Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 22.06.2004, 10:00 - 12:30

Teilnehmer/innen

Heinz Cornel, Brigitte Geißler-Piltz, Heiko Kleve, Bernd Kolleck, Christine Labonté-Roset, Wolfgang Schneider, Hilde von Balluseck, Marianne Fuchs-Lenk, Robert Schmelter (Stellv.), Leah Carola Czollek (Stellv. FB), Horst Goedel, Birgit Sievers, Dieter Kohlase (Kanzler), Rolf Landwehr

Tagesordnung

3:Genehmigung der Tagesordnung
4:Genehmigung des Protokolls vom 08.06.2004
5:Bericht des Rektorates/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
6:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen FNK (1 Hochschullehrer/in) - Rücktritt von Frau Borde Neubesetzung aller Kommissionen durch Studierende Wahlvorstand (2 and. Mitarb.) Nachwahl der Berufungskommissionen Berufungskommission für die Professur für Methoden der Qualitiativen Forschung in Pflege, Sozialer Gerontologie und Sozialarbeit Hochschullehrer/innen: 3 Stellv. and. Mitarbeiter/innen: 1 Stellv. Berufungskommission für Sozialverwaltung mit den Schwerpunkten Staats- und Verwaltungsrecht und Sozialrecht Hochschullehrer/innen: 3 Stellv. and. Mitarbeiter/innen: 1 Stellv. Studierende: 1 Stellv. Professur für das Fachgebiet 'Soziale Ökonomie und Soziologie mit den Schwerpunkten Internationale Sozialarbeit und soziale Netzwerkarbeit, Ethnizität und Migration Hochschullehrer/innen: 3 Stellv. and. Mitarbeiter: 1 Stellv. Studierende: 1 Hauptvertr. und 1 Stellv. Evaluationskommission: 1 Lba, 1 and. Mitarb., 1 Stud.
7 022:Hochschulstrukturplan bis 2009
8:Umbenennung der ASFH - Bericht
9:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1 021:Nur für AS-Mitglieder, Mitglieder der Berufungskommission und stimmberechtigte Hochschullehrer Anhörungsliste für die Professur für Methoden der Qualitativen Forschung in Pflege, Sozialer Gerontologie und Sozialarbeit, Kennziffer:07/04
2:Genehmigung des nicht öffentlichen Protokolls vom 08.06.2004

TOP 3: Genehmigung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird von allen AS-Mitgliedern genehmigt.

TOP 4: Genehmigung des Protokolls vom 08.06.2004

TOP Verschiedenes
Frau von Balluseck bittet um Berichtigung zu ihrer Information zu einer Tagung zum Studium für Erzieherinnen:
Im Protokoll wurde geschrieben, dass 42 Leute eingeladen sind. Sie bittet zu verändern, dass 45 Leute erwartet werden. Des weiteren bittet sie zu ergänzen, dass die Moderation und das Büfett aus den Mitteln des ihr verliehenen Jugendhilfepreises finanziert werden.

TOP 5c ? Projektziele und Koordination des Projektkompendiums 'Sozialmarketing und Projektmanagement an der ASFH'
Herr Kolleck legt Widerspruch gegen die letzten beiden Sätze im Protokoll ein und bittet, diese zu streichen. Nach einer längeren Diskussion wird folgende Änderung vorgeschlagen: Als ein Ergebnis der Diskussion wird darauf hingewiesen, in Zukunft sind bei Lehrveranstaltungen, die Aufgabenbereiche von Verwaltung oder Hochschule betreffen, im Vorfeld klare Absprachen mit der Hochschulleitung zu treffen. Unbeschadet unterschiedlicher Einschätzungen über die Vergangenheit empfiehlt der AS, dass beide Seiten sich zusammensetzen und einigen. Diese Änderung wird mit 8:0:1 befürwortet.

TOP 5: Bericht des Rektorates/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Frau Labonté informiert über ein Gespräch unseres Rechtsanwaltes mit dem Bezirksbürgermeister, Herrn Klett, wegen der Großveranstaltungen auf dem Alice-Salomon-Platz, die mit erheblichen Lärmbelästigungen verbunden sind. In diesem Gespräch vertrat Herr Klett die Meinung, dass die ASFH zu wenig mit dem Bezirk kooperiere. Um dokumentieren zu können, dass die ASFH seit Jahren und in zunehmendem Maße eine Reihe von Aktivitäten und Kooperationen mit dem Bezirk unterhält, bittet Frau Labonté um Zuarbeit der Dozent/innen. Aus diesem Grund hat sie an die HochschullehrerInnen ein Schreiben gerichtet, in welchem sie bittet, alle Aktivitäten mit dem Berzirk aufzuführen. Weiterhin berichtet Frau Labonté, dass in diesem Jahr noch der Alice-Salomon-Platz gestaltet werden soll.

Frau Labonté nimmt Bezug auf die Wahl für den Verwaltungsrat der Studentischen Darlehenskasse beim AS am 08.06.04, bei dem Frau Scholz gewählt wurde. Sie informiert, dass Herr Hirsch sie darauf aufmerksam gemacht hat, dass der Verwaltungsrat aus Vertretern der Hochschulleitungen gebildet wird. Damit ist die Wahl hinfällig. Herr Hirsch bleibt noch bis zum Oktober im Amt. Danach wird dann eine neue Entscheidung getroffen.

Die Arbeitsgruppe zur Erarbeitung einer Grundordnung unter Leitung von Frau Rommelspacher hatte eine erste Zusammenkunft am 15.06.04.

Frau Labonté berichtet, dass es gegen die farblich gestalteten Toilettenbecken im Hof, die von einem Seminar für soziale Kulturarbeit gestaltet wurden, erhebliche ästhetische Einwände gegeben hat. Sie habe deshalb den verantwortlichen Lehrbeauftragten gebeten, nach Abschluss des Seminars die Toilettenbecken wieder zu entsorgen, was inzwischen geschehen sei.

Frau Geißler-Piltz berichtet über die Fachbereichstagung 'Soziale Arbeit' und hebt hervor, dass die ASFH zu jenen Hochschulen gehört, die in Kürze von Diplomstudiengängen auf Bachelor-/Masterstudiengänge umstellen werden.

Frau Labonté informiert, dass ein zweiter Anbau für die Hochschule geplant ist. Herr Kohlase ergänzt ihre Ausführungen aus seiner Sicht und beantwortet anstehende Fragen. Geplant ist, in diesem Jahr mit dem Anbau zu beginnen, in der zweiten Jahreshälfte 2005 soll das Bauvorhaben beendet sein.

Die Lehrpläne Sozialarbeit/Sozialpädagogik und Pflege/Pflegemanagement werden beim nächsten AS vorgelegt.

TOP 6: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen FNK (1 Hochschullehrer/in) - Rücktritt von Frau Borde Neubesetzung aller Kommissionen durch Studierende Wahlvorstand (2 and. Mitarb.) Nachwahl der Berufungskommissionen Berufungskommission für die Professur für Methoden der Qualitiativen Forschung in Pflege, Sozialer Gerontologie und Sozialarbeit Hochschullehrer/innen: 3 Stellv. and. Mitarbeiter/innen: 1 Stellv. Berufungskommission für Sozialverwaltung mit den Schwerpunkten Staats- und Verwaltungsrecht und Sozialrecht Hochschullehrer/innen: 3 Stellv. and. Mitarbeiter/innen: 1 Stellv. Studierende: 1 Stellv. Professur für das Fachgebiet 'Soziale Ökonomie und Soziologie mit den Schwerpunkten Internationale Sozialarbeit und soziale Netzwerkarbeit, Ethnizität und Migration Hochschullehrer/innen: 3 Stellv. and. Mitarbeiter: 1 Stellv. Studierende: 1 Hauptvertr. und 1 Stellv. Evaluationskommission: 1 Lba, 1 and. Mitarb., 1 Stud.

FNK ? Nachwahl einer Hochschullehrerin (Rücktritt von Frau Borde)
Die Nachwahl wird auf die nächste AS-Sitzung vertagt, da während der Sitzung keine Einigung für eine Nachfolge von Frau von Balluseck erzielt wurde.

Neubesetzung aller Kommissionen durch Studierende
Für die Neubesetzung noch fehlender Vertreter der Studierenden in verschiedenen Kommissionen gibt es keine Vorschläge, deshalb wird die Wahl auf den nächsten AS vertagt.

Für den Wahlvorstand wird aus der Gruppe der anderen Mitarbeiter kein Mitglied benannt.

Nachwahl der Berufungskommissionen
Für die Berufungskommission für die 'Professur für Methoden der Qualitativen Forschung in Pflege, Sozialer Gerontologie und Sozialarbeit' werden als Stellvertreter für die Gruppe der Hochschullehrer vorgeschlagen und gewählt:
Vjenka Garms-Homolová
Bernd Kolleck
Karin Wolf-Ostermann

Die Nachwahl von Mitgliedern für die Berufungskommissionen für die 'Professur für Sozialverwaltung mit den Schwerpunkten Staats- und Verwaltungsrecht und Sozialrecht' sowie die 'Professur für das Fachgebiet 'Soziale Ökonomie und Soziologie mit den Schwerpunkten Internationale Sozialarbeit und soziale Netzwerkarbeit, Ethnizität und Migration' wird vertagt.

Evaluationskommission
Für die Evaluationskommission zur Entfristung von Hochschullehrerstellen werden nachgewählt:
Für die Gruppe der Lehrbeauftragten: Wiebke Willms
Für die Gruppe der anderen Mitarbeiter: Sieglinde Machocki

TOP 7 022: Hochschulstrukturplan bis 2009

Frau Labonté erläutert den Hochschulstrukturplan bis 2009 und dankt Herrn Landwehr und der EPK für die Erstellung des Planes. Herr Landwehr ergänzt ihre Ausführungen. Nach einer längeren Diskussion, bei der auftretende Fragen beantwortet und Änderungsvorschläge unterbreitet werden, stimmt der AS dem vorliegenden Strukturplan für die Jahre 2004 ? 2009 vorbehaltlich der zugesagten inhaltlichen und redaktionellen Änderungen mit 8:0:1 zu.

TOP 8: Umbenennung der ASFH - Bericht

Frau Labonté gibt einen kurzen Bericht über ihre Aktivitäten zur Umbenennung der ASFH und den derzeitigen Stand. Nach einer längeren Diskussion wird vorgeschlagen, die Bezeichnung Alice Salomon Fachhochschule beizubehalten, solange die Entscheidung des Senators noch aussteht. Dies wird einstimmig angenommen.

TOP 9: Verschiedenes

Frau von Balluseck berichtet kurz über die Tagung zum Studium für Erzieherinnen.

Diskussion Forschungskommission
Hier wird nochmals die Diskussion um die Besetzung der Forschungskommission aufgenommen. Wegen des Einspruchs von Frau von Balluseck wird die Nachwahl für die Forschungskommission auf die nächste AS-Sitzung verschoben. Eine Neuwahl ist aufgrund der Rücktrittserklärung von Frau Borde erforderlich.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen