Antidiskriminierungskommission

Diskriminierung, Ausgrenzung und Marginalisierung machen nicht vor den Türen der Hochschule halt. Die Antidiskriminierungskommission wurde dementsprechend von dem Akademischen Senat gemäß der Antidiskriminierungssatzung der Alice Salomon Hochschule Berlin eingerichtet, um struktureller Diskriminierung an der Hochschule entgegenzuwirken.

Als Mitglieder der Antidiskriminierungskommission verstehen wir Diskriminierung nicht allein als Benachteiligung auf individueller Ebene, sondern als strukturelles Problem, welche bestimmte Gruppen von Studieninteressierten und Hochschulangehörigen trifft und in gesamtgesellschaftliche Macht- und Herrschaftsverhältnisse eingebettet ist. Uns ist dabei eine intersektionale und mehrdimensionale Perspektive wichtig: Diskriminierungserfahrungen sind dabei nicht auf einzelne Merkmale beschränkt, sondern entstehen auch in der Verflechtung und Überschneidung von Positioniertheiten. 

 

Folgende Aufgaben sind in der Antidiskriminierungssatzung festgelegt:

(3) Die Antidiskriminierungskommission
a) unterstützt den Arbeitsbereich Antidiskriminierung und Diversity gemäß § 6 Abs. 2
b) schlägt Antidiskriminierungsberater_innen gemäß § 11 Abs. 4 vor und unterstützt bei Bedarf in der Feststellung von Interessenskonflikten gemäß § 11 Abs. 12
c) kann Mitglieder für die Beschwerdestelle dem Akademischen Senat gemäß § 13 Abs. 4 vorschlagen
d) prüft Vorschläge zur Verbesserung von Antidiskriminerungsmaßnahmen an der ASH Berlin gemäß § 16 Abs. 1

 

Zusätzlich dazu sehen wir es als unsere Aufgabe an, Diskriminerungsrisiken an der ASH Berlin zu identifizieren und zu minimieren. Wir möchten dazu beitragen, dass auf struktureller und organisationaler Ebene eine Sensibilisierung für Diskriminierungserfahrungen vorangetrieben wird. Hierfür arbeiten wir eng mit dem Arbeitsbereich Intersektionale Praxis und Transformation, der Kommission für Barrierefreiheit sowie der Diversity und Social Justice Kommission zusammen.

 

Für Beratungsanfragen möchten wir auf das Netzwerk von Antidiskriminierungsberater_innen an der ASH Berlin verweisen. Diese bieten eine qualifizierte und vertrauliche Erst- und Verweisberatung, auf Wunsch auch anonym:

https://www.ash-berlin.eu/studium/beratung-unterstuetzung/hilfe-bei-diskriminierung/

 

Bei Beschwerden, die Diskriminierung und sexualisierte Diskriminierung und Gewalt umfassen, kann die Beschwerdestelle kontaktiert werden. Diese ist erreichbar unter beschwerdestelle-antidiskriminierung@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu und nimmt auch anonyme Beschwerden und Meldungen entgegen.

 

Die Miglieder der Antidiskriminierungskommission sind unter  adk@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu erreichbar.

 

 

Die nächsten Sitzungen der Antidiskriminierungskommission im Wintersemester 2021/2022 sind:

 

Mittwoch, 19.01.22 9 Uhr bis 11 Uhr

Mittwoch, 16.02.22 9 Uhr bis 11 Uhr

Mittwoch, 16.03.22 9 Uhr bis 11 Uhr

Zum Seitenanfang

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: N.N. (HV), N.N. (HV), N.N. (SV), N.N. (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Peps Gutsche (HV), Mareike Niendorf (HV), N.N. (SV), N.N. (SV)

sonstige Mitarbeiter_innen: Marlen Lober (HV), Simone Wibbeke (HV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Studierende: Vafa Bodaghi/Wefa Bidaghî (HV), Marija Nimas (HV-Vorsitz), Saeed Kalanaki (SV). N.N. (SV)

Zum Seitenanfang