Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 25.02.2003, 10:00 - 10:45

Teilnehmer/innen

Heinz Cornel, Brigitte Geißler-Piltz, Britta Haye, Christine Labonté-Roset, (Hilde von Balluseck), (Christian Zippel), Monika Austermühle, Birgit Sievers, Dieter Kohlase (Kanzler), Heike Weinbach (FB)

Tagesordnung

1:Feststellung der Tagesordnung
2:Bericht des Rektorates
3 041:Verschiebung des Forschungsfreisemesters Dagmar Schultz - Antrag der FNK
4 042:Ausschreibung der C 3-Stelle 'Sozialpsychiatrie'
5 043:Ausschreibung der C 3-Stelle 'Theorie und Praxis der sozialen Kulturarbeit' (Der Antrag wird zur Sitzung als Tischvorlage nachgereicht)
6:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
7 044:Nur für AS-Mitglieder und stimmberechtigte Hochschullehrer Einladung zur Anhörung für die Stelle 'Rechtsgrundlagen der sozialen Arbeit, Schwerpunkt Familienrecht und Jugendhilferecht'
8:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls

TOP 1: Feststellung der Tagesordnung

Frau Geißler-Piltz eröffnet die Sitzung und begründet die Feriensitzung damit, dass dringende Personalangelegenheiten besprochen werden müssen.
Es wird darum gebeten, folgende Punkte zusätzlich in die Tagesodnung aufzunehmen:
- Bericht des Rektorates
- Tutoren/Bericht Herr Cornel
Mit diesen Ergänzungen wird die Tagesordnung genehmigt.

TOP 2: Bericht des Rektorates

Frau Geißler-Piltz berichtet, dass die Winterakademie erfolgreich durchgeführt wurde und aufgrund der großen Nachfrage eventuell eine Sommerakademie geplant wird.

Frau Feustel hat eine neue Dokumentation über das Alice-Salomon-Archiv erstellt. Bei Interesse kann die Dokumentation über Herrn Gliege oder das Sekretariat abgefordert werden.

Tarifverhandlungen
Es wird über den neuesten Stand der Tarifverhandlungen berichtet.

Frau Labonté informiert über einen Brief der Senatsverwaltung zur LVVO und bringt den AS-Mitgliedern den Wortlaut zur Kenntnis. Es wird befürchtet, dass künftig Ermäßigungen für die Forschung gestrichen werden könnten.

Frau Labonté berichtet, dass voraussichtlich durch den Strukturfonds der Bachelor of Health Professions und der Bachelor of Education bewilligt werden. Die entsprechenden Kolleg/innen wurden informiert.

TOP 3 041: Verschiebung des Forschungsfreisemesters Dagmar Schultz - Antrag der FNK

Durch die Forschungskommission wird der Antrag gestellt, das Forschungsfreisemester von Frau Schultz zu verschieben, da sie dieses aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten kann. Dieser Antrag wird einstimmig durch die AS-Mitglieder befürwortet.

TOP 4 042: Ausschreibung der C 3-Stelle 'Sozialpsychiatrie'

Der vorliegende Ausschreibungstext wird einstimmig angenommen.

TOP 5 043: Ausschreibung der C 3-Stelle 'Theorie und Praxis der sozialen Kulturarbeit' (Der Antrag wird zur Sitzung als Tischvorlage nachgereicht)

Der als Tischvorlage vorliegende Ausschreibungstext wird einstimmig befürwortet.
Als Mitglieder für die Berufungskommission werden vorgeschlagen und einstimmig gewählt:
Dozenten:
Elke Josties
Lutz von Werder
Lba:
Claus Mischon
Die fehlenden Mitglieder sind bei der nächsten AS-Sitzung nachzuwählen.

TOP 6: Verschiedenes

Frau Weinbach weist darauf hin, dass nach Ihrer Information das novellierte Berliner Hochschulgesetz zu Berufungskommissionen die Aussage getroffen habe, dass in die Berufungskommission nur in begründeten Fällen Personen aufgenommen werden sollten, die nicht Mitglieder der Hochschule sind. Frau Labonté erläutert, dass sie es nicht so sieht und es Gründe gibt, dass an unserer Hochschule auswärtige Mitglieder in die Berufungskommission gewählt werden. Frau Weinbach fragt nach, ob es vom Gesetz her richtig sei, weil sie es als eine Ausnahme sieht. Es sollte bei jeder Wahl einer Berufungskommission jedes Mal beschlossen und begründet werden.
In § 73 BerlHG in der Fassung vom 13.2.2003 heißt es im Absatz 3: "In begründeten Fällen können den Berufungskommissionen auch Personen angehören, die nicht Mitglieder der Hochschule sind. Den Berufungskommissionen sollen Wissenschaftlerinnen angehören, gegebenenfalls auch solche , die nicht Mitglieder der Hochschule sind."

Studentische Beschäftigte
Herr Cornel informiert, dass es Anfragen gab, ob die Stelle für den Türkisch-Kurs wieder ausgeweitet werden könnte und berichtet, dass es bei der Beratung in der Arbeitsgruppe für studentische Beschäftigte keine befürwortenden Zustimmungen gab. Er bittet den AS zu entscheiden, die Erweiterung wird einstimmig abgelehnt.

Preis für die besonders innovativen Diplomarbeiten
Bisher liegt erst ein Vorschlag hierfür vor, der leider nicht berücksichtigt werden kann. Frau Labonté teilt mit, dass sie alle Dozenten noch einmal angeschrieben und um Vorschläge gebeten hat.

Frau von Balluseck berichtet, dass erneut eine Frau aus dem Promotionscolleg erfolgreich promoviert hat. Es handelt sich um Susanne Gerull.

Frau Geißler-Piltz berichtet, dass die Arbeit in der Modularisierungskommission ausgezeichnet vorangeht, das Interesse an inhaltlicher Arbeit ist sehr groß.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen