Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 07.02.2017, 10:00 - 13:00

Teilnehmer/innen

Susanne Gerull (Hauptv.), Hedwig Rosa Griesehop (Hauptv.), Jutta Hartmann (Hauptv.), Elke Kraus (Hauptv.), Hartmut Wedekind (Hauptv.), Imke Bremer (Hauptv.), Rosa Felicitas Wellenbrink (Hauptv.), Sieglinde Machocki (Hauptv.), Birgit Scherzer (Stellv.), Uwe Bettig (Rektor), Andreas Flegl (Kanzler), Peter Hensen (Studiengangsleitung), Nils Lehmann-Franßen (Prorektor), Cathleen Strauch (Datenschutzbeauftragte), Lucia Mirjam Vachek (Referentin), Bettina Völter (Prorektorin), Dagmar Wilde (Protokoll)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2 038:Kooperation der ASH, Studiengang BASA-online mit Kiron Open Higher Education gGmbH
3 043:Ausschreibung der Professur fuer Betriebswirtschaft und Management im Gesundheits- und Sozialwesen
4 045:Ausschreibung der Professur für Gesundheits-/Rehabilitationswissenschaft, mit Schwerpunkt anwendungsorientierte Versorgungsforschung in der Physio-/Ergotherapie für den Bachelorstudiengang Physiotherapie/Ergotherapie
11:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 10.01.2017 und 24.01.2017
12:Erwiderung auf Stellungnahme von Jurymitgliedern des Alice-Salomon Poetikpreises
13 048:Bericht der Hochschulleitung
14:Anfragen an die Hochschulleitung
15 032:Änderungen zur Lehrplanung SoSe 2017 im Auftrag der LBK (bitte Vorlage vom 24.01.2017 beachten)
16 041:Unterstützung verfolgter Wissenschaftler*innen
17 044:1. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung (fStPO) im Masterstudiengang Kinderschutz - Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz
18 039:Satzung über den Zugang und die Zulassung für Studienberechtigte gem. § 11 Berliner Hochschulgesetz für die grundständigen Bachelorstudiengänge der „Alice-Salomon“ - Hochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin (ASH Berlin)
19 040:Erhöhung der Beiträge für die Studierendenschaft
20 046:Bericht über den konsekutiven Masterstudiengang Public Health an der BSPH
21:Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen
22:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
5:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 10.01.2017 und 24.01.2017
6 042:Berufungsliste für die Professur Soziologie, Kennz. BK 4/2016
7 047:Neue Gastdozenturen
8 047:Teilzeit-Gastdozenturen
9 047:Gast-Professur
10:Wahl von Berufungskommissionsmitgliedern (für die zuvor genannten Ausschreibungen)

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Herr Prof. Dr. Bettig begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Sitzung.

Es wird beantragt, einen weiteren Tagesordnungspunkt aufzunehmen. Der Tagesordnungspunkt „Erwiderung aus Stellungnahme von Jurymitgliedern des Alice-Salomon-Poetikpreises“ soll direkt nach der Genehmigung des öffentlichen Protokolls als neuen TOP 12 behandelt werden.

Die Mitglieder des AS stimmen dem Antrag mit 9 : 0 : 1 zu.

Es wird beantragt, den TOP 17 zu streichen, da die Anlagen nicht vorliegen, die Anmerkungen der Senatsverwaltung wurden dem Antrag nicht beigefügt und darüber hinaus liegt das Votum der LSK dem AS nicht vor. Aufgrund der massiven Änderungen muss die LSK sich der Satzung nochmals annehmen.

Frau Dr. Strauch bittet als Antragstellerin den TOP 17 auf der Tagesordnung zu behandeln. Sie könne die Anlage erläutern und verweist auf die Wichtigkeit des Antrages.

Die Mitglieder des AS stimmen der Streichung des TOP 17 mit 6 : 1 : 3 zu.

TOP 2 038: Kooperation der ASH, Studiengang BASA-online mit Kiron Open Higher Education gGmbH

Frau Prof. Dr. Griesehop stellt als Studiengangsleitung den Antrag vor. Der Antrag wurde auf Bitten des AS auf deutsch übersetzt. Herr Winter von Kiron wäre gern anwesend gewesen, mußte jedoch kurzfristig absagen.

Die Zustimmungen zum Kooperationsvertrag von EPK und LSK liegen vor. Fragen zum Antrag werden beantwortet. Es findet eine kurze Diskussion statt.

Der vorliegende Antrag wird von den AS Mitgliedern mit 10 : 0 : 0 angenommen.

TOP 3 043: Ausschreibung der Professur fuer Betriebswirtschaft und Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Der Antrag wird von Herrn Prof. Peter Hensen vorgestellt. Der derzeitige Stelleninhaber wird am 31.09.2018 in den wohlverdienten Ruhestand gehen, so dass die Besetzung der Stelle auf den 1.10.2018 terminiert ist. Der Schwerpunkt der Stelle soll im Bereich der Unternehmensentwicklung, Unternehmensführung und inhaltliche Steuerung in gesundheitlichen Sozialeinrichtungen liegen.


Der AS stimmt der Ausschreibung mit 9 : 0 : 0 einstimmig zu.

TOP 4 045: Ausschreibung der Professur für Gesundheits-/Rehabilitationswissenschaft, mit Schwerpunkt anwendungsorientierte Versorgungsforschung in der Physio-/Ergotherapie für den Bachelorstudiengang Physiotherapie/Ergotherapie

Als Studiengangsleitung stellt Frau Prof. Elke Kaus den Antrag vor. Dem Antrag wurde eine entsprechende Bedarfsanalyse beigefügt. Sie verweist darauf, dass es sich hierbei um eine Professur handele, die dem Studiengang zu 100 % zugeschrieben ist, daher wurden Überlegungen angestrengt, die Denomination zu ändern. Begründung sei die derzeitige Situation. Zur Ausschreibung fanden mehrere Diskussionen innerhalb des Studiengangs und der EPK statt.

Es findet eine kontroverse Diskussion über den vorgelegten Ausschreibungstext statt. Fragen zum vorliegenden Ausschreibungstext werden beantwortet. Es erfolgt der Hinweis, dass die Genderschreibweise nicht eingehalten wurde.

Der Rektor verweist darauf, dass die Ausschreibung, sollte sie mit der geänderten Denomination ausgeschrieben werden, im Kuratorium besprochen werden muss. Darüber hinaus spricht er sich gegen die Ausschreibung in der vorliegenden Form aus. Er spricht sich dafür aus, die Ausschreibung so auszuschreiben, wie sie damals bei Herrn Dietsche ausgeschrieben wurde.

Die Ausschreibung wird wie folgt geändert:
  • Die Denomination wird wie folgt geändert: „Professur für Gesundheits-/Rehabilitationswissenschaften, mit Schwerpunkt anwendungsorientierte Versorgungsforschung“.

  • Im Abschnitt Aufgabengebiet wird im 2. Satz das Wort „Prävention“ durch Rehabilitationswissenschaft ersetzt.


Der AS stimmt dem vorliegenden Antrag mit den genannten Änderungen mit 9 : 0 : 1 zu.

TOP 11: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 10.01.2017 und 24.01.2017

Protokoll vom 10.01.2017
TOP 6 „Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 20.12.2016“
Im 4. Absatz wird WLAN durch Edohun Eduroam ersetzt.
Das Protokoll vom 10.01.2017 wird mit dieser Änderung mit 6 : 0 : 2 angenommen.

Protokoll vom 24.01.2017
TOP 4 „Bericht der Hochschulleitung“
Änderung im 1. Absatz, 2. Satz: In Lehrveranstaltungen können die Lehrenden dieses Hausrecht ausüben, wenn ihre Veranstaltung z. B. durch islamfeindliche israelkritische Äußerungen offensiv gestört wird.

TOP 2 „Nachbesprechung/Reflexion und Vorstellung von Ergebnissen des letzten Hochschultages zum Thema ‚Schöpfen&Erschöpfen‘
Ergänzung des Satzes: Die Festlegung der Themen für die nächsten Hochschultage ab dem WiSe 2017/18 wird nicht vorgenommen.

Das Protokoll vom 24.01.2017 wird mit den Änderungen mit 6 : 0 : 2 angenommen.

TOP 12: Erwiderung auf Stellungnahme von Jurymitgliedern des Alice-Salomon Poetikpreises

Die Tischvorlage wird im AS verteilt. Es erfolgt eine kurze Lesepause.

Es erfolgt eine kurze Diskussion über den vorliegenden Brief.

Folgende Änderungen werden im Brief vorgenommen:
  • Punkt 1 des Briefes: Der Beschluss des Akademischen Senats ist verfälschend gekürzt wiedergegeben.

  • Punk 4 des Briefes: Änderung des 3. Satzes: Noch vor einer Erwiderung des Akademischen Senats auf die schriftliche Stellungnahme wird die interne Auseinandersetzung der ASH Berlin bei der Verleihung des Alice-Salomon-Poetikpreises in die Öffentlichkeit getragen. und auf weitere Personen ausgedehnt, indem die neue Preisträgerin öffentlich dazu aufgefordert wird, in den Diskurs zu intervenieren. Das hat diese wiederum veranlasst, öffentlich ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten, auf das die Hochschulleitung reagieren muss.


Der Erwiderung wird mit den zuvor genannten Änderungen mit 7 : 0 : 3 angenommen.

TOP 13 048: Bericht der Hochschulleitung

Herr Adam stellt die Berechnungsgrundlage, wann und in welchem Studiengang Professuren zu schaffen sind, vor. Dabei zeigt er den Ablauf des Verfahrens anhand eines Allokationsmodells. Fragen zum Modell werden beantwortet.

Hochschulvertragsverhandlungen: Bei den Vertragsverhandlungen gab es zu den Bachelorstudiengängen keinen Widerspruch, wohingegen die Masterstudiengänge kontrovers diskutiert wurden.

Hochschultag: Als nächster Termin wird der 31.05.2017 bzw. der 21.06.2017 vorgeschlagen. Auf Nachfrage präferieren die Mitglieder des AS den 31.05.2017.

Neujahrsempfang: Eine als gelungen empfundene Veranstaltung, bei der die Beteiligung innerhalb der ASH leider nur gering war. Im nächsten Jahr wird der Neujahrsempfang an den Alice-Salomon-Award gekoppelt sein. In der nächsten Sitzung des AS am 11. April 2017 wird die Jury zum Alice-Salomon-Award neu gewählt.

Innovative Hochschule: Die Prorektorin verweist auf die Vorlage, welche den Mitgliedern des AS mit den Unterlagen versandt wurde. Es erfolgt eine nähere Erläuterung der Vorlage. Der Antrag wird in der 6 KW an die Senatsverwaltung übergeben. Die Kostenplanung ist in Arbeit.

Neubau: Am 23.02.2017 findet eine Jurysitzung statt, bei der die Architekturbüros ihre Modelle vorstellen werden. Es erfolgt eine Auswahl des geeigneten Modells. Die Modelle sollen dann hochschulöffentlich ausgestellt werden.

TOP 14: Anfragen an die Hochschulleitung

Es wird darum gebeten, den Beschluss des AS zur gendergerechten Schreibweise vom 24.01.2017 an die Hochschulmitglieder zu versenden.

TOP 15 032: Änderungen zur Lehrplanung SoSe 2017 im Auftrag der LBK (bitte Vorlage vom 24.01.2017 beachten)

Frau Geerhardt stellt den Antrag kurz vor.

Die vom AS noch kritisch gesehenen Punkte konnten geklärt werden: Frau Prof. Dr. Köbsell hat ihr zusätzliches Lehrangebot zurückgezogen. Das Lehrangebot von Herrn Kuck wird über die BSPH finanziert und angeboten.

Die Änderungen zur Lehrplanung werden von den AS Mitgliedern mit 10 : 0 : 0 angenommen.

TOP 16 041: Unterstützung verfolgter Wissenschaftler*innen

Frau Prof. Dr. Erdem stellt den Antrag vor. Sie bedankt sich für das Feedback des letzten Antrages. Die Änderungen wurden entsprechend eingearbeitet. Der vorliegende Antrag wurde bei der KIA eingereicht und befürwortet.

Es erfolgt ein Hinweis des Rektors: Man überlege eine „Alice-Salomon-Stiftung“ zu gründen, um eine langfristige Planung vornehmen zu können. Die rechtlichen Möglichkeiten werden derzeit geprüft. Überlegenswert wäre auch, eine Kooperation mit einer bereits bestehenden Stiftung einzugehen.

Der AS stimmt dem vorliegenden Antrag mit 9 : 0 : 1 zu.

TOP 17 044: 1. Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung (fStPO) im Masterstudiengang Kinderschutz - Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz

Frau Prof. Dr. Rätz stellt den Antrag vor. Die Änderungen sind hervorgehoben. Fragen zur Änderungen werden beantwortet.

Folgende Änderungen werden vorgenommen:
  • Seite 4, § 3 (3) Das Masterstudium ist ein berufsbegleitender Teilzeitstudiumstudiengang.

  • Seite 8, Anlage 2, Tabellenüberschrift „Faktor der Notengewichtung nach Credits


Der Antrag wird mit den zuvor genannten Änderungen wird mit 10 : 0 : 0 angenommen.

TOP 18 039: Satzung über den Zugang und die Zulassung für Studienberechtigte gem. § 11 Berliner Hochschulgesetz für die grundständigen Bachelorstudiengänge der „Alice-Salomon“ - Hochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin (ASH Berlin)

Dieser TOP wird aus den in TOP 1 „Genehmigung der Tagesordnung“ genannten Gründen nicht behandelt.

TOP 19 040: Erhöhung der Beiträge für die Studierendenschaft

Dieser TOP wird vertagt auf die kommende Sitzung des AS.

TOP 20 046: Bericht über den konsekutiven Masterstudiengang Public Health an der BSPH

Dieser TOP wird vertagt auf die kommende Sitzung des AS.

TOP 21: Wahl / Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen

Die Vertreter_innen der Mitgliedergruppe der Lehrbeauftragten sowie sonstigen Mitarbeiterinnen benennen neue Mitglieder und werden die entsprechenden Namen an das Gremiensekretariat senden.

Die vorgeschlagenen Mitglieder werden durch die Vertreter_innen im AS einstimmig gewählt.

TOP 22: Verschiedenes

Herr Prof. Dr. Bettig bedankt sich bei den langjährigen Mitgliedern des AS, die per 31.03.2017 aus dem AS ausscheiden, mit einem Blumenstrauß:
  • Frau Hedwig–Rosa Griesehop

  • Frau Sieglinde Machocki

  • Herr Hartmut Wedekind

  • Frau Johanna Kaiser

  • Frau Elke Kraus


Es wird angeregt, Frau Barbara Hubig ein Dankesgruß zu übermitteln, da sie ebenfalls aus dem AS ausscheidet, aber an der Sitzung leider nicht teilnehmen konnte.

Zur 1. Sitzung im Sommersemester 2017 am 11. April 2017 bringt Frau Prof. Dr. Jutta Hartmann Obst mit. Die Moderation der Sitzung obliegt der Hochschulleitung.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen