Unterstützungsangebote für studierende Eltern

Im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit kann das bevorzugte, gemeinsame Belegen besucht werden. Weitere Informationen erhalten Sie von der verantwortlichen Tutorin: belegen@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Andere Studiengänge versuchen die Pflichtveranstaltungen täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr stattfinden zu lassen.

Wenn Sie dem Studium nicht Ihre volle Arbeitszeit widmen können, weil Sie schwanger sind oder Kinder bis zum 16. Lebensjahr zu betreuen haben, können Sie ein Teilzeitstudium beantragen.

Wie?

  • Formloser Antrag an das Immatrikulationsamt. Diesem Schreiben müssen Nachweise zur Dokumentation des Grundes (beispielsweise die Geburtsurkunde des Kindes) beigelegt werden. Hier finden Sie den dazugehörigen Paragrafen der ASH Berlin-Satzung für Studienangelegenheiten
  • individuellen Studienverlaufsplan entwickeln
  • Kein formelles Verfahren
  • Absprache mit Studienberatung, Immatrikulationsamt und betroffenen Professor/-innen und Lehrbeauftragten

Wie lange?

  • Mindestens zwei aufeinander folgende Semester
  • Wiederholungsanträge zulässig

Wann?

  • So früh wie möglich

Konsequenzen?

  • Kein BAföG, eventuell ALG II (noch keine Präzedenzfälle bekannt)
  • Hochschulsemester zählen weiter, Fachsemester nur zum Teil
  • Sinnvoll nur für Studierende ohne BAföG-Berechtigung

Mutterschutz und Elternzeit sind gesetzliche Regelungen, die nur für Arbeitnehmer/-innen gelten. Doch auch Studierende können eine Auszeit nehmen, um sich entweder um den Geburtstermin und in den daran anschließenden Monaten der Kinderbetreuung zu widmen oder wenn sie Betreuungspflichten für Kinder/Angehörige haben. Sie dürfen aus diesem Grund Urlaubssemester beantragen.

Wie?

  • Antrag auf Beurlaubung wegen Erziehungszeit stellen

Wo?

Wie lange?

  • In der Regel 2 aufeinander folgende Semester
  • Max. 6 Semester während des Studiums
  • Weitere Verlängerung (max. 4 Semester) in Ausnahmefällen

Wann?

  • Mit Rückmeldung

Konsequenzen?

  • Keine Prüfungsleistungen während dieser Zeit möglich, es sei denn es sind Wiederholungsprüfungen oder Prüfungen von vorher belegten Lehrveranstaltungen
  • Kein Bafög, aber ALG II möglich
  • Befreiung von der Teilnahme am Semesterticket

Wenn man vorausschauend plant, kann man das Studium in der Regelstudienzeit abschließen. Laut Rahmenstudien- und Prüfungsordnung der ASH Berlin § 13 III sind Lebensumstände von Studierenden mit Kind(ern) bis zum 16. Lebensjahr in angemessener Weise zu berücksichtigen. Das bedeutet, dass Sie bei Abgabefristen von Prüfungsleistungen oder bei dem Erfüllen der Anwesenheitspflicht mit Rücksicht behandelt werden sollten.

Wenn es mal nicht anders zu organisieren ist, können Sie Ihr Kind auch mal in eine Vorlesung oder in ein Seminar mitbringen.

Rechtliche Grundlagen

Zum Seitenanfang