Veranstaltungsprogramm des Career Service

Alle Angebote des Career Service werden speziell für Studierende und Alumni der ASH Berlin angeboten und können kostenlos genutzt werden. Auf Nachfrage öffnen wir den Besuch unserer Veranstaltungen auch für externe Gäste. Zugang zur Onlineanmeldung sowie weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungsangeboten erhalten Sie durch Klick auf die jeweiligen Themenschwerpunkte.

NEU für alle Studierenden und Alumni: Eine Anmeldung zu den Angeboten des Career Service sowie weitere Features wie Stellenangebote interessanter Arbeitgeber_innen erhalten Sie nach kostenloser Anmeldung ab sofort auch in unserem neuen, kostenlosen Recruitingportal.

Bewerbungstrainings und -Beratung

Sie kennen die Vorteile einer Lerngruppe? Das Lernen im Team gestaltet sich zumeist effektiver und nachhaltiger. Während es sich hier um den Erwerb von Wissen handelt, setzt der Bewerbungsunterlagencheck in der Gruppe auf die gemeinsame Bearbeitung Ihrer Unterlagen. Die Meinungen und Kompetenzen der Gruppe fließen hier genauso in die Bewerbung ein wie das fachkundige Feedback des Seminarleiters. 

Die Gruppenberatung begleitet und unterstützt Sie bei der Gestaltung und Optimierung Ihrer persönlichen Unterlagen. 

Inhalte: 

Abgleich der persönlichen Bewerbungsunterlagen (Deckblatt, Foto, Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Anlagenblatt, Mappe) mit den aktuellen Standards. 

Was sollten Sie mitbringen?

  • Bewerbungsunterlagen gesamt bzw. einzeln (Deckblatt, Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Anlagenblatt, eventuelle Zeugnisse)
  • konkrete Stellenausschreibung für Bewerbungsanschreiben
  • noch offene Fragen zu Ihren laufenden Bewerbungsverfahren

Methoden: Feedback

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 5

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Dr. Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Dr. der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Diplom-Soziologe

Teilnahmegebühr: keine 

Termine im WiSe 2019/20:

Check I: Dienstag, 26. November 2019, 14:00 – 17:00 Uhr 

Check II: Dienstag, 7. Januar 2020, 14:00 – 17:00 Uhr

Check III: Dienstag, 4. Februar 2020, 14:00 – 17:00 Uhr

In diesem Workshop lernen Sie, worauf es bei schriftlichen Bewerbungen ankommt. Welche Ihrer Kernkompetenzen passen zur Stellenausschreibung? Wie wird Ihr Profil ersichtlich? Wie verdeutlichen Sie Ihre Motivation? Wie sticht Ihre Bewerbungsmappe unter vielen hervor? Was überzeugt für eine Einladung zum Vorstellungsgespräch? 

Wir möchten Ihnen mit diesem Workshop Zuversicht vermitteln, Ihre Bewerbungsunterlagen so zu gestalten und zu optimieren, dass diese sowohl der Stelle als auch Ihnen entsprechen. Möglicherweise wird es Ihnen sogar Freude bereiten, Ihre Möglichkeiten des Selbstmarketings aktiv zu entdecken und zu entfalten.

Inhalte: 

  • Anforderungen von schriftlichen Bewerbungen: Anschreiben, Lebenslauf
  • Analyse von Beispielbewerbungen
  • Aufbau, Inhalt und Form: Worauf Sie achten und was Sie vermeiden sollten
  • Besonderheiten, bspw. bei Online-Bewerbungen, Initiativbewerbungen
  • Reflexion, Erfahrungsaustausch und Diskussion

Methoden: Inputs, Beispiele, Übungen und Fragerunde

Was sollten Sie mitbringen? ggf. Lebenslauf, Bewerbungsanschreiben, relevante Stellenanzeige

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 12

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Dr. Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Dr. der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Diplom-Soziologe

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Donnerstag, 9. Januar 2020, 10.30 – 15.30 Uhr

In diesem Workshop lernen Sie, worauf es in Vorstellungsgesprächen ankommt. Wie können Sie diese oft als eine Art Prüfung empfundene Situation mitgestalten? Wie präsentieren Sie, dass Sie die geeignete Besetzung für diese Stelle sind? Wie gut passt der/die Arbeitgeber_in auch zu Ihnen? Was ist Ihre Botschaft? Auf welche Fragen sollten Sie vorbereitet sein?

Wir möchten Sie ermutigen, sich Ihren Fähigkeiten und Kompetenzen bewusst zu werden. Damit wird es Ihnen gelingen, im Vorstellungsgespräch authentischer aufzutreten. Möglicherweise bekommen Sie sogar Lust, Ihre Persönlichkeit selbstbewusster zu präsentieren.

Inhalte: 

  • Mögliche Abläufe von Vorstellungsgesprächen, typische Fragen
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Beispiele möglicher Gesprächssituationen
  • Normen, Kleidung, Rituale: Worauf Sie achten und was Sie vermeiden sollten
  • Besonderheiten, bspw. Fragen zu Gehalt, Kinderwunsch, Arbeitszeit, Vertragslaufzeit
  • Reflexion, Erfahrungsaustausch und Diskussion

Methoden: Inputs, Rollenspiele, Übungen und Fragerunde

Was sollten Sie mitbringen? ggf. Lebenslauf, Bewerbungsanschreiben, relevante Stellenanzeige

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 12

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Dr. Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Dr. der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Diplom-Soziologe

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Dienstag, 28. Januar 2020, 10:30 – 15:30 Uhr

Existenzgründung/Selbstständigkeit im sozialen, gesundheitlichen und pädagogischen Bereich

Sie sind dabei, sich beruflich zu orientieren? Ihnen ist im Beruf selbstbestimmtes Arbeiten wichtig? Sie können sich vorstellen, etwas Eigenes zu gründen, Ihnen fehlt aber noch die richtige Idee? Dann sind Sie in diesem Workshop richtig! Wir leiten Sie durch einen kreativen Prozess und entwickeln mit Ihnen gemeinsam neue Lösungswege für soziale Herausforderungen. Nach einem kurzen Input von uns geht es direkt an die Umsetzung. Seien Sie dabei, wir freuen uns auf Sie.

Inhalte:  

  • Ideenfindung
  • Einführung in Business Model Canvas

Methoden: Gruppenarbeit, kreative Methoden des Design Thinking

Was sollten Sie mitbringen? Neugierde und Lust auf Neues

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 25

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Jan Schiemenz – Projektreferent BIT6 GRÜNDUNGSZENTRUM

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Donnerstag, 23. Januar 2020, 10:30 – 13.30 Uhr

Inhalte: 

  • Sammlung von Geschäftsideen
  • Austausch zu betriebswirtschaftlichen Grundlagen, u. a. Gewinn, Aufgaben von Unternehmer_innen
  • Begriffsbestimmungen
  • Beispiele für Kosten/Leistungen und Einnahmen/Ausgaben
  • Rechenbeispiele zur Ermittlung der zuvor definierten Größen
  • Gemeinsames Erarbeiten der Inhalte von Businessplänen

Methoden: Seminaristische Gestaltung, Gruppenarbeit und -diskussionen

Was sollten Sie mitbringen?
falls vorhanden: die Geschäftsidee – gerne vorab per Mail an bettig@ash-berlin.eu

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin (mit Geschäftsidee)

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungtermin per Mail

Seminarleitung: Prof. Dr. Uwe Bettig – Rektor der Alice Salomon Hochschule (bis 09/18) und Professor für Management und Betriebswirtschaft von gesundheitlichen und sozialen Einrichtungen

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 10:00 – 16:00 Uhr

Inhalte:

  • Sie möchten gerne eigene Ideen umsetzen?
  • Sie möchten herausfinden, ob sich aus Ihrer Idee eine Geschäftsidee entwickeln lässt?
  • Wie kommt man eigentlich auf eine Idee?
  • Kann man sich damit dann auch selbstständig machen?
  • Wie lässt sich eine Idee darstellen und visualisieren?
  • Was ändert sich in Ihrem Leben, wenn Sie sich selbstständig machen?
  • Was zeichnet Ihrer Meinung nach eine/n Unternehmer_in aus?

Mit diesen Fragen und folgenden Themen werden wir uns gemeinsam auseinandersetzen:

  • Ideenfindung und -umsetzung
  • Business Model Canvas
  • Selbstständigkeit als berufliche Option
  • persönliche Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit

Methoden:

Impulsreferate, Powerpoint-Präsentationen, Karteikarten, Fragerunde, Clusterbildung, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion

Zielgruppe: gründungswillige Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Jutta Overmann – Diplom-Betriebswirtin, Unternehmensberaterin, Start-up Counselling

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Montag, 4. November 2019, 9:00 – 16:00 Uhr

Sie lernen unterschiedliche Aspekte einer Selbstständigkeit kennen, diese einzuschätzen und zu bearbeiten. Ihnen wird darüber hinaus das Instrument Businessplan vorgestellt, mit dem Sie eine Geschäftsidee in einem Konzept darstellen können. Zudem erhalten Sie einen Überblick über wichtige formale und rechtliche Aspekte einer Gründung.

Inhalte:

Was gehört in einen Businessplan? Wofür brauche ich dieses Instrument überhaupt? Welche Rechtsform gibt es für mich? Was sollte ich über Steuern wissen?

Methoden:

Impulsreferate, Powerpoint-Präsentationen, Karteikarten, Fragerunde, Clusterbildung, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion

Zielgruppe: gründungswillige Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Jutta Overmann – Diplom-Betriebswirtin, Unternehmensberaterin, Start-up Counselling

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Donnerstag, 21. November 2019, 9:00 – 16:00 Uhr

Inhalte:

  • Sie sind dabei sich beruflich zu orientieren?
  • Sie überlegen, ob Sie neben einer Anstellung auch selbstständig sein können?
  • Teilzeit-Selbstständig oder Gründen im Nebenerwerb – was sollten Sie dann wissen?

Mit diesen Fragen und folgenden Themen werden wir uns gemeinsam auseinandersetzen:

  • Selbstständigkeit im Nebenerwerb
  • Rahmenbedingungen
  • Krankenversicherung
  • Sozialversicherung
  • Recht
  • Kalkulation von Einnahmen/Ausgaben

Methoden:

Impulsreferate, Powerpoint-Präsentationen, Karteikarten, Fragerunde, Clusterbildung, Gruppen- und Partnerübungen, Einzelaufgaben, Selbstreflexion

Zielgruppe: gründungswillige Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Jutta Overmann – Diplom-Betriebswirtin, Unternehmensberaterin, Start-up Counselling

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Montag, 13. Januar 2020, 9:00 – 16:00 Uhr

Angesichts des aktuellen Bedarfs entsteht leicht der Eindruck, Kindertagesstätten seien ein „gutes Geschäft“, das leicht zu installieren und betreiben sei.
Dabei werden oft die anfänglichen Finanzierungs-, Konzeptentwicklungs- und Genehmigungsaufwände unterschätzt. Dazu zählt auch die Notwendigkeit, eine solche Einrichtung nachhaltig aufzustellen, um auch unter veränderten Marktbedingungen bestehen zu können.

Inhalte:

Der gesamte Ablauf einer Gründung von der Rechtsformwahl über die Konzeptentwicklung, die Standortsuche und die baulichen Anforderungen bis zur Personalplanung und Wirtschaftlichkeitsberechnung werden durchgesprochen. Für die gründungsspezifischen Einzelfragen der Teilnehmenden wird ausreichend Zeit eingeplant.

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an alle Personen, die die Gründung eines Trägers und die Eröffnung von Kindertagesstätten planen.

Was sollten Sie mitbringen?

Die Teilnehmer_innen werden gebeten, für die Kalkulation ihrer Gründung möglichst einen Computer mitzubringen.

Teilnehmer_innenzahl: max. 20

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Heinrich B. Pieper – konsilo Management & Beratung, Betriebswirt, Qualitätsmanager, Berater und Entwicklungsbegleiter für sozialwirtschaftliche Organisationen

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Wintersemester 2019/20: Montag, 16. Dezember 2019, 9:00 – 17:00 Uhr

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist Deutschlands größte regionale Existenzgründungsinitiative. Seit 20 Jahren unterstützt der BPW branchenübergreifend Gründerinnen und Gründer bei der Erstellung eines Geschäftskonzeptes und fördert so erfolgreiche und nachhaltige Unternehmensgründungen in Berlin oder Brandenburg.

Profitieren Sie von über 130 Veranstaltungen, in denen Sie Ihr Wissen aufbauen, Netzwerke mit über 350 Berater_innen kennenlernen und für spezifische Fachfragen nutzen können.

Die kostenlosen und praxisorientierten Angebote des BPW können Sie entsprechend Ihren Bedürfnissen vollständig oder auch nur teilweise nutzen, bspw:

  • Wissen: In Seminaren, Webinaren und Foren können Sie Ihr Grundwissen zu allen gründungsrelevanten Themen aufbauen und vertiefen.
  • Beratung: Erfahrene Expert_innen unterstützen Sie in individuellen Gesprächen bei der Klärung Ihrer Fragen.
  • Netzwerk: Sie können Kontakte zu potenziellen Investor_innen, Gründungspartner_innen oder auch Kund_innen knüpfen. Sie lernen Unternehmer_innen, Gründer_innen und Gleichgesinnte kennen und haben die Chance Ihr Gründungsteam zu komplettieren.
  • Wettbewerb: Das Expertennetzwerk des BPW aus Banken, Kammern, Unternehmensberatungen etc. überprüft vertraulich Ihr Geschäftskonzept und gibt Ihnen individuelles Feedback zur Optimierung.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden 18 Geschäftsideen mit insgesamt mehr als 50.000 Euro ausgezeichnet. Selbst, wenn Sie am Ende nicht zu den Prämierten gehören, gewinnen Sie dennoch: Wissen, Erfahrung, Kontakte und vor allem halten Sie am Ende Ihr eigenes Konzept in den Händen.

In dieser Informationsveranstaltung erfahren Sie alles zum Ablauf und den konkreten Angeboten des BPW. 

Was sollten Sie mitbringen? Ihre Fragen an uns 

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: unbegrenzt

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Regina Köhler – IBB Business Team GmbH, Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Wintersemester 2019/20: Donnerstag, 14. November 2019, 15:00 – 17:00 Uhr

Zum Seitenanfang

Berufsqualifizierende Trainings

Inhalte: 

  • Wie sehen die Praxen der Zukunft aus?
  • Welche Arbeitsbedingungen, Chancen und Risiken erwarten angehende Therapeut_innen?
  • Welche Erwartungshaltungen werden Patient_innen haben?
  • Wie viel Geld lässt sich mit Heilmitteltherapie verdienen?
  • Welche Rolle spielen dabei digitale Medien? 

Methoden: 

Nach einer Einführung in das Thema durch Vorstellung aktueller Studien werden wir fünf Zukunftsthesen zu den Bereichen Therapie, Patient_innen, Therapeut_innen, Vergütung und Digitalisierung diskutieren.      

Zielgruppe:  Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer/-innenzahl:  max. 20     

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Jan Hollnecker  – Gründer und Geschäftsführer der Theraphysia GmbH, Betreiber interdisziplinärer Praxen für Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie in Berlin. Über die Heilmitteltherapie hinaus entwickelt sein Team Therapeutische Apps sowie Behandlungsangebote via Teletherapie.     

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Wintersemester 2019/20: Freitag, 24. Januar 2020, 11:00 – 14:00 Uhr

Mit Kraft und Nachdruck eine Botschaft klar vermitteln, ohne Nervosität und Unsicherheit. In diesem Workshop werden Übungen vermittelt, die einen Weg zu souveränem Auftreten und stimmlicher Präsenz aufzeigen. 

Inhalte: 

Mit einer starken Stimme Inhalte klar und überzeugend präsentieren –  grundsätzlich steckt diese Fähigkeit in fast jedem. Aber oft kann man seine Botschaft nicht so übermitteln, wie man es gerne möchte.

In diesem praxisorientierten Workshop werden gemeinsam Haltungs-, Atem- und Stimmübungen durchgeführt, die zeigen, wie man Stimme, Atmung und Körperhaltung gezielt einsetzen kann, um ruhig, sicher und überzeugend zu wirken.

In diesem Workshop erfahren Sie mehr über:

  • den gezielten Einsatz von Stimme, Atmung und Körperhaltung
  • Resonanz, Weite und Artikulation
  • den Umgang mit Nervosität und Lampenfieber
  • die Wirkung von Emotionen auf Stimme und Körpersprache

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin 

Teilnehmer_innenzahl: max. 12

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Anne Teschke – Selbstständige Sprech- und Stimmtrainerin (www.stimmsache.de), Dozentin (Literatur und Radio, Sprechtraining, Kommunikation und Rhetorik), 10 Jahre Erfahrung als Radioredakteurin, Leiterin des Klassikradio-Landesstudios Berlin, Sprecherin und Redenschreiberin, Studium der Literaturwissenschaften, Soziologie, Französisch an der Universität Bielefeld und der FU Berlin; Radiovolontariat Hundert, 6 – Das Berlin Radio

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Mittwoch, 20. November 2019, 9:00 – 16:00 Uhr

Was wirkt wie und warum (nicht)? Ob in Referaten, mündlichen Prüfungen oder im Bewerbungsgespräch – die rhetorische Kompetenz steht vielerorts an oberster Stelle für einen erfolgreichen studentischen und beruflichen Alltag. Grund genug, die (antiken) Grundlagen dieser Fähigkeit aufzugreifen und in einem Training praxisnah zu erproben und zu reflektieren. Das eintägige Praxistraining versucht die Brücke zu schlagen zwischen den rhetorischen Elementen: Rede, Gespräch und Argumentation.

Inhalte: 

  • Wie wirke ich? Wirkungsmittel der persönlichen Kommunikation
  • Überrede ich noch oder überzeuge ich schon? Persönliche Durchsetzungsstärke entwickeln
  • In 5 Schritten zur fertigen Rede – klassische Bearbeitungsschritte einer freien Rede (z. B. Meinungsrede)
  • Von der Rede ins Gespräch: Vorbereitung, Durchführung und Reflexion von Gesprächssequenzen

Methoden: 

  • ein Methoden-Mix aus praktischen Übungen, praxisrelevanten Rollensettings, fachlichem Input und Plenumsdiskussion
  • Wissen, was den persönlichen oder kommunikativen Unterschied machen könnte
  • Erleben, ob es funktioniert
  • Nachdenken, was persönlich beibehalten oder anders laufen könnte

Was sollten Sie mitbringen? 

  • Bereitschaft zur Analyse, Erprobung und Reflexion vorhandener oder anstehender rhetorischer Situationen

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 30

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Alexander Moritz – Arbeitsbereich: Kommunikative Kompetenz und Führung Diplom-Sozialwirt, Sprecherzieher (DGSS), Organisationskoordinator, Teamentwickler, Führungskräftecoach, freiberuflicher Trainer, Autor und Lehrkraft im Bereich Allgemeine Schlüsselkompetenzen an der Universität Göttingen

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Freitag, 15. November 2019, 10:00 – 17:00 Uhr

Kann Führung krank machen?
Und müssen Führungskräfte gesund sein?
Was fördert psychische Gesundheit am Arbeitsplatz?

„Gesund führen“ und „gesunde Führung“ sind grundlegende Perspektiven auf
aktuelle Ansprüche in der Arbeitswelt, denen sich Führungskräfte – nicht nur aus
Sicht von Mitarbeitenden – stellen sollten.

Warum? Weil die Funktions- und Überlebensfähigkeit von Organisation von
führenden und geführten Mitarbeitenden abhängig ist, die noch nicht innerlich gekündigt haben oder „ausgebrannt” sind, sondern motiviert, ihre vielfältigen Ressourcen zum Erhalt der Organisation bestmöglich einzusetzen.

Und wenn Arbeit krank machen kann, richtet sich der fragende Blick in diesem
Workshop v. a. auch auf die Haupt- bzw. Mitgestaltenden von
gesundheitsförderlichen Arbeitsbedingungen: die Führungskräfte, Teamleitenden
oder Projektleitenden etc. In Ausschau auf positive Gestaltungsaspekte wie z. B.
Gesundheit, Arbeitszufriedenheit, Employability und unter Berücksichtigung äußerer
Bedingungen wie dem zunehmenden Fachkräftemangel und demografischen Wandel gehen wir provokant-gestalterisch der Frage nach, was Führungskräfte tun können, um
das Arbeitsfeld von Mitarbeitenden negativ bzw. positiv zu beeinflussen?
Unser Fokus zielt dabei auf das Erkennen und die Reflexion allgemeiner sowie
individueller, psychischer „Krank- bzw. Gesundmacher“ am Arbeitsplatz.

Inhalte:

  • Gestaltungsaspekte gesundheitsförderlicher Führung
  • Bedürfnisberücksichtigung und Beziehungsgestaltung am Arbeitsplatz
  • (De-)Motivationstheorien
  • Führungsstile und Mitgestaltungsräume
  • allgemeine Rahmensetzungen: Ziele, Zeit, Ressourcen
  • Mobbing / Bossing
  • Resilienz / Employability
  • Burnout und Depression
  • Kommunikation und Konflikt
  • psychische Stressoren

Methoden: fachlicher Input, Kleingruppenarbeit, Plenumsdiskussion und Einzelreflexion

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 30

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Alexander Moritz – Arbeitsbereich: Kommunikative Kompetenz und Führung Diplom-Sozialwirt, Sprecherzieher (DGSS), Organisationskoordinator, Teamentwickler, Führungskräftecoach, freiberuflicher Trainer, Autor und Lehrkraft im Bereich Allgemeine Schlüsselkompetenzen an der Universität Göttingen

Teilnahmegebühr: keine 

Termine im WiSe 2019/20: Freitag, 17. Januar, 10:00 – 17:00 Uhr

Qualitätsmanagementsysteme (QMS) etablieren sich in allen Bereichen der Arbeitswelt. In immer mehr Branchen und insbesondere in vielen Feldern der Sozialwirtschaft ist ein QMS sogar zwingend vorgeschrieben. Zudem ist die Sicherung und stete Entwicklung von Qualität auf allen betrieblichen Ebenen ein zentraler Wettbewerbsvorteil und trägt so zur Sicherung der Beschäftigung bei. Ein solches System lebt von der Mitwirkung aller Mitarbeiter_innen, weshalb viele Unternehmen inzwischen grundlegende und vor allem praxistaugliche Kenntnisse des Qualitätsmanagements voraussetzen. Diese Schulung richtet sich an Studierende in den Abschlusssemestern, die ihre eigene Wettbewerbssituation verbessern wollen.

Inhalte:

Der Europäische Qualitätsmanagement-Führerschein wurde für Menschen entwickelt, die sich zum Thema Qualitätsmanagement im international anerkannten Qualitätsstandard aus- und weiterbilden wollen. Mit dem EQMLprofessional erwerben Sie sowohl die fundamentalen Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement als auch die Qualifizierung zum/zur QM-Beauftragten und internen Auditor_in. Absolvent_innen des Kurses und der anschließenden Prüfung erhalten den Abschluss „Europäischer Qualitätsmanagement-Führerschein (EQMLprofessional)“ als personenbezogenes Zertifikat, das ausdrücklich dem Zertifikat „QM-Beauftragte_r“ gleichgestellt ist. Inhalt der EQMLprofessional-Lehrgänge wird sein:

  • Anwendungsbereich und Normen
  • Begriffe und Grundlagen
  • Geschichte der Qualitätsentwicklung
  • Umfeld der Organisation
  • Führungsverhalten
  • Planung
  • Unterstützung
  • Betrieb und Durchführung
  • Bewertung der Leistung
  • Verbesserung

Methoden:

  • Vortrag und Lehrgespräch
  • Gruppenarbeiten und Übungen
  • Präsentationen der Teilnehmerschaft
  • Prüfungstraining

Zielgruppe: Studierende in den Abschlusssemestern der ASH Berlin ­­– gerne mit Vorkenntnissen im Qualitätsmanagement

Teilnehmer_innenzahl: max. 30

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe nach erfolgreicher Bewerbung

Seminarleitung: Heinrich B. Pieper – konsilo Management & Beratung, Betriebswirt, Qualitätsmanager, Berater und Entwicklungsbegleiter für sozialwirtschaftliche Organisationen

Teilnahmegebühr: Es fallen die Kosten der Prüfungsgebühr an. Diese beträgt 279,65 €. Der Betrag ist vor Schulungsbeginn fällig. Zur Schulung erhalten Sie ein Textbuch mit dem kompletten Wissen des EQML, sowie einen persönlichen Wiki-Zugang mit den relevanten Prüfungsfragen und -antworten inkl. Fallbeispielen. Die Kosten für das Schulungsmaterial liegen bei 40,00 €, welche ebenfalls vor Schulungsbeginn fällig sind. Die Gesamtkosten betragen 319,65 €.

Aktuelle Termine im WS 2019/20: 17. Februar bis 2. März 2020

10 Lehrtermine, 9:00 – 16:30 Uhr:
Montag, 17. Februar ­– Freitag, 21. Februar 2020
Montag, 24. Februar –  Freitag, 28. Februar 2020

1 Prüfungstermin, 10:00 – 13:00 Uhr:
Montag, 2. März 2020

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt schriftlich über das Bewerbungsformular des Career Service (wird Ihnen per Mail zugeschickt). Sie erhalten am Mittwoch, 18. Dezember 2019 eine Benachrichtigung – bei positivem Bescheid mit Rechnung über die Prüfungsgebühr und die Kosten für das Schulungsmaterial (gesamt 319,65 €). Eine verbindliche Teilnahmebestätigung erfolgt erst nach Zahlungseingang.

Abschluss: Das Zertifikat wird nach erfolgreich absolvierter Prüfung persönlich von uns an Sie übergeben bzw. alternativ per Post zugesandt.

Bewerbungsstart: Eine Bewerbung für die EQML-Schulung ist ab Oktober 2019 möglich.

Bewerbungsdeadline im WiSe 2019/20: Freitag, 13. Dezember 2019

Zum Seitenanfang

Karrieremöglichkeiten und Perspektiven

Dieser Workshop beschäftigt sich mit Arbeit und adäquater Bezahlung sowie mit der Haltung zu Geld und Vertrags-Verhandlungstechniken. Trotz Rahmenverträge können sich Arbeitnehmer_innen nicht darauf verlassen, dass ein Vertragsangebot für sie guter Bezahlung entspricht. Hochmotivierte Bewerber_innen verhandeln selten über das Gehalt. Eine Sozialisation, die auf Genügsamkeit abzielt, es sanktioniert, Forderungen zu stellen und ein Berufsbild, das sich historisch gesehen aus praktizierter Nächstenliebe entwickelte, tun das ihre dazu. Wer die üblichen Dotierungen kennt und lernt, eine sichere Verhandlung zu führen, um angemessen bezahlt zu werden, ist zufriedener; auch in einem schwierigen, anspruchsvollen Beruf.

Inhalte: 

  • Wie wichtig ist Geld? Über Geld reden lernen
  • Bezahlung von Beschäftigten aus der Perspektive der Arbeitgeber_in
  • Ist-Analyse: Was brauche ich an Geld zum Leben, jetzt und zukünftig? Was ist adäquate Bezahlung in meinem Beruf?
  • Soll-Formulierung: Gehaltshöhe des nächsten Vertrages, 10-Jahres-Ziel
  • Wie verhandele ich? Was passiert, wenn ich Forderungen stelle?

Ziel ist es, Verhandlungstechniken im Vorstellungsgespräch und in Gehaltsverhandlungen zu trainieren und auf langfristige Strategien zur adäquaten Bezahlung in verschiedenen Lebensphasen zu orientieren.

Methoden: 

unterhaltsamer Vortrag, moderierte Diskussion, Rollenspiele und Fragerunde

Was sollten Sie mitbringen? bunte Stifte und viel Papier

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 12

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Jana Kunath – Karriere- und Kommunikationsberaterin (in Berufsentscheidungen und Vertragsverhandlungen), Dipl. Theaterwissenschaftlerin, Kulturmanagerin

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Mittwoch, 22. Januar 2020, 10:00 – 17:00 Uhr

Inhalte:

1. Informationen zum Studiengang

  • Studienziele
  • Studieninhalte
  • Abschluss und Berufsaussichten
  • Studiendauer und Umfang
  • Gebühren und Beiträge

2. Informationen zum Bewerbungsverfahren

  • Zulassungsvoraussetzungen, Auswahl und Bewerbungsfrist
  • Motivationsschreiben
  • Abstract

3. Offene Fragen

Zielgruppe: Studierende und Alumni aller Hochschulen, die bereits ein Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Soziale Arbeit, Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Erziehung und Bildung in der Kindheit oder ein vergleichbares Studium abgeschlossen haben

Teilnehmer_innenzahl: max. 30

Raum: ASH Berlin, Raum wird vor der Veranstaltung per Mail bekannt gegeben 

Seminarleitung: Prof. Dr. rer. nat. Luzi Beyer – Stellvertretende Studiengangsleiterin des Masterstudiengangs M.A. Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik (PSP), Anna Kuhlage – Studienberaterin der ASH Berlin

Teilnahmegebühr: keine

Termin im Wintersemester 2019/20: Dienstag, 5. November 2019, 10:00 – 12:00 Uhr

Viele Studierende und Absolvent_innen haben Interesse an Arbeitsfeldern, in denen sie be­ratend oder therapeutisch mit Klient_innen tätig werden können. Häufig jedoch sind die unterschiedlichen Ausbildungswege dorthin schwer durchschaubar. In einer zweieinhalbstündigen Veranstaltung wird der aktuelle Stand zur Fort- und Weiterbildung in klinischen Feldern der Sozialen Arbeit erläutert und gemeinsam mit den Interessierten anhand ihrer individuellen Fragen vertieft.

Im ersten Teil der Veranstaltung wird nach einer kurzen Einführung in die Thematik, das Spektrum der Tätigkeitsfelder mit den entsprechenden Qualifizierungswegen und konkreten Ausbildungsgängen aufgezeigt und die aktuelle berufspolitische Situation und Diskussion dargestellt. Dabei wird zu Beginn der Bereich der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie ins Zentrum gestellt. Neben allgemeinen Infos wird auch eine Auszubildende aus dem Berufszweig Fragen beantworten.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden weitere Möglichkeiten beratender und behandelnder Berufe nach dem Bachelorabschluss vorgestellt, insbesondere der Masterstudiengang M.A. Klinische Sozialarbeit.

Inhalte: umfassende Informationen zu Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung sowie weiterführender Studiengänge in Arbeits­feldern der Beratung und Therapie

Methoden: Kurzvortrag, Diskussion, Fragerunde und Vorstellung einer Einrich­tung aus der Praxis

Zielgruppe: Studierende und Alumni der Sozialen Arbeit sowie Erziehung und Bildung

Teilnehmer_innenzahl: max. 50

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Prof. Dr. Silke Gahleitner – wiss. Leitung des Masterstudiengangs M.A. Klinische Sozialarbeit, Kristiane Jornitz – Studiengangskoordinatorin des Masterstudiengangs M.A. Klinische Sozialarbeit

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Donnerstag, 7. November 2019, 18:00 – 20:00 Uhr

Während des Studiums Auslandserfahrung gesammelt zu haben, ist eine wichtige berufliche und persönliche Bereicherung. Jedoch schaffen dies nicht alle Studierenden bzw. manche wünschen sich, noch einmal ins Ausland gehen zu können. Das Seminar möchte Studierende informieren, welche Möglichkeiten sie auch nach ihrem Abschluss an der ASH haben, um für kürzere oder längere Phasen weitere berufliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Schwerpunkt bildet hier das Erasmus-Graduiertenprogramm.

Inhalte:

  • Praktikumsaufenthalte mit dem Erasmus-Graduiertenprogramm
  • im Ausland arbeiten – ­Wie mache ich das? Was muss ich bedenken?

Methoden: Präsentation und gemeinsamer Austausch

Was sollten Sie mitbringen? Offenheit und Interesse

Zielgruppe: Studierende (in den Abschlusssemestern) und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 30

Raum:  ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Julien Schwarz – International Office ASH Berlin, Outgoing Koordinator

Teilnahmegebühr:  keine                 

Termin im Wintersemester 2019/20: Mittwoch, 13. November 2019, 12:00 ­– 14:00 Uhr

Die wenigsten Absolvent_innen haben einen lückenlosen Übergang vom Studium in den Beruf. Direkt nach der Abschlussarbeit beginnt nun das Schreiben von Bewerbungen. Aber müssen sich Absolvent_innen nicht auch arbeitslos melden? Oder war das arbeitsuchend? Was ist der Unterschied zwischen Arbeitsagentur und Jobcenter? Und überhaupt: Gibt es da einen Unterschied und wozu ist das Ganze gut? Habe ich einen Anspruch auf finanzielle Leistungen? Kann ich meine verauslagten Bewerbungskosten zurückfordern? 

Inhalte: 

Das Hochschulteam der Arbeitsagentur Berlin-Mitte informiert Sie in dieser Veranstaltung über Angebote und Leistungen der Arbeitsagentur und gibt Antwort auf die oben gestellten Fragen.

Methoden: Vortrag und Fragerunde

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin 

Teilnehmer_innenzahl: unbegrenzt 

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Ursula Scheele – Hochschulteam der Agentur für Arbeit Berlin-Mitte 

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Donnerstag, 16. Januar 2020, 13:00 – 14:30 Uhr

Eine Promotion ist ein Meilenstein in einer wissenschaftlichen Karriere und auch für Absolvent_innen von Fachhochschulen interessant und realisierbar. Sie bietet den Rahmen wissenschaftlich zu arbeiten, zu forschen und sich weiterzuqualifizieren.

Inhalte:

In dieser Veranstaltung werden grundlegende Informationen über die Bedingungen, die Zugangsvoraussetzungen, Anforderungen und Finanzierungsmöglichkeiten gegeben. Wie verändert eine Promotion möglicherweise Ihre Lebensumstände? Auch auf diese Thematik wird eingegangen.

Bei der Promotion von Fachhochschulabsolvent_innen sind oft besondere Gegebenheiten zu beachten, die in den Promotionsordnungen der Universitäten festgelegt sind. In dieser Veranstaltung wird auch auf die grundsätzlichen Möglichkeiten für Promotionen in geeigneten Fachbereichen aufmerksam gemacht.

Über die generellen Auskünfte hinaus können individuelle Fragen besprochen werden, z. B. zu eigenen Möglichkeiten, geeigneten Themen und der subjektiven Vorgehensweise.

Methoden: Vortrag und Fragerunde

Was sollten Sie mitbringen? Fragen und Anregungen

Zielgruppe: Studierende und Alumni der ASH Berlin

Teilnehmer_innenzahl: max. 15

Veranstaltungsort: ASH Berlin, Raumbekanntgabe vor dem Veranstaltungstermin per Mail

Seminarleitung: Dr. Hans-Jürgen Lorenz – Leiter des Career Service, Dr. der Gesundheitswissenschaften/Public Health, Diplom-Soziologe

Teilnahmegebühr: keine

Termin im WiSe 2019/20: Donnerstag, 6. Februar 2020, 15:00 – 17:00 Uhr

Zum Seitenanfang

Onlineanmeldung

zu den Workshops

Anmeldung
Bitte halten Sie während der Seminarauswahl in der Anmeldemaske die Steuerungstaste (Strg) gedrückt, dann können Sie sich für mehrere Seminare anmelden!
Nur auszufüllen von Studierenden
Nur auszufüllen von Alumni
Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung