Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 08.05.2007, 10:00 - 12:15

Teilnehmer/innen

Theda Borde, Heinz Cornel, Hedwig Rosa Griesehop (Stellv.), Ruth Großmaß, David Kramer, Elke Kruse (Stellv.), Christine Labonté-Roset, Iris Nentwig-Gesemann, Regina Rätz-Heinisch, Karin Wolf-Ostermann, Marianne Fuchs-Lenk, Heike Meves, Matthias Avenarius (Stellv.), Julia Forgber, Stefan Reinhardt (Stellv.), Horst Goedel, Sieglinde Machocki, Dieter Kohlase (Kanzler), Lehrbetriebsamt, Evelyn Tegeler (FB), Berthe Khayat Elke Josties (zu TOP 15), Hilde von Balluseck (zu TOP 17), Pia Schnadt (zu TOP 15)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2:Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 17.4.07
3:Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht
4 014:Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen
5 015:Besetzung von Berufungskommissionen, Kennziffer 04/07, 05/07, 06/07
6 016:Synopse zur Fassung der Grundordnung vom Januar 2007
7 009:Veranstaltung ´ Die Vertreibung des Sozialen´ von der Arbeitsgemeinschaft ´Frauen im Exil´
8 010:Einsetzung einer Steuerungsgruppe für die Vorbereitungsarbeiten zum Jubiläum im Oktober 2008
9 011:Rauchfreie ASFH
10 012:Einrichtung einer Antidiskriminierungskommission
11 013:Gedrucktes Vorlesungsverzeichnis
12 017:Berichte der Tutorenbeauftragten des AS
13 018:Antrag auf Aufstockung der Tutorenstellen zum Einsatz in Lehre und Forschung
14 019:Antrag auf Aufhebung mit anschließender Neuregelung der Dozentenwahl bezüglich der Projektseminare
15 020:Durchführung einer Fachtagung zum Thema: Jugend, Musik und Soziale Arbeit
16 021:Jahresbericht Supervision
17 022:Individuelle Anrechnungsverfahren für Erzieher/innen
18:Ausschreibung der Professur Ästhetische Bildung
19:Verschiedenes
Nicht öffentlich:

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Zunächst wird das Protokoll der nicht öffentlichen Sitzung vom 17.04.07 zustimmend zur Kenntnis genommen.
Auf Antrag werden TOP 17 und TOP 14 auf TOP 10 und TOP 11 vorgezogen.

TOP 2: Genehmigung des öffentlichen Protokolls vom 17.4.07

Das Protokoll wird bis auf eine Änderung zustimmend zur Kenntnis genommen. Unter TOP 4 muss es heißen, dass die Fachhochschulen im Rahmen des Hochschulpaktes 3600? pro Jahr erhalten (und nicht pro Semester).


TOP 3: Bericht des Rektorats/Kanzlers und Aussprache zum Bericht

Frau Labonté-Roset berichtet, dass es einen vom DAAD finanzierten, deutsch-russischen Doppelmaster in Interkultureller Sozialarbeit an der ASFH geben wird.

Ab 2008 wird ein erstes chinesisches Sozialarbeitsjournal, "China Journal of Social Work" herausgegeben. Es ist möglich, englischsprachige Beiträge einzureichen.

Es wird offiziell zur Kenntnis gegeben, dass Sieglinde Machocki nach dem Ausscheiden von Rolf Landwehr dessen Stelle übernommen hat.
Frau Machocki hat den Leistungsbericht 2006 erstellt und gibt ihn den Mitgliedern des AS zur Kenntnis. Er gilt als Rechenschaftsbericht für dieses Jahr.

Die Studienstiftung des Deutschen Volkes fordert nochmals dazu auf, dass sich Fachhochschulstudierende für die Stipendien bewerben bzw. für diese vorgeschlagen werden. Unterlagen dazu sind bei Frau Wind erhältlich.

Herr Cornel informiert, dass die Semesterzeiten von der Senatsverwaltung bestätigt wurden.
Die neuen Semesterzeiten, mit Semesterbeginn jeweils am 1. September und 1.März wurden inzwischen von der HRK bestätigt. Die Umstellung auf die neuen Semesterzeiten soll bis 2010 konkretisiert und vorbereitet werden.
Bis dahin soll mit den Schulverwaltungen und Ministerien der Länder geklärt und in die Wege geleitet sein, dass sämtliche Abiturnoten den Hochschulen elektronisch übermittelt werden, was eine Zeitersparnis von 4-6 Wochen mit sich bringen würde.
Da die Einführung der neuen Semesterzeiten in den kommenden Jahren ohnehin erfolgen wird, wird eine Ausnahmeregelung für eine vorzeitige Einführung an der ASFH nicht mehr angestrebt.
Bisher offen, bleibt die Frage, wie das erforderliche Vor-Praktikum vor dem 1. September, absolviert werden könnte.
Herr Kohlase berichtet, dass der Haushalt 2008 in Arbeit ist und ab Juni im AS zur Diskussion gestellt werden kann.

TOP 4 014: Wahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen

Es wurden neben den bereits gewählten VertreterInnen folgende Kandidaten für die Gremien benannt:

EPK
Für die Hochschullehrenden wurden Frau Urban und als Vertreterin Frau Großmaß benannt. Die Lehrbeauftragten nennen neben Frau Meves, Frau Mihm als Hauptvertreterin, als Stellvertreterinnen Gloria Possart und Sonja Brunsendorf. Von den Studierenden erfolgt noch keine Meldung.

FNK
Die Lehrbeauftragten benennen als HauptvertreterInnen Romi Domkowsky und Herwig Grote, als StellvertreterInnen Bettina Völter und Michael Wich. Die Studierenden benennen Marco Frank und Ramona Fest.
Als Stellvertreterin für die sonstigen Mitarbeitenden wird Kathrin Reichel genannt.

LSK
Für die Gruppe der Studierenden geht Jenifer Häusler in diese Kommission. Die Lehrbeauftragen benennen Hermine Mihm als Hauptvertreterin und Michael Moreitz als Stellvertreter.


LBK
Die Lehrbeauftragten benennen Michael Moreitz und Angelika Peschke als HauptvertreterInnen und Christiane Buhmann als Stellvertreterin. Für die Gruppe der Studierenden gehen Frances Thiessen, Martin Kratz und Kati Lippold in die LBK. Stellvertreterin für die sonstigen Mitarbeitenden ist Frau Wind.

EHK
Herwig Grote geht für die Lehrbeauftragten und Josephine Koller für die Studierenden in die EHK.


BIK
Für die Lehrbeauftragten wurden als HauptvertreterInnen Claus Mischon und Margrit Voelz, als StellvertreterInnen Beate Möller und Barbara Hubig benannt. Die Gruppe der Studierenden konnte noch keine Vertretung benennen.

AK
Susanne Gerull und Birger Schmidt gehen als Hauptvertreterinnen und Johannes Kniffki und Felicitas Macgilchrist als StellvertreterInnen für die Gruppe der Lehrbeauftragten in die AK. Von den Studierenden gehen Elina Nurmela, Alice Tschechlov und als Vertreterin Kati Lippold in die Auslandskommission.

Tutorenkommission
HauptvertreterInnen der sonstigen Mitarbeitenden sind Horst Goedel und Elke Weisgerber, StellvertreterInnen Marc Butzbach und Edith Treder.

Weiterbildungskommission
Für die Gruppe der Lehrbeauftragten werden Barbara Hubig und Birgitta Hentschel und als Stellvertreter Olaf Kaden benannt.

Entfristungskommission
Wiebke Willms ist hier Hauptvertreterin der Gruppe der Lehrbeauftragen.

Wahlvorstand
Herr Lehmann-Franßen hat die Übernahme des Wahlvorstandes abgelehnt, so dass für die Gruppe der Hochschullehrenden noch eine Vertreterin/ ein Vertreter gesucht werden muss. Claus Mischon und Herwig Grote gehen als Hauptvertreter der Lehrbeauftragten in den Wahlvorstand.

Prüfungsausschuss
Nöck Gail ist Hauptvertreter für die Lehrbeauftragten, Ralf Heiden und Robert Gallitschke werden von den Studierenden benannt.

Gendermainstreaming-Kommission
Für die Lehrbeauftragten sind Rebekka Streck und Heike Meves die Vertreterinnen.

TOP 5 015: Besetzung von Berufungskommissionen, Kennziffer 04/07, 05/07, 06/07

Für die Berufungskommission der Professur "Recht der Sozialen Arbeit mit dem besonderem Schwerpunkt auf Familienrecht" meldet sich Regina Rätz-Heinisch als Hauptvertreterin.

Als Hauptvertreterin für die Lehrbeauftragten wird Frau Peschke benannt und als Stellvertreterin für die anderen Mitarbeitenden Antje Kirschning.
Als externer Gutachter wird Herr Madsen, Aarhus vorgeschlagen und gewählt. Er hat die Wahl inzwischen angenommen.

In der Berufungskommission für die Professur "Theorie und Methoden der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt Handlungsmethoden" ist Frau Fuchs-Lenk Stellvertreterin für die Gruppe der Lehrbeauftragten.
Als Hauptvertreter für die Studierenden wird Sebastian Berghold und als Stellvertreterin Josephine Koller benannt.
Externer Gutachter soll Herr Timm Kunstreich sein.

In der Berufungskommission für die Professur "Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit mit den Schwerpunkten Armut/Arbeitslosigkeit/ Wohnungslosigkeit und niederschwellige Sozialarbeit" ist Frau Fuchs-Lenk Hauptvertreterin der Lehrbeauftragten.
Als externer Gutachter wird Titus Simon vorgeschlagen.

TOP 6 016: Synopse zur Fassung der Grundordnung vom Januar 2007

Die Synopse wird dem AS zur Kenntnis gegeben. Frau Borde spricht Frau Lang und Frau Tepper, die die Synopse erstellt haben, ihren Dank aus.

TOP 7 009: Veranstaltung ´ Die Vertreibung des Sozialen´ von der Arbeitsgemeinschaft ´Frauen im Exil´

Der Antrag zur Durchführung der Tagung wird mit dem Kostenplan einstimmig angenommen.

TOP 8 010: Einsetzung einer Steuerungsgruppe für die Vorbereitungsarbeiten zum Jubiläum im Oktober 2008

Für die Gruppe der Lehrbeauftragten ist Frau Meves die Hauptvertreterin und Frau Völter die Stellvertreterin. Frau Treder ist die Vertreterin der sonstigen Mitarbeitenden.

TOP 9 011: Rauchfreie ASFH

Es wird darauf hingewiesen, dass der Fragebogen nicht wertfrei ist. Herr Goedel stellt den Antrag, die gesetzlichen Regelungen des Landes Berlin in 2008 abzuwarten und in der Zwischenzeit die Anzahl der Treppenhäuser in denen geraucht werden darf, von jetzt drei auf ein Treppenhaus zu reduzieren. Dieser Antrag wird mit 7:1:5 Stimmen angenommen.

TOP 10 012: Einrichtung einer Antidiskriminierungskommission

Frau Großmaß und Frau Meves erklären sich für den Fall, dass auch Studierende mitmachen, bereit, die Anlaufstelle für Fragen/ Vorfälle der Diskriminierung zu sein. Von den sonstigen Angestellten wird Frau Morgenstern Ansprechpartnerin sein.

TOP 11 013: Gedrucktes Vorlesungsverzeichnis

Der Antrag das Vorlesungsverzeichnis nicht mehr zu drucken wird mit 10:0:3 Stimmen angenommen. Der Antrag, zukünftig aber noch einen Serviceteil zu drucken, wird einstimmig angenommen.

TOP 12 017: Berichte der Tutorenbeauftragten des AS

Die Tutorenkommission hat zwei Sitzungen pro Semester, bei Bedarf auch mehr. Die hohe Anzahl von Tutorenstellen im Computerzentrum und in der Bibliothek wird angesprochen und von Herrn Kohlase dadurch erklärt, dass der Personalhaushalt erschöpft ist und deshalb hier Tutorenstellen für einen Ausgleich sorgen müssen. Es wird eventuell eine Kürzung der Tutorenstellen in der Bibliothek für möglich gehalten, wenn hier zusätzliche Personalkapazitäten z.B. aus dem Überhang geschaffen werden könnten.










TOP 13 018: Antrag auf Aufstockung der Tutorenstellen zum Einsatz in Lehre und Forschung

Die beantragten zusätzlichen Tutorenstellen zum Einsatz in Lehre und Forschung werden allgemein für notwendig gehalten und es wird beschlossen, nach Möglichkeiten der Finanzierung zu suchen. Der Antrag zur Aufstockung der Tutorenstellen wird mit 11:0:1 Stimmen angenommen.

TOP 14 019: Antrag auf Aufhebung mit anschließender Neuregelung der Dozentenwahl bezüglich der Projektseminare

Es wird darauf hingewiesen, dass es zu dieser Thematik bereits einen Beschluss in der Sitzung des AS am 21.11.06 gab. Hier wurde mit 5:4: 0 Stimmen beschlossen, dass ein drittes Projekt begonnen werden kann, wenn ein Projekt nur noch ein Semester geht. Es wird noch einmal betont, dass die Beschränkung auf in der Regel zwei Projekte pro Hochschullehrenden auch der Sicherung der grundständigen Lehre gilt. Hauptargumente der Studierenden sind hingegen eine Einschränkung der Wahlfreiheit sowie Befürchtungen hinsichtlich der Qualität und Berufsrelevanz der angebotenen Projekte.
Der Antrag der Studierenden wird mit 3:4:6 Stimmen abgelehnt. Gegen diesen Beschluss legen Frau Forgber und Herr Reinhard ein Gruppen-Veto nach § 46(3) BerlHG ein. Das Thema wird daher auch im nächsten AS ein Tagesordnungspunkt sein. Abschließend werden noch zwei Vorschläge gemacht. Frau Rätz-Heinisch macht den Vorschlag, das Thema umfassender, ggf. in den Fachkonferenzen, inhaltlich zu diskutieren. Frau Griesehop schlägt vor, ggf. nur einmal im Jahr Projekte anzubieten, damit die Wahlfreiheit der Studierenden größer ist, was aber auch heißen würde, dass sie sich frühzeitiger entscheiden müssten.

TOP 15 020: Durchführung einer Fachtagung zum Thema: Jugend, Musik und Soziale Arbeit

Der Antrag zur Durchführung der Fachtagung und der Kostenplan werden bei zwei Enthaltungen angenommen.

TOP 16 021: Jahresbericht Supervision

Der Jahresbericht über die Tätigkeit als Supervisionsbeauftragte wird zustimmend zur Kenntnis genommen.

TOP 17 022: Individuelle Anrechnungsverfahren für Erzieher/innen

Frau Nentwig-Gesemann und Frau von Balluseck erläutern ihren Antrag und dessen Eilbedürftigkeit, weil Ende Mai die ersten Anerkennungen von Modulen erfolgen müssen. Die Frage, wer den Fragebogen zur Anrechnung ausfüllt, wird dahingehend beantwortet, dass dies Frau von Balluseck und Frau Nentwig-Gesemann übernehmen.
Der Antrag wird bei einer Enthaltung angenommen. Inwieweit dieses Anrechnungsverfahren übertragen werden könnte, soll in einer offiziell vom AS eingesetzten Arbeitsgruppe ?Anrechnung? diskutiert werden. Im nächsten AS werden Frau Machocki und Frau Räbiger einen entsprechenden Antrag dazu stellen.

TOP 18: Ausschreibung der Professur Ästhetische Bildung

Der Antrag wird zurückgezogen.

TOP 19: Verschiedenes

Es erfolgen keine weiteren Beiträge.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen