Antidiskriminierungskommission

Auch vor öffentlichen Einrichtungen macht Diskriminierung nicht halt. Die Benachteiligung Einzelner, die als Ausgrenzung/ Diskriminierung* erlebt wird, kommt daher auch im Hochschulbereich vor.

Die Antidiskriminierungskommission ist eine ständige Kommission des Akademischen Senats. Ihre Aufgaben sind in der Antidiskriminierungssatzung festgelegt:

(3) Die Antidiskriminierungskommission

a) unterstützt den Arbeitsbereich Antidiskriminierung und Diversity gemäß § 6 Abs. 2

b) schlägt Antidiskriminierungsberater_innen gemäß § 11 Abs. 4 vor und unterstützt bei Bedarf in der Feststellung von Interessenskonflikten gemäß § 11 Abs. 12

c) kann Mitglieder für die Beschwerdestelle dem Akademischen Senat gemäß § 13 Abs. 4 vorschlagen

d) prüft Vorschläge zur Verbesserung von Antidiskriminerungsmaßnahmen an der ASH Berlin gemäß § 16 Abs. 1

 

Da die Kommission lange Zeit unbesetzt war, findet aktuell eine Neuausrichtung und Orientierung statt. Daher befindet sich auch der Informationstext auf der Website noch im Aufbau.

 

Die nächsten Sitzungen der Antidiskriminierungskommission im Wintersemester 2021/2022 sind:

 

Mittwoch, 19.01.22 9 Uhr bis 11 Uhr

Mittwoch, 16.02.22 9 Uhr bis 11 Uhr

Mittwoch, 16.03.22 9 Uhr bis 11 Uhr

Zum Seitenanfang

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: N.N. (HV), N.N. (HV), N.N. (SV), N.N. (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Peps Gutsche (HV), Mareike Niendorf (HV), N.N. (SV), N.N. (SV)

sonstige Mitarbeiter_innen: Marlen Lober (HV), Simone Wibbeke (HV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Studierende: Vafa Bodaghi (HV), Marija Nimas (HV), Saeed Kalanaki (SV). N.N. (SV)

Zum Seitenanfang