Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022 (reguläre Stitzung & Nachwahl Prorektor_innen)
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 14.09.2004, 10:00 - 12:15

Teilnehmer/innen

Heinz Cornel, Brigitte Geißler-Piltz (zeitweise), Heiko Kleve, Bernd Kolleck, Christine Labonté-Roset, Jutta Räbiger, Hilde von Balluseck, Marianne Fuchs-Lenk, Michael Junghans (bis 12.00 Uhr), Robert Schmelter (Stellv.), Nicole Suthau-Heger (bis 11.30 Uhr), Horst Goedel, Birgit Sievers entsch.: Evelyn Tegeler (FB) - krank, Dieter Kohlase (K) - Urlaub

Tagesordnung

2:Genehmigung der Tagesordnung
3:Bericht aus dem Rektorat
4 035:a) Vorlage des Berichtes über die Evaluation des verkleinerten Kuratoriums gem. § 9 Abs. 3 der Vorläufigen Verfassung der ASFH b) Verlängerung der Erprobungsphase gem. § 9 Abs. 3 der Vorläufigen Verfassung der ASFH über den 31.12.2004 hinaus c) Änderung der Vorläufigen Verfassung
5 036:Stellenausschreibungen für die Professuren Ergotherapie und Physiotherapie im Bachelorstudiengang
6 037:Ordnung für die praxisbezogene Vorbildung für den Bachelor-Studiengang 'Soziale Arbeit' an der ASFH Berlin
7 038:Lehrplan für den Bachelorstudiengang Ergotherapie/Physiotherapie
8 039:Nachwahl von externen Kuratoriumsmitgliedern
9 40:Änderung der Bibliotheksordnung - Entleihung von Videomaterialien aus der Bibliothek -
10 41:Antrag über die Genehmigung zur Erstellung eines Lehrfilms
11 42:Antrag auf die Genehmigung einer Fachtagung
12:Verschiedenes
Nicht öffentlich:
1 034:Beschluss über die Berufungsliste für die Professur 'Soziale Ökonomie und Soziologie' mit den Schwerpunkten Internationale Sozialarbeit und soziale Netzwerkarbeit, Ethnizität und Migration (06/04)

TOP 2: Genehmigung der Tagesordnung

Frau Labonté eröffnet die Sitzung und stellt fest, dass der Akademische Senat beschlussfähig ist.

Zu Beginn stellt Herr Schmelter den Antrag, den TOP 4 auf den nächsten AS zu vertagen. Frau Labonté begründet die Notwendigkeit, beim heutigen Ferien-AS über diesen TOP zu entscheiden und weist darauf hin, dass in dringenden Fällen ein Ferien-AS entscheiden kann. Sie gibt eine Erklärung zum Bericht über die Evaluation des verkleinerten Kuratoriums ab und bittet, diesen zustimmend zur Kenntnis zu nehmen. Herr Schmelter wiederholt seinen Antrag und beantragt geheime Abstimmung. Der Antrag, den Tagesordnungspunkt 4 auf die 1. ordentliche Sitzung im Wintersemester 2004/2005 zu vertagen, wird mit 2:4:1 abgelehnt. Herr Schmelter legt im Namen der Studierenden subversives Gruppenveto ein. Frau Labonté erklärt, dass sie prüfen wird, ob in diesem Fall ein subversives Gruppenveto möglich ist.

Es wird um folgende Ergänzung gebeten:
TOP Verschiedenes: Information zu anstehenden Berufungsverfahren.
Frau Labonté informiert, dass TOP 10 lt. Information durch Frau Geißler-Piltz entfällt. Damit wird die Tagesordnung genehmigt.

TOP 3: Bericht aus dem Rektorat

Frau Labonté informiert, dass der Forschungsbericht 1999 ? 2004 vorliegt und gibt ein Exemplar den AS-Mitgliedern zur Kenntnis.

Herr Grieser hat seine Mitgliedschaft im AS und Konzil niedergelegt.

Frau Labonté informiert über stattfindende Tagungen und gibt die Informationsblätter zur Kenntnisnahme an die AS-Mitglieder.

Frau Großmaß ist für die Professur für Ethik der Sozialen Arbeit (1/2 Stelle) berufen worden und hat den Ruf angenommen.

Das Berufungsverfahren 2/03 ist aufgrund von Unregelmäßigkeiten von der Senatsverwaltung zurückgegeben worden mit der Maßgabe, die Professur neu auszuschreiben.

Frau Rätz-Heinisch hat den Ruf für die Professur 'Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe' erhalten.

Frau Piechotta hat beantragt, ihre Arbeitszeit um 50 % zu reduzieren, zum Ausgleich wird Frau Ertl-Schmuck als Gastprofessorin eingesetzt.

Die neue Fassung der Lehrverpflichtungsverordnung wurde am 3. Juli beschlossen und am 15. Juli 2004 wurde sie im Amtsblatt veröffentlicht. Es wurde eine nicht amtliche Fassung erstellt, in der die Veränderungen hervorgehoben werden.

Frau Labonté informiert, dass Herr Korte im Namen der Hochschule Verhandlungen mit dem Bezirksamt zu folgender Problematik geführt hat.
1. Gestaltung des Alice-Salomon-Platzes
2. Vermeidung von Ruhestörungen durch Volksfeste.
Es ist vereinbart worden, dass ab Mitte Oktober mit der Platzgestaltung vor dem Marktplatzcenter begonnen wird, im März werden die Arbeiten vor der Hochschule fortgeführt, damit während des Semesters der Lehrbetrieb nicht gestört wird. Es ist geplant, dass auf dem Platz vor der Hochschule 3 große Bäume gepflanzt werden. Damit finden dann keine großen Rummelveranstaltungen mehr statt. Es gibt Überlegungen, gemeinsame kulturelle Veranstaltungen mit dem Bezirksamt durchzuführen.

Frau Räbiger informiert, dass Frau Dr. Tegeler als neue Frauenbeauftragte ihre Arbeit aufgenommen hat.

Am 23.09.2004 findet der diesjährige Betriebsausflug der Verwaltungsmitarbeiter/innen in den Spreewald statt.

Frau Labonté informiert, dass beim nächsten AS der Entwurf zur W-Besoldung vorgelegt wird. Herr Goedel bittet um Prüfung, ob die Vertreter der anderen Mitarbeiter zu diesem Punkt mit abstimmen dürfen.

TOP 4 035: a) Vorlage des Berichtes über die Evaluation des verkleinerten Kuratoriums gem. § 9 Abs. 3 der Vorläufigen Verfassung der ASFH b) Verlängerung der Erprobungsphase gem. § 9 Abs. 3 der Vorläufigen Verfassung der ASFH über den 31.12.2004 hinaus c) Änderung der Vorläufigen Verfassung

a) Bericht über die Evaluation des verkleinerten Kuratoriums
Nach einer nochmaligen kurzen Erläuterung des Berichtes über die Evaluation des verkleinerten Kuratoriums werden während einer längeren Diskussion einige Kritikpunkte vorgetragen, auch in Bezug auf die Zusammensetzung der Evaluationskommission. Frau Labonté beantwortet die in der Diskussion auftretenden Fragen. Abschließend wird der Bericht zur Kenntnis genommen.

b) Verlängerung der Erprobungsphase gem. § 9 Abs. 3 der Vorläufigen Verfassung über den 31.12.2004 hinaus
c) Änderung der vorläufigen Verfassung
Frau Labonté erörtert die Tagesordnungspunkte 4 b und 4c . Dabei stellt sie die Vor- und Nachteile des kleinen und großen Kuratoriums heraus und informiert, dass bei der nächsten Evaluation eine externe Kommission mit einbezogen wird, die von der Rektorin auf Vorschlag des AS berufen wird. Nach einer längeren Diskussion beantragt Herr Schmelter nochmals eine geheime Abstimmung. Der Verlängerung der Erprobungsphase und der Änderung der Vorläufigen Verfassung wird mit folgendem Ergebnis zugestimmt: 3:2:2.
Die Studierenden legen abermals ein subversives Gruppenveto ein.

TOP 5 036: Stellenausschreibungen für die Professuren Ergotherapie und Physiotherapie im Bachelorstudiengang

Nach einer kurzen Erläuterung durch Frau Räbiger und einer kurzen Diskussion, bei der auftretende Fragen beantwortet werden, wird dem vorliegenden Ausschreibungstext mit 6:0:0 zugestimmt. Frau von Balluseck fragt nach, ob alle Stellenausschreibungen der EPK vorzulegen sind, da sie für den Bachelor of Education eine Stellenausschreibung erstellen wird. Es wird darauf hingewiesen, dass der EPK die Möglichkeit der Stellungnahme bei Stellenausschreibungen gegeben werden muss. Des weiteren wird darauf hingewiesen, dass bei Umwidmung von Stellen und Ausschreibung von neuen Stellen die Hauptkommission des Kuratoriums zustimmen muss.

TOP 6 037: Ordnung für die praxisbezogene Vorbildung für den Bachelor-Studiengang 'Soziale Arbeit' an der ASFH Berlin

Nach einer kurzen Erläuterung wird die Ordnung für die praxisbezogene Vorbildung für den Bachelorstudiengang 'Soziale Arbeit' einstimmig angenommen. Die festgestellten Schreibfehler werden noch berichtigt.

TOP 7 038: Lehrplan für den Bachelorstudiengang Ergotherapie/Physiotherapie

Frau Räbiger erläutert kurz den Antrag und weist darauf hin, dass er erst jetzt eingereicht wird, da es nicht möglich war, alle Termine bis zur letzten regulären AS-Sitzung im Sommersemester abzustimmen. Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Dozentin des Moduls 'Grundlagen der Gesundheitswissenschaften', Theda Borde, der Zusatz Gastdozentin zu streichen ist und stattdessen vor dem Namen Prof. Dr. einzusetzen ist, da sie inzwischen als Professorin berufen wurde. Der vorliegende Antrag wird mit dieser Änderung einstimmig angenommen.

TOP 8 039: Nachwahl von externen Kuratoriumsmitgliedern

Frau Labonté weist darauf hin, dass die externen Mitglieder des Kuratoriums nachgewählt werden müssen, da ihre Wahlperiode abgelaufen ist. Da Herr Brauns als Hauptvertreter der Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege zurückgetreten ist, schlägt sie den Stellvertreter Herrn Pollmann als Hauptvertreter vor. Des weiteren schlägt sie vor als Hauptvertreterin für den Landespflegerat Frau Francois-Kettner und für die Organisation, die die Interessen von Frauen vertritt, Frau Metzner erneut zu wählen. Herr Schmelter beantragt eine detaillierte Wahl und geheime Abstimmung. Es werden folgende Ergebnisse erreicht:
Hans-Wilhelm Pollmann wird mit 6:1:0 gewählt, Frau Francois-Kettner wird mit 5:2:0 wiedergewählt und Frau Metzner wird mit 0:6:1 nicht wiedergewählt. Frau Labonté bittet zur nächsten AS-Sitzung um Vorschläge, da Frau Metzner solange im Amt bleibt, bis eine andere Vertretung gewählt ist. Des weiteren ist ein Stellvertreter für Herrn Pollmann zu wählen und die anderen Stellvertreter zu benennen bzw. zu bestätigen.

TOP 9 40: Änderung der Bibliotheksordnung - Entleihung von Videomaterialien aus der Bibliothek -

- Entleihung von Videomaterialien aus der Bibliothek ?
Frau Sievers erläutert, dass aufgrund des neuen Urheberrechts Videomaterialien nur noch im Unterricht verwendet werden dürfen. Aus diesem Grund war es erforderlich, die Bibliotheksordnung zu ändern. Dem Antrag auf Änderung der Bibliotheksordnung wird einstimmig zugestimmt.

TOP 10 41: Antrag über die Genehmigung zur Erstellung eines Lehrfilms

Dieser Tagesordnungspunkt wird vertagt.

TOP 11 42: Antrag auf die Genehmigung einer Fachtagung

Frau Geißler-Piltz begründet die Eilbedürftigkeit, da die Tagung schon Anfang Oktober stattfindet und erläutert den Antrag, wobei sie den Kostenplan detailliert begründet. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

TOP 12: Verschiedenes

Herr Cornel erklärt, dass er vor den Semesterferien bereits auf die Ausschreibungen für neue Stellen hingewiesen hat und dass die Stellenbeschreibungen jetzt vorliegen. Er verteilt sie an die AS-Mitglieder zur Kenntnisnahme mit der Bitte, die Stellenausschreibungen durchzugehen, um bei der nächsten AS-Sitzung eventuelle Änderungsvorschläge zu unterbreiten. Des weiteren sollten sich die AS-Mitglieder überlegen, in welcher Berufungskommission sie mitarbeiten möchten. Bei der 1. AS-Sitzung im Oktober sind die Stellenausschreibungen und die Bildung von den dazugehörigen Berufungskommission auf die Tagesordnung zu setzen. Frau Labonté ergänzt, dass dazu auch die zwei Stellen Ergo- und Physiotherapie und die Stellen für den Bachelor Erziehung und Bildung im Kindesalter gehören.

Frau von Balluseck teilt mit, dass sie im Wintersemester nicht am AS teilnimmt, da sie ein Forschungsfreisemester hat. Sie hat Herrn Möller und Herrn Wendlandt darüber informiert und sie haben ihr zugesagt, ihre Vertretung zu übernehmen.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen