Promotionsthema

Wirksame Selbstvertretung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in barrierefreien Gremien - partizipative Aktionsforschung

Vita

Abschlüsse

  • Master of Science in Public Health an der Berlin School of Public Health (2018)
  • Bachelor of Science in Physitherapie/Ergotherapie an der ASH Berlin (2014)
  • Examen zur Ergotherapeutin an der Schule für Ergotherapie örtlicher Bereich Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (2001)

Kurzvita

  • Doktorandin an der ASH Berlin (seit 2021)
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Kompetenzschmiede „Lebenswelt und Gesundheit: partizipative Methoden” der ASH Berlin (2019-2021)
  • studentische Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „ElfE - Eltern fragen Eltern” der ASH Berlin (2017-2018)
  • studentische Mitarbeiterin zur Unterstützung der ASH-Lehrenden im konsekutiven M. Sc. PH (2017-2018)
  • Anleiterin in der Zuverdienstwerkstatt Neukölln des Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH (2016)
  • Anleiterin in dem Zuverdienstprojekt die Biber des KBS e.V. (2001-2015)

Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang

Publikationen (Auswahl)

Kasberg, A.; Müller, P.; Markert, C. & Bär, G. (2021). Systematisierung von Methoden partizipativer Forschung. Bundesgesundheitsblatt 64(2), 146-155. Open Access unter: https://link.springer.com/article/10.1007/s00103-020-03267-9 (zuletzt geprüft am 08.10.2021)

Bär, G.; Kasberg, A.; Geers, S. & Clar, C. (2020). Fokusgruppen in der partizipativen Forschung. In S. Hartung, P. Wihofsky & M. Wright (Hrsg.), Partizipative Forschung. Ein Forschungsansatz für Gesundheit und seine Methoden (S. 207-232). Wiesbaden: Springer VS. Open Access unter: https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-658-30361-7 (zuletzt geprüft am 08.10.2021)

Voss, A.; Kasberg, A.; Schäuble, B.; Völter, B.; Bär, G.; Piechotta-Henze, G.; Höppner, H.; Geene, R.; Rätz, R.; Hansjürgens, R.; Dennhardt, S.; Gerull, S.; Köbsell, S. & Eichinger, U. (2020). SAGE-Wissenschaftler_innen in gesellschaftspolitischer Verantwortung. Stellungnahmen zur Corona-Pandemie und ihren Folgen. Online unter: https://www.ash-berlin.eu/hochschule/presse-und-newsroom/news/news/sage-wissenschaftler-innen-in-gesellschaftspolitischer-verantwortung/ (zuletzt geprüft am 08.10.2021)

PartNet; von Peter, S.; Bär, G.; Behrisch, B.; Bethmann, A.; Hartung, S.; Kasberg, A.; Wulff, I. & Wright, M. (2020) Partizipative Gesundheitsforschung in Deutschland – quo vadis? Gesundheitswesen 82(04), 328-332.

Kasberg, A. (2019). „Was ich mir unter Barrierefreiheit vorstelle, ist: Du wachst auf, gehst irgendwo hin und hast das Gefühl dazuzugehören.“. alice 37, 66-67.

Kasberg, A.; Friesecke, E. & Künneke, T. (2019). Barrierefreies Arbeiten. Online unter: https://seeletrifftwelt.de/broschuere-barrierefreiheit/ (zuletzt geprüft am 08.10.2021)

Kasberg, A. (2017). Barrierefreie Arbeit für Menschen mit psychischen Erkrankungen – Was heißt das?. In C. Gredig (Hrsg.), Was tun. Zuverdienst – Chancen und Perspektiven (S. 57-73). Köln: Psychiatrie Verlag GmbH.

Kasberg, A. (2015). Die UN-Behindertenrechtskonvention: Basis für eine inklusive Arbeitswelt. In W. Höhl, P. Köser & A. Dochat (Hrsg.), Produktivität und Teilhabe am Arbeitsleben (S. 65-70). Idstein: Schulz-Kirchner Verlag GmbH.

Dochat, A. & Kasberg, A. (2015). Hinterm Horizont geht’s weiter – Arbeitsfelder jenseits der Erwerbsarbeit. In W. Höhl, P. Köser & A. Dochat (Hrsg.), Produktivität und Teilhabe am Arbeitsleben (S. 357-364). Idstein: Schulz-Kirchner Verlag GmbH.

Kasberg, A. & Köser, P. (2014b). Das Ende der Sonderwelten – ab morgen alle inklusiv!? Die Umsetzung des DVE Aktionsplans aus arbeitstherapeutischer Sicht. Teil 2. Ergotherapie und Rehabilitation, 53(4), 19–23.

Kasberg, A. & Köser, P. (2014a). Das Ende der Sonderwelten – ab morgen alle inklusiv!? Die Umsetzung des DVE Aktionsplans aus arbeitstherapeutischer Sicht. Teil 1. Ergotherapie und Rehabilitation, 53(3), 21–25.

Lehre und Referent:innentätigkeiten

Lehre

  • Forschendes Lernen mit dem Schwerpunkt auf Interprofessionalität und Medikationsmanagement (Projekt II, MQG, WiSe 2021/22)
  • Gesundheit, Krankheit und Soziale Arbeit (Theorie-Praxis-Vertiefung, BA Soziale Arbeit, SoSe 2021)

Referent:innentätigkeiten (Auswahl)

  • 24.10.2019 Vorstellung mit Thomas Künneke „Barrierefreie Arbeitsplätze für Menschen mit seelischen Behinderungen. Ergebnisse einer Studie zur Ermittlung der Betroffenenperspektive“ vor dem Behindertenbeirat der Bundesfachstelle Barrierefreiheit
  • 26.09.2019  Vortrag mit Thomas Künneke „Barrierefreie Arbeitsplätze für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen – eine qualitative Studie mit partizipativen und kollaborativen Anteilen“ auf dem 1. Kongress Teilhabeforschung des Aktionsbündnises Teilhabeforschung und der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 20.09.2019 Workshop mit Ute Krämer „Praxispartner*innen – Konkretisierung eines „naiven“ Begriffs“  von PartNet
  • 01.03.2019 Posterpräsentation mit Eileen Friesecke „Barrierefreie Arbeitsplätze für Menschen mit seelischen Behinderungen – eine qualitative Studie zur Ermittlung der Betroffenenperspektive“ auf der Berliner Werkstatt Partizipative Forschung von PartNet in Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziale Gesundheit der KHSB
  • 08.01.2019 Abschlussveranstaltung mit Eileen Friesecke und Thomas Künneke „Barrierefreie Arbeitsplätze für Menschen mit seelischen Behinderungen eine qualitative Studie zur Ermittlung der Betroffenenperspektive“ mit dem Kellerkinder e.V.
  • 15.06.2018 Workshop mit Sebastian von Peter „Aktionsbündnis Teilhabeforschung und Netzwerk partizipative Gesundheitsforschung. Gemeinsamkeiten und Unterschiede“ von PartNet
  • 25.05.2017 Vortrag „Der inklusive Arbeitsmarkt – Beispiele aus der Gegenwart für die Zukunft“  auf dem 62. Ergotherapie-Kongress des DVE
  • 02.12.2010 Podiumsdiskussion „Quo Vadis Sozialpsychiatrie?“ des Institutes für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin
  • 08.11.2003 Vortrag „Ein Zuverdienstprojekt für psychisch kranke Menschen: die biber / k b s e.V.“ auf der Veranstaltung „Wie sieht es in Berlin aus mit der Teilhabe am Arbeitsleben für psychisch beeinträchtigte Menschen?“ der Angehörigen psychisch Kranker Landesverband Berlin e.V.

Zum Seitenanfang