Prof. Dr. Regina Rätz

Professorin für Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe

Raum 505

Sprechzeiten nach Vereinbarung per E-Mail

T +49 30 99245-505

Regina Rätz

Aktuelles

Neuerscheinung:

Briesel, Kay/Brandhorst, Felix/Rätz, Regina/Krause, Hans-Ullrich (2019): Deutschland schützt seine Kinder! Eine Streitschrift zum Kinderschutz. Bielefeld: transcript Verlag.

Link zum Buch:

https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4248-3

Vita

Abschlüsse & Auszeichnungen

 

Kurzvita

 

2016 und 2018 Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Soziale Arbeit, zum Thema "Dialogisch-systemische Fallarbeit im Kinderschutz"
2017 Gutachterintätigkeit für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
seit 2015 
wissenschaftliche Leitung des weiterbildenden Masterstudiengangs "Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz" (MA Kinderschutz)
seit 2011
wissenschaftliche Leitung des konsekutiven Masterstudiengangs "Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik"
2013-2015 
Entwicklung eines weiterbildenden Masterstudiengangs "Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz" in Kooperation mit Partner_innen aus der Praxis der Kinder- und Jugendhilfe, u.a. dem Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung
2006-2008 Praxisforschungsprojekt „Bürgerschaftliche Professionalitätsentwicklung im gesellschaftlichen Transformationsprozess zwischen 1990 und 2003“
2005 
Weiterbildung Training in Community Organizing bei der Industrial Areas Foundation (IAF) in Lake County, Illinois (USA)
seit 2004 Professorin für das Fachgebiet Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin
2004
Vertretung der Professur für Sozialpädagogik an der Universität Rostock
2003-2004 
Lehrbeauftragte an der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin im Studiengang Sozialarbeit/Sozialpädagogik
2001 Weiterbildung in Qualitativer Sozialforschung bei Prof. Dr. Gabriele Rosenthal, Quatext - Institut für Qualitative Sozialforschung e.V. (Interview- und Gesprächsführung, Interpretative Textanalyse, Strukturanalyse für Fortgeschrittene)
2001-2004 Promotionsstudium: Alice Salomon Fachhochschule/Freie Universität Berlin bei Prof. Dr. Reinhart Wolff; Thema: "Gelingende Jugendhilfe bei 'aussichtslosen Fällen'. Biographische Rekonstruktionen von Lebensgeschichten junger Menschen."; Abschluss Dr.phil.
1996-2001 Sozialdiakonische Jugendarbeit Lichtenberg e.V. Berlin: Arbeit mit "schwierigen und gefährdeten" Jugendlichen (Jugendhilfe) und Familien (Familienhilfe) im Stadtteil Victoriastadt sowie Koordination und Leitung des Projektes "Flexible Erziehungshilfen"
1995-1996 Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin im Bezirksamt Reinickendorf von Berlin (Jugendgerichtshilfe und Jugendhilfeplanung); Sozialdiakonische Jugendarbeit Lichtenberg e.V. (Familienorientierte Wohngruppe)
1995 Abschluß als Diplom Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin an der Alice-Salomon-Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin

Zum Seitenanfang

Interessen

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Rekonstruktive Soziale Arbeit
  • Biografiearbeit und -forschung
  • Projektentwicklung

Zum Seitenanfang

Mitgliedschaften

  • Mitglied im Redaktionsbeirat und Autorin der Fachzeitschrift Sozial Extra
  • Mitherausgeberin der Reihe "Studienmodule Soziale Arbeit" im Beltz-Juventa Verlag
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektion Sozialpädagogik
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Biografieforschung
  • Mitglied in der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH)
  • Mitglied im Verein "Kinderhaus Berlin-Mark-Brandenburg e.V." kinderhaus-b-b.de
  • Mitglied "Gilde Soziale Arbeit" www.gilde-soziale-arbeit.de

Funktionen an der ASH Berlin

  • Leitung des konsekutiven Masterstudiengangs "Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik" (MA PSP) - Wahlamt
  • wissenschaftliche Leitung des weiterbildenden Masterstudiengangs "Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz" (MA Kinderschutz)
  • Modulverantwortung für Kinder- und Jugendhilfe Vertiefung im Bachelorstudiegang Soziale Arbeit
  • Modulverantwortung für das Modul Erkenntnistheoretische Perspektiven und Konzepte von Praxisforschung sowie die Praxisforschungsprojekte im Masterstudiengang "Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik" (MA PSP)

Zum Seitenanfang

Lehre

Schwerpunkte

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Biografieforschung und -arbeit
  • Rekonstruktives Fallverstehen
  • Projektentwicklung
  • Forschungswerkstätten

Aktuelle Lehrveranstaltungen 

    Zum Seitenanfang

    Forschung

    Interessen und Schwerpunkte

    • Gesellschaftlicher Wandel, Auswirkungen auf junge Menschen und deren Familien und daraus resultierende professionelle Herausforderungen
    • Narrative Gesprächsführung
    • Fallverstehen, Fallarbeit, Fallrekonstruktionen
    • Biografiearbeit/ Biografieforschung
    • Dialogische Methoden
    • "Schwierige und gefährdete" Kinder und Jugendliche im Kontext des Hilfesystems der Kinder- und Jugendhilfe
    • Kinderschutz
    • Qualitätsentwicklung

    Publikationen (Auswahl)

    Briesel, Kay/Brandhorst, Felix/Rätz, Regina/Krause, Hans-Ullrich (2019): Deutschland schützt seine Kinder! Eine Streitschrift zum Kinderschutz. Bielefeld: transcript Verlag.

    Rätz, Regina (2018): Einzelfallhilfe. In: Braches-Chyrek, Rita/Fischer, Jörg (Hrsg.): Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 47-75.

    Rätz, Regina/Wolff, Reinhart (2018): Lernen im Kinderschutz – gerade in stressiger Alltagspraxis. In: Böwer, Michael/Kotthaus, Jochen (Hrsg.): Praxisbuch Kinderschutz. Professionelle Herausforderungen bewältigen. Weinheim und Basel: BeltzJuventa, S. 277-297.

    Rätz, Regina (2018): Von der Fürsorge zur Dienstleistung. In: Böllert, Karin (Hrsg.): Kompendium Kinder- und Jugendhilfe. Wiesbaden: Springer VS, S. 65-92.

    Sozial Extra: „Sozialpädagogische Kinderschutzarbeit“, Thementeil Heft 2/2018, gemeinsam mit Verena Klomann

    Sozial Extra: „Diskurse um Reform SGB VIII“, Thementeil Heft 1/2017, gemeinsam mit Verena Klomann