STIR

Entwicklung und Evaluation von Maßnahmen der strukturierten Transition und Integration migrierter Ärzt_innen in deutsche Rehakliniken

Projektlaufzeit: 01.01.2019 bis 30.09.2020

Projektleitung: Prof. Dr. Theda Borde, Dr. Patricia Hänel

Projektmitarbeiter_innen: Dr. phil. Eva Jansen

Kooperationspartner_innen:

Zusammenfassung:
In diesem Forschungsprojekt werden strukturierte Maßnahmen zur Unterstützung der Transition, Einarbeitung und Integration migrierter Ärzt_innen in deutsche Rehabilitationskliniken entwickelt und getestet. Es versteht sich als Fortsetzung der im Sommer 2018 beendeten Studie „Ärztinnen und Ärzte in Migration – Integration in deutsche Reha-Einrichtungen (ÄiM-R)“ und soll die Umsetzungsmöglichkeiten der dort gewonnenen Erkenntnisse in Form verschiedener Maßnahmen darstellen.
In einem partizipativen Prozess mit den beteiligten Einrichtungen werden die zu entwickelnden Maßnahmen ausgewählt, vor Ort getestet und dann gemeinsam mit den jeweiligen Zielgruppen optimiert. Ergebnisse werden nachhaltig nutzbare Instrumente für migrierte Ärzt_innen und Teams sein.

Mittelgeber_in: Deutsche Rentenversicherung Bund

Schlagworte: Integration, Transition, Arbeitsmigration, Ärzt_innen, Rehabilitation, Personalentwicklung

Kontakt:

Prof. Dr. Theda Borde

Professorin für Sozialmedizinische/ medizinsoziologische Grundlagen der Sozialen Arbeit, Public Health

Raum 507

T +49 30 99245-309

Portrait Theda Borde