Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 25.10.2005, 10:00 - 12:45

Teilnehmer/innen

Hans-Dieter Bamberg, Theda Borde, Andrea Budde (Stellv. - bis 12.30 Uhr), Brigitte Geißler-Piltz, Hedwig Rosa Griesehop (Stellv.), Bernd Kolleck, Jutta Räbiger, Wolfgang Schneider, Hilde von Balluseck, Marianne Fuchs-Lenk, Heike Meves (Stellv.), Martin Kratz, Horst Goedel, Kathrin Reichel, Evelyn Tegeler (FB), Dieter Kohlase (Kanzler) Hans-Jochen Brauns (bis 10.50 Uhr), Simone Ermert (zu TOP 11) entsch.: Christine Labonté-Roset, Dörthe Nuttelmann, Heinz Cornel

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2:Genehmigung des Protokolls vom 11.10.2005
3:Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
4:Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen (siehe Anlage)
5 009:Wahl Vorsitzende/r und stellvertretende/r Vorsitzende/r Prüfungsausschuss
6:Ausschreibung der Hochschullehrerstelle 'Professur für Internationale und interkulturelle Arbeit' (Tischvorlage)
7:Nachwahl von Mitgliedern für die Berufungskommission der Hochschullehrerstelle 'Management und Betriebswirtschaft in gesundheitlichen und sozialen Einrichtungen' sowie der Blockberufungskommissionen (Nachwahl für Frau Josties)
8 010:Wahl einer Vertreterin/eines Vertreters aus der Berufspraxis gem. § 6 (1) Satz 2 Nr. 3 der Vorläufigen Verfassung der ASFH sowie einer Stellvertreterin/eines Stellvertreters für das Kuratorium der ASFH
9 045:Satzung zur Vergabe von Leistungsbezügen bei W 2-Besoldung
10 011:Änderung der Prüfungsbedingungen für ausländische Studierende
11 012:Änderung der Benutzungsordnung für die Hochschulbibliothek der ASFH und der Gebührenordnung
12 008:Antrag auf Änderung der Wahlordnung
13:Wahl einer/eines Enthindertenbeauftragten (Rücktritt Frau Budde)
14:Verschiedenes
Nicht öffentlich:

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Zur Tagesordnung wird um folgende Ergänzungen gebeten:
Es wird gebeten, zu TOP 6 die Besetzung der Stelle Familienrecht zu behandeln.
Frau Budde weist darauf hin, dass zu TOP 5 ? Wahl Vorsitzende/r und stellvertretender Vorsitz Prüfungsausschuss auch stellvertretende Mitglieder gewählt werden müssen.

TOP 2: Genehmigung des Protokolls vom 11.10.2005

Zu TOP 7 wird um folgende Berichtigung gebeten:
Die Bezeichnung der Hochschullehrerstelle lautet:
?Professur für Internationale und Interkulturelle Soziale Arbeit?.
Des Weiteren ist der 1. Satz zu ändern: Er lautet jetzt: Frau Geißler-Piltz berichtet zunächst über die Stelle ?Professur für psychosoziale Entwicklung des Menschen mit dem Schwerpunkt Erwachsenenpädagogik?, dass die EPK beraten und sich geeinigt hat, diese Stelle nicht zu besetzen. Der Rest des Satzes ist zu streichen. Mit diesen Änderungen wird das Protokoll einstimmig genehmigt.

TOP 3: Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Zwischenzeitlich haben die Lehrbeauftragtenversammlung und die Hochschullehrerversammlung stattgefunden. Im Rahmen der Hochschullehrerversammlung wurden folgende Hochschullehrer/innen verabschiedet: Herr Grieser, Frau Haye, Herr J. Schneider und Herr Nootbaar.

Lt. Schreiben der Senatsverwaltung wurde der Masterstudiengang ?Biografisches und Kreatives Schreiben? von der Senatsverwaltung zunächst für einen Durchgang genehmigt. Der Masterstudiengang Interkulturelles Konfliktmanagement wurde akkreditiert. Des Weiteren wird Frau Borde und Herr Nowak gedankt, da sie durch ihr Engagement einen wesentlichen Anteil an der Genehmigung des Erasmus-Mundus-Antrages ?European Urban Work? haben.

Frau Räbiger berichtet, dass der Hochschulchor mit seinen Proben begonnen hat.

Frau Räbiger informiert, dass für den Pflegestudiengang durch das Zentrum für Hochschulentwicklung eine Umfrage stattfindet, die mit einem Ranking abgeschlossen wird.

Frau Räbiger weist auf einige Tagungen hin. Informationen dazu sind in der Pressemappe zu finden.

Michael Kratz ist für Herrn Andreae, der aus persönlichen Gründen vom AS zurückgetreten ist, nachgerückt. Er stellt sich kurz vor.

Herr Goedel fragt nach der Begründung für die beschränkte Zusage der Senatsverwaltung für den Masterstudiengang ?Biografisches und Kreatives Schreiben?. Frau Geißler-Piltz gibt einige Erläuterungen und sagt zu, diese Frage zu klären.

Herr Kohlase berichtet, dass das Studierendencenter der ASFH eingerichtet wurde, das ist eines der Ergebnisse der Evaluation der Verwaltung. Dadurch ist ein besserer Service für die Studierenden möglich, da die betreffenden Bereiche in einer Struktur vereinigt sind. Für spezielle Fragen steht Frau Lang zur Verfügung.

TOP 4: Nachwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen (siehe Anlage)

Für die LSK werden für die Gruppe der Lehrbeauftragten als Hauptvertreterin Hermine Mihm und als Stellvertreter Michael Zöllner von ihrer Statusgruppe vorgeschlagen und gewählt. Herr Schneider bittet, Herrn Bahn für die EHK für dieses Semester zu streichen, da er zur Zeit keinen Lehrauftrag hat. Frau Budde bemängelt, dass sie vorzeitig als Mitglied der EHK gestrichen wurde, da sie ihre weitere Mitgliedschaft davon abhängig gemacht hätte, ob sie als Vorsitzende des Prüfungsausschusses gewählt wird.
Herr Kratz sagt zu, die Studierenden noch einmal anzusprechen, um sie für die Mitarbeit in Gremien und Kommissionen zu gewinnen.

TOP 5 009: Wahl Vorsitzende/r und stellvertretende/r Vorsitzende/r Prüfungsausschuss

Als Vorlage liegt eine Email von Herrn Brauns über eine Zusammenkunft der Hochschullehrer/innen des Prüfungsausschusses vor, in der er erklärt, dass über den Vorsitz keine Einigung erzielt werden konnte. Im Rahmen der Diskussion werden folgende Anträge gestellt:
Beendigung der Debatte wird mit 8:2:2 befürwortet.
Der Antrag, die Amtszeit nicht aufzuteilen, wird mit 10:1:1 befürwortet.
Kurze Vorstellung der Kandidaten, wird einstimmig angenommen.
Frau Budde und Herr Brauns stellen sich kurz vor und schildern in groben Zügen ihren Werdegang und wie sich ihre Aufgabe als Vorsitzende/r des Prüfungsausschusses vorstellen. Der Antrag, eine Aussprache über die beiden Kandidat/innen durchzuführen, wird mit 1:10:1 abgelehnt.
Auf Antrag wird geheime Wahl der/des Vorsitzenden durchgeführt mit folgendem Ergebnis:
8 Stimmen für Frau Budde und 3 Stimmen für Herrn Brauns, es gibt eine Stimmenthaltung. Damit ist Frau Budde als Vorsitzende des Prüfungsausschusses gewählt. Herr Brauns nimmt den stellvertretenden Vorsitz an. Des Weiteren sind 4 Stellvertreter/innen zu wählen. Frau Großmaß wird nominiert, Frau Borde zu vertreten. Zu klären ist weiterhin die Zusammensetzung des Prüfungsausschusses je nach Studiengang. Frau Geißler-Piltz schlägt vor, die Wahl der Stellvertreter/innen und die Frage der Zusammensetzung des Prüfungsausschusses auf den nächsten AS zu vertagen. Dazu gibt es Zustimmung seitens der AS-Mitglieder.

TOP 6: Ausschreibung der Hochschullehrerstelle 'Professur für Internationale und interkulturelle Arbeit' (Tischvorlage)

Durch Frau Borde wird eine Tischvorlage eingereicht, die sie kurz erläutert. Sie weist darauf hin, dass sie 2 Varianten entwickelt hat und bittet, dass die AS-Mitglieder darüber abstimmen. Nach einer kurzen Diskussion wird der Variante B mit 7:2:3 zugestimmt. Es wird vorgeschlagen, unter ?erwünscht wird? Interkulturelle Arbeit durch transkulturelle Arbeit zu ersetzen.

Professur für Familienrecht
Es wird erläutert, dass diese Stelle Bestandteil der Blockberufungen war. Da die Bewerberlage zahlenmäßig sehr dürftig ist, gab es Überlegungen, die Stelle noch einmal auszuschreiben. Frau Budde bittet darum, nicht noch einmal auszuschreiben, es sei dringend, die Stelle zu besetzen und das Berufungsverfahren fortzusetzen. Die externen Hochschullehrer sollten angeschrieben werden mit der Bitte, beim Berufungsverfahren weiterhin mitzuwirken. Der AS stimmt der Fortsetzung des Berufungsverfahrens zu.

TOP 7: Nachwahl von Mitgliedern für die Berufungskommission der Hochschullehrerstelle 'Management und Betriebswirtschaft in gesundheitlichen und sozialen Einrichtungen' sowie der Blockberufungskommissionen (Nachwahl für Frau Josties)

Frau Josties ist von der Blockberufungskommission zurückgetreten.
Es wird vorgeschlagen, ersatzweise Herrn Nowak zu bitten, wieder in der Blockberufungskommission mitzuarbeiten. Dies wird einstimmig befürwortet.

Für die Stelle Management und Betriebswirtschaft wird als externer Hochschullehrer Prof. Nägeler von der FHW vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Herr Brauns hat informiert, dass er aus zeitlichen Gründen nicht in der Berufungskommission mitarbeiten kann. Frau Räbiger und Herr Bamberg werden als Mitglieder vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

TOP 8 010: Wahl einer Vertreterin/eines Vertreters aus der Berufspraxis gem. § 6 (1) Satz 2 Nr. 3 der Vorläufigen Verfassung der ASFH sowie einer Stellvertreterin/eines Stellvertreters für das Kuratorium der ASFH

Es liegt eine Vorlage vor, in der Frau Hoppe und Herr Reinders von der Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege als Mitglieder für das kleine Kuratorium vorgeschlagen werden. In der Diskussion wird beantragt, die Wahl zu vertagen, da von beiden Kandidat/innen lediglich die Namen und keine weiteren Daten (Curricula vitae) bekannt sind. Aus diesem Grunde wird die Wahl vertagt. Es wird diskutiert, in Zukunft das Verfahren zu ändern und Kriterien für die Auswahl von Kuratoriumsmitgliedern zu entwickeln. Herr Goedel, Frau Geißler-Piltz und Frau Tegeler erklären sich bereit, einen Vorschlag zur Wahl von Kuratoriumsmitgliedern zu entwickeln und zur nächsten AS-Sitzung vorzulegen.

TOP 9 045: Satzung zur Vergabe von Leistungsbezügen bei W 2-Besoldung

Nach einer kurzen Erläuterung über die Verfahrensweise ergeht der Hinweis, dass die Hochschule schon mehrmals gemahnt wurde, diese Satzung bei der Senatsverwaltung einzureichen. Aufgrund der Ablehnung durch die Senatsverwaltung des vom AS beschlossenen Entwurfs der Satzung wurde ein Hochschulrechtler damit beauftragt, den Entwurf zu überarbeiten. Prof. Kolleck erklärt, dass sich die bisherige Kommission nicht an der weiteren Überarbeitung der Satzung beteiligen will. Frau Borde und Frau Budde erklären sich bereit, die bestehende Kommission, in der Frau Wolf-Ostermann weiterhin mitarbeitet, in ihrer Arbeit zu unterstützen. Die so verstärkte Kommission wird gebeten, zum nächsten AS einen überarbeiteten Entwurf vorzulegen.

TOP 10 011: Änderung der Prüfungsbedingungen für ausländische Studierende

Der vorliegende Antrag wird erläutert. Nach einer längeren Diskussion wird beschlossen, den vorliegenden Antrag an den neuen Prüfungsausschuss zu geben mit der Bitte um notwendige Überarbeitung und Vorlage zum nächsten AS. Dieser Beschluss wird einstimmig angenommen.

TOP 11 012: Änderung der Benutzungsordnung für die Hochschulbibliothek der ASFH und der Gebührenordnung

Frau Ermert erläutert die Vorlage. Es wird vorgeschlagen § 4 Ziffer 5 2. Satz folgendermaßen zu ändern:
Anfügen: Behinderte Angehörige der übrigen Statusgruppen der ASFH können unter Vorlage des Behindertenausweises eine Ausleihfrist von sechs Monaten beantragen. Mit dieser Änderung wird nach einer kurzen Diskussion dem Antrag einstimmig zugestimmt.

TOP 12 008: Antrag auf Änderung der Wahlordnung

Dieser Tagesordnungspunkt wird vertagt, da Frau Budde nicht mehr anwesend ist.

TOP 13: Wahl einer/eines Enthindertenbeauftragten (Rücktritt Frau Budde)

Herr Schneider erklärt sich bereit, diese Funktion zu übernehmen. Er wird mit 5:0:1 gewählt.

TOP 14: Verschiedenes

Es wird darauf hingewiesen, dass die Äquivalenzliste für den Diplomstudiengang Soziale Arbeit noch erstellt werden muss. Frau Räbiger gibt den Hinweis, dass die Liste als Anlage zur Prüfungsordnung gehört und bittet den Prüfungsausschuss die Vorlage zu erstellen.

Es wird informiert, dass lt. Bekanntgabe des Wahlvorstandes zum AS am 22.11.05 die Vorschläge zur Rektoratswahl vorgelegt werden, damit der AS darüber entscheiden kann und die Vorschläge an das Kuratorium zur Befürwortung weitergegeben werden können.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen