Studienaufbau

Der Masterstudiengang umfasst 90 Credits. In den ersten drei Semestern werden grundlegende theoretische und methodische Kenntnisse vermittelt. Sie werden so optimal auf das Qualitätsentwicklung- bzw. Praxisforschungsprojekt (QE/PF-Projekt) vorbereitet, das Sie unter qualifiziertem Coaching, selbstständig im 4. und 5. Semester durchführen. Dabei profitieren Sie von den Praxispartner_innen des Netzwerks „Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Praxis“ (QE-WiPrax). Die Masterarbeit steht im Vordergrund des 6. Semesters.

Eine detaillierte inhaltliche Beschreibung der einzelnen Module finden Sie im Modulhandbuch. Der Musterstudienplan veranschaulicht die Verteilung der Module.

 Hier könnnen Sie sich informieren:

Modulhandbuch(StPO 2015, für laufende Studiendurchgänge).

Musterstudienplan(StPO 2015, für laufende Studiendurchgänge)

Modulhandbuch(StPO 2017, für Studierende ab 2018).

Musterstudienplan(StPO 2017, für Studierende ab 2018)

 

 

Zum Seitenanfang

Die Module im Überblick

1. Semester

  • Frühe Hilfen und Kinderschutz im Kontext historischer und soziokultureller Veränderungen von Familie und Kindheit
  • Sich selbst, Familien, Eltern und Kinder verstehen
  • Frühe Hilfen zur Gesundheits- und Entwicklungsförderung / Präventiver Kinderschutz: Programme und Methoden

2. Semester

  • Historische Entwicklung, Aufgaben und Herausforderungen der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes
  • Rechtsphilosophische, politische und ethische Orientierungen der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes
  • Organisationen und Organisationsentwicklung

3. Semester

  • Biographische und familiengeschichtliche Fallrekonstruktionsforschung
  • Fallprozess- und Wirkungsforschung
  • Eltern- und Familienbildung, Beratung und Krisenintervention, Coaching und Konfliktmanagement

4. Semester

  • Dialogische Qualitätsentwicklung / Mentorinnenprogramm  (Teil 1) inklusive Qualitätsentwicklungsprojekt bzw. Praxisforschungsprojekt
  • Hilfeprozess- und Netzwerkgestaltung: Risiko- und Gefährdungseinschätzungen, diagnostische Dialoge und Problemkonstruktionen (Teil 1)

5. Semester

  • Dialogische Qualitätsentwicklung / Mentorinnenprogramm (Teil 2) inklusive Qualitätsentwicklungsprojekt oder Praxisforschungsprojekt
  • Hilfeprozess- und Netzwerkgestaltung: Risiko- und Gefährdungseinschätzungen, diagnostische Dialoge und Problemkonstruktionen (Teil 2)
  • Qualitätssicherung und Risikomanagement / Aus Fehlern und Erfolgen lernen

6. Semester

  • Masterthesis inklusive Kolloquium

Zum Seitenanfang

Präsenzzeiten

Der Master „Kinderschutz“ ist ein Teilzeitstudium und ist mit gleichzeitiger Berufstätigkeit vereinbar. Die Lehre findet an 9 Wochen im Semester jeweils freitags (ab 13:30 Uhr) und samstags (ganztägig) als Blockveranstaltung an der ASH Berlin statt.

Eine tagesgenaue Verteilung der Veranstaltungen finden Sie für jedes Semester im Downloadbereich unter Präsenzzeiten.

    Zum Seitenanfang

    Aktuelles

    Veröffentlichungen

    Hier finden Sie Veröffentlichungen zum und aus dem M.A. Kinderschutz:

     

    Inklusion für alle?!

    Abstract: In einem weiten Verständnis umfasst Inklusion die Akzeptanz von Vielfalt aller Kinder und Jugendlichen im Arbeitsbereich der Kinder- und Jugendhilfe. Dies erfordert die Reflexion sowohl von Inklusions- als auch von Exklusionsprozessen

    Autorin: Regina Rätz  

    Veröffentlicht in: Sozial Extra (2017), Volume 41, Issue 1, pp 38-41

     

    Kinderschutz als Sensation und Politikum

    Felix Brandhorst schreibt "über den Zusammenhang zwischen medialer Skandalisierung, politischer Theatralisierung und fachlicher Positionierung der Sozialen Arbeit im Feld des Kinderschutzes".

    Abstract: Der Aufsatz geht den Fragestellungen nach, welchen Einfluss die mediale und politische Aufarbeitung des ‚Falles Kevin‘ auf die Praxis der Sozialen Arbeit genommen hat und auf welcher empirischen Grundlage die damit verbundenen Veränderungsprozesse beruhen, die die aktuelle Situation im Kinderschutz prägen.

    Veröffentlicht in: Sozial Extra, June 2015, Volume 39, Issue 3, pp 50-54.

     

    Warum es beim Kinderschutz um Qualitätsentwicklung geht.

    Prof. Dr. Regina Rätz (Studiengangsleiterin) und M.A. Dorothea Warnow (Studiengangskoordinatorin) stellen den weiterbildenden Master "Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz" vor und stellen dar, warum Qualitätsentwicklung ein zentralen Schwerpunkt im Studium einnimmt.

    Veröffentlicht in: alice Nr. 29, Jahrgang 2015, S. 46f.

     

    Kinderschutz damals und heute. Für eine gute Fachpraxis ausbilden und forschen

    Prof. Dr. Reinhart Wolff und Prof. Dr. Regina Rätz stellen die nicht gerade gradlinige Entwicklung des Kinderschutzes seit den 1960er Jahren dar - bis hin zur Entwicklung des weiterbildenden Masterstudiengangs "Kinderschutz" der ASH Berlin.

    Veröffentlicht in: alice Nr. 26, Jahrgang 2013, S. 34f.

    Netzwerk "Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Praxis" (QE-WiPrax)

    Um den Erfahrungsaustausch zwischen Theorie und Praxis zu ermöglichen, wurde das Netzwerk "Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Praxis" (QE-WiPrax) gegründet. In gemeinsamer Verantwortung von Hochschule und Berufspraxis soll somit nachhaltige Dialogische Qualitätsentwicklung in den frühen Hilfen und im Kinderschutz gefördert werden. 

    Weitere Infos zum Netzwerk QE-WiPrax

    Zum Seitenanfang

    Masterarbeit

    Die Masterarbeit bildet den Abschluss des 6-jährigen Masterstudiums und wird im letzten Fachsemester erstellt.

    Im Merkblatt zur Masterarbeit finden Sie alle wichtigen Informationen zur Anmeldung der Masterarbeit, zum Umfang der Bearbeitungszeit sowie zur Wahl der Erst- und Zweitgutachter_innen und allen wichtigen Fristen.

    Für Anmeldung zur Masterarbeit senden Sie den ausgefüllten Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit an das Büro der Studiengangskoordination.

    Sie haben die Möglichkeit, den Titel der Masterarbeit während der Bearbeitung noch einmal zu ändern. Dies geschieht durch einen Antrag auf Änderung des Titels der Masterarbeit.

    Der Masterarbeit ist eine eidesstattliche Erklärung beizufügen, die in jedem gebundenen Exemplar im Original zu unterschreiben ist.

    Zur Fertigstellung der Masterarbeit benutzen Sie bitte die Vorlagen für das Deckblatt.

    Zum Seitenanfang

    Zum Seitenanfang

    Zum Seitenanfang

    Zum Seitenanfang

    Zum Seitenanfang

    Zum Seitenanfang