Akademischer Senat

Der akademische Senat der ASH Berlin ist zuständig für

  • die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  • den Erlass von Satzungen
  • die Aufstellung von Grundsätzen für Lehre,Studium und Prüfungen
  • die Beschlussfassung über Hochschulentwicklungspläne
  • die Beschlussfassung über die Frauenförderrichtlinien
  • die Stellungnahmen zu den Berufungsvorschlägen
  • Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung
  • Beschlussfassung über den Vorschlag zu Wahl des Rektorats
  • die Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplans

Der Akademische Senat kann zu seiner Unterstützung und Beratung Kommissionen einsetzen. Die Mitglieder von Kommissionen werden jeweils von den Vertretern/Vertreterinnen ihrer Mitgliedsgruppen im Akademischen Senat benannt.

Aktuelle Zusammensetzung

Hochschullehrer_innen: Marion Mayer (HV), Regina Rätz (HV), Barbara Schäuble (HV), Utan Schirmer (HV), Anja Voss (HV), Christian Widdascheck (HV), Elke Kraus (HV), Lutz Schumacher (HV), Sabine Toppe (SV), Susanne Gerull (SV), Rainer Fretschner (SV), Johannes Verch (SV), Corinna Schmude (SV), Rahel Dreyer (SV), Uwe Bettig (SV), Katja Boguth (SV)

akademische Mitarbeiter_innen: Elène Misbach (HV),  Purnima Vater (HV), Conny Bredereck (SV), Peps Gutsche (SV)

Mitarbeiter_innen aus Technik, Service und Verwaltung: Jana Ennullat (HV), Stefanie Lothert (HV),  Michael Bouzigues (SV), Christina Drachholtz (SV)

Studierende:  Ali Kalanaki (HV), Leon Barth (HV), Laura Pieperjohanns (HV), N.N. (SV), N.N. (SV), N.N. (SV)

Sonstige: Bettina Völter (Rektorin), Olaf Neumann (Prorektor/ständige Vertretung Rektorin), Dagmar Bergs-Winkels (Prorektorin) , Jana Einsporn (Kanzlerin), Hedwig Griesehop (Dekanin FB I), Uwe Bettig (Dekan FB II), Frauen*- und Gleichstellungsbeauftragte, Vertreter_innen Personalrat, Rechtsreferent_in, Beauftragte_r für Studierende mit Behinderung, chronischen Krankheiten und psychischen Beeinträchtigungen, AStA, StuPA

Thomas Viebranz (Protokoll)

Zum Seitenanfang

Termine

Die Sitzungen finden jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Sitzungstermine Wintersemester 2022/2023

5. Sitzung: Di, 11.10.2022
6. Sitzung: Di, 08.11.2022
7. Sitzung: Di, 13.12.2022
8. Sitzung: Di, 10.01.2023
9. Sitzung: Di, 14.02.2023

Überblick Semester- und Vorlesungszeiten

Zum Seitenanfang

Protokolle

Akademischer Senat Beschlussprotokoll

vom 05.02.2002, 10:00 - 14.00

Teilnehmer/innen

Hans-Dieter Bamberg (ab 10.15 Uhr), Prof. Dr. Brigitte Geißler-Piltz (ab 12.05 Uhr), Britta Haye, Prof. Dr. Christine Labonté-Roset, Jürgen Nowak (ab 10.15 Uhr), Prof. Dr. Birgit Rommelspacher, Jutta Räbiger, (Dagmar Schultz), Lutz von Werder (ab 10.25 Uhr), Marianne Fuchs-Lenk (bis 12.30 Uhr), Heike Kamel, Anne-Dore Merkel, Jana Uhlemann, Horst Goedel, Heike Weinbach (FB), Uwe Flick (ab 11.30 Uhr), Wolfgang Wendlandt (ab 11.30 Uhr)

Tagesordnung

1:Genehmigung der Tagesordnung
2:Genehmigung der Protokolle vom 18.12.2001 und 22.01.2002
3:Bericht der Rektorin/der Prorektorinnen
4:Neuwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen: BIK (2 HSL), EHK (2 and. Mitarb.), Prüfungsausschüsse (je 1 Stud. gem. PrüfO 1994 und 1998 und Stellv.), Berufungskommission (1 Stellv. andere Mitarbeiter), Berufungskommission III (1 Stellv. and. Mitarb.)
5 036:Studienbereichskonferenzen - Antrag Prof. Dr. Rommelspacher - Antrag Prof. Dr. Lohmann
6 037:Nachträge zum Lehrplan Sozialarbeit/Sozialpädagogik für das SoSe 2002
10 039:Projektseminar 'Sprache und Pflege'
7 038:Lehrplan Pflege/Pflegemanagement für das SoSe 2002
8:Neuausschreibung 3. Stelle HSL - Sozialarbeit
9:Bericht zur LSK-Sitzung am 29. Januar 2002 - zur Kenntnis
11 040:GastprofessorInnen als Projektseminarleitung
12 041:Beschlußfassung über eine neue Wahlordnung
13 042:AS-Termine SoSe 2002 und Benennung von Mitgliedern für einen Ferien-AS
Nicht öffentlich:
14 043:Berufungsliste für die HSL-Stelle 'Theorie und Geschichte der Sozialarbeit'

TOP 1: Genehmigung der Tagesordnung

Frau Labonté entschuldigt Herrn Kohlase, der aus Krankheitsgründen nicht am AS teilnehmen kann.
Frau Labonté schlägt vor, TOP 10 gemeinsam mit TOP 7 zu behandeln. Zu TOP 8 liegt eine Tischvorlage von Herrn Nowak vor. Frau Haye beantragt, den TOP 14 spätestens ab 11.30 Uhr zu behandeln, weil einige der Stimmberechtigten spätestens um 13.00 Uhr gehen müssen. Dies wird mit 9:0:0 befürwortet.
Frau Labonté informiert, daß aufgrund eines Angriffes auf 3 libanesische Frauen in Hellersdorf heute von 12.00 - 13.00 Uhr eine Veranstaltung unter Leitung der Ausländerbeauftragten durchgeführt wird. Diese Information wurde an alle Hochschulangehörigen verteilt. Leider besteht aus Zeitgründen keine Möglichkeit, daß die AS-Mitglieder an dieser Veranstaltung teilnehmen. Es wird bedauert, daß unsere Hochschule keine offizielle Einladung erhalten hat, so daß zeitlich umorganisiert werden konnte.
Mit diesen Ergänzungen wird die Tagesordnung genehmigt.

TOP 2: Genehmigung der Protokolle vom 18.12.2001 und 22.01.2002

Das Protokoll vom 18.12.01 wird in der fertiggestellten Form genehmigt.
Protokoll vom 22.01.02:
Frau Räbiger berichtigt zu TOP 5 folgenden Satz:
Statt "Es wird zudem ein ausbildungs- und berufsbegleitender Bachelor-Studiengang für Gesundheitsberufe geöffnet, z. B. für Ergo- und Physiotherapeuten.", sollte es heißen: "Es wird zudem ein ausbildungs- und berufsbegleitender Bachelor-Studiengang für Gesundheitsberufe geplant, insbesondere für Ergo- und Physiotherapeuten und für Pflegeberufe." Der Satz: "Bei Einführung eines neuen Studienganges wird der Pflegestudiengang nur noch einmal jährlich angeboten, so daß diese Studiengänge im Wechsel angeboten werden.", ist folgendermaßen zu verändern: "Bei Einführung eines neuen Studienganges wird der Pflegestudiengang in dieser Form nur noch einmal jährlich angeboten."
Mit dieser Berichtigung wird das Protokoll vom 22.01.02 genehmigt.

TOP 3: Bericht der Rektorin/der Prorektorinnen

Frau Labonté informiert, daß das Rektorat in seiner bestehenden Form wiedergewählt wurde.

Frau Labonté gibt eine Unterschriftenliste zum Erhalt des Benjamin-Franklin-Krankenhauses herum und bittet die AS-Mitglieder mit ihrer Unterschrift die Aktion zu unterstützen.

Zum Numerus Clausus informiert Frau Labonté, daß sie gemeinsam mit Herrn Ackermann ein Schreiben an den Senator richten wird mit der Bitte um ein Gespräch zu dieser Problematik mit den Fachhochschulrektoren.

Am 12. Juni 2002 findet im Ludwig Erhard Haus eine Präsentation aller Fachhochschulen von Berlin über den Stand der Forschung und Entwicklung statt. Es ist geplant, dies alle 2 Jahre zu wiederholen. (Anmerkung: Inzwischen wurde dieser Termin auf das WS verschoben.)

Zur Situation der Lehrbeauftragten an den Berliner Fachhochschulen wird nochmals informiert, daß nach Aussage von Frau Goehler eine Erhöhung von Lehrbeauftragtenentgelten nicht zur Erhöhung des Hochschulbudgets führt. Eine Erhöhung kann nur nach Maßgabe der verfügbaren Mittel erfolgen. Die ASFH verfügt leider über keine hierfür einsetzbaren Mittel.

TOP 4: Neuwahl von Mitgliedern in Kommissionen und Ausschüssen: BIK (2 HSL), EHK (2 and. Mitarb.), Prüfungsausschüsse (je 1 Stud. gem. PrüfO 1994 und 1998 und Stellv.), Berufungskommission (1 Stellv. andere Mitarbeiter), Berufungskommission III (1 Stellv. and. Mitarb.)

Dieser Punkt wird weiterhin vertagt, da keine Meldungen vorliegen.

TOP 5 036: Studienbereichskonferenzen - Antrag Prof. Dr. Rommelspacher - Antrag Prof. Dr. Lohmann

Frau Rommelspacher erläutert den Antrag der AG Studienbereichskonferenz, wozu der Anstoß von der 'Hochschule im Dialog' kam. Dabei wird auf eine Verbesserung der Lehre besonderes Augenmerk gerichtet, um das Grundproblem der mangelnden Kommunikation und Abstimmung anzugehen. Von den zur Zeit vorhandenen Studienzentren funktionieren nur noch eins oder zwei, deshalb sollen die Studienbereichskonferenzen gebildet werden. Diese werden sich vor allem an den in der Studienordnung vorhandenen Einteilungen orientieren. Die Studienbereiche sollen ein Vorschlagsrecht gegenüber der LBK haben. Herr Lohmann hat im Namen der LBK ein Schreiben zur Bildung von Studienbereichskonferenzen an den AS gerichtet, in dem er bei der Bildung von Studienbereichskonferenzen um Berücksichtigung einiger Punkte bittet, die er im einzelnen erläutert. Er stellt im Anschluß den Antrag, das Wort "Projekte" im Antrag der AG Studienbereichskonferenzen durch "Fachlehrveranstaltungen" zu ersetzen, was mit 0:3:7 abgelehnt wird.
Es kommt der Antrag der AG Studienbereichskonferenz mit folgender Protokollnotiz zur Abstimmung:
"Einstellung von Lehrbeauftragten" wird ersetzt durch "Beauftragungen von Lehrbeauftragten". Die Anhörungen zur Einstellung von Lehrbeauftragten werden weiterhin durch die LBK durchgeführt und die LBK organisiert weiterhin einen Projekttag und erstellt die Liste der Projekte. Der Antrag mit der ergänzenden Protokollnotiz wird mit 7:2:3 angenommen.

TOP 6 037: Nachträge zum Lehrplan Sozialarbeit/Sozialpädagogik für das SoSe 2002

Herr Rosenberg erläutert den Nachtrag zum Lehrplan und führt aus, daß bei der Besetzung der Lehrveranstaltung mit Dozenten einerseits Doppel- und Dreifachbesetzungen vermieden werden sollen, andererseits aber für einige Lehrveranstaltungen noch Dozenten fehlen.
Folgende Lehrveranstaltungen sind ungeklärt:
2081 - Sozialmedizin
5036 - Psychosoziale Beratung
2041 wird durch Matthias Müller übernommen, 1012 durch Herrn Kleve. Die LBK wird sich noch einmal mit den ungeklärten Lehrveranstaltungen auseinandersetzen. Für Sozialisation liegen sehr wenig Meldungen vor. In Zukunft werden die Studienbereichskonferenzen bei der Besetzung der Lehrveranstaltungen mit Dozenten uns Unterstützung geben, besonders dann, wenn Dozenten absagen.
Die Nachträge zum Lehrplan Sozialarbeit/Sozialpädagogik werden mit 9:0:3 befürwortet.

TOP 10 039: Projektseminar 'Sprache und Pflege'

Herr von Werder begründet den Antrag auf Einrichtung eines Projektseminars "Sprache und Pflege", für das sich 10 Studierende eingetragen haben. Des weiteren besteht auch Zuspruch von der Praxis, da dafür Projektplätze zur Verfügung gestellt werden. Es wird der Antrag gestellt, das Projekt von Herrn Flick durch das Projekt Sprache und Pflege zu ersetzen. Dies wird mit 9:2:1 angenommen.

TOP 7 038: Lehrplan Pflege/Pflegemanagement für das SoSe 2002

Herr Rosenberg gibt eine kurze Erläuterung und informiert, daß für die Lehrveranstaltung 9208 Herr Groß abgesagt hat, statt dessen wird vorgeschlagen, daß Frau Henke dieses Seminar übernimmt.
Mit dieser Ergänzung wird der Lehrplan mit 12:0:0 angenommen.


Die folgende Tagesordnungspunkte werden auf den nächsten AS verschoben:



TOP 8: Neuausschreibung 3. Stelle HSL - Sozialarbeit

TOP 9: Bericht zur LSK-Sitzung am 29. Januar 2002 - zur Kenntnis

TOP 11 040: GastprofessorInnen als Projektseminarleitung

TOP 12 041: Beschlußfassung über eine neue Wahlordnung

TOP 13 042: AS-Termine SoSe 2002 und Benennung von Mitgliedern für einen Ferien-AS



Da bei der AS-Sitzung nicht alle Punkte der Tagesordnung abgearbeitet werden konnten, wird beschlossen, einen außerordentlichen AS durchzuführen, bei dem die restlichen TOP behandelt werden. Dieser findet am 12.02.02, um 15.00 Uhr statt.
2021-07-20 2021-07-06 2021-06-22 2021-06-08 2021-05-25 2021-05-11 alle anzeigen