Persönliche Beratung

Sollten vor dem Beginn des geplanten Studiums oder während des Studiums Fragen, Probleme oder Unsicherheiten auftreten, unterstützen wir Sie gerne in Form eines telefonischen, schriftlichen oder persönlichen Beratungsgespräches. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin mit unseren Ansprechpartner_innen.

Das vertrauliche Beratungsangebot beinhaltet:

  • Beratung für Studienbewerber_innen mit Beeinträchtigung z.B. zum Härtefallantrag
  • Informationen zu angepassten Prüfungs- und Studienbedingungen
  • Unterstützung bei der Lösungsfindung für individuelle Bedürfnisse der Studierenden
  • Beratung zur Beantragung eines Nachteilsausgleichs
  • Einsatz für die Durchsetzung und Wahrung von Interessen der ASH- Studierenden mit Beeinträchtigung
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von baulichen Maßnahmen bzw. Anschaffung von technischen Hilfsmitteln

Die Angebote richten sich u.a. an Studierende:

  • mit Mobilitäts-, Seh-, Hör-, Sprechbeeinträchtigungen
  • mit psychischen Erkrankungen (z. B. Essstörungen, Angststörungen, Depression)
  • mit chronischen Erkrankungen (z. B. Rheuma, Morbus Crohn, Diabetes, Multiple Sklerose, HIV Infektion, Epilepsie, Krebserkrankungen)
  • mit Legasthenie, Teilleistungsstörungen
  • auf dem Autismus-Spektrum, Neurodivergenz, AD(H)S

Weitere Beratungsangebote:

Das Studierendencenter der ASH Berlin unterstützt und betreut zukünftige und derzeitige Student/-innen vor, während und nach dem gesamten Studium und berät sie zu allen das Studium betreffenden Fragen. Sie können sich zu den offenen Sprechzeiten oder nach Terminvereinbarung anonym, umfangreich und kostenlos zu folgenden Themen beraten lassen:

  • Studienangebot
  • Studiengangswahl/ Entscheidungsberatung
  • Bewerbung und Zulassungsbedingungen
  • Studienorganisation
  • Soziale Beratung
  • Studienfinanzierung
  • Studium und Familie/ Job/ chronische Erkrankung/ Behinderung/ psychische Belastungen

Die Beratung Barrierefrei Studieren im studierendenWERK BERLIN berät Studieninteressierte und Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung.

Das Angebot umfasst Beratung zu folgenden Themen:

  • Organisation und Finanzierung von Unterstützung (Pflege und Mobilität)
  • individuelle Situation im Studienalltag
  • Vergabe der Integrationshilfen (Studienassistenz, technische Hilfen, Büchergeld, Gebärdensprach- und Schriftdolmetschende)
  • Umgang mit der Beeinträchtigung im Studium
  • Übergang Studium-Beruf
  • und viele andere

Persönliche Ansprechpartnerin für Studierende der ASH Berlin:

Frau Domrös

Tel.: 030 93939-8442

Email: bbs.fmp@stw.berlin

Sprechzeiten: Donnertags von 10-13 Uhr und nach Vereinbarung

 

 

Sonderzulassung zum Studium

Studienbewerber_innen mit einer Behinderung, chronischen Krankheit und psychischer Beeinträchtigung können eine Sonderzulassung (Härtefallantrag, Verkürzung der Wartezeit, Verbesserung der Durchschnittsnote) zum Studium beantragen. Dafür müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Diese Sonderzulassung führt dann ohne Berücksichtigung der anderen Auswahlkriterien (Notendurchschnitt, Wartesemester, Punktesystem) zum Studium. Die genauen Voraussetzungen und Informationen zu den Anträgen erfragen Sie bitte bei der Allgemeinen Studienberatung oder beim Immatrikulationsamt der ASH Berlin.

Zum Seitenanfang

Aktuelles

Info-Veranstaltung zum Thema „Behinderung im Bewerbungs- und Auswahlverfahren"

Am 22. März 2023 wird es von 13:30 bis 14:30 Uhr online eine weitere iXNet-Veranstaltung mit dem Thema „Behinderung im Bewerbungs- und Auswahlverfahren“ geben. Torsten Prenner und Abdel Hafid Sarkissian möchten sich gemeinsam mit den Teilnehmer*innen auf die Suche nach Antworten zu unterschiedlichen Fragestellungen in diesem Themenfeld begeben. Im Anschluss sollen auch die Teilnehmenden die Chance haben, ihre Fragen zu stellen, Anmerkungen zu machen und Erfahrungen miteinander zu teilen.

Die Anmeldefrist ist der 19.03.2023. Fragen zu diesem Thema können bereits in der Anmeldung gestellt werden. Alle Infos findet ihr auf der Seite von iXNet.

Checkliste für barrierearme Online-Veranstaltungen

Wie müssen Online-Veranstaltungen organisiert und gestaltet werden, dass sie auch für Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen zugänglich sind? Eine Arbeitsgruppe Paritätischer Mitgliedsorganisationen, koordiniert vom Projekt #GleichImNetz, haben dafür Tipps und Hinweise zusammengetragen. Die knappen Stichpunkte liegen als Online-Checkliste vor, die stetig ergänzt wird und nach individuellen Fragestellungen gefiltert und sortiert werden kann. Hinweise für Korrekturen oder Ergänzungen bitte per E-Mail an digikom@ avoid-unrequested-mailsparitaet.org senden.

Digitaler Austausch und Vernetzung zum Thema "Resilienz" für Akademiker*innen mit BeHinderung(en)

Das digitale inklusive Expert*innen-Netzwerk „iXNet“ und der Arbeitgeber-Service für schwerbehinderte Akademiker*innen laden zu einem weiteren digitalen Austausch und zur Vernetzung zum Thema Resilienz und ihre Wichtigkeit für Akademiker*innen mit Behinderungen ein. Es wird einen einleitenden Impuls-Vortrag zu den Säulen der Resilienz von Dr. Tatjana Schweizer geben und die Möglichkeit, in einen gegenseitigen Austausch zu treten, sich zu vernetzen und gegenseitig zu empowern. Es wird u.a. um die Fragen gehen „Wie baue ich Resilienz auf? Worauf muss ich achten, um meine Resilienz zu erhalten und eine gewisse Stressresistenz aufzubauen?“. Die Einladung könnt ihr hier finden.

 

Die iXNet-Get-Together-Veranstaltung findet am 24. Januar 2023 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr per Skype for Business-Videokonferenz statt.

 

Anmeldung: Die Teilnehmendenzahl ist für einen fruchtbaren Austausch begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 13.01.2023 mit diesem Anmeldeformular an, damit die Veranstaltung entsprechend Ihrer Bedarfe gestaltet werden kann. Das Formular senden Sie bitte ausgefüllt an: ZAV.iXNet@ avoid-unrequested-mailsarbeitsagentur.de

 

Bei Fragen stehen Ihnen gerne Abdel Hafid Sarkissian (Hafid Sarkissian Abdel (Abdel-Hafid.Sarkissian@ avoid-unrequested-mailsarbeitsagentur.de) oder Dr. Tatjana Schweizer (Tatjana.Schweizer@ avoid-unrequested-mailsarbeitsagentur.de) zur Verfügung. 

Online-Infotag zum Berufseinstieg für Akademiker*innen mit BeHinderung(en) und/oder chron. Erkrankung

Die Beratung „barrierefrei studieren“ vom Studierendenwerk lädt zu einem Online-Infotag zum Berufseinstieg für (angehende) Absolvent*innen mit Behinderung und chronischer Erkrankung am 17.02.23 ein. Es wird Vorträge rund ums Thema Berufseinstieg geben und folgende Schwerpunkte:

Erfahrungsberichte aus dem Arbeitsalltag

Möglichkeiten der Unterstützung für Absolvent*innen mit Behinderungen und chronischen Erkrankung für den Berufseinstieg und im Arbeitsleben

Infos und Tipps rund ums Bewerben mit Behinderung und chronischer Erkrankung

Alle Infos zur Veranstaltung findet ihr unter diesem Link.

Bücherfächer zu vergeben

Für manche Studierende ist das Schleppen von Büchern im Studium eine große Belastung. Deshalb vergibt die Frauen*beauftragte einige Bücherfächer z.B. für Menschen, die einen Rollstuhl nutzen oder andere, die durch einen zusätzlichen Ablageort entlastet werden können.

Die 24 Bücherfächer im Studierendenraum 119 werden für jeweils ein Semester vergeben und können bei Bedarf verlängert werden.

Wenn du ein Bücherfach nutzen möchtest, wende dich bitte mit kurzer Begründung per Mail an frauenbeauftragte@ash-berlin.eu.

 

Online ADHS Stammtisch

Mileva Strunz von "Kirmesimkopf" veranstaltet für Frauen, trans*, inter* und nonbinäre Personen jeden Mittwoch um 20 Uhr auf Discord einen Online ADHS Stammtisch. 

Hinweis für Lehrende zu barrierefreien Dokumenten

Im moodle-Kurs "Online-Lehre WiSe 2020/21" wird eine Anleitung bereitgestellt, die nach und nach überarbeitet und erweitert werden wird. Es geht u.a. darum aus Word und PowerPoint heraus direkt barrierearme PDF-Dokumente zu erzeugen.

Zum Seitenanfang

Weitere Angebote

Angebote anderer Hochschulen in Berlin
Anti-Diskriminierung
Barrierefreie Online-Veranstaltungen
  • Domingos de Oliveira, Experte für barrierefreies Internet, hat einen Leitfaden zur barrierefreien Gestaltung von Online-Veranstaltungen veröffentlicht. Der Leitfaden sei ein erster Einstieg, der nach und nach durch weitere Erfahrungen erweitert werden soll. Leser*innen sollen angeregt werden, eigene Ideen zu barrierefreien Online-Veranstaltungen zu entwickeln.
  • Als selbständiger Accessibility Consultant und blinder Mensch bietet Domingos de Oliveira auch Schulungen zur barrierefreiheit im Internet an: geplante Workshops.
Barrierefrei Studieren
Interessenvertretungen
Mobilität
  • Alle Infos rund um Autofahren mit Behinderung von MOTOR-Talk
  • Die interaktive Karte wheelmap ist ein Projekt der Sozialhelden e.V. und zeigt mit über einer Million Einträgen an, ob Orte rollstuhlgerecht sind. Ideengeber und Vereinsgründer ist Raúl Krauthausen. Wheelmap ist auch als kostenlose App für iOS und Android erhältlich.
  • Ein weiteres Projekt der Sozialhelden ist die Seite brokenlifts.org, die anzeigt, welche Aufzüge im VBB funktionieren und welche außer Betrieb sind.
Sport 
    • Inklusionssportkurse der FU Berlin: Die FU Berlin bietet verschiedene Sportkurse an für alle und mit allen
    • Das Projekt ActivityKIT des Karlsruher Instituts für Technologie hat eine Linksammlung von klar und umfangreich beschriebenen Workouts veröffentlicht, die auch von sehbeeinträchtigten Menschen gut genutzt werden können. 

Zum Seitenanfang

Downloads

Zum Seitenanfang

Kontakt und Beratung

Cindy Lautenbach

Beauftragte für Studierende mit Behinderungen, chron. Krankheiten und psych. Beeinträchtigungen, Erstberaterin bei Diskriminierung

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Anliegen per Email - gerne können wir  einen Termin für ein Beratungsgespräch ausmachen.

Cindy Lautenbach

Laura Lipinski

Studentische Mitarbeiterin alice barrierfrei, Erstberaterin bei Diskriminierung

Bitte melde dich per Email. Wir können dein Anliegen dann per Mail, aber auch telefonisch oder persönlich bearbeiten.

Laura Lipinski