Veranstaltungsprogramm des Career Service

Möchtest Du keine Termine mehr verpassen? Dann melde Dich für unseren kostenlosen Career Center powered by JobTeaser Newsletter an. Über den JobTeaser kannst Du dich auch direkt zu den Veranstaltungen anmelden, die kostenlose Registrierung erfolgt hier

Alle angebotenen Veranstaltungen des Career Service werden kostenlos und speziell* für Studierende und Alumni der ASH Berlin bedarfsorientiert konzipiert und angeboten.

Das Angebot beinhaltet verschiedenste Formate (wie z.B. Workshops, Seminare, Live-Talks, Netzwerk- und Infoveranstaltungen) und lässt sich grob in folgende Bereiche unterteilen:

  • Existenzgründung/Selbstständigkeit im sozialen, gesundheitlichen und pädagogischen Bereich,
  • berufsqualifizierende Trainings, und
  • Karrieremöglichkeiten und Perspektiven

Den aktuellen Flyer zum Download erhältst Du hier:

Veranstaltungsprogramm Sommersemester 2022

Bitte beachte, dass eine Anmeldung zu den Veranstaltungen für Studierende und Alumni der ASH Berlin nur über unser Karriereportal JobTeaser möglich ist. Eine Registrierung erfolgt hier. Weitere Infos zum Portal und zur kostenlosen Registrierung stehen hier zum Download bereit. Auf Nachfrage per Mail (events-cs@ash-berlin.eu) öffnen wir den Besuch unserer Veranstaltungen auch für externe Gäste. Dies gilt insbesondere für die gründungsbezogenen Angebote.

Wenn Du Fragen zu unseren Veranstaltungen hast, kontaktiere uns einfach unter: events-cs@ash-berlin.eu.


Karriereberatung: Zu Aspekten der beruflichen Zukunft sowie Karrieremöglichkeiten werden derzeit nach persönlicher Absprache mit Dr. Hans-Jürgen Lorenz im individuellen telefonischen Gespräch Beratungen angeboten. Sobald eine direkte Beratung wieder erfolgen darf, gerne auch wieder live an der ASH! Anfragen für telefonische Beratungen an: careerservice@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu.

Gründungsberatung: Sprechen Sie mit Jutta Overmann (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ASHEXIST, Diplom-Betriebswirtin, Unternehmensberaterin, Start-up Counselling) über alle offenen Fragen zum Thema Selbstständigkeit und Gründung. Melden Sie sich zur telefonischen Beratung bitte mit Namen, ASH-Studiengang und Telefonnummer an: careerservice@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Bewerbungstrainings und -Beratung

Sie kennen die Vorteile einer Lerngruppe? Das Lernen im Team gestaltet sich zumeist effektiver und nachhaltiger. Während es sich hier um den Erwerb von Wissen handelt, setzt der Bewerbungsunterlagencheck in der Gruppe auf die gemeinsame Bearbeitung Ihrer Unterlagen. Die Meinungen und Kompetenzen der Gruppe fließen hier genauso in die Bewerbung ein wie das fachkundige Feedback des Seminarleiters. 

Die Gruppenberatung begleitet und unterstützt Sie bei der Gestaltung und Optimierung Ihrer persönlichen Unterlagen. 

Inhalte: 

Abgleich der persönlichen Bewerbungsunterlagen (Deckblatt, Foto, Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Anlagenblatt, Mappe) mit den aktuellen Standards. 

Was sollten Sie mitbringen?

  • Bewerbungsunterlagen gesamt bzw. einzeln (Deckblatt, Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Anlagenblatt, eventuelle Zeugnisse)
  • konkrete Stellenausschreibung für Bewerbungsanschreiben
  • noch offene Fragen zu Ihren laufenden Bewerbungsverfahren

Methoden: Feedback

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 1

Veranstaltungsort: via Telefon oder E-Mail

Seminarleitung: Dr. Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Dr. der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Diplom-Soziologe

Teilnahmegebühr: keine 

Termine im Sommersemester 2022: nach persönlicher Absprache mit Dr. Lorenz (unter careerservice@ ash-berlin.eu ) im Rahmen einer telefonische Einzelberatung

In diesem Workshop lernen Sie, worauf es bei schriftlichen Bewerbungen ankommt. Welche Ihrer Kernkompetenzen passen zur Stellenausschreibung? Wie wird Ihr Profil ersichtlich? Wie verdeutlichen Sie Ihre Motivation? Wie sticht Ihre Bewerbungsmappe unter vielen hervor? Was überzeugt für eine Einladung zum Vorstellungsgespräch? 

Wir möchten Ihnen mit diesem Workshop Zuversicht vermitteln, Ihre Bewerbungsunterlagen so zu gestalten und zu optimieren, dass diese sowohl der Stelle als auch Ihnen entsprechen. Möglicherweise wird es Ihnen sogar Freude bereiten, Ihre Möglichkeiten des Selbstmarketings aktiv zu entdecken und zu entfalten.

Inhalte: 

  • Anforderungen von schriftlichen Bewerbungen: Anschreiben, Lebenslauf
  • Analyse von Beispielbewerbungen
  • Aufbau, Inhalt und Form: Worauf Sie achten und was Sie vermeiden sollten
  • Besonderheiten, bspw. bei Online-Bewerbungen, Initiativbewerbungen
  • Reflexion, Erfahrungsaustausch und Diskussion

Methoden: Inputs, Beispiele, Übungen und Fragerunde

Was sollten Sie mitbringen? ggf. Lebenslauf, Bewerbungsanschreiben, relevante Stellenanzeige

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 1

Veranstaltungsort: via Telefon oder E-Mail

Seminarleitung: Dr. Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Dr. der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Diplom-Soziologe

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: nach persönlicher Absprache mit Dr. Lorenz (unter careerservice@ ash-berlin.eu ) im Rahmen einer telefonische Einzelberatung

In diesem Workshop lernen Sie, worauf es in Vorstellungsgesprächen ankommt. Wie können Sie diese oft als eine Art Prüfung empfundene Situation mitgestalten? Wie präsentieren Sie, dass Sie die geeignete Besetzung für diese Stelle sind? Wie gut passt der/die Arbeitgeber_in auch zu Ihnen? Was ist Ihre Botschaft? Auf welche Fragen sollten Sie vorbereitet sein?

Wir möchten Sie ermutigen, sich Ihren Fähigkeiten und Kompetenzen bewusst zu werden. Damit wird es Ihnen gelingen, im Vorstellungsgespräch authentischer aufzutreten. Möglicherweise bekommen Sie sogar Lust, Ihre Persönlichkeit selbstbewusster zu präsentieren.

Inhalte: 

  • Mögliche Abläufe von Vorstellungsgesprächen, typische Fragen
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Beispiele möglicher Gesprächssituationen
  • Normen, Kleidung, Rituale: Worauf Sie achten und was Sie vermeiden sollten
  • Besonderheiten, bspw. Fragen zu Gehalt, Kinderwunsch, Arbeitszeit, Vertragslaufzeit
  • Reflexion, Erfahrungsaustausch und Diskussion

Methoden: Inputs, Rollenspiele, Übungen und Fragerunde

Was sollten Sie mitbringen? ggf. Lebenslauf, Bewerbungsanschreiben, relevante Stellenanzeige

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 1

Veranstaltungsort: via Telefon oder E-Mail

Seminarleitung: Dr. Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Dr. der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Diplom-Soziologe

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: nach persönlicher Absprache mit Dr. Lorenz (unter careerservice@ ash-berlin.eu ) im Rahmen einer telefonische Einzelberatung

Hinweis: Die Teilnahme an nachfolgenden gründungsbezogene Veranstaltungen steht auch Mitarbeitenden der ASH Berlin kostenfrei zur Verfügung

Existenzgründung/Selbstständigkeit im sozialen, gesundheitlichen und pädagogischen Bereich

Inhalte: Für unseren ersten Live-Talk in diesem Semester haben wir Johanna Kühner eingeladen, die gemeinsam mit knapp 40 Berliner_innen – darunter die ASH Alumna Jessica Pawlak (Master of Arts in Intercultural Conflict Management) – im Oktober 2020 eine Genossenschaft gegründet hat. Etwa ein Jahr nach der formalen Gründung haben Sie den gemeinschaftlichen Supermarkt „SuperCoop“ in den Osram-Höfen in Berlin-Wedding eröffnet und sind inzwischen zu fast 850 Mitgliedern gewachsen.

SuperCoop ist jedoch kein gewöhnlicher Supermarkt. SuperCoop wird von seinen Mitgliedern („Genoss_Innen“) verwaltet, die das Alltagsgeschäft des Supermarktes steuern. Ihr spezielles Modell ermöglicht ihnen, eine breite Palette hochwertiger Produkte (frisch, biologisch, regional) zu erschwinglichen Preisen anzubieten und gleichzeitig die Produzent_Innen fair zu bezahlen.

Wir sind gespannt, was Johanna motiviert hat, etwas Eigenes zu starten und wie sie als Team ihr unternehmerisches Vorhaben angegangen sind. Wir möchten von ihr erfahren, auf welche Herausforderungen und Hürden sie in dem Prozess gestoßen sind und wie sie damit umgegangen sind. Weiterhin interessiert uns, wie man Entscheidungen in einer Genossenschaft fällt, wie man ein Unternehmen demokratisch führt und wie der Alltag in einem gemeinschaftlichen Supermarkt aussieht?

Nach einem kurzen Input von Johanna möchten wir gerne mit Euch in einen lockeren Austausch kommen, um auch voneinander zu lernen. Hier können neben Fragen an die Impulsgeberin auch eigene Erfahrungen und Herausforderungen zum Schwerpunkthema „Gemeinsam gründen“ bzw. #GemeinsamWirken mit allen Teilnehmenden geteilt und diskutiert werden.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit Johanna Kühner und einen Einblick in die Gründung eines Sozialunternehmens in Form einer Genossenschaft.  

Über Johanna Kühner: Johanna hat Politikwissenschaft, Nachhaltigkeit und Unternehmertum studiert. Sie ist eine der Gründerinnen und Vorstandsmitglieder von SuperCoop Berlin und hat davor für das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND e.V.) sowie im Bereich Klimabildung gearbeitet. Ihre Vision ist eine Welt, in der soziale und ökologische Ziele im Mittelpunkt jeden unternehmerischen Handelns stehen und in der alle Zugang zu fair produzierten und guten Lebensmitteln haben. 

Wann: Montag, den 9. Mai 2022 von 17:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Methoden: kurze Impulse, Fragerunde und Diskussion unter den Teilnehmenden

Zielgruppe: Interessierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH, EHB, KHSB Berlin. Hochschulexterne können ebenfalls gerne an der Veranstaltung teilnehmen.

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung: Hier für alle Studierende, Alumni & Mitarbeitende (Weiterleitung zum JobTeaser), für Externe unkompliziert per E-Mail an: events-cs(at)ash-berlin.eu

Wie eine sektorübergreifende und interdisziplinäre Zusammenarbeit initiiert werden kann, zeigen wir euch am Beispiel der Initiative GemEinsamkeit - Live-Talk mit Jannis Kuhlencord, dem Mit-Initiator der Initiative Gemeinsamkeit und Mitgründer von TogethernessHub

Für diesen Live-Talk haben wir einen der Macher_innen hinter der „Initiative GemEinsamkeit“ eingeladen, welche sich für eine koordinierte Bearbeitung von Einsamkeit in Deutschland einsetzt.

Jannis Kuhlencord berichtet von seinen Erfahrungen im Aufbau der nationalen Initiative GemEinsamkeit und dem internationalen „Togetherness Hub“. Wir möchten mit Jannis darüber sprechen, wie der Start gelingen kann, Verbündete für ein Vorhaben gefunden werden können und was bei der Suche nach Kooperationspartner_innen beachtet werden sollte.

Nach einem kurzen Input seid Ihr gefragt – es ist Raum für Fragen sowie zur Diskussion. Neben Fragen an den Impulsgeber, freuen wir uns auch über das Teilen eurer Erfahrungen und Herausforderungen zum Schwerpunkthema „Gemeinsam gründen“ bzw. #GemeinsamWirken.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit Jannis und einen authentischen Einblick in seine Erfahrungen.

 

Über Jannis Kuhlencord

Jannis setzt sich leidenschaftlich für das Aufbrechen von Silos und fehlender Zusammenarbeit ein. Er engagiert sich bundesweit und international für den Aufbau von Communities, fördert die Etablierung von sektorübergreifende Allianzen und organisiert Netzwerk-Veranstaltungen. Nach verschiedenen Rollen im Europäischen Jugendparlament gründete und kuratierte er TEDxHeidelberg, organisierte Veranstaltungen für SAP und war an einer Vielzahl anderer Veranstaltungsformate koordinierend und kuratierend beteiligt.

Er ist Gründer vom Togetherness Hub, einer internationalen und interdisziplinären Community-Plattform, welche Vordenker_innen, Forscher_innen und Projekte zu den Themen Einsamkeit, soziale Isolation und soziale Verbundenheit zusammenbringt. Zudem ist er Gründungsmitglied bei der Global Initiative on Loneliness and Connection (GILC) und initiierte zuletzt die Initiative GemEinsamkeit mit.

Veranstaltungsort: Online

Methoden: kurze Impulse, Fragerunde und Diskussion unter den Teilnehmenden

Zielgruppe: Interessierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH, EHB, KHSB Berlin

Teilnahmegebühr: keine

Wann: Montag, den 20. Juni 2022 von 17:00 - 19:00 Uhr

Anmeldung: Hier für alle Studierende, Alumni & Mitarbeitende (Weiterleitung zum JobTeaser), für Externe unkompliziert per E-Mail an: events-cs(at)ash-berlin.eu

Möchtest Du gerne eine Projekt- oder Geschäftsidee umsetzen und fragst Dich, was Deine nächsten Schritte sein könnten? Bist Du bereits dabei von einer ersten Idee ein Gründungskonzept zu entwickeln und suchst nun Input oder Feedback von Außenstehenden? Oder stehst Du aktuell vor einer Herausforderung und möchtest gerne erfahren, wie andere in einer solchen Situation handeln würden? 

Dann schau bei unserem digitalen Stammtisch vorbei - denn das sind alles mögliche Themen, mit denen wir uns gemeinsam befassen können, um uns gegenseitig zu unterstützen!

Methoden: Fragerunden, Gruppendiskussion - je nach Teilnehmer_innenanzahl auch Austausch in Kleingruppen bzw. Paaren möglich

Zielgruppe:  Neugierige und gründungsinteressierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin, der Katholische Hochschulen für Sozialwesen Berlin (KHSB) sowie der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB)

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Team ASHEXIST

Teilnahmegebühr: keine

Termine im Sommersemester 2022:

  • Dienstag, 12. April (Anmeldung hier- Weiterleitung zum JobTeaser)
  • Dienstag, 10. Mai (Anmeldung hier -  Weiterleitung zum JobTeaser)
  • Dienstag, 14. Juni (Anmeldung hier -  Weiterleitung zum JobTeaser)
  • Dienstag, 12. Juli (Anmeldelink folgt)

Jeweils von 18:00 bis 20:00 Uhr

Wie erleichtert Technik unseren Alltag im Alter? - Gesundheit und Soziales sinnvoll mit Technik verbinden
 

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Um eine therapeutische Praxis gründen zu können, reichen Fach- und Methodenwissen nicht aus, denn Praxisinhaber_innen sind immer auch Unternehmer_innen.

  • Einführungsreferat „Anforderungen an die Gründer_innen-Persönlichkeit“
  • Zentralen Herausforderungen: Finanzierung, Praxisorganisation, Fachkräftegebot
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Anforderungen an einen Businessplan und eine Praxiskonzeption
  • Existenzgründungsberatung und Businessplan-Wettbewerb
  • Individuelle Fragen

Im Anschluss kann eine kostenfreie Individualberatung vereinbart werden.

 Methoden:

  •  Vortrag mit Präsentation
  • Gruppenarbeit z.B. an Businessplan und Praxiskonzeption
  • Erfahrungsaustausch in der Seminargruppe
  • Klärung von Einzelfragen

Zielgruppe: Potentielle Gründer:innen therapeutischer Praxen (Lerntherapie, Logopädie, Psychotherapie, Physiotherapie u.ä.) und Interessent:innen, die einen allgemeinen Überblick über freiberufliche Tätigkeiten wünschen.

Teilnehmer_innenzahl: max. 12

Was sollten Sie mitbringen?: Soweit vorhanden, bringen Sie bitte Ihre Planungen für das Konzept und den Betrieb Ihrer zukünftigen Praxis mit. Sie benötigen darüber hinaus einen Computer mit einem Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. Excel), um am Businessplan arbeiten zu können.

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Heinrich B. Pieper – Geschäftsführer Berufsverband für Lerntherapeut:innen e.V., Betriebswirt, Qualitätsmanager, Berater und Entwicklungsbegleiter für sozialwirtschaftliche Organisationen

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Donnerstag, 21. April, 9:00 – 16:30 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum Jobteaser)

Inhalte:

Du hast dich bisher wenig mit dem Thema Gründen und Selbstständigkeit auseinandergesetzt, würdest Dich aber gerne mal erkundigen, was es für Möglichkeiten und Wege gibt? Oder bist Du jemand, der viele Ideen im Kopf hat und sich einfach mal inspirieren lassen möchte, wie sich ein Projekt oder eine (soziale/gemeinwohlorientierte) Geschäftsidee umsetzen lassen könnte? Dann bist Du bei uns am Gründer*innen-Schnuppertag genau richtig! Wir möchten uns gemeinsam mit Dir und anderen Interessierten verschiedene Optionen und Wege einer Gründung anschauen.

Was heißt das konkret?

  • Wir geben Euch einen kurzen Überblick über Gründungsformen  
  • Wir zeigen auf, was alles an einer Gründung und Ideenumsetzung dranhängt.
  • Wir stellen Euch unterschiedliche Methoden vor, wie sich eine erste Idee für ein Projekt- bzw. eine Geschäftsidee visualisieren lässt.
  • Wir erklären Euch, was hinter den Begriffen „Social Entrepreneurship“ und „Intrapreneurship“ steckt.
  • Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) stellt sich Euch allen vor.
  • Wir geben Euch einen kurzen Einblick in unser Programm für dieses Semester.

Ziel des Schnuppertages ist es Euch allen einen Überblick und ersten Einblick in das Thema Gründung & Selbstständigkeit zu geben. Dann seid Ihr dran, mit Fragen und Ideen, Wünschen und Vorstellungen. Was können wir für Euch tun? Wo braucht Ihr Unterstützung? Wie kann das ASHEXIST Team samt Gründer*innenzentrum für Euch zu einer wertvollen Ressource werden?

Methoden: Präsentation, Impulsreferate, praktische Anwendung und Arbeit mit dem (Social) Business Canvas (keine Vorerfahrung nötig), Selbstreflexion, Fragerunden

Zielgruppe: Gründungsinteressierte und Menschen, die Projekte umsetzten möchten (Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH, EHB und KHB)

Was Du mitbringen solltest: Neugierde und Interesse an dem Thema Gründung & Selbstständigkeit. Wir möchten hervorheben, dass es nicht notwendig ist eine vorhandene/eigene Geschäftsidee zu haben

Teilnahmegebühr: keine

Teilnehmer_innenzahl: min. 5, max. 20 Personen

Weiterer Hinweis: Falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, behalten wir uns vor den Workshop abzusagen.

Termin im Sommersemester 2022: Freitag,  29.04.2022, 10:00 – 16:00 Uhr 

Veranstaltungsort: Gründer*innenzentrum der ASH Berlin (in der ARONA Klinik für Altersmedizin, Blumberger Damm 2G, 12683 Berlin, Raum 3038, 3. Etage)

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

 

Inhalte:

Sie haben eine Idee z.B. für ein Projekt, eine Vereinsgründung oder ein (soziales/ nachhaltiges) Unternehmen im Kopf und wollen prüfen, wie Sie sich damit weiter befassen sollten? Oder Sie sind dabei eine neue Projektidee zu entwickeln und möchten diese anderen vorstellen? Dann hilft Ihnen das Business Model Canvas weiter.

Mit diesen Themen und Aspekten werden wir uns beschäftigen:

  • Was wollen Sie anbieten und für wen?
  • Brauchen Sie Unterstützung?
  • Womit verdienen Sie Geld?

Methoden: Impulsreferate, praktische Anwendung und Arbeit mit dem Canvas-Modell, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion, Fragerunden

Zielgruppe: gründungsinteressierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin

Teilnehmer*innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Katharina Nowak – wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ASHEXIST

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Donnerstag, 12. Mai, 10:00 – 14:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Inhalte:

Diese Fragen stellen sich viele, wenn sie ein Angebot bekommen und als freie Mitarbeiter_in bei einem Projekt mitmachen, als Referent_in einen Vortrag oder als Lehrende einen Kurs anbieten wollen.

Mit diesen Themen wollen wir uns in den zwei Stunden auseinandersetzen:

  • Kriterien einer selbstständigen Tätigkeit
  • Begriffe klären, wie zum Beispiel freie Mitarbeit und freiberufliche Tätigkeit, Scheinselbständigkeit oder Solo-Selbstständige

Methoden: Impulsreferate, Beispiele aus der Praxis, Fragerunden, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion

Zielgruppe: gründungsinteressierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin sowie bereits Selbstständige und Studierende der EHB und KHB

Teilnehmer*innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Jutta Overmann – wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ASHEXIST, Diplom-Betriebswirtin, Unternehmensberaterin, Start-up Counselling

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Montag, 16.05.2022; 17:00 – 19:00 Uhr 

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Angesichts des aktuellen Bedarfs entsteht leicht der Eindruck, Kindertagesstätten seien ein „gutes Geschäft“, das leicht zu installieren und betreiben sei. Dabei werden oft die anfänglichen Finanzierungs-, Konzeptentwicklungs- und Genehmigungsaufwände unterschätzt. Dazu zählt auch die Notwendigkeit, eine solche Einrichtung nachhaltig aufzustellen, um auch unter veränderten Marktbedingungen bestehen zu können.

Inhalte:

Der gesamte Ablauf einer Gründung von der Rechtsformwahl über die Konzeptentwicklung, die Standortsuche und die baulichen Anforderungen bis zur Personalplanung und Wirtschaftlichkeitsberechnung werden durchgesprochen. Für die gründungsspezifischen Einzelfragen der Teilnehmenden wird ausreichend Zeit eingeplant.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an alle Personen, die die Gründung eines Trägers und die Eröffnung von Kindertagesstätten planen.

Organisatorisches: Die Teilnehmer_innen werden gebeten, für die Kalkulation ihrer Gründung möglichst einen Laptop/ ein Tablet mitzubringen. Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit die Kalkulation des eigenen Gründungsvorhabens am PC zu bearbeiten.

Teilnehmer_innenzahl: max. 12

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Heinrich B. Pieper – Betriebswirt, Qualitätsmanager, Berater und Entwicklungsbegleiter für sozialwirtschaftliche Organisationen

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Donnerstag, 02. Juni, 9:00 – 16:30 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Inhalte: 

In den Berufen des Gesundheits- und Sozialwesens gibt es immer mehr Möglichkeiten und Chancen für Gründungen von (sozialen) Unternehmen. Doch den Arbeitnehmer*innen/Gründer*innen fehlt es oft an Grundwissen der BWL für ihr konkretes Vorhaben. Dieses Seminar bietet eine Einführung. Dabei fokussieren wir insbesondere:

  • Sammlung von Geschäftsideen
  • Austausch zu betriebswirtschaftlichen Grundlagen, u.a. Gewinn, Aufgaben von Unternehmer*innen
  • Begriffsbestimmungen
  • Beispiele für Kosten/Leistungen und Einnahmen/Ausgaben
  • Rechenbeispiele zur Ermittlung der zuvor definierten Größen
  • Gemeinsames Erarbeiten der Inhalte von Businessplänen

Methoden: Seminaristische Gestaltung, Gruppenarbeit und -diskussionen

Was sollten Sie mitbringen? falls vorhanden, die Geschäftsidee – gerne vorab per Mail an bettig@ash-berlin.eu

Zielgruppe: Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin sowie Studierende der EHB und KHB

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Prof. Dr. Uwe Bettig – ehem. Rektor der Alice Salomon Hochschule (bis 09/18) und Professor für Management und Betriebswirtschaft von gesundheitlichen und sozialen Einrichtungen

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Freitag, 10. Juni, 10:00 – 16:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Online-Veranstaltung in Kooperation mit der Gründerinnenzentrale

Inhalte:

Nachfolge statt Neugründung - eine interessante berufliche Perspektive? Das kann tatsächlich ein spannender Weg sein, da immer mehr Unternehmen auf der Suche nach einer geeigneten Nachfolge sind, ohne das Passende finden können. Wir möchten uns mit diesem Thema beschäftigen, da alle Branchen und Arbeitsbereiche davon betroffen sind. Die Friseurin im Handwerk, die Einzelhändlerin, die Ärztin mit der Praxis oder der Träger im Bildungsbereich.

Was heißt eigentlich Nachfolge? Wer kommt dafür in Frage? Was gibt es bei der Unternehmensnachfolge zu beachten? Für diese Fragen haben wir Expertinnen und Nachfolgerinnen eingeladen, die mit uns ihr Wissen teilen und spannende Einblicke aus der Praxis gewähren. Also, nutzt die Gelegenheit, stellt Eure Fragen und verschafft Euch einen Überblick. Vielleicht kann das ja Euer zukünftiger Karriereweg sein.

Das Programm im Überblick

               15:00 Uhr        Begrüßung und kurzer Überblick

15:15 – 15:45 Uhr        Impuls „Nachfolge - Was heißt das?“, Frau Pintz, IHK Berlin

15:45 – 16:30 Uhr        Expertinnen aus der Beratungspraxis und Nachfolgerinnen stellen sich vor

16:45 – 17:15 Uhr        Offene Fragerunde

17:15 - 17.30 Uhr         Kurzes Fazit und Abschluss

 

Methoden: Impulsreferate, Fragerunde

Zielgruppe: Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Dienstag, 21. Juni, 15:00 – 17:30 Uhr

Anmeldung: Telefonisch unter 030-44 02 23 45 oder per Mail an info@ avoid-unrequested-mailsgruenderinnenzentrale.de

Inhalte:

Wenn Du dich selbstständig machen willst oder die Gründung eines Unternehmens planst, ist der Businessplan ein hilfreiches Instrument, das eigene Vorhaben strukturiert darzustellen. Wie Du das konkret angehen kannst und was Du dafür wissen solltest, wollen wir gemeinsam erarbeiten.

Mit diesen Themen und Aspekten werden wir uns beschäftigen:

  • Was gehört alles in einen Businessplan?
  • Welche Zahlen sind wichtig?
  • Wie sehen solche Pläne in der Praxis aus?

Methoden: Impulsreferate, praktische Anwendungen, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion, Fragerunde

Zielgruppe: Neugierige und gründungsinteressierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Seminarleitung: Jutta Overmann – wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ASHEXIST, Diplom-Betriebswirtin, Unternehmensberaterin, Start-up Counselling

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Mittwoch, 22. Juni, 17:00 – 19:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Inhalte:

In Deutschland und in Berlin gibt es eine langjährige Tradition von Unternehmen, die nicht (hauptsächlich) gewinnorientiert und kollaborativ oder partizipativ aufgebaut sind – auch außerhalb des klassischen SAGE-Bereichs.

In dieser Veranstaltung gehen wir den folgenden Fragen nach:

  • Was sind soziale Unternehmen?
  • Wie entstehen sie?
  • Wie funktionieren sie?

Mit diesen Fragen werden wir uns gemeinsam auseinandersetzen:

  • Nutzung sozialen Kapitals – wer sind die Stakeholder?
  • Soziales Management im sozialen Unternehmen
  • Soziales Marketing im sozialen Unternehmen
  • Soziale Buchführung im sozialen Unternehmen

Methoden: Impulsreferate, Powerpoint-Präsentationen, Fragerunde, Clusterbildung, Selbstreflexion

Zielgruppe: Neugierige und gründungsinteressierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Seminarleitung: Heike Birkhölzer (Social Economy Berlin)

Teilnahmegebühr: keine

Veranstaltungsort: online

Termin im Sommersemester 2022: Dienstag, 28. Juni, 16:00 – 19:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zu JobTeaser)

Inhalte:

Rechnest Du Projekte auf Honorarbasis ab? Oder ziehst Du eine Selbstständigkeit oder die Gründung eines Vereins oder eines (sozialen/ nachhaltigen) Unternehmens in Erwägung? Dann bist Du schnell mit Fragen rund um den Stundensatz konfrontiert: wie viel will und muss ich verlangen, um davon leben zu können?

  • Berechnungsschema für den Stundensatz
  • Kosten
  • Unternehmer_innenlohn
  • Unterschied zwischen Gehalt und Honorar
  • „auskömmlicher“ Stundensatz

Mit diesen Fragen werden wir uns gemeinsam auseinandersetzen:

  • Wo liegt die Untergrenze meines eigenen Stundensatzes?
  • Welche Chancen bieten Markt und Wettbewerb?
  • Wo verorte ich mich selbst im Markt und soll das so bleiben?
  • Was muss alles aus meinen Umsatzerlösen erwirtschaftet werden?
  • Wie kann ich meinen aktuellen Stundensatz steigern?

Methoden: Impulsreferate, Powerpoint-Präsentationen, Karteikarten, Fragerunde, Clusterbildung, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion

Zielgruppe: gründungsinteressierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Christa Janßen, Dipl. Volkswirtin, Gründungsberaterin

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2021/22: Mittwoch, 29. Juni, 10:00 – 13:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zu JobTeaser)

Inhalte:

Die nebenberufliche Selbstständigkeit hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Die Gründe sind vielfältig und reichen von einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf über Selbstverwirklichung, Jobs neben dem Studium oder auch (sichereren) Start in einer Vollerwerbsgründung. Nutze die Gelegenheit, um Dich über Möglichkeiten und formale Aspekte allgemein zu informieren und stelle Deine persönlichen Fragen.

  • Du bist dabei Dich beruflich zu orientieren?
  • Du überlegst, ob Du neben einer Anstellung auch selbstständig sein könntest?
  • Teilzeit-Selbstständig oder Gründen im Nebenerwerb – was solltest Du dazu wissen?
  • Raum für individuelle Fragen

Mit diesen Fragen und folgenden Themen werden wir uns gemeinsam auseinandersetzen:

  • Selbstständigkeit im Nebenerwerb
  • Rahmenbedingungen
  • Krankenversicherung
  • Sozialversicherung

Methoden:

Impulsreferate, Powerpoint-Präsentationen, Karteikarten, Fragerunde, Clusterbildung, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion

Zielgruppe: Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin mit Gründungsinteresse oder Gründungsabsichten sowie Selbstständige

Teilnehmer_innenzahl: min. 5, max. 20

Weiterer Hinweis: Falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, behalten wir uns vor den Workshop abzusagen.

Teilnahmegebühr: keine

Veranstaltungsort: Gründer*innenzentrum der ASH Berlin  (in der ARONA Klinik für Altersmedizin, Blumberger Damm 2G, 12683 Berlin, Raum 3038, 3. Etage)

Seminarleitung: Jutta Overmann – wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt ASHEXIST, Diplom-Betriebswirtin, Unternehmensberaterin, Start-up Counselling

Termin im Sommersemester 2022: Montag, 04. Juli, 15:00 – 18:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zu JobTeaser)

Wenn Du einen Verein gründen möchtest, gibt es eine Reihe an formalen Anforderungen, die zu erfüllen sind. Wie geht man in der Praxis am besten vor?

Inhalte:

  • Gemeinnützigkeit
  • Vereinsorgane
  • Vereinssatzung

Mit diesen Fragen werden wir uns gemeinsam auseinandersetzen:

  • Warum ein Verein oder gibt es Alternativen?
  • Was bedeutet Gemeinnützigkeit?
  • Wie verläuft der Gründungsprozess?
  •  Was macht unseren Verein aus (Vereinsprofil)?

Methoden: Umfrage, Powerpoint-Präsentation, Aktivierung und Austausch, Gruppen- und Partnerübungen, Selbstreflexion

Zielgruppe:  gründungsinteressierte Studierende, Alumni und Mitarbeitende der ASH Berlin sowie bereits Selbstständige

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Keya Choudhury - Projektleiterin, Sozialunternehmerin

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Dienstag, 05. Juli, 15:00 – 17:00 Uhr 

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zu Jobteaser)

Berufsqualifizierende Trainings

Argumentationstraining

In diesem Training geht es darum, sich Argumentationstechniken und -strategien anzueignen, die die eigene Überzeugungskraft deutlich steigern können. Hierzu zählen:

  • Kombination direktive und non-direktive Gesprächstechniken (nach Rogers)
  • Kontrollierter Dialog (nach Antons)
  • die VABeBeit-Technik (5-Satz-Argumentation nach Geißner)
  • Positives Formulieren (Power-Talking nach Walter)
  • Gewinnen um jeden Preis? Diskursethik (Prinzipien nach Habermas)

Methoden: Das Seminar besteht aus einer lockeren Folge von Demonstration, theoretischen Inputs und Übungen. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit die Techniken und Strategien in Breakoutgruppen im Miteinander zu trainieren.

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 15

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Frank Marks, Dipl.-Päd., Kommunikationstrainer

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Donnerstag, den 28. April von 09:00-16:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Mit Kraft und Nachdruck eine Botschaft klar vermitteln, ohne Nervosität und Unsicherheit. In dieser Workshopreihe werden Übungen vermittelt, die einen Weg zu souveränem Auftreten und stimmlicher Präsenz aufzeigen. 

Inhalte: 

Mit einer starken Stimme Inhalte klar und überzeugend präsentieren – grundsätzlich steckt diese Fähigkeit in fast jedem. Aber oft kann man seine Botschaft nicht so übermitteln, wie man es gerne möchte. In diesen praxisorientierten Workshops werden gemeinsam Haltungs-, Atem- und Stimmübungen durchgeführt, die zeigen, wie man Stimme, Atmung und Körperhaltung gezielt einsetzen kann, um ruhig, sicher und überzeugend zu wirken.

In diesen Workshops erfahrt ihr mehr über:

  • den gezielten Einsatz von Stimme, Atmung und Körperhaltung
  • Resonanz, Weite und Artikulation
  • den Umgang mit Nervosität und Lampenfieber
  • die Wirkung von Emotionen auf Stimme und Körpersprache

WIllst du dich schon vorab in die Thematik einhören? Dann schau gerne auf dem ASH-Account von Soundcloud vorbei. Dort findest du unsere Podcasts zur "Stimm- und Sprechreihe" sortiert nach den Themen "Atmung", "Körperhaltung" sowie Körperspannung.

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin 

Teilnehmer_innenzahl: max. 12 je Workshop

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Anne Teschke – Selbstständige Sprech- und Stimmtrainerin (www.stimmsache.de), Dozentin (Literatur und Radio, Sprechtraining, Kommunikation und Rhetorik), 10 Jahre Erfahrung als Radioredakteurin, Leiterin des Klassikradio-Landesstudios Berlin, Sprecherin und Redenschreiberin, Studium der Literaturwissenschaften, Soziologie, Französisch an der Universität Bielefeld und der FU Berlin; Radiovolontariat Hundert, 6 – Das Berlin Radio

Teilnahmegebühr: keine

Termine im Sommersemester 2022:

Themenreihe am Dienstag,  jeweils 14:00 - 17:00 Uhr am...:

  • 10. Mai "Der Körper als Kommunikationsmittel" (Anmeldung hier)
  • 17. Mai "Die Atmung als Träger der Stimme" (Anmeldung hier)
  • 24. Mai "Die Körperspannung als Instrument für mehr Dynamik" (Anmeldung hier)

...mit Schirm, Charme und Melone....

Kommunikation pulsiert im Zentrum menschlichen Miteinanders. Im Führungskontext kommt dieser eine besondere Funktion zu. Hier liegen komplexe, vergleichsweise oft konflikthafte Kommunikationsstrukturen vor. Das Seminar hat das Ziel, auf Basis spezifischer, psychologischer Kenntnisse, individuelle Kommunikationsfähigkeiten zu erfassen und gezielt zu optimieren. Hierzu gehört die Fähigkeit zur genauen Wahrnehmung und dem Verstehen des Gegenübers sowie der eigenen Wirkung. Im Seminar werden praktische Ansätze der Gesprächsführung im Kontext von Personalführung vorgestellt und geübt.

Themen:

  • Theoretische Annäherung: Personalmanagement/Personalführung
  • Kommunikationsstile, Umgang mit Macht & Rezession
  • Nonverbale Signale wahrnehmen und einsetzen
  • Wichtige Personalgespräche nachhaltig führen:
    Onboarding/Kritikgespräche/Verhandlung/Zielvereinbarung
  • Konfliktmanagement: Strategien der Deeskalation
  • Motivierung von Mitarbeiter_innen: Sprache der Motivation

Methoden: Anhand dynamischer Vorträge und kleinerer Experimente werden die Inhalte verdeutlicht. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, Personalgespräche in der Outbreak-Gruppe zu erproben (Simulation). Die Schwerpunkte werden von den Interessen der Teilnehmenden bestimmt.

Was solltest Du mitbringen? Experimentierfreude

Zielgruppe: Interessierte Studierende und Alumni mit und ohne Führungserfahrung

Veranstaltungsort: Online

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Freitag, den 03. Juni, 09:00 - 16:00 Uhr

Seminarleitung: Frank Marks, PhDr. Dipl.-Päd., Kommunikationstrainer

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum Jobteaser)

Die Methode der Moderation ist ein Verfahren zur Steuerung von Lernprozessen in Gruppen. Das Ziel einer moderierten Sequenz (z. B. im Think-Tank, Workshop, Qualitätszirkel, Projekt) besteht in der aktiven Teilnahme aller Teammitglieder am Diskussions- und Bearbeitungsprozess. Dabei kommen unterschiedliche mediale und kommunikative Techniken zum Einsatz, die sich am gruppendynamischen Prozess orientieren.

Ziel der Veranstaltung ist es, dass die Teilnehmenden am Ende des Seminares kurze Moderationssequenzen im Sinne der Moderation eigenständig (digital) durchführen können. 

Inhalte:

  • Welche spezifische Rolle übernimmt der/die Moderator_in?
  • Welche typischen induktiven bzw. deduktiven Visualisierungsstrategien (z. B. Mindmap, Kartenabfrage, Clustern bzw. Darstellungsformen, Bermuda-Dreieck, Themenspeicher) existieren und sind zielführend?
  • Wie werden gruppendynamische Teamprozesse wahrgenommen und konstruktiv beeinflusst?
  • Vorstellung der Prinzipien der Teambalance-Strategie™
  • Koordination der Kräfte in Gruppen

Methode: Seminaristische Gestaltung, Gruppenarbeit und –diskussionen. 

Was solltest Du mitbringen? Neugier und Fragen an uns

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnahmegebühr: keine

Veranstaltungsort: online

Termin im Sommersemester 2022: Freitag, den 24. Juni von 09:00 - 16:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum Jobteaser)

Im Umgang mit Gesprächspartner_innen ist es oft hilfreich, auch nonverbale Signale wahrzunehmen. Auf der Grundlage der aktuellen Forschung zum Thema Körpersprache und Mikro-Mimik (Birdwhistell, Dilts, Eckman u.a.) wirst Du durch gezielte Übungen in die Lage versetzt, diese bewusst - sowohl in digital, als auch analog geführten Gesprächen - wahrzunehmen und einzubinden. Das Seminar wendet sich an Studierende und Alumni, die im Kontext von Beratungssituationen, in Mitarbeiter_innen-Gesprächen, bei Verhandlungen u. dgl., ihre Wahrnehmungsfähigkeit und Kenntnisse vertiefen wollen.

Seminarinhalte

  • Stand der aktuellen Forschung
  • (Kulturübergreifende) Signale der Mikro-Mimik (nach Prof. Ekman, "Lie to me")
  • Minimale, nonverbale Zeichen und Hinweise einordnen
  • Nonverbale Sprache als Führungsinstrument
  •  Bedürfnisse und Schuldgefühle erkennen

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Frank Marks, Dipl.-Päd., Kommunikationstrainer

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Donnerstag, den 09.06.2022 von 09:00 - 16:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Die Methode der Moderation ist ein Verfahren zur Steuerung von Lernprozessen in Gruppen. Das Ziel einer moderierten Sequenz (z. B. im Think-Tank, Workshop, Qualitätszirkel, Projekt) besteht in der aktiven Teilnahme aller Teammitglieder am Diskussions- und Bearbeitungsprozess. Dabei kommen unterschiedliche mediale und kommunikative Techniken zum Einsatz, die sich am gruppendynamischen Prozess orientieren.

Ziel der Veranstaltung ist es, dass die Teilnehmenden am Ende des Seminares kurze Moderationssequenzen im Sinne der Moderation eigenständig (digital) durchführen können. 

Inhalte:

  • Welche spezifische Rolle übernimmt der/die Moderator_in?
  • Welche typischen induktiven bzw. deduktiven Visualisierungsstrategien (z. B. Mindmap, Kartenabfrage, Clustern bzw. Darstellungsformen, Bermuda-Dreieck, Themenspeicher) existieren und sind zielführend?
  • Wie werden gruppendynamische Teamprozesse wahrgenommen und konstruktiv beeinflusst?
  • Vorstellung der Prinzipien der Teambalance-Strategie™
  • Koordination der Kräfte in Gruppen

 Methode: Seminaristische Gestaltung, Gruppenarbeit und –diskussionen.

Was solltest Du mitbringen? Neugier und Fragen an uns

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Frank Marks, Dipl.-Päd., Kommunikationstrainer

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Freitag, den 24. Juni von 09:00 - 16:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung JobTeaser) Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist für Studierende und Alumni der ASH Berlin ab sofort nur noch über unser Karriereportal Job Teaser möglich. Eine Registrierung erfolgt hier. Weitere Infos zum Portal und zur kostenlosen Registrierung stehen hier zum Download bereit.

Online lässt sich vieles, aber nicht alles abbilden und üben. Ziel des Praxistrainings ist es, die Erfahrungen des Onlinetrainings in Präsenz-Situationen zu transferieren, d.h. bereits geübte Strategien für die reale Welt zu vertiefen und „echte“ Kompetenz aufzubauen. Das Seminar bezieht sich auf die Live-Onlineangebote: Führungskommunikation, Moderation als Führungsinstrument, Signale der Körpersprache, Rhetorik: „Scharfsinniges Argumentieren“ – oder die Kunst der Dialektik (mit Frank Marks).

Im Einzelnen:

  • Gruppen leiten: Wahrnehmen und steuern nonverbaler Teamprozesse
  • Agieren vor und mit Gruppen – entspannt im Mittelpunkt stehen
  • Umgang mit kritischen Situationen (critical incident)
  • Motivierung von Teilnehmenden durch integrative Moderation (Teambalance®)
  • Moderation eines Think-Tanks unter Livebedingungen (Komplexe-Übung)

Die Teilnahme an einem der genannten, grundlegenden Online-Trainings ist keine Voraussetzung für die Teilnahme am Praxistraining – vielmehr vollenden die Trainings wechselseitig den professionellen Kompetenzaufbau. Die Schwerpunkte werden von den Interessen der Teilnehmenden bestimmt.

Methoden: Anhand dynamischer Vorträge und kleinerer Experimente werden die Inhalte verdeutlicht. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, Personalgespräche in der Outbreak-Gruppe zu erproben (Simulation). Die Schwerpunkte werden von den Interessen der Teilnehmenden bestimmt.

Was solltest Du mitbringen? Neugier und Fragen an uns

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin, die an den Veranstaltungen Rhetorik: "Scharfsinnig Argumentieren", Führungskommunikation, Signale der Körpersprache und Mikromimik verstehen und/oder Moderation - Steuerung von Gruppenprozessen mit Moderationsmethoden teilgenommen haben 

Veranstaltungsort: Online

Teilnahmegebühr: keine

Teilnehmer_innenzahl: min. 5, max. 20 Personen

Weiterer Hinweis: Falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, behalten wir uns vor den Workshop abzusagen.

Termin im Sommersemester 2022: Freitag, den 08. Juli, 09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gründer*innenzentrum der ASH Berlin (in der ARONA Klinik für Altersmedizin, Blumberger Damm 2G, 12683 Berlin (Raum 3038, 3. Etage)

Seminarleitung: Frank Marks, PhDr. Dipl.-Päd., Kommunikationstrainer

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum Jobteaser)

Inhalte: 

Fokus Tag 1: Organisationstheorien (in der Praxis):

Wir versuchen (noch besser) zu verstehen, was Organisationen ausmacht, wofür sie da sind und was sie bewegt.

  • Wie lassen sich Organisationsformen unterscheiden? Und wie wichtig sind u.a. Werte, Ziele, Regeln?
  • Was sind Matrix-, Linien- oder Projektorganisation? Was sind Möglichkeiten und Grenzen?
  • Was bringt Stabilität und Veränderung in die Organisation?
  • Was sind Anlässe für den organisatorischen Wandel

Fokus Tag 2: Theorie(n) und Praxis organisatorischen Wandelns

Wir betrachten, wie sich Veränderungsprozesse in Organisationen gezielt gestalten lassen.

  • Was sind strategische Anknüpfungspunkte für Veränderungen in Organisationen? (u.a. Visionen, Missionen, Strukturen, Prozesse, Kommunikant_innen und Kommunikationen) 
  • Was bedeuten zeitliche Perspektiven für den Wandel? Und wie kann das Denken in Vergangenheiten, Gegenwarten, Zukünften die Veränderungsdynamik bestimmen?
  • Was fördert das Ge- oder Misslingen von Veränderungsprozessen?  
  • Wie lässt sich organisatorischer Wandel planen?

Methoden: Fachliche Inputs, thematische Übungen, Kleingruppenarbeiten, Diskussion, Reflexion

Was solltest du mitbringen?: Interesse an Veränderungsprozessen in Organisationen

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Veranstaltungsort: In Präsenz an der Alice Salomon Hochschule oder im Gründer*innenzentrum der ASH (wird noch bekannt gegeben)

Teilnahmegebühr: keine

Teilnehmer_innenzahl: min. 5, max. 20 Personen

Weiterer Hinweis: Falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, behalten wir uns vor den Workshop abzusagen.

Termine im Sommersemester 2022: Freitag, den 19. August und Freitag, den 26. August, jeweils von 09:00 - 16:00 Uhr

Seminarleitung: Alexander Moritz, Diplom-Sozialwirt, Sprecherzieher (DGSS), Organisationsentwickler und Prozessberater, Coach und Trainer

Anmeldung:  Hier (Weiterleitung zum Jobteaser). Die Anmeldung gilt für beide Tage.

Projektmanagement umfasst Planung, Überwachung, Steuerung und Abschluss eines Projekts. Ein Projekt ist ein einmaliges Vorhaben, das anhand eines Business Cases von einer temporären Organisationseinheit gemanagt wird, ein spezifiziertes Werk erstellt und dieses zu einem definierten Termin und zu vorgegebenen Kosten abschließt. 

Die International Project management competence license (IPCL) ist eine der führenden Ausbildungen zum Thema "Projektmanagement". Sie eignet sich für engagierte und mitdenkende Mitarbeitende aller Organisationen, die in Projekten mitwirken. Die IPCL hilft den Absolventinnen und Absolventen, sich in Projekten zu Recht zu finden, deren Grundlagen nachvollziehen zu können und einen wesentlichen Anteil zum Gelingen von Projekten beizutragen.

Auch in der Sozialwirtschaft wird immer mehr in Projekten geplant und gearbeitet. Neben den Anforderungen aus der Regeltätigkeit treten bei nicht-profitorientierten Organisationen immer mehr Herausforderungen auf, die sinnvoll und ressourcenschonend nur mit den Methoden und Werkzeugen des Projektmanagements bewältigt werden können. Diese Methoden und Werkzeuge werden im Zuge dieser Ausbildung vermittelt und an praktischen Fällen trainiert.

Wie diese Tätigkeiten konkret durchzuführen sind, beschreiben Projektmanagementsysteme. Ein Projektmanagementsystem besteht typischerweise aus:

  • Prozessbeschreibungen (z.B. für die Übergabe von Arbeitspaketen)
  • Wissensgebieten (z.B. Kostenmanagement)
  • Rollenbeschreibungen (z.B. für den Projektleiter)
  • Methoden (z.B. Earned Value Analyse)
  • Vorlagen (z.B. Projektstatusbericht)
  • Weiteren Managementsystemen oder Verweisen auf anzuwendende Managementsysteme (z.B. Qualitätsmanagementsystem)

Inhalte:

Der IPCL besteht in der hier angebotenen Version aus sechs Modulen, die in einem Lernzielkatalog dargestellt sind:

  1. Modul: Begriffe zum Projektmanagement
  2. Modul: Projektinitiierung
  3. Modul: Projektplanung
  4. Modul: Projektumsetzung
  5. Modul: Projektabschluss
  6. Modul: Projektcontrolling

Die IPCL-Prüfung besteht aus offenen Fragen und wird am Ende des Kurses an der ASH abgenommen. Alle Prüfungen werden von einer Prüfstelle zentral korrigiert und ausgewertet. Bei bestandener Prüfung wird den Teilnehmenden ein international gültiges Zertifikat einer unabhängigen Zertifizierungsstelle gemäß DIN EN ISO 17024 (Personenzertifizierung) ausgestellt.

Zielgruppen:

Die Ausbildung zum Projektmanager/zur Projektmanagerin mit IPCL-Zertifikat richtet sich an Personen jeglicher Alters- und Berufsgruppen, die in Organisationen aller Größen Projekte begleiten oder steuern müssen. Damit richtet sich der Kurs insbesondere auch an SozialmanagagerInnen und Personen mit Leitungs- bzw. Führungsverantwortung in Organisationen der Sozialwirtschaft.

Teilnehmer_innenzahl: maximal 20 Personen

Veranstaltungsort: Online via Zoom, Prüfung an der ASH (vorbehaltlich der geltenden Coronabestimmungen)

Seminarleitung: Heinrich B. Pieper, Unternehmensberater und DVWO-zertifizierter Fachtrainer für Qualitätsmanagement und für Projektmanagement.

Teilnahmegebühr: Es fallen die Kosten der Prüfungsgebühr an. Der Betrag ist vor Schulungsbeginn fällig. Zur Schulung erhälst Du einen persönlichen Wiki-Zugang mit den relevanten Prüfungsfragen und -antworten inkl. Fallbeispielen. Die Gesamtkosten betragen damit ca. 320€ inklusive Versand der Urkunden.

Termine: 

Lehrveranstaltung (online): 12. - 23. September 2022, Mo-Fr. 9:00 – 16:30 Uhr

Prüfungstermin: Montag 26. September 2022 ab 10Uhr (vorbehaltlich der Genehmigung zur Durchführung der Präsenzprüfung an der ASH während der Coronavirus Pandemie, alternativ im Onlineformat)

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt schriftlich. Bitte fülle folgendes Formular aus und sende es bis spätestens 30. Juni 2022 an events-cs@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu zurück:

Anmeldung IPCL

Du erhälst eine Benachrichtigung NACH dem Bewerbungsschluss – bei positivem Bescheid mit Rechnung über die Prüfungsgebühr und die Kosten für das Schulungsmaterial (gesamt ca. 320 €). Eine verbindliche Teilnahmebestätigung erfolgt erst nach Zahlungseingang.

Abschluss: Das Zertifikat wird nach erfolgreich absolvierter Prüfung von uns an Sie per Post zugesandt.

Rechtlicher Hinweis: Wir können keinen Nachweis zur Anrechnung der IPCL-Schulung als Bildungsurlaub ausstellen. IPCL ist eine Ausbildungsmaßnahme der ASH Berlin. In Ausnahmefällen kann Dir dein_e Arbeitgeber_in ein solches Dokument bestätigen.

Karrieremöglichkeiten und Perspektiven

Während des Studiums Auslandserfahrung gesammelt zu haben, ist eine wichtige berufliche und persönliche Bereicherung. Jedoch schaffen dies nicht alle Studierenden bzw. manche wünschen sich, noch einmal ins Ausland gehen zu können. Das Seminar möchte Studierende informieren, welche Möglichkeiten sie auch nach ihrem Abschluss an der ASH haben, um für kürzere oder längere Phasen weitere berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Schwerpunkt bildet hier das Erasmus-Graduiertenprogramm.

Inhalte:

  • Praktikumsaufenthalte mit dem Erasmus-Graduiertenprogramm
  • im Ausland arbeiten – ­Wie mache ich das? Was muss ich bedenken?

Methoden: Präsentation und gemeinsamer Austausch

Was solltest Du mitbringen? Offenheit und Interesse

Zielgruppe: Studierende (in den Abschlusssemestern) und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Julien Schwarz – International Office ASH Berlin, Outgoing Koordinator

Teilnahmegebühr: keine                 

Termin im Sommersemester 2022: Donnerstag, 9. Juni von 16:00 ­– 17:30 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Inhalte:

1. Informationen zum konsekutiven Masterstudiengang M.Sc. Public Health

  • Studienziele
  • Studieninhalte
  • Abschluss und Berufsaussichten
  • Studiendauer und Umfang

2. Informationen zum Bewerbungsverfahren

  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Auswahlverfahren
  • Bewerbungsfrist
  • Motivationsschreiben

3. Offene Fragen

Methoden: 

Präsentation, Diskussion, Beantwortung offener Fragen, insbesondere zur Zulassung

Was solltest Du mitbringen?

Interesse am beruflichen Weiterkommen in Public Health bzw. den Gesundheitswissenschaften

Zielgruppe: alle Studierende ab dem 5. Semester und Absolventen_innen der ASH Berlin, insbesondere der Bachelorstudiengänge Soziale Arbeit, GPM, ET/PT, EBK. Auch Interessierte aus den Masterstudiengängen der ASH, die beabsichtigen, sich um einen Studienplatz in Public Health zu bewerben.

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Dr. P.H. (Public Health) Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Joachim Kuck

Teilnahmegebühr: keine                 

Termin im Sommersemester 2022: Dienstag, den 14. Juni von 15:00 bis 17:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung zum JobTeaser)

Dieser Workshop beschäftigt sich mit Arbeit und adäquater Bezahlung sowie mit der Haltung zu Geld und Vertrags-Verhandlungstechniken. Trotz Rahmenverträge können sich Arbeitnehmer_innen nicht darauf verlassen, dass ein Vertragsangebot für sie guter Bezahlung entspricht. Hochmotivierte Bewerber_innen verhandeln selten über das Gehalt. Eine Sozialisation, die auf Genügsamkeit abzielt, es sanktioniert, Forderungen zu stellen und ein Berufsbild, das sich historisch gesehen aus praktizierter Nächstenliebe entwickelte, tun das ihre dazu. Wer die üblichen Dotierungen kennt und lernt, eine sichere Verhandlung zu führen, um angemessen bezahlt zu werden, ist zufriedener; auch in einem schwierigen, anspruchsvollen Beruf.

Inhalte: 

  • Wie wichtig ist Geld? Über Geld reden lernen
  • Bezahlung von Beschäftigten aus der Perspektive der Arbeitgeber_in
  • Ist-Analyse: Was brauche ich an Geld zum Leben, jetzt und zukünftig? Was ist adäquate Bezahlung in meinem Beruf?
  • Soll-Formulierung: Gehaltshöhe des nächsten Vertrages, 10-Jahres-Ziel
  • Wie verhandele ich? Was passiert, wenn ich Forderungen stelle?

Ziel ist es, Verhandlungstechniken im Vorstellungsgespräch und in Gehaltsverhandlungen zu trainieren und auf langfristige Strategien zur adäquaten Bezahlung in verschiedenen Lebensphasen zu orientieren.

Methoden: unterhaltsamer Vortrag, moderierte Diskussion, Rollenspiele und Fragerunde

Was soll ich bereithalten? bunte Stifte und viel Papier

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: Online

Seminarleitung: Jana Kunath – Karriere- und Kommunikationsberaterin (in Berufsentscheidungen und Vertragsverhandlungen), Dipl. Theaterwissenschaftlerin, Kulturmanagerin

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Sommersemester 2022: Mittwoch, den 6. Juli von 10:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung: Hier (Weiterleitung JobTeaser)

Die wenigsten Absolvent*innen haben einen lückenlosen Übergang vom Studium in den Beruf. Direkt nach der Abschlussarbeit beginnt nun das Schreiben von Bewerbungen. Aber müssen sich Absolvent*innen nicht auch arbeitslos melden? Oder war das arbeitsuchend? Was ist der Unterschied zwischen Arbeitsagentur und Jobcenter? Und überhaupt: Gibt es da einen Unterschied und wozu ist das Ganze gut? Habe ich einen Anspruch auf finanzielle Leistungen? Kann ich meine verauslagten Bewerbungskosten zurückfordern? 

Inhalte: 

Das Hochschulteam der Arbeitsagentur Berlin-Mitte informiert Sie über Angebote und Leistungen der Arbeitsagentur und gibt Antwort auf die oben gestellten Fragen.

Methoden: individuelle Beratung

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin 

Teilnehmer*innenzahl: unbegrenzt nach individueller Absprache

Veranstaltungsort: telefonisch oder per E-Mail

Seminarleitung: Ursula Scheele – Hochschulteam der Agentur für Arbeit Berlin-Mitte 

Teilnahmegebühr: keine

Termine im Sommersemester 2022: nach individueller Absprache unter Berlin-Mitte.Hochschulteam@ avoid-unrequested-mailsarbeitsagentur.de