Studieren im Ausland

Ein Auslandsstudium ist die Chance, persönlich zu wachsen und sich fachlich weiterzuentwickeln. Lassen Sie sich von den Erfahrungsberichten ehemaliger Austauschstudierender und auf der Seite Studieren weltweit - erlebe es inspirieren! 

Die ASH Berlin verfügt über zahlreiche Kooperationen mit internationalen Hochschulen, an denen Sie ein bis maximal zwei Semester studieren können. Das International Office der ASH Berlin berät Sie gern persönlich zu allen Anliegen rund um das Thema Auslandsstudium.

 

Mit Kind(ern) im Ausland studieren

Grundsätzlich ist es überall möglich, ein Auslandssemester mit Kind(ern) zu absolvieren. Jedoch sind nicht alle unsere Partnerhochschulen gleichermaßen auf Studierende mit Kind(ern) eingestellt. Für das Austauschsemester innerhalb des Erasmus+ Programms können Sie zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten.

Weiter zum Studium mit Kind

 

Barrierefrei im Ausland studieren

Die ASH Berlin arbeitet stetig daran, die Studienbedingungen für Studierende so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Wir stehen Studierenden mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen, die einen Aufenthalt im Ausland erwägen, in allen Planungsfragen zur Seite und stellen gern Kontakt zu weiteren Unterstützungsangeboten her.

Weiter zum barrierefreien Auslandsstudium

 

Stipendienprogramme an der ASH Berlin

Wir bieten eine umfassende Beratung und Betreuung von zwei verschiedenen Stipendienprogrammen für die Umsetzung Ihres Auslandsvorhabens:

 

Anerkennung von internationalen Studienleistungen

Die Kurse an der Gasthochschule sollten Sie so wählen, dass sie an der ASH Berlin angerechnet werden können. Denn ein Auslandsstudium soll möglichst keine studienzeitverlängernde Wirkung haben.

Weiter zur Anerkennung

Zum Seitenanfang

Studieren in Europa

Erasmus+ Programm

Mit Erasmus+ erhalten Sie mit Hilfe des Mobilitätszuschusses (bis zu 350€ monatlich) und der Beratung und Betreuung durch die kooperierenden Hochschulen die Möglichkeit, unkompliziert ein Studiensemester im europäischen Ausland zu verbringen.

Pro Studienzyklus (d.h. Bachelor- oder Masterstudiengang) können Sie für ein Erasmus+ Studienaufenthalt für mindestens drei bis maximal zwölf Monate gefördert werden.

Erasmus+ Programm und Leistungen

Erasmus+ Partnerhochschulen

Zum Seitenanfang

Außerhalb von Europa studieren

Direktaustausch (Nicht-EU, PROMOS)

Ein Auslandssemester können Sie auch an einer Partnereinrichtung außerhalb von Europa verbringen. Ein Studiensemester außerhalb Europas kann mit einem PROMOS-Stipendium gefördert werden.  

Partnerhochschulen außerhalb Europas

PROMOS-Stipendium

 

 

Zum Seitenanfang

Erasmus+/ Direktaustausch

Bewerbung

Für einen Studienplatz im Ausland (Erasmus+/ Direktaustausch-Programm) bewerben Sie sich sowohl mit Ihren ausgedruckten Unterlagen als auch elektronisch über das Bewerbungsportal für Outgoings. 

Bewerbungsportal

ACHTUNG! Leider treten derzeit vermehrt technische Probleme beim Erstellen des PDF-Formulars auf. Wir arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Bitte reichen Sie alle erforderlichen Unterlagen bei uns ein, mit dem Hinweis, dass Sie keine PDF-Datei erstellen konnten. Das PDF-Formular bitten wir nachzureichen, sobald das Problem behoben ist. Infos zum aktuellen Stand erhalten Sie in diesem Infokasten. Die Online-Anmeldung für Bewerbungen für ein Auslandssemester ab WiSe 2018/19 wird im Dezember 2017 freigeschaltet. Bei Fragen zu technischen Problemen in der Online-Plattform (u.a. bei der Erstellung des PDF-Dokuments am Ende), wenden Sie sich telefonisch an 030 99 245 379 oder per E-Mail  an fiebrich@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu.

Sie können für Ihre Bewerbung bis zu drei Wunscheinrichtungen angeben:

Partnerhochschulen

Vor der Bewerbung empfehlen wir eine persönliche Beratung im International Office der ASH Berlin oder mindestens die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung zu Semesterbeginn.

Bewerben können sich vollständig eingeschriebene Studierende in Bachelor-, Masterstudiengängen, die ein Studium an der ASH Berlin absolvieren und mindestens ein Studienjahr abgeschlossen haben.

Das Studium im Ausland muss sich mindestens über 3 Monate (12 Wochen) bis maximal 12 Monate erstrecken.

Das Bewerbungsverfahren findet nur einmal im Jahr Ende Januar für einen Aufenthalt im darauf folgenden Winter- und Sommersemester statt (Achtung: Fristverlängerung bis 28.02. für das akademische Jahr 2017/18!). Danach werden laufend Restplätze nach dem "First-come-first-serve"-Prinzip vergeben.

31. Januar für das darauf folgende Wintersemester und das Sommersemester des Folgejahres.

Danach werden laufend Restplätze vergeben.

  • Ausdruck der Online-Registrierung - Zugang über das Bewerbungsportal
  • Motivationsschreiben (ca. 1 A4-Seite mit Bezug auf den Erstwunsch)
  • Lebenslauf
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Aktuelle Notenübersicht (oder Kopie des vorhergehenden Abschlusszeugnisses)
  • Nachweis der Sprachkenntnisse der Hauptunterrichtssprache auf mindestens B1-Niveau (DAAD-Formblatt), nicht älter als zwei Jahre

Postalisch an: Alice-Salomon-Hochschule Berlin, International Office, Outgoing students, Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin

Persönliche Abgabe in Raum 345 oder Büro-Briefkasten (tägliche Leerung)

Nach der regulären Frist (31.01.) können Sie sich auf freie Studienplätze im Ausland bewerben. Restplätze werden nach dem "First come, first serve"-Prinzip vergeben. Es gelten die gleichen Bewerbungsvoraussetzungen und -unterlagen wie bei einer fristgerechten Bewerbung.

 

 

Zum Seitenanfang

Auslandsstudium selbst organisieren

Free mover

Studierende, die ihren Studienplatz im Ausland eigenständig, das heißt ohne einen bestehenden Partnerschaftsvertrag an einer Universität im Ausland organisieren, werden als so genannte Free Movers bezeichnet. Als Free Mover sind Sie verpflichtet, Ihren Auslandsaufenthalt bei uns fristgerecht anzumelden.

ASH-Studierende, die als Free Movers ins Ausland gehen, sind verpflichtet sich über unser Bewerbungsportal bis zum 15.05. bei Ausreise im Wintersemester oder bis zum 15.11. bei Ausreise im Sommersemester zu registrieren.

  • Ausgedruckte und unterschriebene Online-Anmeldung (Zugriff über das Bewerbungsportal)
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Aufnahmebestätigung (Zusage) der Gasthochschule
  • Nachweis der Sprachkenntnisse in der Hauptunterrichtssprache von mind. B1 (nicht älter als zwei Jahre)
  • Learning Agreement (Kursplan über die zu belegenden Veranstaltungen an der Gasthochschule)
  • Achtung: Nach der Rückkehr ist ein Transcript of records (Bestätigung über die im Ausland erbrachten Leistungen) einzureichen.

Als Free Mover können Sie sich bei uns für eine PROMOS-Förderung bewerben:

PROMOS-Stipendium

Informieren Sie sich außerdem über weitere Finanzierungsmöglichkeiten.

 

 

Zum Seitenanfang

Vor der Ausreise

Ca. vier Wochen nach Eingang Ihrer Unterlagen versenden wir bei erfolgreicher Bewerbung für einen Erasmus+ oder Direktaustauschstudienplatz eine Zusage unter Vorbehalt.

Ihre Gasteinrichtung kontaktiert Sie anschließend mit konkreten Informationen zu Immatrikulation, Orientierungsprogramm und ggf. auch zur Wohnungssuche. Die Einschreibung nehmen Sie danach selbst vor (in Absprache mit uns und Ihrer Gasthochschule). Die endgültige Zusage für den Studienplatz erhalten Sie erst nach Einreichen Ihrer Immatrikulationsunterlagen mit der Bestätigung der Annahme durch die Gasthochschule (Letter of Acceptance).

Alle Outgoing-Studierenden (Erasmus+, Direktaustausch und Free Mover) sind vor Ausreise verpflichtet, eine Kursübersicht über die zu besuchenden Veranstaltungen im Ausland (Learning Agreement) einzureichen.

Während Ihrer Zeit im Ausland bleiben Sie weiterhin als Studierende/-r der ASH Berlin immatrikuliert. Die Beantragung eines Urlaubssemesters und ein reduzierter Rückmeldebeitrag ist in Absprache mit dem Immatrikulationsamt der ASH Berlin möglich.

Erasmus+ Unterlagen vor Studienbeginn

Nach der Zusage melden Sie sich selbstständig an Ihrer Gasteinrichtung an und unterschreiben eine Lernvereinbarung (Learning Agreement) sowie einen Stipendienvertrag (Grant Agreement).

Frist für das Einreichen des Learning Agreements ist der 1. Juni für Studienaufenthalte im darauf folgenden Wintersemester und 1. Dezember für Aufenthalte im darauf folgenden Sommersemester.

Im Rahmen des Erasmus+ Programms werden das Learning Agreement und das Grant Agreement in zwei separaten und obligatorischen Gruppentreffen vor Ihrer Ausreise ausführlich besprochen.

Vor Studienbeginn erstellen Sie anhand der Ihnen von der Gasteinrichtung zur Verfügung stehenden Informationen eigenständig einen Kursplan. Diese Kurse übertragen Sie dann in die Lernvereinbarung, in das sogenannte Learning Agreement (Before the mobility). In Tabelle A tragen Sie die Kurse ein, die Sie an der Gasthochschule belegen möchten. In Tabelle B tragen Sie Kurse ein, die davon an der ASH Berlin angerechnet werden können.

Um Kurse vorläufig anrechnen zu lassen, muss die Zustimming der Modulverantwortlichen eingeholt werden.

Anerkennung von internationalen Studienleistungen

 


Die Annahmebestätigung (Letter of Acceptance) ist die offizielle Zulassung für die Aufnahme eines Studiums an der Gasteinrichtung und muss sofort nach Erhalt an das Internatinal Office der ASH Berlin weitergeleitet werden. Die Zusage fixiert das vorgeschriebene Anfangs- und Enddatum für Ihr Studium im Ausland.

Das Letter of Acceptance kann Stipendiengebern (z.B. Auslandsbafög-Amt, Stiftungen etc.) als Nachweis für das geplante Auslandsstudium vorgelegt werden. 

Nachdem die Gasthochschule Ihren Aufenthalt mit dem Letter of acceptance (Annahmebestätigung) offiziell bestätigt hat, kann die Stipendiensumme berechnet werden. Sie erhalten anschließend Ihr Grant Agreement, d.h. Ihren Stipendienvertrag mit Höhe der Fördersumme vom International Office der ASH Berlin ausgehändigt.

Das Grant Agreement wird mit Ihnen bei einem obligatorischen Gruppentreffen ausführlich besprochen. 

Alle Erasmus+ Stipendiat_innen erhalten die Erasmus+ Charta. Diese enthält Rechte und Pflichten, die Sie als Erasmus+ Stipendiat_in haben und informiert darüber, was Sie von Ihrer Heimathochschule und Ihrer Gasthochschule im Rahmen Ihres Erasmus-Programms erwarten dürfen.

Als Erasmus+ Stipendiat_in sind Sie verpflichtet vor und nach Ihrem Auslandsaufenthalt den Erasmus+ Online-Language-System-Sprachtest (OLS) in Ihrer Hauptunterrichtssprache zu absolvieren. Die Lizenz erhalten Sie von uns einmalig für Ihre E-Mail-Adresse.

OLS für Geflüchtete: Wir vergeben OLS-Lizenzen auch an Menschen mit Flucherfahrung, die an einem kostenlosen Deutschkurs teilnehmen möchten. Wenn Sie interessierte Personen kennen, teilen Sie uns einfach Ihre E-Mailadresse mit.

Zum Seitenanfang

Während des Auslandssemesters

Nach Ihrer Ankunft sollten Erasmus+ Studierende das Anfangsdatum Ihres Studienbeginns von der Partnereinrichtung bestätigen lassen. Dazu können sie das Confirmation of Arrival-Formularverwenden.  

Erasmus+ Studierende haben in den ersten vier Wochen nach Unterrichtsbeginn im Ausland Zeit, Ihr ursprünglich vereinbartes Learning Agreement noch einmal zu ändern.

Dies teilen Sie zunächst Ihrer Gasteinrichtung und anschließend uns mit Hilfe des Formulars Learning Agreement During the mobility mit. In die dortige Tabelle A2 tragen Sie sämtliche Änderungen Ihrer ursprünglich geplanten Kurse ein und lassen diese zunächst von Ihrer Gastuniversität und danach von der ASH Berlin absegnen. Kursplanänderungen in Bezug auf die Anerkennung (Tabelle B2) müssen Sie mit den Modulverantwortlichen der ASH Berlin vorher per E-Mail abstimmen und studyabroad@ash-berlin.eu bei Ihrer Korrespondenz in Kopie (cc’) setzen.

Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch auf Verlängerung um ein weiteres Semester mindestens acht Wochen vor Ablauf des im Grant Agreement bzw. Letter of Acceptance vereinbarten Zeitraums mit. Die schriftliche Zustimmung zur Ihrer Verlängerung muss von allen drei Parteien (Studierende/r, Partnerinstitution, ASH Berlin) spätestens vier Wochen vor Ablauf des im Grant Agreement oder Letter of Acceptance angegebenen Zeitraum vorliegen.

Zum Seitenanfang

Nach der Rückkehr

Spätestens einen Monat nach offiziellem Ende Ihres Auslandsstudiums reichen Sie als Erasmus+ Geförderte_r, Direktaustausch-/PROMOS-Studierende_r oder Free Mover folgende Dokumente im International Office der ASH Berlin:

  • Transcript of Records der Gasthochschule
  • Dreiseitiger, ausformulierter Erfahrungsbericht

Erasmus+ Geförderte reichen zusätzlich ein:

  • Confirmation of Stay
  • Quantitativer Erfahrungsbericht (EU-Survey)
  • Quantitativer Erfahrungsbericht über die Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen (EU-Survey)
  • OLS Sprachtest

Die Abschlussbestätigung (Confirmation of Stay) stellt Ihre Gasteinrichtung frühstens drei Tage vor Ende Ihres Studiums, am Tag Ihrer letzten Aktivität oder drei Tage nach Ihrer letzten Studienaktivität für Sie aus. Der darin angegebene Studienzeitraum muss dem im Grant Agreement vereinbarten Zeitraum (Aufenthalt von TT/MM/JJJJ bis TT/MM/JJJJ) entsprechen, es sei denn, es hat zuvor eine zusätzliche Vereinbarung zum Grant Agreement gegeben. Die Confirmation of Stay muss innerhalb der ersten 30 Tage nach Studienende bei uns eingereicht werden.

Der letzte Teil des Learning Agreements (After the mobility) bzw. das Transcript of Records muss von der Partnerhochschule ausgestellt werden. Das Transcript of Records stellt das Abschlusszeugnis dar und bestätigt die erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen.

Als Erasmus+ Stipendiat_in sind Sie verpflichtet vor und nach Ihrem Auslandsaufenthalt den OLS-Sprachtest in der Hauptunterrichtssprache zu absolvieren. Die Lizenz erhalten Sie vom International Office einmalig für Ihre E-Mail-Adresse.

Sie erhalten nach dem Ende Ihres Aufenthaltes eine E-Mail von der EU-Kommission, in der Sie zum Ausfüllen eines obligatorischen quantitativen Erfahrungsberichtes zu Ihrem Erasmus+ Studium und zu der Anerkennung Ihrer Prüfungsleistungen an der Heimatuniversität gebeten werden.

Zur stetigen Verbesserung unserer Beratung müssen Sie einen dreiseitigen schriftlichen Erfahrungsbericht (A4-Format) bei uns einreichen. Darin sollten Sie auf die Vorbereitung und die Durchführung Ihres Auslandsaufenthaltes sowie auf die interkulturelle Erfahrung und Ihren akademischen und persönlichen Erfahrungsgewinn eingehen. Sie können sich gerne an den Erfahrungsberichten unserer bisherigen Outgoing-Studierenden orientieren.

Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Der beste Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt liegt in der Mitte oder gegen Ende des Studiums. So verfügen Sie zum Ausreisezeitpunkt bereits über ausreichende Fachkenntnisse und können sich leichter in einem neuen Studienumfeld einleben.

Studienaufenthalte vor dem 3. Fachsemester (Bachelor) werden weder finanziell noch organisatorisch unterstützt.

Sie können ein Urlaubssemester beantragen. Urlaubssemester werden nicht auf die Fachsemesteranzahl angerechnet, sodass das Auslandssemester keine studienverlängernde Wirkung auf Ihren Gesamtstudienzeitraum haben wird, sofern Sie sich dafür entscheiden.

Zu beachten ist, dass Sie während des Urlaubssemester in der Regel keine Prüfungsleistungen an der ASH Berlin ablegen und keinen vergüteten studentischen Tätigkeiten nachgehen dürfen. Ausnahme sind Prüfungs- und Studienleistungen, die während dieser Zeit im Ausland erbracht werden. Diese können nach Ihrer Rückkehr sogar für Ihr reguläres Studium an der ASH Berlin angerechnet werden.

Im Rahmen der Beantragung eines Urlaubssemester kann das Semesterticket ausgesetzt und ein reduzierter Rückmeldebetrag (ca. 50 Euro) während des Rückmeldezeitraums an die ASH Berlin gezahlt werden. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich vom 1.10. bis einschließlich 31.01. im Winter- sowie vom 1.04. bis einschließlich 31.07. im Sommersemester noch im Ausland aufhalten.

 

 

Die Auflistung der Partnerhochschulen der ASH Berlin ist nach Studiengängen sortiert.

Das Bewerbungsverfahren für ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule findet einmal im Jahr Ende Januar bzw. Februar, für das darauf folgende Winter- und Sommersemester des Folgejahres statt. Danach werden laufend Restplätze vergeben. Welche Plätze noch frei sind, können Sie der Restplatzliste entnehmen und in der Sprechstunde erfragen.

Bewerbungsunterlagen:

  • Motivationsschreiben (ca. 1 Seite) mit Bezug auf den Erstwunsch
  • Ausgedruckte und unterschriebene Online-Anmeldung. Den Zugang erhalten Sie über das Bewerbungsportal
  • Lebenslauf
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Aktuelle Notenübersicht (Ausdruck aus dem LSF-Konto oder bisheriges Abschlusszeugnis)
  • Nachweis der Sprachkenntnisse in der Hauptunterrichtssprache auf mindestens B1-Niveau (DAAD-Formblatt), nicht älter als zwei Jahre

Vor der Anmeldung an der Partnerhochschule müssen Sie vom International Office der ASH Berlin nominiert werden. Die anschließende Anmeldung an der Gasteinrichtung nehmen Sie anschließend selbstständig und fristgerecht vor Beginn des geplanten Aufenthaltes in Absprache mit Ihrer Gasthochschule und dem International Office der ASH Berlin vor.

Studierende, die ihren Studienplatz im Ausland eigenständig, d.h. ohne einen bestehenden Partnerschaftsvertrag an einer Universität im Ausland organisieren, werden als so genannte Free Movers bezeichnet. ASH-Studierende, die als Free Movers ins Ausland gehen, sind verpflichtet sich über das Bewerbungsportal des International Office der ASH Berlin bis zum 15.05. bei Ausreise im Wintersemester und 15.11. bei Ausreise im Sommersemester zu registrieren und folgende Bewerbungsunterlagen einzureichen:

  • Ausgedruckte und unterschriebene Online-Anmeldung (Zugriff über das Bewerbungsportal)
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Annahmebestätigung (Zusage der Gasthochschule)
  • Nachweis der Sprachkenntnisse in der Hauptunterrichtssprache von mind. B1 (nicht älter als zwei Jahre)
  • Learning Agreement (Kursplan über die zu belegenden Veranstaltungen an der Gasthochschule)

Welche der noch zu erbringenden Kurse im Ausland an der ASH Berlin anerkannt werden, können und sollten Sie bereits vor Studienbeginn, d.h. vor Ausreise mit den Modulverantwortlichen klären. Nach erfolgter Absprache mit den Modulverantwortlichen reichen Sie Ihren Antrag auf Anerkennung im International Office der ASH Berlin ein. Weiterhin ist es möglich, nach Abschluss Ihres Auslandsstudiums noch Kurse anrechnen zu lassen.

Die tatsächlich erbrachten Leistungen werden am Ende von der Gasthochschule auf einem Transcript of Records festgehalten, welches im Original an uns geschickt wird. Sie erhalten anschließend eine E-Mail-Benachrichtigung für die Abholung Ihrer Unterlagen beim International Office der ASH Berlin.

Nach Abholung bringen Sie Ihr Transcript of Records und Ihren Antrag auf Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen (siehe Downloads) im Original persönlich zum Prüfungsamt der ASH Berlin. Dort werden die tatsächliche Anerkennung Ihrer Leistungen und die Übertragung ins LSF vorgenommen.

Wenn Sie unter der Adresse, welche Sie dem Immatrikulationsamt der ASH Berlin zuletzt mitgeteilt haben, während Ihres Auslandsaufenthaltes nicht erreichbar sind, stellen Sie bitte sicher, dass Sie dem Immatrikulationsamt vor Ausreise eine alternative Adresse mitteilen. Das Versäumen der fristgerechten Rückmeldung und der zugehörigen Zahlung des Semesterbeitrages kann zur Exmatrikulation führen.

Für ASH-Studierende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben haben (so genannte Bildungsausländer/ -innen) empfiehlt es sich, den Aufenthalt in einem anderen Land als dem Herkunftsland zu absolvieren, da dies die Chancen für ein Stipendium erhöht.

 

 

Zum Seitenanfang

Ansprechpartnerin

Julia Okschewskaja

Koordinatorin für Outgoing-Studierende (Studium): Erasmus+ und Nicht-EU-Studienaufenthalte/ Finanzierung von Auslandsaufenthalten/ Erasmus+ STT Weiterbildung im Ausland

International Office

Raum 345

Di 14-16 Uhr
Do 11-13 Uhr

T +49 (0) 30 99 245 306

Julia Okschewskaja vom International Office.

Zum Seitenanfang