wird vorgezogen.

Der Kanzler stellt nochmals den Haushalt kurz vor. Der in der Stellungnahme angegebene Betrag in Höhe von 140.000 € wird nun auf 63.000 € reduziert. Die Veränderung wird entsprechend begründet. Ein entsprechender Nachtragshaushalt wird es im 1. Quartal 2017 geben. Ratsam wäre in der Stellungnahme einen entsprechenden Vermerk vorzunehmen.

Die Stellungnahme des Personalrates wird aus der Stellungnahme zum Haushalt 2017 für das Kuratorium entfernt, jedoch im AS-Protokoll aufgeführt. Es handelt sich dabei um folgenden Absatz:

Der PR fordert eine Gesamtanalyse des Personalbedarfs in Abteilungen, die seit Jahren eine hohe Zahl an BePo's aufweisen, die für grundständige Tätigkeiten genutzt werden (z.B. ComZ, Haushalt, Forschung und Imma-Amt) sowie eine Eingruppierungsprüfung für Abteilungen, in denen die Eingruppierung nicht mehr den veränderten Tätigkeitsfeldern gerecht wird und in denen es bei Stellenbesetzungen aufgrund der Eingruppierung zu einer ungenügenden oder schlecht qualifizierten Bewerberlage kommt. In der Analyse sollten aktuelle Projekte und geplante Vorhaben aufgezeigt werden, um längerfristig ausreichende Kapazitäten in den Abteilungen planen zu können. Darüber hinaus wünscht der PR mehr Transparenz des Rektorats bei Stellenschaffung und Besetzung.

Die vorliegende Stellungnahme wird wie folgt geändert:
  • Der Punkt 2 unter Dank und Würdigung wird ersatzlos gestrichen.

  • Änderung in Punkt 6:
    Für das allgemein hochschulpolitisch angestrebte Ziel von etwa 75% hauptamtlicher Lehrabdeckung bedarf es angesichts einer entsprechenden Lehrabdeckung von zur Zeit nicht einmal 40% zudem prinzipiell einer höheren personellen Grundausstattung an der ASH seitens des Berliner Senats.

    Für das vom Wissenschaftsrat jüngst empfohlene Ziel von etwa 80% hauptamtlicher Lehrabdeckung bedarf es angesichts einer derzeit deutlich geringeren hauptamtlichen Lehrabdeckung zudem prinzipiell einer höheren personellen Grundausstattung an der ASH Berlin seitens des Berliner Senats.

  • Änderung in Punkt 7.
    Für den Haushaltsentwurf 2016 2017 gilt diese Aussage ebenso.

  • Änderung Punkt 4:
    Der AS der ASH Berlin mandatiert erneut die Hochschulleitung deshalb sicherzustellen, dass diese Mittelzuweisungen den Bedarfen entsprechender gestaltet werden und insbesondere auch für Neubauten und Anmietungen zur Verfügung stehen.

  • Änderung in Punkt 5:
    Er begrüßt insbesondere die Erhöhung von Stellenanteilen in Bereichen der Verwaltung um insgesamt 1 Stelle,. Diese wird sich auf die Koordination „Soziale Arbeit“ (0,25 Stelle), die Koordination Forschung (0,5 Stelle) und das International Office (0,25 Stelle) verteilen.


Der AS stimmt der Stellungnahme mit den zuvor geänderten Änderungen mit 12 : 0 : 0 zu.

TOP 13 019: Vergabe der Forschungs- und Praxissemester im Wintersemester 17/18 und im Sommersemester 2018

Dieser TOP wird im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung besprochen, da es sich bei dem Antrag um personenbezogene Daten handelt.

Dieser TOP wird ebenfalls vertagt auf eine der Sitzungen des AS im Januar 2017.

TOP 14 016: Verabschiedung der Studien- und Prüfungsordnung sowie Zulassungsordnung des weiterbildenden kooperativen Masterstudiengangs Klinische Sozialarbeit der ASH Berlin und der Hochschule Coburg

Vertagt auf die kommende Sitzung des Akademischen Senats.

TOP 15 017: Bericht zur Lehrveranstaltungsevaluation im Sommersemester 2016

Vertagt auf die kommende Sitzung des Akademischen Senats.

TOP 16 018: Weiterbildungsmaster an der ASH Berlin, Wirtschaftliche Konzeption der Hochschulleitung

Vertagt auf die kommende Sitzung des Akademischen Senats.

TOP 17 012: Kooperation der ASH, Studiengang BASA-Online mit Kiron (Bitte Vorlage vom 08.11.2016 beachten!)

Vertagt auf eine der Sitzungen des Akademischen Senats im Januar 2017.

TOP 18: Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen

Für den Wahlvorstand:
Mirco Köhler (Studierender) als Hauptvertreter

Für das Kuratorium:
Selina Sunday (Studierende) als Hauptvertreterin
Wiebke Menne (Studierende) als Stellvertreterin

Für die AG Nachhaltigkeit:
Stefan Schulz (Studierende) als Hauptvertreter
Nora Teuscher (Studierende) als Hauptvertreterin

Kommission für Barrierefreiheit:
Steffi Hille (Studierende)

Die genannten Studierenden werden von den Studierendenvertreterinnen im AS einstimmig in die Kommissionen gewählt.

Für die Antidiskriminierungskommission:
Nivedita Prasad (Hochschullehrerin) als Hauptvertreterin
Swantje Köbsell (Hochschullehrerin) als Hauptvertreterin

Für die Kommission zur Reform des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit:
Johanna Kaiser wird aus der Kommission austreten. Ihre Nachfolge wird Frau Elke Josties (Hochschullehrerin) als Hauptvertreterin übernehmen.

Die genannten Hochschullehrer/-innen werden von den Vertreterinnen im AS einstimmig in die Kommissionen gewählt.

TOP 19: Verschiedenes

Frau Amina El Bajati tritt zum Januar 2017 von ihrem Amt im AS zurück. Es wird keine Nachfolge geben, da im Januar 2017 Neuwahlen stattfinden.

Die Moderation der AS Sitzung am 20.12.2016 übernimmt die Hochschulleitung. Zu dieser Sitzung bringt Frau Dagmar Wilde Obst und Weihnachtsgebäck mit.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen