Zurück zu: Profil

Netzwerk "Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Praxis" (QE-WiPrax)

Das Netzwerk "Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Praxis" (QE-WiPrax) ist im April 2015 begründet worden. Bei regelmäßigen Treffen arbeiten Studierende, Lehrende und Kooperationspartner_innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe daran, die Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz weiterzuentwickeln. 

Ziele

Die strukturierte Zusammenarbeit im Netzwerk ermöglicht es allen beteiligten Akteur_innen, Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Berufspraxis voranzubringen. 

Studierende profitieren von dem Netzwerk, weil sie

  • am aktuellen fachlichen Diskurs mitwirken 
  • Kontakte zu diversen Partner_innen im Bereich der Jugendhilfe knüpfen
  • relevante Forschungsprojekte umsetzen
  • Kenntnisse aus dem Studium in die Berufspraxis umsetzen
  • der Fachpraxis eigene Projekte vorstellen
  • an zahlreichen Fachtagungen und Weiterbildungen des Netzwerks teilnehmen können.

Praxispartner_innen profitieren von dem Netzwerk, weil sie

  • ihr Wissen in den aktuellen Fachdiskurs einbringen und diesen mitgestalten können
  • konkrete Forschungs- und Qualitätsentwicklungsprojekte mithilfe der Studierenden in ihrer Einrichtung planen und umsetzen können
  • aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse erhalten
  • durch die Teilnahme an den Masterstudiengangskonferenzen und Abschlusskolloquien aktiv die Lehre mitgestalten können
  • an zahlreichen Fachtagungen und Weiterbildungen des Netzwerks teilnehmen können.

Mitglieder

AspE e.V.

Logo ASPE Ambulante Erziehungshilfe.

AspE e.V. ist seit 1996 ein Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe in Berlin mit dem Schwerpunkt inter­kulturelle Familienarbeit. AspE e.V. bietet Kindern, Jugendlichen und Eltern zahlreiche Angebote in den Bereichen Ambulante Erziehungshilfen und Schul­sozialarbeit.

FAN e.V.

Das Logo von FamilienANlauf.

FamilienANlauf e.V. ist ein im Jahre 1995 gegründeter, anerkannter Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe in Berlin, Mitglied der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) und der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF). Mit einem multiprofessionellen Team aus Erzieherinnen, Heilpädagoginnen, Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagoginnen, Reha-Pädagoginnen, Diplom-Psychologinnen und systemischen Familientherapeutinnen bietet der Träger verschiedene Angebote der Ambulanten Erziehungshilfen sowie Familienförderung und Schulsozialarbeit an.

Jugendamt Marzahn-Hellersdorf

Das Logo des Jugendamt Marzahn-Hellersdorf

Als Träger der Öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe bietet das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf Hilfen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetzen (SGB VIII) an oder vermittelt diese (Hilfen zur Erziehung, Kindertagesbetreuung, Förderung der Erziehung in der Familie, Kinder- und Jugendschutz, Jugendsozialarbeit, Kinder- und Jugendarbeit). 

Kinderhaus Berlin - Mark Brandenburg e.V.

Das Logo des Kinderhaus Berlin-Mark Brandenburg

Kinderhaus Berlin - Mark Brandenburg e.V.  stellt als Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe in Berlin und Brandenburg ein Gesamtprojekt mit derzeit ca. 43 Teileinrichtungen dar. Die Palette der Teilprojekte umfasst folgende Arbeitsbereiche: Tagesgruppe, ambulante Betreuung, Verselbständigungsgruppen, BEW/WG’s, Regelgruppen, innewohnende Erziehungsgruppen, Familienintegrationsgruppen, Mutter-Vater-Kind-Projekt, Hof un(d) Sinn, Kleingruppen mit besonderer Prägung, Kita’s und Erziehungsstellen.

Kompaxx e.V.

Das Logo der Kompaxx Jugendhilfe e.V.

Kompaxx e.V., gegründet 1996, ist als Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe in Berlin-Spandau tätig. Insbesondere als Schwerpunktträger für Ambulante Erziehungshilfen, aber auch für Stationäre Hilfen, Familienförderung und offene Jugendarbeit.

Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V.

Logo Kronberger Kreis

Der Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V. ist eine national und international tätige, im hessischen Kronberg gegründete und in Berlin ansässige Gruppe engagierter Fachkräfte aus Praxis, Forschung und Wissenschaft.

Zurück zu: Profil