Deutschlandstipendium

Flyerbild des Deutschlandstipendiums mit vier Portraits: Wir fördern Talente.

Derzeit sind keine Stipendien neu ausgeschrieben. Falls im Sommersemester 2018 wieder Stipendienplätze zur Verfügung stehen, werden wir in den Hochschulmedien darüber informieren. Exemplarisch finden Sie bis dahin hier die Bewerbungsunterlagen vom letzten Semester, damit Sie sich einen Überblick über die Bewerbungsanforderungen verschaffen können. Grundsätzlich gilt: Bewerben können sich immatrikulierte ASH-Studierende ab dem 2. Fachsemester. Studierende der weiterbildenden Masterstudiengänge können sich leider NICHT bewerben.

Mit dem Deutschlandstipendium fördern wir künftige Akteurinnen und Akteure in den Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit, der Erziehung und Bildung, im Gesundheits- und Pflegemanagement sowie in der Physio-/Ergotherapie - talentierte und sozial engagierte Studierende, die bereits besondere persönliche Leistungen gemeistert haben.  

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro (zusätzlich zu BAföG-Leistungen) für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit, damit sie sich erfolgreich auf ihre Hochschulausbildung konzentrieren können.   

Die Förderung teilen sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie private Stifterinnen und Stifter. Vom Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung sollen bis 2017 bis zu zwei Prozent der Studierenden an deutschen Hochschulen profitieren. Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg.  

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium finden Sie auch unter www.deutschlandstipendium.de