Veranstaltungen & Aktuelles aus dem Studiengang

Am Dienstag, den 12. Oktober 2021 und am Mittwoch, den 13. Oktober 2021 wird zwischen 09:00 und 15:00 Uhr ein Impfbus auf dem Alice-Salomon-Platz vor der Hochschule stehen.

Alle Studierende, die sich impfen lassen wollen, können sich ohne vorherige Terminvergabe einfinden. Pro Tag können 60 Impfungen mit dem Wirkstoff Moderna verabreicht werden.

Durchgeführt wird die Kampagne von Helfer_innen der DRK Müggelspree. Bitte bedenken Sie für Ihre Entscheidung, dass Impfungen zu den wichtigsten und wirksamsten Maßnahmen der modernen Medizin zum Schutz vor ansteckenden Krankheiten gehören. Nehmen Sie im Fall von COVID-19 bitte die wissenschaftlich begründeten Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Kenntnis, um eine informierte Entscheidung treffen zu können. (Sie finden die jeweils aktuelle Impfempfehlung auf den Seiten das RKI.)  
Bitte bringen Sie folgendes mit: 

  • Impfpass
  • Versichertenkarte
  • Ausweisdokument
  • Studierendenausweis
  • ggf. stellen wir Ihnen noch weitere Unterlagen zum Termin bereit

Um alle neuen Studierenden im BA Soziale Arbeit willkommen zu heißen und angemessen auf das Studium vorzubereiten, finden vom 04.-07.10. die Orientierungstage für das Wintersemester 2021/22 digital über das Video-Konferenzsystem Greenlight statt. Dort haben die Erstsemester die Möglichkeit, die ASH näher kennenzulernen und sich mit den Strukturen und dem elektronischen Belegen vertraut zu machen. Die Lehre startet erst im Anschluss. Sie müssen bis dahin nichts weiter tun.

Bei technischen Problemen haben Sie die Möglichkeit eine*n Tutor*in über die Mailadresse onlinetutors@ ash-berlin.eu zu kontaktieren.

Eine Zusammenfassung der referierten Inhalte finden Sie im Erstsemesterhandbuch:

Erstesemesterhandbuch

Nähere Informationen zu Programm und Ablauf finden Sie hier:

Programm der O-Tage WiSe 21/22

Programm der Spazierblicke

Asynchrone Angebote in Form von Videos und Präsentationen:

1. Tag: Montag, 04.10.

Video der Studiengangsleitung

Präsentation der Studiengangskoordination

Präsentation Fachenglisch

Präsentation zur Studienorganisation

Informationen des International Office

2. Tag: Dienstag, 05.10.

Präsentation "Barrierefreies Studium"

Präsentation zur Studienfinanzierung

Präsentation zum elektronischen Belegen

Präsentation zur Lernplattform Moodle

Präsentation zum Stipendium im Land Berlin

3. Tag: Mittwoch, 06.10.

Präsentation der Hochschulbibliothek

Präsentation des Projekt EmpA

Präsentation des Frauen*büros

Präsentation des Familienbüros

 

 

Flyer der Orientierungswoche
Programm der Orientierungwoche, Teil 1
Programm der Orientierungswoche Teil2
Kurzprogramm

GEMEINSAM ÜBER DEN TELLERRAND GUCKEN - Kritische Orientierungswochen an der Alice Salomon Hochschule // 5.10-15.10.21

Keinen Bock, nur stumpf nach Musterstudienplan studieren? Wir auch nicht! Deswegen laden wir euch ein, die Veranstaltungen der Kritischen Orientierungswochen (digital und in Präsenz) zu besuchen! Dabei wollen wir uns gegenseitig kennenlernen und es sollen Themen Raum bekommen, die im Studium oft zu kurz kommen. Bei Vorträgen, Workshops, Kneipenabenden und gemeinsamen Demobesuchen wollen wir allen die Möglichkeit für Austausch, Diskussion, Vernetzung und Kennenlernen geben. Wir denken, dass es wichtig ist, sich gerade jetzt nicht zu sehr vom Hochschulstress absorbieren zu lassen. Nehmen wir uns Zeit und Raum für andere Themen, vernetzen wir uns und hören wir nicht auf, kritisch zu hinterfragen! Wir freuen uns auf euch, euer Kritische Orientierungswochen-Orga-Team

 Für alle online Veranstaltungen treffen wir uns in einem gut durchlüfteten und trotzdem warmen Jitsi Raum: meet.systemli.org/KorASHWiSe21/22

Alle Infos, Updates und Veranstaltungen findet ihr hier:

Telegram: t.me/KORASH1920

Web: asta-ash.eu

Facebook: @asta.ash.berlin

Twitter: @AStA_ASH_Berlin

Das Programm der Empowerment Orientierungswochen wird von EmpA - Antirassismus und Empowerment an der Alice Salomon Hochschule Berlin organisiert und richtet sich ausschließlich an BIPoC-Studierende*.

Bitte meldet euch für die Workshops vorab an: empowerment@ ash-berlin.eu

Weitere Informationen findet ihr auf der EmpA-Webseite.

*BIPoC: Black, Indigenous and People of Color (BIPoC) ist eine Selbstbezeichnung von Menschen mit Rassismuserfahrung, die nicht als weiß, deutsch und westlich wahrgenommen werden und sich auch selbst nicht so definieren.

Am 28.09. von 10-11 Uhr findet eine Informationsversantsaltung für Studierende statt, die Ihren BA Soziale Arbeit an einer anderen Hochschule begonnen haben und zum WiSe 21/22 an die ASH Berlin wechseln.

Präsentation

Liebe Studierende,
das International Office möchte Sie herzlich zu ihren Infoveranstaltungen zum Praktikum im Ausland und zum Studium im Ausland einladen.

Ein Auslandsaufenthalt ist ein besonderes Erlebnis, erweitert den Horizont und ist eine Lebenserfahrung, die nicht nur persönlich bereichert.
Alle wichtigen Infos zur Planung, Vorbereitung und Finanzierung eines Studiensemesters bzw. Praktikums im Ausland erhalten Sie bei unseren Infoveranstaltungen.

Infoveranstaltung zum Praktikum im Ausland
Mittwoch, 13. Oktober 2021 von 13:00-14:30 Uhr (online)
(Anmeldung bis zum 11. Oktober 2021 per E-Mail an auslandspraktikum@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu)

Infoveranstaltung zum Studium im Ausland (alle Studiengänge)
Mittwoch, 27. Oktober 2021 von 13:00-14:30 Uhr (online)
(Anmeldung bis zum 25. Oktober 2021 per E-Mail an studyabroad@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu)

Wir freuen uns auf Sie!
Das Team des International Office

Alle rückgemeldeten Studierende können sich ab sofort einen Termin zur Abholung Ihrer Campus-Card über das LSF buchen. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der entsprechenden Webseite.

Die Campuscard vereinigt den Studierendenausweis der ASH Berlin mit der Mensakarte, dem VBB Ticket und dem Bibliotheksausweis auf einer Karte. Alle Funktionalitäten der einzelnen Bestandteile bleiben vollumfänglich erhalten:

  • Nachweis des Studierendenstatus
  • Nutzung als VBB Ticket (auch ohne Personalausweis, wenn die optionale Variante „Campuscard mit Foto“ gewählt wurde)
  • Aufladen von Guthaben und Bezahlung an der Mensakasse
  • Ausleihe von Medien in der Bibliothek
  • Zukünftig: Nutzung der Schließfächer der Bibliothek, Bezahlung von Bibliotheksgebühren an den Selbstverbuchungsautomaten

Auf der Campuscard wird als persönliche Angabe nur die Bibliotheksnummer gespeichert. Keine weiteren persönlichen Daten werden elektronisch gespeichert.

50 Jahre Fachhochschule – dieses Jubiläum feiern in diesem Jahr die vier staatlichen und zwei konfessionellen Fachhochschulen Berlins. Mit der gemeinsamen Kampagne „50 Jahre – 50 Köpfe“ präsentieren die sechs Berliner Fachhochschulen ihre Vielfalt und ihr geballtes Expert*innenwissen.

Link zur Veranstaltung am 11.10.: 
mw.ash-berlin.eu/semesterbegruessung-buchpraesentation-systemrelevant/

17 Uhr:

Eröffnung: Vorstellung der Hochschulleitung, Begrüßung und Input zu 50 Jahren als Hochschule angewandter Wissenschaften

17.20 Uhr:

Vorstellung der Herausgeberinnen des Buches #systemrelevant und Einführung in die Veröffentlichung

17.45 Uhr:

Kurze Vorstellung der Autor_innen und der Kernaussagen der Artikel des Buches

18.35 Uhr:

Pause mit Bildern und Musik: ASH Berlin – damals und heute

18.45 Uhr:

Fortsetzung: Kurze Vorstellung der Autor_innen und der Kernaussagen der Artikel des Buches

18.30 Uhr:

Diskussion mit allen Beteiligten 

19.00 Uhr:

Ende der Veranstaltung

Auf der Website braincity.berlin/50fuerberlin und auf den Social-Media-Kanälen der beteiligten Hochschulen werden 50 Menschen (#50fuerBerlin) aus allen Bereichen in kurzen Interviews und mit Porträtfotos vorgestellt. 

Am 26.08. wurde der 1. "Kopf" vorgestellt: Fogha Mc Cornilius Refem, der an der ASH Berlin den Studiengang SWHR studiert.

Mit dem Rückmeldeverfahren besteht (unter bestimmten Umständen) ab sofort die Möglichkeit, einen Teil Ihrer Semestergebühren für das WiSe 21/22 zurückerstattet zu bekommen.

1. Befreiung vom Semesterticket
(Frist endet 3 Wochen nach Semesterstart bzw. mit dem Datum der Immatrikulation für Erstsemester)

2. Finanzieller Zuschuss aus dem Sozialfonds
(Frist endet mit dem Ablauf des Rückmeldeverfahrens am 31. Juli bzw. 6 Wochen nach der Immatrikulation für Erstsemester)

Alle Infos hier: https://asta-ash.eu/2021/06/19/hol-dir-dein-geld-zurueck/

oder per Mail an: semesterticket@ash-berlin.eu

 

 

 Der Fond „Zuschuss zum Studienstart bzw. Studienabschluss“ unterstützt Studierende in der besonders sensiblen Phase des Studienstarts bzw. des Studienabschlusses. Bewerber_innen haben die Möglichkeit, pauschal einen Zuschuss von 1.000 Euro zu erhalten. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online. Alle Informationen und den Link zum Onlineportal finden Sie!

Weitere Informationen zu den oben genannten Finanzierungshilfen finden Sie auf der Webseite des Studierendenwerks.

Informationen zu den Praxisphasen

Hinweise anlässlich pandemiebedingter Herausforderungen: Homeoffice-Tätigkeit während des Praktikums im B.A. Soziale Arbeit  

Mit ihrem Schreiben vom 04.02.2020 teilte die Senatsverwaltung BJF mit, dass flexible Lösungsansätze zur Sicherstellung einer Anerkennung nach dem Sozialberufeanerkennungsgesetz<wbr> (SozBAG) und zur Verhinderung von Verlängerungen der Regelstudienzeit begrüßt werden. Der Fokus liegt hier auf dem Ermöglichen studentischer Tätigkeiten im Homeoffice durch die Praxisstelle.

Mit Verweis auf die Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Praxisämter/-referate an Hochschulen für Soziale Arbeit (BAG Prax), sollten bei der Organisation der Tätigkeiten vor Ort bzw. im Homeoffice für studentische Praktikant_innen grundsätzlich dieselben Modalitäten gelten, wie für das hauptamtliche Personal.

Individuelle Absprachen zwischen Studierenden und Praxisanleiter_innen werden im Ausbildungsplan geregelt, dessen Relevanz an dieser Stelle hervorzuheben ist. Dieser ist spätestens 14 Tage nach Beginn des Praktikums bei der_dem verantwortlichen Projektlehrenden einzureichen und wird durch diese_n hinsichtlich der Absicherung der stud. Ausbildungsziele überprüft.

Wer auf der Suche nach einer geeigneten Praxisstelle für ein Praktikum oder die Feldstudienphase ist, könnte auf der Website des Praxisamtes eventuell fündig werden.

Dort werden derzeit aktuelle Stellenangebote verschiedener Einrichtungen gepostet. 
Gehen Sie dazu auf: 

www.ash-berlin.eu/studium/studierendenverwaltung/praxisamt 

und wählen Sie im entsprechenden Studiengang den Reiter "Ausschreibungen".

Viel Erfolg beim Suchen und Finden!

Prüfungen & Abschlussarbeiten

Mitteilung des Prüfungsausschusses vom 30.09.2021

1. Fristverlängerung - Zulassung zur Abschlussarbeit nach dem 31.05.2021 (Antragstellung SoSe 2021)


a) Verlängerung der regulären Bearbeitungszeit

Die regulären Bearbeitungszeiten von Bachelor- und Masterarbeiten werden pauschal um vier Wochen verlängert (Verlängerung ohne Antrag).


b) Verlängerung der Bearbeitungszeit für Studierende mit Kindern

Für Studierende mit Kindern erhöht sich die in § 17 Abs. 5 RSPO festgelegte Verlängerung um zwei Wochen (Verlängerung auf Antrag der_des Studierenden): 

  • Bachelorarbeiten: von zwei auf vier Wochen,
  • Masterarbeit: von drei auf fünf Wochen.

Die genannten Verlängerungen gelten für Studierende, die ihre Abschlussarbeit im Sommersemeter 2021 beantragt haben und nach dem 31.05.2021 zur Abschlussarbeit zugelassen wurden.


Des Weiteren gelten die in § 17 Abs. 5 RSPO festgelegten Verlängerungsmöglichkeiten auf Antrag der_des Studierenden. 

Folgende Regelungen gelten weiterhin:


2. Rücktritt von der Abschlussarbeit
Den Studierenden wird auf schriftlich begründetem Antrag während der Bearbeitungsphase ein Rücktritt von der Abschlussarbeit ermöglicht; Nachweise zur Glaubhaftmachung des angegebenen Grundes sind nicht erforderlich. Bei Rücktritt erfolgt keine Wertung des Bachelor- bzw. Masterarbeitsversuchs.

Mit Bitte um Beachtung: Auch bei einem Rücktritt, wie bei der Wertung der Abschlussarbeit mit nicht bestanden, gilt die Regelung, dass das bearbeitete Thema der Abschlussarbeit verbraucht ist! Bei erneuter Antragstellung der Abschlussarbeit ist somit ein neues Thema einzureichen. 

3. Einreichen von Abschlussarbeiten bei der Prüfungsverwaltung
Anlassbedingt gilt bis auf Weiteres die Regelung, dass Abschlussarbeiten ausschließlich per E-Mail in digitaler Form frist- und formgerecht bei der zuständigen Prüfungsverwaltung einzureichen sind.


Die Eigenständigkeitserklärung als auch die Mitteilung über die Bereitstellung der Abschlussarbeit in die Bibliothek ist mit eingescannter Unterschrift zu versehen. Die digital eingegangenen Abschlussarbeiten werden von der zuständigen Prüfungsverwaltung in digitaler Form an die Gutachter_innen zur Bewertung weitergeleitet. Auf Verlangen der Gutachter_innen ist von der_dem Studierenden zusätzlich ein Exemplar der Abschlussarbeit in Schriftform direkt bei der_dem Gutachter_in einzureichen. Die schriftliche Form der Abschlussarbeit muss mit der elektronischen Form übereinstimmen. 


Mit Bitte um Beachtung: Für die frist- und formgerechte Wertung der Abschlussarbeit ist die bei der Prüfungsverwaltung in digitaler Form eingereichte Abschlussarbeit maßgebend! 

4. Einreichen der Gutachten von Abschlussarbeiten bei der Prüfungsverwaltung
Die Gutachten können von den Gutachter_innen neben dem Postweg auch in digitaler Form, mit eingescannter Unterschrift, bei der zuständigen Prüfungsverwaltung eingereicht werden.

 

Fristverlängerungen - für Studierende mit Zulassung zur Abschlussarbeit vor dem 31.05.2021 (Antragstellung WiSe 2020/21):

  • Der reguläre Bearbeitungszeitraum von Bachelorarbeiten wird  pauschal um sechs Wochen verlängert, bei Masterarbeiten um acht Wochen.
    (pauschale Verlängerung ohne Antrag)
  • Bei Studierenden mit Kind/ern wird die Bearbeitungszeit bei Bachelorarbeiten von zwei auf vier Wochen zusätzlich verlängert, bei Masterarbeiten von drei auf sechs Wochen zusätzlich. (antragspflichtig)
  • Eine zusätzliche Verlängerung ist bei Vorliegen von Gründen gem. § 17 Absatz 5 RSPO nach wie vor auf Antrag der_des Studierenden bei der zuständigen Prüfungsverwaltung möglich.

Beispiel Bachelorarbeit - Soziale Arbeit:
> Bearbeitungszeit von 18 Wochen (12 Wochen regulär + 6 Wochen Verlängerung)

> mit Kind/ern: 22 Wochen (12 Wochen regulär + 4 Wochen Verlängerung)

> gem. § 17 Abs. 5 RSPO: zusätzliche Verlängerung möglich

  • Einreichen von Abschlussarbeiten
    Bachelor- und Masterarbeiten sind ausschließlich in digitaler Form frist- und formgerecht bei der zuständigen Prüfungsverwaltung einzureichen. Die Eigenständigkeitserklärung als auch die Mitteilung über die Bereitstellung der Abschlussarbeit in die Bibliothek ist mit eingescannter Unterschrift zu versehen.
  • Rücktritt von der Abschlussarbeit
    Den Studierenden wird auf schriftlich begründetem Antrag während der Bearbeitungsphase ein Rücktritt von der Bachelor- bzw. Masterarbeit ermöglicht; Nachweise zur Glaubhaftmachung des angegebenen Grundes sind nicht erforderlich. Bei Rücktritt erfolgt keine Wertung des Bachelor- bzw. Masterarbeitsversuchs.

  • Nichtwertung abgelegter und mit nicht bestanden bewerteter Abschlussarbeiten
    Bachelor- und Masterarbeiten mit Bearbeitungsbeginn bis 31.05.2021, die fristgemäß im Sommersemester 2021 bzw. im WiSe 2021/22 eingereicht und mit nicht bestanden bewertet werden, gelten als nicht unternommen.
    Ausgenommen sind Abschlussarbeiten, die aufgrund von Fristversäumnis oder Täuschung mit nicht bestanden bewertet werden.

Auf Grund der pandemiebedingten Verzögerungen des Studiums hat der Prüfungsausschuss die Weiterführung folgender Regelung für Studierende im Abschlusssemester beschlossen: 

Ablegen von Prüfungen im Wintersemester 2021/22 ohne Rückmeldeerfordernis

Für Studierende im Abschlusssemester, die noch letzte, studienrelevante Prüfungsleistungen erbringen müssen, entfällt (auf Antrag) die Pflicht der Rückmeldung, wenn diese spätestens bis zum 30.11.2021 abgelegt werden.
Diese Regelung gilt nicht für noch zu belegende Lehrveranstaltungen.
Die Exmatrikulation erfolgt rückwirkend zum Tag des Erbringens (i.d.R. Abgabe) der letzten für das jeweilige Studium relevanten Prüfungsleistung bei Abschluss des Studiums. 

Den Antrag und weitere Infos finden Sie auf der Webseite des Prüfungsamtes.

Der Antrag ist spätestens bis zum 15.08.2021 schriftlich oder als Scan per E-Mail bei der Prüfungsverwaltung des Studierendencenters einzureichen (pruefungsamt@ash-berlin.eu).

Informationen zum Belegen

Das Belegsystem für den B.A. Soziale Arbeit wird Ihnen rechtzeitig bei den Orientierungstagen erläutert. Das eigentliche Belegen für das erste Semester startet ab dem 7. Oktober.

Bitte bereiten Sie sich vorab schon einmal vor, indem Sie
- sich mit der Anleitung vertraut machen
- die Videotutorials fürs Bevorzugte und Reguläre Belegen anschauen und
- sich im Vorlesungsverzeichnis umgucken.
- NEU: Präsentation der O-Tage zum Belegen und Präsentation zu den IT-Diensten LSF/Moodle

Keine Sorge: Das Belegen mag zunächst komplizierter klingen als es ist.
Sie finden auf dieser Website alle Infos und FAQs. Außerdem wird bei den Orientierungstagen noch Zeit sein für alle weiteren Fragen.

Kurz vor Semesterbeginn belegen Sie Ihre Kurse für das kommende Semester.
Zusammengefasst funktioniert das Belegen so: Sie treffen Mitte/Ende  September aus dem Lehrangebot im Vorlesungsverzeichnis eine Vorauswahl. In einem automatischen Verfahren werden dann die Plätze vergeben.

Die wichtigsten Belegungsfristen für Lehrveranstaltungen ab 2. Semester:
Belegungsfrist Prioritäten: Di, 14.09. ab 12 Uhr bis einschließlich Mi, 22.09.,
Allgemeine Belegungsfrist: Di, 14.09. ab 12 Uhr bis einschließlich Mo, 25.10.

Bitte lesen und befolgen Sie dazu die ausführliche Anleitung inkl. Fristen zum Belegen und schauen Sie das Videotutorial. 

Im B.A. Soziale Arbeit können Studierende, die zwingend (!) auf einen bestimmten Stundenplan angewiesen sind, bevorzugt belegen. Die Anleitung inkl. Fristen finden Sie hier  und wird in diesem Videotutorial schrittweise erläutert.

Schritt 1: Wunschstundenplan vormerken
Schritt 2: Anmeldung über das Online-Formular (s. unten)
Frist für Studierende des 1. Semesters: ab Mo, 04. bis einschließlich Mi, 06.10.
Frist für Studierende ab dem 2. Semester: ab Mo, 06.09. bis einschließlich Mo, 13.09. 

Schritt 3: Kontrolle, Nachbereitung und Start der Lehre   
Für das 1. Semester: Zulassung durch die IT am Do, 07.10, Start der Onlinelehre am Mi, 13.10.
Ab dem 2. Semester: Zulassung durch die IT am Di, 14.09., Start der Onlinelehre am Mo, 04.10. 

Das Vormerken des Stundenplans läuft über das LSF, die Anmeldung über ein Formular (s.u.).

Bei Problemen schreiben Sie bitte mit Namen, Matrikelnummer, Problembeschreibung und Screenshot an: Belegen-Beratung@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Es gibt eine offene Online-Sprechstunden zum Belegen am Montag, 11.10. von 10-11:30 Uhr über Jitsi: https://onlinetreff.ash-berlin.eu/Belegen

FAQs zum Belegen

Die Fristen für das erste Semester finden Sie hier.

Die Fristen für das reguläre Belegen (ab dem 2.Semester) finden Sie hier.

Die Fristen für das Bevorzugte Belegen stehen hier.

Der LogIn ergibt sich aus Ihrem Anmeldenamen und Ihrem Passwort. Als Anmeldename dient Ihre Matrikelnummer (vorne mit Nullen auf 8 Stellen aufgefüllt nach dem Muster 00012345). Ihr voreingestelltes Passwort setzt sich aus Ihrem Geburtsort und -datum zusammen. Nähere Informationen können Sie dem Begrüßungsschreiben oder Erstsemesterhandbuch entnehmen.

Mit diesen LogIn-Zugangsdaten können Sie sich für die IT Dienste der ASH einloggen. Sie benötigen Ihren Login für das Vorlesungsverzeichnis/ Elektronische Belegsystem (LSF), die Lernplattform Moodle, die ASH-Rechner und Drucker.

Jede_r Studierende_r erhält mit der Immatrikulation an der ASH eine Matrikelnummer, die sie_ihn eindeutig identifiziert.

Sie können mithilfe Ihrer Bewerbernummer Ihre Matrikelnummer in der folgenden Liste nachsehen. Sie finden die aktuelle Liste hier unter den Downloads.

Sie benötigen die Matrikelnummer u.a. für den LogIn in das Vorlesungsverzeichnis/ Elektronische Belegsystem (LSF), die Lernplattform Moodle, die ASH-Rechner und Drucker.

Im B.A. Soziale Arbeit können Studierende, die zwingend (!) auf einen bestimmten Stundenplan angewiesen sind, bevorzugt belegen. Als zwingende Gründe können anerkannt werden:

  • Vereinbarkeit von Studium und Familie (z.B. Alleinerziehende, kaum Betreuungsmöglichkeiten, umfangreiche Pflegeaufgaben von Angehörigen etc.)
  • Vereinbarkeit von Studium und Gesundheit (z.B. Behinderung/Beeinträchtigung)
  • sonstige Härtefälle

Jobs und Berufstätigkeit zählen nicht als Begründung.

Bitte nehmen Sie das Angebot nur wahr, wenn es unbedingt nötig ist und beachten Sie die Fristen. Verspätete Meldungen werden nicht berücksichtigt. Es gibt eine Obergrenze von 25% pro Lehrveranstaltung für bevorzugte Plätze.

Das Anmeldeformular, die Fristen und das Videotutorial finden Sie weiter oben.

"Synchrone" Lehrveranstaltungen sind gemeinsame, zeitlich vereinbarte Termine aller Seminarmitglieder, also z.B. virtuelle Live-Seminare, Videokonferenzen oder Chats. Diese finden i.d.R. innerhalb der im Vorlesungsverzeichnis angegebenen Kurszeiten statt.

Teile oder ganze Seminare können aber auch "asynchron" stattfinden. Das bedeutet, dass die Studierenden zeitunabhängig und individuell lernen, etwa über Aufgaben und Texte auf Moodle.

Bitte schauen Sie in die Kommentierungen der Lehrveranstaltungen, um zu sehen, ob die Lehre eher synchron oder eher asynchron angelegt ist. Das sollte Ihre Auswahlmöglichkeiten tendenziell erhöhen.

Ja, bitte beachten Sie wie gewohnt die Teilnahmevoraussetzung der jeweiligen Module (siehe Musterstudienplan). Wenn Sie also abweichend vom Musterstudienplan studieren, vergewissern Sie sich, dass Sie die TN-Voraussetzung erfüllen.

Pandemiebedingte Ausnahmen gelten für die beiden Module "Grundlagen der Sozialökonomie" sowie für die Bachelorarbeit. Details finden Sie oben auf dieser Seite sowie auf der Coronawebsite, Hinweise zu Praxisphasen siehe letzte Frage.

Die Online-Lehre ermöglicht etwas mehr Flexibilität bei der Stundenplangestaltung.
Somit sind auch Überschneidungen nicht zwingend problematisch.

Bitte informieren Sie sich in den Kommentierungen der Lehrveranstaltungen darüber, ob die Lehre eher synchron oder asynchron angeboten wird. Das sollte Ihnen Aufschluss darüber geben, ob sich überschneidende Seminare vereinbaren lassen.
Wenn die Überschneidung nicht möglich ist, weil in beiden Kursen zu den gleichen Zeiten überwiegend synchrone Lehre durchgeführt wird, erwägen Sie besser einen Kurswechsel oder eine Verschiebung ins nächste Semester.

Bitte beachten Sie bei der Kombination von sychronen Veranstaltungen und Veranstaltungen mit Präsenzanteilen, dass Sie die Fahrtwege zur und von der ASH einrechnen müssen.

Bei fortlaufenden Veranstaltungen, d.h. bei semesterübergreifenden Seminaren, wird diekekt belegt und Sie sollten die gleiche Gruppe wählen wie im Semester zuvor. Wechsel sind mit den Lehrenden abzustimmen.
Für den Fall einer falschen Zuteilung melden Sie sich im Belegsystem aus der falschen Lehrveranstaltung ab und schauen Sie, ob Sie in den richtigen Kurs noch reinkommen. Wenn das nicht klappt oder wenn Ihre fortlaufende Gruppe bereits voll ist, wenden Sie sich bitte mit konkreten Angaben zu Ihrem fortlaufenden Kurs an Belegen-Beratung@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu mit der Bitte Sie nachzutragen. Geben Sie immer Name und Matrikelnummer sowie die genaue Kursbezeichnung (Modul, Gruppe, Lehrende, Kursnummer) an.

Bitte tragen Sie sich umgehend aus der falschen Gruppe wieder aus. Solange die Belegfrist läuft, können sich Studierende selbst abmelden. Danke.
Wenn das nicht klappt, schreiben Sie bitte an Belegen-Beratung@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu. Geben Sie immer Name und Matrikelnummer sowie die genaue Kursbezeichnung (Modul, Gruppe, Lehrende, Kursnummer) an.

Solange Platz in der einen Gruppe ist, können Sie sofort und selbst dort belegen. Bitte prüfen Sie zunächst, ob wirklich noch Platz ist, tragen Sie sich umgehend aus der falschen Gruppe aus und in der neuen ein. Solange die Belegfrist läuft, ist das möglich.

Bevor Sie das Modul Fachenglisch belegen, absolvieren Sie einen Einstufungstest. Das Ergebnis dieses Tests ist für die Kurswahl bindend. 

Studierende der Niveaustufen A1 und A2 belegen allein den Brückenkurs. Alle anderen Studierenden belegen den jeweiligen Kurs Ihrer Niveaustufe (B1, B2, C1). Beachten Sie, dass bei den Niveau-Stufen B1, B2 und C1 jeweils Teil A und B belegt werden muss. Sie können wählen, ob Sie Teil A und B hintereinander am gleichen Tag oder an zwei verschiedenen Tagen bzw. Semestern belegen möchten.

Sollte sich zeigen, dass die ermittelte Niveau-Stufe für Sie nicht geeignet ist, sprechen Sie bitte Ihre jeweilige Lehrperson an.

Jede_r Studierende_r sollte entsprechend des Sprachniveaus studieren, das im Englischtest festgestellt wurde. Bei Fragen und Problemen mit Fachenglisch wenden Sie sich bitte direkt an die Kollegin des Sprachenzentrums Frances Kregler: kregler@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Die Belegungsdaten werden in einem abendlichen Datentransfer aus dem Belegsystem zu Moodle übertragen. Sie sollten den Moodle-Kurs ab 21.30 Uhr spätestens sehen können, wenn Sie tagsüber vor 19 Uhr Ihren Kurs belegt haben.

Das International Curriculum (IC) enthält international ausgerichtete Lehrveranstaltungen, die größtenteils auf Englisch, aber auch auf Türkisch oder Spanisch gelehrt werden. Das Angebot variiert jedes Semester und wird im Vorlesungsverzeichnis explizit ausgewiesen. Die nicht-deutschsprachigen Lehrangebote sind in erster Linie dazu da, sich in einer Fremdsprache mit für die Soziale Arbeit international relevanten Themen zu beschäftigen.

Gerne können Sie eines dieser IC-Angebote belegen, oft sind diese weniger überfüllt. Wenn Sie eine fremdsprachige Variante wählen, zählt diese genauso wie das deutschsprachige Angebot (Konkret: Sie müssen nur EINE der beiden Varianten besuchen, entweder auf Deutsch ODER in einer Fremdsprache.)

Bei der Anmeldung zur Prüfung beachten Sie bitte, dass nur der deutsche Titel der Prüfung angezeigt wird.

Eine Veranstaltung kann jederzeit wiederholt werden.
Belegen Sie das jeweilige Seminar zu gegebener Zeit einfach erneut.

Manche Studierende haben ihre Zulassungsunterlagen erst verspätet erhalten oder aufgrund anderer Umstände das bisherige Belegen verpasst. Bitte lesen Sie sich auf der Website des Studiengangs selbst gründlich ein und versuchen Sie Ihrem Semester entsprechend zu belegen. Dort wo noch vereinzelt Plätze frei sind, belegen Sie sie. Mit Fragen zum Belegverfahren wenden Sie sich an Belegen-Beratung@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu

Für Studierende, die in ihrer Feldstudienphase oder im Praktikum sind, wird empfohlen das Praxisamt zu kontaktieren und sich hier zu informieren. Wenn Sie aufgrund der Pandemie nicht in die Praxis gehen können, empfehlen wir nun die Seminare der Folgesemester zu belegen.
Bei fachspezifischem Beratungsbedarf oder Studienverlaufsberatungen kontaktieren Sie bitte die Studienberaterin Nina Bröcher: sozialearbeit@ avoid-unrequested-mailsash-berlin.eu