Internationales Zertifikat

– International vor Ort oder in der weiten Welt –

Über das Zertifikat

Mit dem Internationalen Zertifikat zeichnet die ASH Berlin Studierende, die ihr Studium international ausrichten, mit einem gesonderten Zeugnis aus. Das Zeugnis führt alle international ausgerichteten Leistungen, die Studierende im Rahmen ihres Studiums erbracht haben, in einem Dokument an. Statt zahlreichen Scheinen und Urkunden können sie so ihrer Bewerbungsmappe ein aussagekräftiges Zertifikat beilegen und damit ihr internationales Engagement belegen. 

Flexibilität und Einfachheit

Studierende haben die Wahl zwischen verschiedenen Leistungen, die sie ablegen und sich für das Internationale Zertifikat anrechnen lassen können. Gewählt werden kann nicht nur zwischen vier Bausteinen, von denen nur drei mit jeweils 50 Punkten abgeschlossen werden müssen, sondern auch zwischen unterschiedlichen Elementen innerhalb der vier Bausteine.

Bedingung

Für das Internationale Zertifikat müssen Studierende 150 Punkte in drei von vier Bausteinen erwerben. Die Punkte werden vom International Office der ASH Berlin vergeben und sind unabhängig von ECTS Punkten, die für Lehrveranstaltungen ausgestellt werden. Punkte erhalten Studierende sowohl für Lehrveranstaltungen im Rahmen des Studiums als auch für optionale extracurriculare Leistungen, wie zum Beispiel einem Auslandsaufenthalt. Um die Anerkennung der Leistungen zu erleichtern, rät die ASH Berlin zu einer frühzeitigen Anmeldung und einer umfangreichen Beratung. 

Internationalisierung - für die Hochschule und ihre Studierenden

Die ASH Berlin möchte mit der Einführung des Internationalen Zertifikats Studierende ermuntern, ihr Studium international auszurichten und entsprechende, bereits existierende Angebote der ASH Berlin in Anspruch zu nehmen. Sie bekommen dafür nicht nur weitere Qualifikationen und Erfahrungen, sondern auch ein entsprechendes Nachweisdokument für ihren zukünftigen Werdegang. 

Das Internationale Zertifikat im Wandel

Das „neue“ Internationale Zertifikat löst das vorherige Format ab und wurde erheblich erweitert. Studierende, die ihr Studium an der ASH Berlin ab dem Sommersemester 2015 aufgenommen haben, können ausschließlich das hier vorgestellte Zertifikat erlangen. Studierende, die ihr Studium vor dem Sommersemester 2015 aufgenommen haben, können auf Wunsch auch weiterhin das vormalige Zertifikat erwerben. Studierende, die Interesse an der ehemaligen Version des Internationalen Zertifikats haben, wenden sich bitte an Prof. Johannes Kniffki unter kniffki@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Zum Seitenanfang

Vier Bausteine – 150 Punkte

Die Qual der Wahl: Die vier Bausteine des Internationalen Zertifikats

Das Internationale Zertifikat kann von Studierenden der ASH innerhalb derStudienzeit durch Engagement und Teilnahme in drei von vier Bausteinenerbracht werden:

 

  • Internationales Engagement
  • Internationale Erfahrungen
  • Curriculum
  • Selbstreflexion

Somit ist es z.B. möglich, das Internationale Zertifikat zu erhalten, auch wenn sich ein Auslandsaufenthalt nicht realisieren lässt.

Punkte statt Credits

Im Rahmen des Internationalen Zertifikats vergibt das International Office Punkte für diverse Leistungen im internationalen Zusammenhang. Diese Punkte entsprechen nicht den Credits oder ECTS Punkten, die im Rahmen der Studiengänge vergeben werden. Punkte werden dabei nicht nur für ASH-interne Veranstaltungen und Seminare vergeben, sondern auch für Engagement außerhalb der ASH Berlin. 

Zum Seitenanfang

Ablauf

Studierende können sich jederzeit online zum Internationalen Zertifikat anmelden. Es muss lediglich das Anmeldeformular digital ausgefüllt und beim International Office eingereicht werden. Um die Anerkennung der Leistungen zu erleichtern, rät die ASH Berlin zu einer frühzeitigen Anmeldung und einer Beratung. 

Studierende haben die Option, sich bei der Anmeldung auch gleichzeitig für den Erhalt des Newsletters des International Office anzumelden. Über diesen informiert die ASH Berlin regelmäßig über Veranstaltungen und Seminare, für die Studierende Punkte erhalten können und die sie ihrem Ziel - dem Internationalen Zertifikat - näher bringen.

Um das Internationale Zertifikat zu erhalten, gilt es jeweils 50 Punkte in drei von vier Bausteinen zu erlangen. Wie viele Punkte für welche Art von Engagement vergeben werden und welche Art des Nachweises eingereicht werden muss, geht aus den Strukturhinweisen hervor. Ein Baustein kann nur als abgeschlossen anerkannt werden, wenn 50 Punkte erbracht wurden. Die Reihenfolge, in der die Leistungen erbracht werden, spielt dabei keine Rolle. Auch gibt es keine zeitlichen Vorgaben, in der einzelne Elemente abgeschlossen werden müssen. Die einzige Einschränkung: Es können nur Leistungen anerkannt werden, die im zeitlichen Rahmen des Studiengangs erbracht wurden.

In den Nachweisbogen können Studierende Leistungen, die sie erbracht haben, eintragen und einige dieser Leistungen auch bereits durch eine Unterschrift auf dem Bogen nachweisen. In einigen Fällen sind zusätzliche Nachweise, wie Ausdrucke aus dem Notenspiegel oder Teilnahmebestätigungen notwendig. Diese werden in der Regel durch die jeweiligen Veranstalter/-innen ausgegeben. Wenn dies nicht der Fall ist, kann folgende Teilnahmebestätigung genutzt werden und eingereicht werden.

Auch kann die Anmeldung zum Internationalen Zertifikat jederzeit während des Studiums erfolgen. Studierende haben ihr gesamtes Studium Zeit, die nötige Mindestanzahl an Punkten in besagten Bausteinen zu erlangen. Sie sollten nur bedenken, dass eine frühzeitige Anmeldung und umfangreiche Beratung die Anerkennung ihrer Leistungen erheblich erleichtern kann.

Studierende, die 150 Punkte in drei der vier Bausteine erbracht haben und die entsprechenden Nachweise zusammengetragen haben, vereinbaren bitte einen Termin beim International Office oder kommen zu den offenen Sprechzeiten im Büro (Raum 345) vorbei. Wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen, wird das Internationale Zertifikat zusammen mit dem regulären Zeugnis im Rahmen der Abschlussfeierlichkeiten verliehen.

Zum Seitenanfang

Downloads

  • Anmeldeformular Melden Sie sich mit Hilfe dieses Formulars zum Programm "Internationales Zertifikat" an. Auf Wunsch nehmen wir Ihre E- Mail-Adresse gerne in unsern Verteiler auf und informieren Sie über Veranstaltungen und Angebote, die in Bezug auf das Internationale Zertifikat relevant sind.
  • Strukturhinweise Die Strukturhinweise sollen Ihnen einen groben Überblick über die Möglichkeiten, Punkte für das Internationale Zertifikat zu erlangen, geben.
  • Nachweisbogen Auf dem Nachweisbogen sehen Sie, welche Art von Nachweis für welche Aktivität erbracht werden muss. Auch können Sie auf dem Nachweisbogen bereits Unterschriften als Form des Nachweises sammeln.
  • Teilnahmebestätigung  Für Fälle, in denen Sie keine offizielle Teilnahmebestätigung erhalten haben, bitten wir Sie diese Teilnahmebestätigung auszufüllen und von den jeweiligen Veranstalter/-innen unterschreiben zu lassen.
  • Berichtbogen für Sprachtandems Um die 30 Punkte in Baustein 1 zu erhalten, bitten wir Sie diesen Berichtbogen zusammen mit Ihrem Tandempartner auszufüllen und zu unterschreiben.

Zum Seitenanfang

FAQs

Nein, zur Erlangung des Internationalen Zertifikats müssen in drei verschiedenen Bausteinen Punkte erreicht werden. Einige Baustein-Elemente hingegen können mehrfach angerechnet werden. Alle anderen Baustein-Elemente sind explizit von einer Mehrfach-Anrechnung ausgeschlossen.

Für folgende Baustein-Elemente können maximal 30 Punkte angerechnet werden (das entspricht in den meisten Fällen einer doppelten Anrechnung):

  • unter 1.1 bei mehrmaliger Beteiligung am International Day
  • unter 1.2. bei mehrmaliger Präsentation der eigenen Erfahrungen im Ausland (Studium oder Praktikum) während einer Informationsveranstaltung des International Office
  • unter 3.1 bei Abschluss mehrerer Sprachkurse
  • unter 3.2 bei Abschluss mehrerer Kurse des Internationalen Curriculums

Selbstverständlich haben auch BI-Studierende die Möglichkeit, sich für das Internationale Zertifikat zu qualifizieren. Allerdings werden unter 3.1 der Türkisch-Sprachkurs und unter 3.2 die Kurse des Internationalen Curriculums, die obligatorisch zur Erlangung des Bachelor International abgeschlossen werden müssen, nicht anerkannt. Das Auslandsstudium oder das Auslandspraktikum hingegen können für den Baustein 2 angerechnet werden.

Nein, Leitungen, die im Rahmen eines anderen Studienganges abgeschlossen wurden, können nicht angerechnet werden. Es können lediglich Leistungen, die im zeitlichen Rahmen des jetzigen Studiengangs absolviert wurden, anerkannt werden.

Nein, es kann auch ein bezahltes Engagement im internationalen Bereich anerkannt werden.

Das International Office zielt bei diesem Punkt auf einen persönlichen Austausch mit Menschen anderer Herkunft, auf kulturelle Selbstreflexion und/oder ein politisches Engagement für internationale Belange ab.

Um die 15 bzw. maximal die 30 Punkte für die Teilnahme an einem Kurs des Internationalen Curriculums zu erhalten, genügt eine einfache Teilnahme. Eine Prüfungsleistung muss nicht erbracht worden sein.

Nein. Das Auslandsstudium bzw. Auslandspraktikum wird bereits unter dem Baustein 2 angerechnet. Teilleistungen, die im Rahmen des Auslandssemesters erbracht wurden, können nicht extra anerkannt werden.

Zum Seitenanfang

Ansprechpartner/-innen

Julia Okschewskaja

Koordinatorin für Outgoing-Studierende (Studium): Erasmus+ und Nicht-EU-Studienaufenthalte/ Finanzierung von Auslandsaufenthalten/ Erasmus+ STT Weiterbildung im Ausland

International Office

Raum 345

Di 14-16 Uhr
Do 11-13 Uhr

T +49 (0) 30 99 245 306

Julia Okschewskaja vom International Office.

Zum Seitenanfang