Der Studiengang

Schreiben lernen, anwenden und weitergeben.

In diesem Studiengang erfahren Sie alles über Ihren persönlichen Schreibstil. Sie erlernen pädagogisch-didaktische Fähigkeiten für die Schreibgruppenanleitung und zur Einzelbetreuung.

Für den deutschsprachigen Raum bieten wir als erste Hochschule einen Master-Studiengang in diesem Feld an. Der Studiengang existiert bereits seit dem Wintersemester 2006 und wurde 2015 erfolgreich reakkreditiert.

Hier geht's zum Flyer.

Das Studium im Überblick

Befähigung zur Schreibförderung in den Arbeitsfeldern:

  • Soziale Arbeit
  • Präventive und nachsorgende Gesundheitsarbeit
  • Berufliches Coaching
  • Supervision
  • Kulturarbeit
  • Erwachsenenbildung
  • Psychotherapie

Studierende erlernen vielfältige schreibpädagogische und kreative Methoden und wie sie gezielt eingesetzt werden können. Dabei ist eine Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie und dem eigenen Schreibstil wichtig.

Sie erlernen pädagogisch-didaktische Fähigkeiten für die Schreibgruppenanleitung und zur Einzelbetreuung.

Das Studium schließt mit einer Masterarbeit ab. In dieser Masterarbeit werden Sie sich forschend bzw. wissenschaftlich fundiert mit einem Thema aus dem Bereich des biografischen und kreativen Schreibens auseinandersetzen.  

Absolvent_innen des Studiengangs erlangen folgende spezielle Kompetenzen zur schreibpädagogischen und schreibdidaktischen Arbeit im eigenen beruflichen Feld:

Kreative Kompetenz:

  • Wahrnehmung, Analyse und Modifikation der eigenen Schreibqualifikation
  • Fähigkeit zur Unterstützung von Schreibprozessen und zur Bewältigung von Schreibstörungen
  • Fähigkeit zur Kooperation mit Gruppen und Ratsuchenden
  • Kreative Schreibfähigkeiten
  • Kenntnisse der schriftlichen Gestaltungsmittel und Fähigkeit, diese in Textsorten gezielt einzusetzen
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit VertreterInnen verschiedener Wissenschaften und beruflicher Felder

Theoretische Kompetenz:

  • Überblick über die einschlägigen schreibtheoretischen Grundlagen
  • Fähigkeit, schreibtheoretische Kenntnisse praktisch angemessen umzusetzen,
  • Fähigkeit analytischer Reflexion praktischer Handlungsvollzüge im Bereich des Schreibens

Methodisch-didaktische Kompetenz:

  • Fähigkeit zur Vermittlung von Schreibkompetenzen an verschiedene Zielgruppen
  • Fähigkeit, psychische, soziale und wissenschaftliche Aspekte in Schreibprozessen zu erkennen und zu entwickeln
  • Fähigkeit, wissenschaftliche Studien der Schreibforschung für die eigene Arbeit nutzbar machen zu können

Organisatorische und Management-Kompetenz:

  • Fähigkeit, organisatorische Aufgaben bei der Entwicklung von Schreibgruppen, Schreibberatungen, Schreiblaboren und Schreibberatungszentren zu bewältigen
  • Fähigkeit, sich am Arbeitsmarkt in neuen Feldern des Schreibens zu behaupten

Die Regelstudienzeit umfasst fünf Semester (Teilzeitstudium).

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Master of Arts (M.A.) abgeschlossen.
Der Masterabschluss ist Voraussetzung für eine anschließende Promotion.

Der Studiengang ist entgeltpflichtig. Die Kosten betragen derzeit jeweils EUR 1.400,- pro Halbjahr für die Semesterlaufzeit 1-4 und EUR 700,- für die fachliche Betreuung der Master Abschlussarbeit im 5. Semester (Gesamtbetrag: EUR 6.300,-). Der Sozialbeitrag für die studentische Mitgliedschaft beträgt pro Semester derzeit 110,23 EUR. Ratenzahlung kann beantragt werden.

Für in Berlin-Brandenburg Wohnende ist das VBB-Semesterticket (Tarifbereich A-B-C) zum Preis von zur Zeit EUR 193,80 pro Semester optional erhältlich.

Nicht enthalten sind Kosten für Anreise sowie Übernachtungs- oder Bewirtungskosten vor Ort.

Finanzierung

Kosten für die berufliche Weiterbildung sind steuerlich absetzbar! Informieren Sie sich auf den Internetseiten von Bildunghoch2 und weiterbildung.net.

Günstige Darlehenskonditionen bietet Ihnen die Studentische Darlehenskasse e.V. Berlin (daka).

Hinweise zur finanziellen Förderung beruflicher Weiterbildung finden Sie bei der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V. (DGSF).

Bei der Suche nach Stipendien hilft die größte kostenfreie Stipendiendatenbank in Deutschland myStipendium.de mit über 2.300 Fördermöglichkeiten.

Zum Seitenanfang