Aktuelles aus dem Master Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik

Aus dem Studiengang

Im Sommersemester 2021 fand an der ASH Berlin ein Kooperationsprojekt mit dem Jugendamt Berlin Mitte im Rahmen einer Lehrveranstaltung im Masterstudiengang „Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik" (MA PSP) unter Leitung von Prof. Dr. Regina Rätz statt. Dabei interessierte die Fragestellung:

„Wie erleb(t)en Familien, die Hilfen zur Erziehung (HzE) in Anspruch nehmen sowie Junge Volljährige im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe, die Zeit des zweiten Lockdown?"

Die Fachveranstaltung „Corona und Menschen in Hilfen zur Erziehung oder in Hilfen für Junge Volljährige" findet am Freitag, den 10. Dezember 2021 von 12:00-14:30 Uhr, online via Zoom Meeting App statt.

Anbei finden Sie den Einladungsflyer zur Veranstaltung, inklusive Programm und Infos zur Anmeldung.

Hier geht's zum Flyer!

Bis zum 07.12.2021 können Sie ihre Masterarbeit anmelden. Hierfür stehen Ihnen allgemeine Informationen zum Thema Abschlussarbeit und ein studiengangsspezifischer Zulassungsantrag für die Masterarbeit zur Verfügung.

Allgemeine Informationen   Zulassungsantrag

Sie interessieren sich für ein Studium im MA Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik? Dann schreiben Sie uns unter mapsp@ash-berlin.eu mit dem Betreff "Interesse Infoveranstaltung", um von uns eine Einladung zur online-Infoveranstaltung am 29.11.2021 im Zeitraum von 15.00 bis 16.30 Uhr zu erhalten.

Du möchtest dich online mit deinen Kommiliton_innen vernetzen? Dann nutze hierfür den Vernetzungskurs eigens für den MA PSP auf moodle. Seien es online-Treffen oder Treffen in Präzenz: Schreib deine Ideen hinein.

Das Mentoring der Student_innen im MA PSP findest du ebenso in diesem Kurs.

Für einen Zugang zu dem Kurs wende dich an dier Tutor*in der Studiengangkoordination im MA PSP Lulu Streichert unter streichert@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu .

Angebote für kooperative Masterarbeiten (letzte Aktualisierung: 22.07.2021)

Ausschreibung für kooperative Masterarbeiten im Themenfeld "Jugendberufshilfe" in Kooperation mit go-M-X/find out e.V., Berlin (22.07.2021)

Im Rahmen kooperativer MA-Arbeiten geht es um Soziale Arbeit in der Jugendberufshilfe (JBH) in Berlin. Im Rahmen einer oder mehrerer standardisierter Befragungen, die gemeinsam mit dem Praxispartner go-M-X/find out e.V., weiteren Trägern der Berliner Jugendberufshilfe und in Abstimmung mit dem betreuenden Hochschullehrer konzipiert und durchgeführt wird/werden, sind folgende forschungsleitende Fragen von besonderem Interesse:

  1. Beziehungsaspekte in der sozialen Arbeit der Jugendberufshilfe (JBH): Wie kann die Beziehungsarbeit abgebildet werden?
  2. Welche Professionen und pädagogischen Kompetenzen müssen Mitarbeiter*innen in der JBH mitbringen? Was zeichnet das pädagogische Personal aus? Inwiefern besteht die Notwendigkeit therapeutische Konzepte zu integrieren?
  3. Wie sieht gelingende JBH aus Sicht der jungen Menschen, der freien Träger, des Jugendamtes aus? Stichworte: Partizipation, Professionalität.

Kontakt:
Gisela Pampuch, go-M-X/find out e.V.
pampuch(at)go-m-x.de

Prof. Dr. B. Frederik Fuchs, ASH Berlin
fuchs(at)ash-berlin.eu

Ausschreibung für kooperative Masterarbeiten im Themenbereich „Sport bewegt Menschen mit Demenz“ (12.01.2021)

Der Deutsche Olympische Sportbund führt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft das Projekt „Sport bewegt Menschen mit Demenz“ durch, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird, bis Ende 2021 durch.

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) übernimmt darin ein Teilprojekt. In diesem werden u.a. in zwei Berliner Vereinen (Marzahn und Steglitz) tischtennisspezifische Sportkurse mit Menschen mit Demenz und deren Angehörigen aufgebaut.

In Kooperation mit dem Tischtennis-Bund sind kooperative Masterarbeiten zur Evaluation des Projekts möglich. Mögliche Forschungsfragen sind in der Anlage skizziert. Für die Betreuung auf Seiten der ASH stehen zur Verfügung: Gesine Bär, Hürrem Tezcan-Güntekin, Raimund Geene oder Heinz Stapf-Finé. 

Skizze mit Forschungsfragen

Ausschreibung für eine kooperative Masterarbeit im Themenfeld "Lebenswelten von straffällig gewordenen Frauen" in Kooperation mit den Sozialen Diensten der Justiz Berlin
Die Sozialen Dienste der Justiz (Gerichts- und Bewährungshilfe für Erwachsene),  bieten ein sozialwissenschaftliches Forschungsfeld und würden ein geeignetes empirisches Forschungsvorhaben im Bereich "Lebenswelten von straffällig gewordenen Frauen" gerne unterstützen!

Für die Überprüfung und etwaigen Neuausrichtungen verschiedener Beratungs- oder Betreuungsangebote ist die Kenntnis der Lebenssituation straffällig gewordener Frauen von besonderer Bedeutung. Hierzu fehlt es bislang in der Publikation aussagekräftiger sozialwissenschaftlicher Untersuchungen, bspw. zu Fragen, wie:

  • Welche Umstände bzw. Lebensbedingungen haben einen (möglichweise besonderen) Einfluss auf das Begehen von Straftaten durch Frauen?
  • Wie gestalten sich strafrechtlich relevante Auffälligkeiten bei Frauen in bestimmten Zeitabschnitten, vor allem auch während eines Betreuungszeittraumes in der Bewährungshilfe? 
  • Welche sozialpädagogischen Angebote oder Methoden haben Einfluss auf das soziale Verhalten (von Frauen) und können erneute Straffälligkeit evtl. verhindern?
  • Welche Rückschlüsse ergeben sich daraus und haben Einfluss auf ein frauenspezifisches Beratungsangebot?

Ihre eigenen Ideen und Vorschläge sind herzlich willkommen! Alle weiteren Informationen finden Sie im Ausschreibungstext.

Ausschreibung Masterarbeit „Suchthilfe und -prävention als Aufgabe des Öffentlichen Gesundheitsdienstes“
Beschreibung: Prävention und Gesundheitsförderung ist in den Gesetzen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes festgeschrieben. Da diese Ländersache sind, variieren die Festlegung entsprechend der unterschiedlichen 16 Gesetze. Die Masterarbeit dient dazu für die Suchthilfe und -prävention eine vergleichende Übersicht zu erarbeiten mit folgenden Arbeitsfragen a) wie sind Suchthilfe/-prävention in den Ländergesetzen verankert? b) welche Instrumente/Ansätze sind benannt? ggf. kann an einer Literaturrecherche zusätzlich etwas über den Umsetzungsstand (ggf. in ausgewählten Bundesländern) in Erfahrung gebracht werden. 
Kontakt: Prof. Dr. Rita Hansjürgens

Von der ASH

Zum 50-jährigen Bestehen der ASH Berlin wurde ein Buch veröffentlicht:

#systemrelevant. 50 Jahre angewandte SAGE-Wissenschaften an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Innerhalb des Jubiläumsbandes werden fünf Themen behandelt:

  • Alice Salomon Hochschule im Zeitenwandeln
  • Hochschule und ihre politische Verantwortung
  • Diskurs zu Professionen und Disziplinen der SAGE-Wissenschaften
  • Bildungsverläufe und Karrierewege
  • Gestaltung der Südfassade von der ASH Berlin zwischen 2017 und 2018

Im Punkt „Bildungsverläufen und Karrierewegen“ ist ein Interview der Kindheitspädagoginnen Frauke Gerstenberg und Katharina Nicolai zu finden, welches von Anja Voss (Studiengangsleitung MA PSP) durchgeführt wurden. Beide Kindheitspädagoginnen sind Absolventinnen des MA PSP.

Das Buch wurde DZI (Deutsches Zentralinstitut für Soziale Fragen) verlegt und ist dort als .pdf-Datei frei erhältlich.

Hier zur website des DZI

 

Das Team der ASH Schreibberatung bietet regelmäßig Tutorien und Beratungstermine für alle Student_innen der Hochschule an und führt einmal pro Woche einen schreibintensiven Tag mit Kurzinputs und offener Schreibwerkstatt durch.

 

Mehr Infos gibt es hier!

Die wissenschaftliche Mitarbeiter_instelle zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses  unterstützt Studierende, die ihre wissenschaftlichen Erkenntnisinteressen und professionellen Gestaltungskompetenzen nach dem Abschluss eines Master-Studiums weiterentwickeln wollen.

Dein Interesse wurde geweckt? Mehr erfährst du unter diesem Link.

Du willst dich mit den Themen Karriere-, Job- und Berufsplanung auseinandersetzen? Dann ist die Karriereplanung (Career Service) der ASH vielleicht genau das Richtige für dich.

Zur Karriereplanung!

Interessiert an einem Job als studentische Hilfskraft oder darüber hinaus? Stellenangebote findest du im nachfolgendem Link:

Zu den Stellenangeboten!

Band gründen? Unterstützung für Euer Soli-Projekt? Wohnungssuche? Jobs? Gemeinsam reisen? Zusammen lernen? Seit Juli 2020 hat das Schwarze Brett Digital die analoge Zettelwirtschaft vor dem Fahrstuhl der ASH Berlin coronabedingt ersetzt.

Das digitale Brett kannst du in einem moodle-Kurs der ASH finden.

Mehr Infos gibt es hier!

Externe Angebote

Zuschuss zum Studienstart bzw. Studienabschluss

Seit dem 11. Januar 2021 können Studierende in den Phasen des Studienstarts und -abschlusses Start Zuschüsse aus dem Fonds „Zuschuss zum Studienstart bzw. Studienabschluss“ beantragen. 

Bewerber*innen haben die Möglichkeit, pauschal einen Zuschuss von 1.000 Euro zu erhalten. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online.Alle Informationen finden Sie hier.