Personalrat der studentischen Beschäftigten

Wir vertreten als jährlich gewähltes Gremium der Hochschule die studentischen Beschäftigten und haben auf dieser Seite alle wichtigen Informationen zum Jobben als studentische Beschäftige bzw. studentischer Beschäftigter an der Alice Salomon Hochschule Berlin zusammengestellt.
Für Personalentscheider/-innen haben wir einen Leitfaden zur Erstellung einer Ausschreibung und zur Einstellung von studentischen Beschäftigten entwickelt und im Intranet der ASH Berlin hinterlegt.

Aufgaben & Ziele

Wir stehen allen studentischen Beschäftigten der ASH Berlin jederzeit als Ansprechpartner/-innen zur Verfügung.
Folgende Aufgaben haben wir uns für die nächste Zeit vorgenommen:

  • Informationspool für alle studentischen Beschäftigten sein (z.B. Fragen bei Urlaub, Krankheit, Beendigung des Arbeitsverhältnisses, Probleme und Beschwerden annehmen und bearbeiten)
  • Die Einhaltung der Arbeitnehmer/-innenrechte, wie Abschluss von Verträgen mit einer Dauer von vier Semestern
  • Beschäftigung im Praktikum für alle einheitlich zu regeln
  • Arbeitsplätze besuchen
  • Ausschreibungen öffentlicher und transparenter gestalten  

Ziele für unsere Arbeit sind:

  • möglichst lange Beschäftigungsdauer
  • gute Zusammenarbeit mit der Hochschule
  • überschaubare Verfahren für alle Beteiligten
  • gute Arbeitsbedingungen
  • Einhaltung des Arbeitsschutzes
  • Vertretung der Interessen der Beschäftigten

Zum Seitenanfang

Informationen zum Arbeitsverhältnis

Für studentische Beschäftigte gab es einen Tarifvertrag (TV Stud II), der alle arbeitsrechtlichen Angelegenheiten klärte, zum Beispiel Regelungen, die den Urlaub, den Krankheitsfall, den Stundenlohn und die Vertragslaufzeit betreffen. Dieser wurde von den Gewerkschaften zum 31.12.2017 nach gescheiterten Verhandlungen für einen neuen Tarifvertrag gekündigt. Für laufende Arbeitsverträge gilt eine Nachwirkung des Tarifvertrages, wodurch die Regelungen bestehen bleiben.
Allerdings gilt das nicht mehr bei einer Vertragsverlängerung bzw. bei Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages ab dem 01.01.2018. Dann können die Hochschulen andere Bedingungen im Arbeitsvertrag vereinbaren.
Sobald ein neuer Tarifvertrag zustande kommt, verlinken wir diesen hier.

Seit dem 1. Januar 2015 gilt das Mindestlohngesetz in Deutschland. Aus diesem Anlass bittet das Personalbüro alle studentischen Beschäftigten monatlich einen Stundenzettel/Stundennachweis abzugeben. Hier findet ihr die Vorlage.

Dienstvereinbarung über die Ausschreibungen und das Besetzungsverfahren von studentischen Beschäftigten an der Alice Salomon Hochschule Berlin.

Laut Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) wird Beschäftigten im Falle einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit der Lohn fortgezahlt. Dieses Gesetz gilt auch für studentische Beschäftigte. Bei Krankheit gelten mitunter folgende Vorschriften, die ihr beachten solltet:

  • Ihr müsst eure Arbeitgeber/-n unverzüglich über die Erkrankung informieren - allerdings nicht über die Art der Erkrankung!
  • Ab dem vierten Krankheitstag muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden
  • Die Lohnfortzahlung greift bis zu sechs Wochen, danach zahlt die gesetzliche Krankenkasse für Pflichtversicherte das sogenannte Krankengeld. Achtung: das gilt nicht für Familienversicherte

Für weitere Infos siehe auch den Ratgeber der GEW für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte an Hochschulen.

Gemäß Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG) haben alle Arbeitnehmer/-innen an gesetzlichen Feiertagen einen Anspruch auf Lohnfortzahlung, also auch studentische Beschäftigte. Fällt die regulär vereinbarte Arbeitszeit auf einen gesetzlichen Feiertag (Achtung: nur Feiertage, die auch in Berlin gelten!), so muss die deswegen ausgefallene Arbeitszeit nicht nachgeholt werden. Ein Feiertag, der in die Urlaubszeit fällt, gilt nicht als genommener Urlaubstag.

Gemäß §13 des Tarifvertrages für studentische Beschäftigte (TV Stud II) habt ihr Anspurch auf Urlaub. Dort sind jährlich 31 Werktage (Montag bis Samstag) festgelegt. Liegt die Dauer des Arbeitsverhältnisses unter einem Jahr, wird der Urlaub entsprechend gekürzt. Hier ein Beispiel: 6 Monate = 31 (jährlicher Anspruch): 12 (Monate) x 6 (Beschäftigungsmonate) = 16 Werktage. Maßgebend ist der geschlossene Arbeitsvertrag.

Seit der Anhebung der Minijobgrenze auf 450,-EUR/Monat tauchen an der Hochschule vermehrt Stellenausschreibungen für studentisch Beschäftigte auf, die eine Stundenanzahl von 41 Stunden im Monat beinhalten. Diese neue Regelung ist nachteilig für Euch, da ihr bei 41 Stunden die 450 Euro im Monat überschreitet und demnach Rentenabzüge habt. Dass heißt ihr bekommt lediglich  407,64 Euro ausgezahlt.
Sollte euer Vertag auf 41 Stunden erhöht werden oder wollt ihr euch gerne auf eine Stelle bewerben, die mit 41 Stunden ausgeschrieben ist, schreibt uns einfach eine E-Mail und wir helfen euch, den Vertrag auf 40 Stunden zu reduzieren.

Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang

Aktuelle Zusammensetzung

Hauptmitglieder/-innen:

Josefin Falkenhayn (Vorstandsvorsitzende)

Jeannine Löffler (Vorstand, 1. stellv. Vorstandsvorsitzende)

Sven Wellenbrink (Vorstand, 2. stellv. Vorstandsvorsitzender)

Markus Zährl

Antonia Cinquegrani

Lina Meyer Homem de Figueiredo

Beate Röthlicht

 

Vertreter/-in:

Paula Moldenhauer

Tilmann Schmidt

Kontakt

E-Mail: studpers@ash-berlin.eu

Postfach: 4-011 (4. Etage) 

Zum Seitenanfang