Kinderbetreuung an der ASH Berlin

Die Kinderbetreuung ist ein Angebot für die Kinder von allen Angehörigen der ASH Berlin, d.h. von Studierenden, Mitarbeiter_innen der Verwaltung, Hochschullehrenden und Lehrbeauftragten. Es können Kinder im Alter von 6 Monaten bis zur Einschulung betreut werden.

Die Betreuung erfolgt durch erfahrene, staatlich anerkannte Erzieher/-innen. Die Erzieher/-innen studieren an der ASH Berlin und arbeiten als studentische Mitarbeiter/-innen in der Kinderbetreuung.

Die Betreuung findet in den hellen Räumlichkeiten der Kinderbetreuung an der ASH Berlin (Raum 112) statt und bietet viel Platz zum Spielen, Toben und Ausprobieren.

Der Zeitraum der Betreuung beträgt in der Regel ein volles Semester (Vorlesungszeit). Eine kürzere Betreuungsdauer ist in Ausnahmefällen möglich. Ein Kind darf maximal vier Stunden am Tag betreut werden. Die Kinderbetreuung ist von Montag bis Freitag geöffnet.

Die Kinderbetreuung an der ASH Berlin stellt lediglich eine Notfallbetreuung dar. Das bedeutet, dass die Kinderbetreuung an der ASH Berlin keine KiTa ersetzen kann und die Betreuungszeiten sich nach den Kapazitäten der Erzieher/-innen richten. Das Team der Kinderbetreuung versucht so viele Eltern wie möglich zu entlasten, kann aber nicht alle Seminarzeiten abdecken. Eine Betreuung zu Einzelterminen (zum beispiel einzelne Blockveranstaltung) ist leider nicht möglich.

Die Nutzung der Kinderbetreuung ist kostenlos. Sachspenden werden gern entgegen genommen. 

Eingewöhnung

Um einen gute Betreuung gewährleisten zu können, ist eine Eingewöhnung des Kindes in der Kinderbetreuung notwendig. Damit Sie bereits in der ersten Vorlesungswoche an Ihren Veranstaltungen teilnehmen können, findet die Eingewöhnung ab zwei Wochen vor dem Vorlesungsbeginn statt. Die einzelnen Eingewöhnungstermine erfolgen nach Absprache mit den Erzieher/-innen in der Regel an jeweils drei Tagen in der Woche. Die genauen Uhrzeiten der Eingewöhnung erfahren Sie im September mit der Zusage des Betreuungsplatzes. Weitere Informationen zum Ablauf der Eingewöhnung.

Bitte beachten Sie: Die Eingewöhnung ist verpflichtend! Eine Betreuung ohne angemessene Eingewöhnung funktioniert in der Regel nicht. Die Teilnahme an der Eingewöhnung ist deshalb eine Voraussetzung dafür, dass Ihr Kind während des Semesters betreut werden kann.