Projekt "alice gesund"

Die Gesundheitsförderung von Mitarbeitenden und Studierenden sollte sich auf die Erfahrungen ihrer Mitglieder stützen, sich in sehr vielen Bereichen der Hochschule wiederfinden und dort verankert werden.  Die Gesundheit aller Mitglieder an der Hochschule, insbesondere in Zeiten der Veränderungen, ist von hoher Bedeutung und ein wertvolles Gut.  

Die Alice Salomon Hochschule Berlin ist Lebenswelt für Studierende, Lehrende und sonstige Mitarbeitende. Die Gesundheitsförderung aller Hochschulangehörigen ist ein Schwerpunkt im Leitbild der ASH Berlin.

Projektstruktur ab 2020

Aufgrund der Herausforderungen einer wachsenden Organisation entschied die Hochschulleitung, das Projekt auszuweiten und auf mehrere Schultern zu verteilen. Eingeworben wurde die aktive Beteiligung und Förderung durch die Techniker Krankenkasse und die AOK Nordost.

Basis von „alice gesund“ ist ein konsequent partizipativer Ansatz. Dieser ist  strukturell verankert in zwei Steuerkreisen mit gewählten Vertreter_innen aller Mitgliedsgruppen der ASH Berlin und zeichnet sich durch eine empirisch basierte Vorgehensweise aus. Vorgesehen ist u.a. eine groß angelegte Studierendenbefragung. Zudem werden das beliebte Bewegungsprogramm sowie der Teamstaffellauf „alice läuft“ fortgeführt.

Die Beteiligung der zwei Krankenkassen ermöglicht die zwei Steuerkreise. Für die Beteiligung und stärkere Einbindung der Studierenden fördert die Techniker Krankenkasse den Aufbau eines "Studentischen Gesundheitsmanagements" mit dem Ziel einer nachhaltigen Etablierung. Während die AOK Nordost die Verstetigung und Neugestaltung des „Betriebliches Gesundheitsmanagements“ begleiten wird. Motoren des Projekts sind die beiden Steuerkreise, in die Anfang des Jahres 2020 durch den Akademischen Senat Personen aus allen Mitgliedergruppen gewählt wurden.


Dokumente zur Projektstruktur ab 2020

In folgenden Dokumenten finden Sie weitere Informationen über das Projekt "alice gesund": 

Maßnahmen und Angebote

Im Projekt "alice gesund" werden Angebote und Maßnahmen zur Verhaltens- und Verhältnisprävention durchgeführt und angeboten.

Die Verhältnisprävention setzt an den strukturellen Bedingungen an während die Verhaltensprävention an dem individuellen Gesundheitsverhalten ansetzt. Beispiele für eine Verhältnisprävention ist der Monitor zur besseren Orientierung im Foyer. Für Verhaltensprävention ist das Bewegungs- und Entspannungsprogramm ein Angebot.

Bewegungsangebote

Im Rahmen von alice gesund stehen allen Hochschulangehörigen folgende Bewegungsangebote zur Verfügung:

Hier finden Sie Informationen zu den einzelnen Bewegugsvideos vom Projekt "alice gesund".  

Zu den Angeboten

Für Beschäftigte der Hochschule gibt es dieses Wintersemester 20/21 kein zusätzliches Sportangebot. Sie können gern Bewegungsangebote von den Studierenden nutzen.

Alle Links erhalten Sie auf Anfrage über Franziska.nestler@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu.

Zu den Angeboten

Den Studierenden der ASH stehen vielfältige Entspannungs- und Bewegungskurse zur Auswahl.

Zu den Angeboten

Zum Seitenanfang

Ansprechpartner/-in

Milena Holzer

Koordinatorin "alice gesund"

Raum 312

Sprechzeiten nach Vereinbarung

T 03099245252

Franziska Nestler

Mitarbeiterin "alice gesund"

Raum 312

Sprechzeiten Bewegungsraum
nach Vereinbarung (per Mail)

Zum Seitenanfang

Wissenschaftliche Leitung alice gesund

Prof. Dr. Bettina Völter

Rektorin

Professorin für Theorie und Methoden Sozialer Arbeit

Raum 309

Sprechzeiten: Montags: 9 - 12 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin vorab im Sekretariat bei Frau Wilde (wilde@ash-berlin.eu)

T +49 30 99245-407

Prof. Dr. Bettina Völter, Prorektorin

Zum Seitenanfang