Kommission Akademische Mitarbeiter_innen (KAMA)

Die KAMA ist ein viertelparitätisch besetztes Gremium. Wir befassen uns mit den Arbeits- u. Förderbedingungen von wissenschaftlich Tätigen an der ASH, die eine zeitlich befristete Beschäftigung oder Beauftragung ausüben. Das Gremium ging im Jahr 2017 aus der Selbstorganisation von einzelnen Lehrbeauftragten hervor - flankiert von Mitgliedern anderer Statusgruppen der ASH, die auch mit Blick auf die Sicherung der Qualität der Lehre an der Förderung guter Arbeitsbedingungen und -beziehungen interessiert sind.
Die Arbeitssituation der Akademischen Mitarbeitenden sowie das Erstellen konzeptioneller und praktischer Vorschläge zur Verbesserung stehen im Fokus der Arbeit. Die KAMA legt Arbeitspapiere und Berichte für den Akademischen Senat mit Vorschlägen zur Kenntnisnahme oder Beschlussfassung vor. Zudem erarbeiten die Mitglieder Stellungnahmen zu zentralen einschlägigen Konzeptionen von anderen Hochschulorganen/ -gremien (z. B. Konzept zur Beschäftigung von WIMIs an der ASH Berlin). Dies erfolgt immer mit Blick auf die Stärkung der Berufsperspektiven Akademischer Mitarbeitender.  Analog zum vielfältigen Aufgabenprofil der ASH Berlin, geht es um Möglichkeiten aller zu kooperieren.

Die Themen der KAMA berühren auch andere Gremien (z. B. FNK, LSK, EPK). Daher suchen wir zu ihnen das Gespräch. Wir wollen für deren Mitverantwortung sensibilisieren und Entwicklungsbedarfe arbeitsteilig in den Blick nehmen. Die KAMA pflegt Kontakt zur informellen Selbstorganisation (z. B. der Vollversammlung aller Akademischen Mitarbeitenden) und möchte den Kontakt auch zur formellen Interessenvertretung, dem Personalrat etablieren. Sie hält externe, gewerkschaftliche Netzwerke im Blick (z. B. zur Berliner AG Demokratische Hoch-schule) vor dem Hintergrund landes- und bundesweiter Themen.

Der Akademische Senat hat die KAMA zu einer ihrer ständigen Kommissionen erklärt. Hierdurch werden sowohl die Relevanz unserer Arbeit als auch unsere Arbeitsfähigkeit substanziell gestützt (z. B. Anspruch auf Sitzungsgeld für Lehrbeauftragte).

KAMA kann genutzt werden, um für Themen aus der vereinzelten oder informellen Selbstor-ganisation Perspektiven in der ASH Berlin zu schaffen bzw. um statusgruppenübergreifend im Hinblick auf gute Bedingungen in Forschung und Lehre zu kooperieren. Neben der Situation der Lehrbeauftragten werden Themen rund um die wachsende Gruppe der Akademischen Mitarbeitenden (z.B. befristete WIMI Promovierende) angeleuchtet.

Wir freuen uns daher auf weitere, neue KAMA-Mitglieder aus allen Statusgruppen!
Kontaktadresse:   kama@ash-berlin.eu

 

 

aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Claudia Winkelmann (HV) Ulrike Eichinger (Vorsitz_HV); N.N. (SV), N.N. (SV)

akademische Mitarbeiter_innen:  Conny Bredereck (HV), Lysann Kasprick (HV) Jennifer Hübner (SV), Olga Theisselmann (SV)

Sonstige Mitarbeiter_innen: Joachim Dinter (HV), N.N. (HV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Studierende:

Kontaktadresse: kama@ash-berlin.eu

Zum Seitenanfang

Termine

  • Infoveranstaltung zur Vorbereitung der Gremienwahl am 13.12.2022, von 13:00-14:00 Uhr (Raum 232) (UND via BBB: Anmeldung: KAMA@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu)
  • Konstituierende Sitzung am 24.01.2023 von 9.00-10.30 Uhr

 

Zum Seitenanfang

Arbeitspapier zur Förderung der Akademischen Mitarbeiter_innen - Teilgruppe Lehrbeauftragte

Hier können Sie das Arbeitspapier herunter laden.